Start Reading

Meine Freiheit: Ich akzeptierte es als Wahrheit, weil ich dachte, die Masse hätte immer Recht...

Ratings:
Length: 148 pages45 minutes

Summary

"Lernt man für sich selbst zu leben und zu denken, dann kommt die Freiheit zu einem ganz von selbst."
In einer künstlerischen Form werden die Gesellschaft, das Weltgeschehen, die Medien und die von kritischen Gruppen, wie Anonymous ausgehende Reaktion darauf in einen, sich wechselseitig beeinflussenden, Kontext gebracht. Lyrik und Poesie bilden einen wichtigen Teil dieser sehr persönlichen Auseinandersetzung mit Themen, die alle Menschen unserer wunderbaren Welt betreffen. Die Autoren versuchen sich meist in einer positiven, konstruktiven Form auszudrücken - reflexionslose Kritik steht nicht im Vordergrund, sondern eher eine tiefe, ehrlich-melancholische Traurigkeit, ein tief emotionales Empfinden, dass allerdings nicht mit gedankenloser Nostalgie gleichgesetzt werden darf. Manchmal kann oder muss man natürlich auch zwischen den Zeilen lesen, denn das hat Kunst so an sich. Dieses Buch ist kein Lösungsbuch, vielmehr soll es dazu dienen, Menschen zum Nachdenken zu bringen und selbst Ideen zu finden, zu kreieren. Wir sind alle vernunftbegabte, schöpferisch kreative Wesen, die die Welt zu einem besseren, einem schöneren, lebenswerteren Ort machen können. Am Anfang war das Wort und das Wort war BEIM Menschen - wir, genauso wie alles Lebende und Tote, sind die Schöpfung, es liegt an uns, sie zu nützen, weiterzuentwickeln - es liegt an uns, sie zu leben. Ziel KANN es sein, nicht aufzugeben.

Read on the Scribd mobile app

Download the free Scribd mobile app to read anytime, anywhere.