Elternmut by Cassandra Vanessa Buchwald by Cassandra Vanessa Buchwald - Read Online

Book Preview

Elternmut - Cassandra Vanessa Buchwald

You've reached the end of this preview. Sign up to read more!
Page 1 of 1

Elternmut

Cassandra Vanessa Buchwald

Titel: Elternmut

Erscheinungsjahr: 2014

e-book

Copyright © 2014 Cassandra Buchwald

Alle Rechte verbleiben dem Autor

cassandrabuchwald@gmx.de

E-Book-ISBN: 978-3-9570-3258-4

Verlag GD Publishing Ltd. & Co KG

E-Book Distribution: XinXii

http://www.xinxii.com

Wichtiger Hinweis

Ich gebe in diesem Buch Mut zur Eigenverantwortung sich selbst und seinem Kind gegenüber. Wir alle sind aufgefordert eigenverantwortlich und sorgfältig auf individuelle Lebens-Situationen zu reagieren und dementsprechend zu handeln. Achten Sie auf sich und Ihr Bauchgefühl und nehmen Sie sich ggf. unterstützende Hilfe und Rat von Ärzten und oder Heilpraktikern.

Jegliche Garantien und Haftungsansprüche sind ausgeschlossen.

Dieses e-Book, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt und darf ohne Zustimmung des Autors nicht vervielfältigt, wieder verkauft oder weitergegeben werden.

„...dann ist die Liebe, die Mutter

von allem, was es gibt."

Aus „Mama, was ist Liebe?"

Inhalt

Vorwort

Einführung

Schwangerschaft

Die Geburt

Kinder, die sich frühzeitig verabschieden

Wochenbett / Nestzeit

Nähe / Schlafen

Kontaktweinen

Nestschutz/ Stillen

Umgang mit dem eigenen Körper, Veränderungen annehmen

Babys Körper, Pflege und Streicheleinheiten

Die Welt entdecken

Erste Körperreaktionen und der Umgang mit Krankheiten

Kinderkrankheiten und das Thema Impfen

Umgang mit (Kinder-)Krankheiten

Erste feste Nahrung

Die Außenwelt entdecken

Kindern vertrauen und zu ihnen stehen, besonders im Außen

Erste Auflehnungsphase / Auf den Tanz einlassen, Kinder miteinbeziehen

Erwartungen

Mut zum eigenen Weg haben

Geschwisterkinder

Von Seele zu Seele

Quellenverzeichnis

Buchempfehlungen

Über mich

Vorwort

„Dieses Buch, diese Worte sind das, was mein Herz mir sagt. Es ist mir eine Ehre, sie zu schreiben."

Was mir in diesem Buch besonders wichtig ist, ist, Sie als werdende Mutter, werdender Vater und Eltern darin zu bestärken, Sie selbst zu sein. Auf sich selbst zu hören, Ihrer eigenen Stimme zu vertrauen und den Mut zu haben, für Ihre eigenen Bedürfnisse und die Ihres Kindes, einzustehen. Bewusst zu sein in Ihrem Tun für sich selbst und Ihr Kind. Den ganz eigenen, inneren Lebensstil mit Ihrem Kind, nach Ihren Vorstellungen auszuleben.

Vertrauen Sie auf sich, auf Ihr Bauchgefühl und trauen Sie sich, danach zu handeln. Es gibt niemand anderes, der so ist wie Sie und niemand anderes, der so ist wie Ihr Kind. Nur Sie können wissen, was Sie brauchen und sich und Ihrem Kind genau das geben.

Kinder sind mit uns verbunden von Anfang an, sie sind hochsensibel und reagieren auf alles, das von uns kommt.

Es liegt mir am Herzen, Sie als Eltern zu bestärken und vielleicht auch zu entlasten, Ihnen vielleicht den Druck zu nehmen und dafür die ehrenvolle Aufgabe der Elternschaft und deren Verantwortung klarer zu sehen und anzunehmen.

In diesem Buch möchte ich Sie einladen auf einen Tanz, den Tanz des Lebens mit Ihrem Kind.

Einführung

Ein jeder Mensch ist ein ganz besonderes, einzigartiges und vollkommenes Wesen. Egal, wie alt das (Lebe-)Wesen ist. Kinder sind bereits vollkommen, wir kommen bereits vollkommen auf die Welt. Das bedeutet, wir brauchen aus ihnen nichts „zu machen, wir müssen unsere Kinder nicht ziehen, sie irgendwo hinlenken. Wir dürfen sie lassen, sie lieben, wie sie sind. Als Eltern brauchen wir „einfach nur da sein, neben ihnen stehen, ihnen beistehen, sie begleiten. Unsere Aufgabe, die wir als Eltern haben, die unsere Kinder uns anvertraut haben, ist, sie zu schützen, zu stärken und zu lieben. Eine indische Weisheit besagt: „Wer seine Kinder liebt, braucht keine Erziehung."(1) Ich persönlich empfinde diese Weisheit als sehr befreiend. Das Sprichwort nimmt einem den Druck und deckt die elterliche Fürsorge und Verantwortung auf, die zu jeder Elternschaft gehört.

