Start Reading
  • Create a List

Lohnarbeit und Kapital: Das Verhältnis der Lohnarbeit zum Kapital, die Sklaverei des Arbeiters und die Herrschaft des Kapitalisten

Ratings:
Length: 62 pages46 minutes

Summary

Marx beginnt den Artikel "Lohnarbeit und Kapital" mit der Bemerkung, dass von unterschiedlichen Seiten kritisiert wurde, dass die ökonomischen Verhältnisse, welche die Grundlage der National- und Klassenkämpfe bilden sollen, bisher nicht ausreichend dargestellt wurden. Die Artikelreihe soll nun allgemein verständlich jene ökonomischen Verhältnisse darstellen, welche die "Existenz der Bourgeoisie und ihre Klassenherrschaft" wie "die Sklaverei der Arbeiter" begründet. Die erste Frage ist nach Marx, was der Arbeitslohn sei und wie er bestimmt werde. Nach Marx ist der Arbeitslohn die Summe Geld, "die der Kapitalist für eine bestimmte Arbeitszeit oder für eine bestimmte Arbeitslieferung zahlt. Die Arbeitskraft ist nach Marx eine Ware, "nicht mehr, nicht minder als der Zucker. Die erste mißt man mit der Uhr, die andre mit der Waage." Die Arbeitskraft tauschen die Arbeiter in einem bestimmten Verhältnis "gegen die Ware des Kapitalisten aus, gegen das Geld". Die Arbeitskraft sei also eine Ware die ihr Eigentümer, der Lohnarbeiter, an das Kapital verkauft. Es stelle sich nun die Frage, warum er seine Arbeitskraft verkaufe? Nach Marx ist die Antwort einfach: "Um zu leben." Der Arbeiter verkaufe seine Lebenstätigkeit "an einen Dritten, um sich die nötigen Lebensmittel zu sichern. Seine Lebenstätigkeit ist für ihn also nur ein Mittel, um existieren zu können. Er arbeitet, um zu leben." Marx endet mit der Feststellung: "Der Arbeitslohn ist, wie wir gesehn haben, der Preis einer bestimmten Ware, der Arbeitskraft. Der Arbeitslohn wird also durch dieselben Gesetze bestimmt, die den Preis jeder andern Ware bestimmen. Es fragt sich also, wie wird der Preis einer Ware bestimmt?"
Karl Marx (1818-1883) war ein deutscher Philosoph, Ökonom, Gesellschaftstheoretiker, politischer Journalist und Protagonist der Arbeiterbewegung.

Read on the Scribd mobile app

Download the free Scribd mobile app to read anytime, anywhere.