Start Reading

Die Psychologie der Süchte…: Ein Urphänomen…

Ratings:
84 pages24 minutes

Summary

„Die Psychologie der Süchte“… ist das 35. literarische Werk Jolan Riegers.
Eine Abhandlung, in der die seelischen Gestalten der Drogensucht aufgezeigt werden.
Es ist ein Auszug aus der Diplomarbeit der Autorin, die sie an der Universität zu Köln,
an der sie von 1968-1975 studierte, als Thema mit dem Titel „Binnenstrukturierungen des Rauschgift-Nehmens“
bekam, und nach bestimmten Theorien und Methoden abgeleitet hat.
Dieses Thema ist ein Bleibendes, denn an den Gründen, warum Menschen zu Drogen greifen,
hat sich seit den Urzeiten bis heute nichts geändert.
Der britische Buchautor Huxley, der mit seinem Roman: „Schöne neue Welt…“ weltweit bekannt wurde, schrieb:
„Der Mensch ist gut gekleidet, er ist satt, er ist sexuell befriedigt, - aber an den
tiefen Gefühlen fehlt es, dadurch an der Bindungsfähigkeit der Menschheit an einander,
in einer hohlen, leeren, entseelten Welt….“
Huxley war drogenabhängig, und er bestimmte auch seinen eigenen Tod unter Einfluss von Drogen.
Und, der Mensch sucht weiter nach seinen „verlorenen Paradiesen“ - die es eigentlich nie gab,
und er stolpert dabei nicht selten in seine eigene Todesfalle.
Jolan Rieger ist Diplom-Psychologin, Buchautorin und expressive Malerin mit internationaler Anerkennung.
Ihre Internetseite: http://www.jolanrieger.de

Read on the Scribd mobile app

Download the free Scribd mobile app to read anytime, anywhere.