Lichtfalten by Lenor Gnos by Lenor Gnos - Read Online

Book Preview

Lichtfalten - Lenor Gnos

You've reached the end of this preview. Sign up to read more!
Page 1 of 1

für Andrea, für Irina

Wir sind das, was wir sagen, aber auch das, worüber wir schweigen.

Jon Kalman Stefansson

Inhalt

TRANSIT

NOVEMBERBLÄTTER

NOCTURNE

QUO VADIS

INSELN

VON DEN WÖRTERN

WIDERSPIEL

TRANSIT

Das Leuchten der roten Amaryllis

im Geburtstagsstrauss

Gleichnis der Blütenblätter

an den Fruchtkelch geklammert

purpurner Staub fährt durch die Finger

dazwischen Spitzes Scharfes

Wacholder- und Weissdornzweige

warnen vor Wunden

Lavendel tanzt beschwingt klingt

stimmhaft-hell luftverwandt

sein Parfüm

belebt das Blau der Felder

Ausbruch dringender Pracht und Wärme

Sonnenflecken in den Rinnen

das Land liebt Farbtöne

kein Evergreen

ein Everblues der Lavendel

Sommerabend Wankelmut

Stechmückengeschwirr

ein Magnet meine Haut

in die ich Sternzacken ritze

das Blut dosenweise aufzuteilen

später bläuliche Färbungen

auch auf den Bäumen

dort ist Dämmerung

und eher ein Glanz

Abends bin ich da

wenn du deine Hand

an mein Gesicht legst

und in mein Gedicht

hinein willst

Wenn ich nachts mit der Hand

über die nasse Stirn fahre

höre ich Sand

durch die Finger rieseln

Die Nächte vergessen einander

im Morgengrauen

zwischen uns und den Träumen

ein Aschefunken

die blaue Stunde

aufgehoben zwischen uns

Die Winde wehen

die Wege