Start Reading

Bittersüße Freiheit: Das Tagebuch einer Herbstfrau

Ratings:
332 pages4 hours

Summary

"Liebe Anabella, zweifle nicht mehr an dir, denn es ist dir erlaubt, ja, es ist sogar deine Pflicht, so gut wie irgend möglich mit dir selbst umzugeben."

Es mussten allerdings viele Jahre vergehen, bis Anabella von dieser ihrer "Pflicht" überzeugt war. Aber dann wagte sie es.

Spät, doch nicht zu spät fand Anabella nach vielen, zum Teil nicht ungefährlichen Irrwegen den Mut, sich von ihrer bisherigen Heimat zu trennen und sich in Berlin eine winzige Wohnung und einen Job zu suchen. In freundschaftlichen Einvernehmen mit Christian, ihrem Mann, zog sie ganz allein auf Zeit in die große Stadt, um ihr Junggesellinnenleben nachzuholen. Ob sie wohl zurückkehrt?

Begleiten Sie Anabella doch einfach auf ihrer Reise. Durchstreifen Sie mit ihr Berlin und nehmen Sie Anteil an ihrem bewegten Leben, das viel Trauriges, aber auch viele lustige und erotische Momente enthält.

Read on the Scribd mobile app

Download the free Scribd mobile app to read anytime, anywhere.