Start Reading

Das Schlafende steht auf aus seinen Träumen: Es schreit und weint und lacht und lächelt. Fantastische Kurzprosa mit dem Gemälde der Mona Lisa, eigenen Fotocollagen und Fotos - alle effektvoll verändert.

Ratings:
Length: 332 pages3 hours

Summary

Fantastische Kurzprosa: 110 Texte mit Vampiren, Satyrn, Pazuzu im alten Babylon und Elwetritsche in der P(f)alz sowie Nachdenkliches über Parallelwelten und Seinsebenen, auch mit den Helden der PFAD-Romane. Geschichten aus näherer (Androidin für den Mann) und fernerer Zukunft (jenseits der Menschheit). Zwiegespräche zwischen Autor und seinen Geschöpfen: Er Dort Oben, ein kleiner Gott.
Dann ist da noch die Frage aller Fragen: Was wird aus all den Traumgestalten, wenn der Schläfer, die Schläferin, das Schlafende erwacht?
Die Kapitel: Prolog, Damals und jetzt, Von Vampiren und Nachtgeschöpfen, Hier und heute, Schaut ein Mensch ins (N)irgendwo, Parallele und verschachtelte Welten, Die den letzten Folgen, Epilog.

Read on the Scribd mobile app

Download the free Scribd mobile app to read anytime, anywhere.