Start Reading

One-way-Ticket ins Leben

Ratings:
101 pages34 minutes

Summary

Von 2006-2008 schrieb ich immer wieder, mal mehr, mal weniger Gedichte.
Eine Zeit lang beherrschte die Trauer über den Tod meines Bruders mein
Schaffen, wodurch ich teilweise meinen Schmerz herauslassen konnte.

Dann gab es Tage voller Depression, in denen es die düsteren Zeilen
dennoch schafften, mich aufzubauen...

Es gab auch Zeiten voller Liebe und überschwänglicher Gefühle,
Zeilen voller Herz und Sehnsucht.

Read on the Scribd mobile app

Download the free Scribd mobile app to read anytime, anywhere.