Start Reading

Die gebrochene Macht der Sünde: Der Beitrag Dietrich Bonhoeffers zur Hamartiologie

Ratings:
353 pages11 hours

Summary

Die Sünde, behauptet Dietrich Bonhoeffer, ist eine Macht, deren Macht gebrochen ist. Von dieser Mitte aus erläutert und diskutiert Kirsten Busch Nielsen Bonhoeffers Sündenverständnis. Sie tut das in drei Hauptkapiteln:
»Peccatum. Was ist Sünde?«, »Peccator. Der sündige Mensch« und »Malum. Die Sünde, das Böse und Gott«. Sehr deutlich zeigt das Buch die tragende Bedeutung dieses Sündenverständnisses für die Theologie Bonhoeffers und wirbt dafür, das Aktualitätspotential dieser Theologie gerade auch in der Sündenlehre zu finden. Von hier aus will die Autorin die moderne Hamartiologie angehen.

Read on the Scribd mobile app

Download the free Scribd mobile app to read anytime, anywhere.