Es gibt heutzutage einen Dschungel an Erziehungskonzepten und einen Überfluss an Informationen. Da kann es einem schon schwerfallen, sich zurecht zu finden. Vertrauen Sie sich selbst und Ihrer Intuition, Sie wissen, was Sie und Ihr Kind brauchen, zur richtigen Zeit und in Ihrem Rhythmus. Kein anderer kann Ihnen sagen, was das Richtige für Sie ist. Es sind Ratschläge, die Sie für sich annehmen und umwandeln können oder auch nicht. Vertrauen Sie sich selbst, die Antworten sind meist bereits in uns. Es ist eine Ehre, Eltern zu sein. Mutter und Vater zu sein ist eine würdevolle, hingebungsvolle und respektvolle Aufgabe und Tätigkeit!

„ Mit einer tiefen Verbeugung der Wertschätzung gratuliere ich Ihnen von Herzen für diese ehrenhafte und würdevolle Lebensaufgabe!" Die Seelen Ihrer Kinder haben sich genau Sie als ihre Eltern ausgesucht, Sie haben die Ehre und das Vertrauen ihrer Kinder, sie in die Welt zu gebären und sie auf ihrem Lebensweg zu begleiten. Nur Sie sind genau die richtige Mutter und der richtige Vater für Ihr Kind.

Kinder sind eigenständige Wesen mit ihren Gefühlen und eigenen Bedürfnissen von Anfang an. Sie lieben und vertrauen uns. Kinder lieben ihre Eltern, egal, was sie tun. Genau deshalb ist es so wichtig, bewusst zu sein und zu erkennen, wer wir sind, was wir tun und sagen und vor allem, ehrlich zu sich selbst zu sein.

Schon in der Schwangerschaft kommt daher plötzlich ein Schwall von Gedanken, Fragen und auch Ängsten hoch. Sie sollen uns nicht entmutigen, sondern leiten einen gesunden Prozess für uns ein, weil wir uns mit Dingen beschäftigen, die genau jetzt von Bedeutung sind und geklärt werden möchten. Was ist mir persönlich wichtig? Welche Werte habe ich und welche will ich an mein Kind weitergeben? Was ist für mein Kind und mich das Beste? Über einige Fragen werden Sie sich vielleicht im Klaren sein, einige Antworten kommen im Laufe der Schwangerschaft und andere, sobald Ihr Kind geboren ist und im Laufe der Jahre.

Wir Eltern lernen also wie unsere Kinder ständig dazu, gerade von unseren Kindern können wir viel über uns selbst erfahren und erkennen. Wir sind dabei nicht allein, unsere Kinder gehören zu uns, sie lieben und unterstützen uns in unserem Prozess, so wie wir sie in ihrem Prozess unterstützen. Wir können also gemeinsam entscheiden, unsere Gefühle achten und danach gehen, was für uns als Familie stimmig ist. Mein Kind vertraut mir, es hat mich unter vielen gewählt

und ich vertraue auf mich, auf mein Bauchgefühl.

„Dieses Buch, diese Worte sind das, was mein Herz mir sagt.

Ich bin ein Herz, das gehört werden will. Es ist mir eine Ehre, diese Worte zu schreiben und es ist mir eine Ehre, dass Sie sie lesen.

Auf ein wundervolles, aufregendes Leben

Schwangerschaft

Mutter sein und Vater sein beginnt schon in der Schwangerschaft. Das Kind ist mit uns verbunden, von Anfang an. Das Ungeborene nimmt alles um sich herum wahr. Es kann hören, sehen und fühlen, was die Mutter fühlt und in ihrer unmittelbaren Umgebung geschieht, denn das heranwachsende Kind ist in ihr zuhause. Es erfährt alles atmosphärisch.

Es hört die Stimme des Vaters und kann auch Berührungen wahrnehmen. Das Kind lebt aktiv in der Welt der Mutter und deren Umgebung. Es nimmt die Gefühle der Mutter wahr, die Geräusche, Stimmen, Atmosphären um es herum. Das ist wichtig für das Kind, um sich an seine Umgebung zu gewöhnen und in der Welt später zurecht zu