Start Reading

Das Buch der Skriptoren: Askese zwischen Lesen und Schreiben

Ratings:
108 pages41 minutes

Summary

Regeln der spirituellen Auseinandersetzung mit dem Schreiben, in der Tat und Praxis; und die Auseinandersetzung im Lesen der Dinge und der Auffassung, durch den menschlichen Verstand. Doch ein gesunder Menschenverstand muss erst ausgebildet werden, und da ist eine meditative, ja sogar gnostische Beschäftigung nötig mit dem was gelesen wird und geschrieben steht.
Scriptorius Stefanos Sidiropoulos, der sich einer Dekade lang in Meditation und seelischer Askese übte, um den Sinn der Schriften begreifen zu können, hält in dieser außergewöhnlichen Arbeit seine Aufschriebe fest, um der Nachwelt eine tiefe Substanz über das Lesen und dem Schreiben zu offenbaren. Das Buch der Skriptoren, ist somit ein Sammelwerk gnostischer Erkenntnisse, die keine Mythologie oder Mystik betreiben; eher um die Aufdeckung verborgener Mythen und Manipulationen des menschlichen Verstandes und des Glaubens bemüht sind. Denn es gibt Mächte, die Wissen und Bildung dermaßen mystifizieren dass dem Mensch nichts anderes übrig bleibt, außer sich dieser Hysterie hinzugeben.
Esoterik und Aberglaube sind nicht nur blasphemisch sondern auch sinnlos. Was zählt, ist die Selbsterkenntnis um überhaupt zu erkennen, was man im Stande ist zu erkennen und was nicht!

Read on the Scribd mobile app

Download the free Scribd mobile app to read anytime, anywhere.