Start Reading

Forschung fördern: Am Beispiel von Lebensqualität im Kulturkontext

Ratings:
248 pages4 hours

Summary

Durch Kulturbegegnung, internationalen Wissenschaftsaustausch und interkulturelle Vergleiche sind Grenzen nationaler und westlicher Forschungsansätze deutlich geworden. In diesem Buch werden Beispiele für nachhaltige Wirkungen einer unkonventionellen Wissenschaftsförderung durch weitsichtiges Unternehmer- und Mäzenatentum vorgestellt.

Deutsche und japanische Wissenschaftler behandeln in rechtswissenschaftlichen, soziologischen, historischen und psychologischen Beiträgen die kulturellen Bedingungen und Besonderheiten von Lebensqualität, Zufriedenheit und Glück. Es wird so gezeigt, wie wirtschaftliches Handeln über ökonomische Interessen hinaus mit zivilgesellschaftlichem Engagement verbunden wird, oder aber Wissenschaft wiederum auch durch ökonomische Interessen beeinträchtigt werden kann.

Read on the Scribd mobile app

Download the free Scribd mobile app to read anytime, anywhere.