Start Reading

Aushalten und Ertragen?: Perspektiven zum Zweifel in der theologischen Auseinandersetzung

Ratings:
105 pages1 hour

Summary

Die Studie „Aushalten und ertragen? Perspektiven zum Zweifel in der theologischen Auseinandersetzung“ beschäftigt sich mit dem problematischen Verhältnis zwischen Glaube und Zweifel.

Die Arbeit befasst sich mit Zweifeln und Zweiflern aller Art und versucht, aus verschiedenen Perspektiven Lösungen und Umgangsweisen mit dem Zweifel im Glauben aufzuzeigen und herauszuarbeiten. Zweifel im Glauben ist eine Erscheinung, welche bereits in der Bibel in der Gestalt des zweifelnden Apostels Thomas auftritt.

Der Gläubige sieht sich in der Gegenwart durch viele Herausforderungen bedroht. Zum Glauben gehören auch immer Momente der Unsicherheit, die Zweifel hervorrufen. Aus diesem Grund werden in der Studie zunächst die Rahmenbedingungen für die Analyse des Zweifels verdeutlicht. Dazu gehören die Definition und Wortklärung, die Aufweisung von Formen des Zweifels und schriftliche Ausarbeitungen zum Thema Glaube und Zweifel.

Im Laufe der Arbeit werden dann die Ausführungen der drei bedeutenden Theologen Paul Tillich, Karl Barth und Joseph Ratzinger examiniert und analysiert. Diese drei Ansätze werden anschließend in Beziehung zu drei persönlichen Zeugnissen und Zugangsweisen zum Zweifel gesetzt, nämlich zu Altbundeskanzler Gerhard Schröder, Mutter Teresa und Esther Maria Magnis. Abschließend wird ein Fazit zum Umgang mit Zweifel im Glauben gezogen.

Read on the Scribd mobile app

Download the free Scribd mobile app to read anytime, anywhere.