Start Reading

Der jüdische Friedhof bei Binswangen / The Jewish Cemetery at Binswangen: Hintergründe, Fotos, Grabstein-Inschriften, Familiengeschichten / Background, Photos, Grave Marker Inscriptions, Family History

Ratings:
240 pages1 hour

Summary

Der jüdische Friedhof in Binswangen bei Wertingen wurde 1663 errichtet, danach mehrfach erweitert und mit einer Mauer umgeben. In der Nazi-Zeit wurden Friedhof und die Mauer fast vollständig abgeräumt. Die wenigen erhaltenen Steine gelangten erst nach jahrelangen Prozessen aus den Händen des lokalen Steinmetzes zurück an den Friedhof, wo sie meist ohne Zusammenhang neu aufgestellt wurden.
Das zweisprachige Buch gibt die hebräischen Inschriften aller Grabsteine mit Übersetzungen und Fotos wieder und vermittelt anhand von Familiengeschichten und Zeitdokumenten, Einblicke von der mittelalterlichen Geschichte der Juden von Wertingen bis zum Ende der Binswanger Gemeinde, deren Nachkommen überall in der Welt ein Zuhause gefunden haben.

The JEWISH CEMETERY of BINSWANGEN was established in 1663 and was several times enlarged. After the Nazis had destroyed the entire compound as well as the stone wall, it took yearlong court proceedings to prompt the local stone mason to give back the stolen tomb stones, which than were replaced at the reduced graveyard, however rather randomly.
The bilingual (German-English) book has all Hebrew inscriptions along with translations and photos. From the widely unknown medieval history of Jews in neighboring Wertingen as well as family history, house registers and maps until the end of the Jewish community of Binswangen with offspring all over the world.
German Jewish History in Bavarian Swabia

Read on the Scribd mobile app

Download the free Scribd mobile app to read anytime, anywhere.