Start Reading

Denkzeit: Nachdenkliches

Ratings:
128 pages55 minutes

Summary

Seit Jahrtausenden von Jahren fasziniert uns Menschen unser denkendes Bewusstsein. Denn Denken ist Leben und Leben ist Denken. Erst durch das Aussprechen unserer Gedanken hören wir unser Denken. Und erst durch das Aufschreiben unserer Gedanken sehen wir unser Denken.

Was ist eigentlich Zeit? Sie ist uns das Vertrauteste und zugleich das Fremdeste. "Wenn jemand mich danach fragt, weiß ich`s, will ich`s aber einem Fremden erklären, weiß ich`s nicht," sagte schon Augustinus. Worin besteht nun die Wirklichkeit der Zeit? Wie gehen wir eigentlich mit dem Kostbarsten, was wir haben, um?

Seit über 3.500 Jahren versuchen Menschen mit einfachen Regeln den Umgang mit einander erträglich zu gestalten. Seit Jahren sprechen wir vom Verlust der Werte. Reicht es, wenn wir uns auf die klassischen Kardinaltugenden von Aristoteles, Gerechtigkeit, Weisheit, Besonnenheit und Tapferkeit besinnen?

Read on the Scribd mobile app

Download the free Scribd mobile app to read anytime, anywhere.