Start Reading

Der Mensch erschuf Gott: nach seinem Ebenbild

Ratings:
Length: 191 pages2 hours

Summary

Dieses Buch will niemanden seinen Glauben nehmen oder ihn davon überzeugen, dass er sich in die Irre hat führen lassen von Schriften, die von Menschenhand erschaffen wurden, um sich Dinge zu erklären, die man sich zur Zeit, als erste religiöse Schriften entstanden, schlicht nicht erklären konnte. Und so mussten Antworten auf die vielen Fragen gefunden werden, die sich der Mensch schon seit Urzeiten stellt. Woher komme ich? Warum existiere ich? Dieses Buch will als Denkanstoß verstanden werden, das nicht das Weltbild vieler Millionen Menschen aus den Fugen heben soll. Doch schon im Alter von 12 Jahren hinterfragte ich Religion im allgemeinen und begab mich selbst auf die Suche nach Antworten. Doch dabei wurden weitere Fragen aufgeworfen und letztendlich bin ich zur Erkenntnis gekommen, dass der Mensch Gott erschuf, um sich vielerlei Dinge erklären zu können, aber auch, um einen Gesetzestext in den Händen zu halten, der heute noch Anwendung findet, wie ich an konkreten Beispielen darstellen werde. Dieses Buch ist in Zusammenarbeit mit vielen weiteren Autoren entstanden, die mir zu diesem Thema und Buchprojekt Texte zur Verfügung stellten, die jeweils einmal im Quartal ergänzt werden, sollten weitere Texte ins Buch aufgenommen werden, bzw. wird eine neue, überarbeitete Auflage erscheinen.

Read on the Scribd mobile app

Download the free Scribd mobile app to read anytime, anywhere.