Start Reading

Seewölfe - Piraten der Weltmeere 128: Das Sklavenschiff

Ratings:
119 pages1 hour

Summary

Die "Isabella", die Dreimast-Galeone der Seewölfe, segelte südwärts. Irgendwo im Westen lag Afrika, jener geheimnisvolle Kontinent, über den die Seekarten so wenig aussagten. Nach der Navigation Philip Hasard Killigrews mußte die afrikanische Küste eigentlich sichtbar sein, aber sie war es nicht, weil sich die "Isabella" durch pottdicken Nebel schob. Und so passierte es. Sie liefen nicht auf eine Sandbank oder ein Riff, sondern vierkant in einen anderen Segler, und das war ein Spanier, ein viermastiger Kriegssegler. Leider verwechselte der spanische Kommandant die "Isabella" mit einem Sklavenschiff, das er jagte, und als er die "Isabella" entern wollte, bemerkte er zu spät seinen Irrtum. Denn die Seewölfe kämpften, daß die Fetzen flogen...

Read on the Scribd mobile app

Download the free Scribd mobile app to read anytime, anywhere.