Start Reading

Handwerker Verbraucherinformation/Widerrufsrecht ab 13. Juni 2014: Tipps für den Praktiker

Ratings:
42 pages26 minutes

Summary

Ab dem 13. Juni 2014 gilt für Handwerker das neue Verbraucherrecht. Handwerker müssen danach (Verbraucher-)Kunden umfassend informieren und über Widerrufsmöglichkeiten belehren. Wer dagegen verstößt, hat sowohl vertragsrechtliche Streitigkeiten mit seinen Kunden als auch Abmahnungen durch die Konkurrenz zu befürchten. Wer das neue Recht nicht oder falsch umsetzt, wer den Unterschied zwischen Ausschluss des Widerrufsrechts und Erlöschen des Widerrufsrechts nicht kennt, wer die Einwilligung des Verbrauchers zum sofortigen Tätigwerden nicht vorweisen kann und wer die unterschiedlichen Vertrags­situationen (Verbraucher­verträge/Verträge außerhalb der Geschäfts­räume/Fernabsatz) unrichtig bewertet, muss mit erheblichen Konsequenzen rechnen. Die vorliegende Verbraucher­information für Handwerker gibt zahlreiche Hinweise und erklärt die wichtigsten Regeln. Ein Beispielfall mit ausgefüllten Muster-Formularen macht die schwierige Rechtsmaterie für den Laien verständlich. Schließlich sind die europaweit geltende Muster-Widerrufsbelehrung nebst Gestaltungshinweisen des Gesetzgebers und das Muster-Widerrufsformular original abgedruckt. Damit hat jeder Handwerker die Möglichkeit, eine Widerrufsbelehrung seinen betrieblichen Anforderungen anzupassen und ein individuelles Widerrufsformular zu fertigen.

Read on the Scribd mobile app

Download the free Scribd mobile app to read anytime, anywhere.