Start Reading

Die Orgel im Saal der Brüdergemeine Ebersdorf

Ratings:
137 pages1 hour

Summary

Die Ortsgemeine Ebersdorf der Herrnhuter Brüdergemeine besteht seit 270 Jahren. Als Gründungsdatum gilt der 16. Oktober 1746, der Tag an dem das Gemeinhaus mit dem Versammlungssaal eingeweiht wurde. Anfangs gab es noch keine Orgel im Saal. Die erste, 1756 eingebaute Orgel, war eine Geschenk des Grafen Heinrich 24. Reuß j.L. und stammte aus dem Kirchensaal des Ebersdorfer Schlosses. Schon 1761 wurde sie durch ein Instrument des Arnstädter Orgelbaumeisters Johann Stephan Schmaltz ersetzt. 1877 gab es nochmals eine neue Orgel durch Adam Eifert. Bis in die heutige Zeit jedoch ist der alte, aus dem Ebersdorfer Schloss stammende Prospekt erhalten geblieben. Die zahlreichen Umbauten, Erweiterungen und Reparaturen sind im Archiv der Brüdergemeine Ebersdorf gut dokumentiert und wurden in dieser Broschüre erstmalig zusammengestellt.

Read on the Scribd mobile app

Download the free Scribd mobile app to read anytime, anywhere.