Start Reading

Offenbarung

Ratings:
77 pages1 hour

Summary

Die Offenbarung ist kein “heißes Eisen” in der modernen Theologie mehr. Man hat sie unter dem Stichwort “jüdische Apokalyptik” ad acta gelegt. Bereits Luther wusste mit ihr nichts Richtiges anzufangen. Was kann man mit ihr anfangen? Ist sie ein genauer Fahrplan, wie sich der Untergang der Welt abspielt? Ich bin überrascht, dass eine Schrift mit dem Titel “Offenbarung” so geheimnisvoll ist. Aber was wir möglicherweise als Unschärfe oder Mangel an der Offenbarung wahrnehmen und kritisieren, ist ihre eigentliche Stärke. Eben weil in ihr keine konkreten Namen und geschichtliche Daten genannt werden, ist sie zeitlos. Ihre Bildersprache ist antik und archetypisch. Deshalb berührt sie uns so tief, wie kaum ein anderes biblisches Buch, wenn wir uns auf sie einlassen.

Read on the Scribd mobile app

Download the free Scribd mobile app to read anytime, anywhere.