Start Reading

Ein Bayerischer Hallodri und seine Affären

Ratings:
Length: 28 pages36 minutes

Summary

Die Verständnis-Unterschiede, wenn es um Moral geht sind - insbesondere unter dem erotischen Aspekt enorm. In wahrheitsgemäßen Erlebnissen schildere ich haarsträubende Beispiele im Alltag der Bürger.
Der Papst mag ein sehr gescheiter Mann sein – ich bin nur ein kleiner Hallodri, aber im Vatikan da wird ja nicht gesündigt – das wäre ja noch schöner, dort verdunsten doch die Spermien? Wir aber, die in Freiheit leben, um uns lauert überall die gottgegebene Lust die Sünde. Und wie sagte der deutsche Theologe und Reformator Martin Luther (1483 - 1546), „Strafe hasst man, aber die Sünde liebt man“. Deshalb bin ich evangelisch – ich liebe das Leben.
Für mich, den Toni gilt: die Moral meiner Väter ist nicht die meinige – für mich ist alles erlaubt, was einem Dritten nicht schadet.“

Read on the Scribd mobile app

Download the free Scribd mobile app to read anytime, anywhere.