Start Reading

Fürstenkrone 78 - Adelsroman: Der heimliche Graf

Ratings:
98 pages1 hour

Summary

Romane aus dem Hochadel, die die Herzen der Leserinnen höherschlagen lassen. Wer möchte nicht wissen, welche geheimen Wünsche die Adelswelt bewegen? Die Leserschaft ist fasziniert und genießt "diese" Wirklichkeit.

Der Himmel war verhangen, als an jenem Morgen der Bus am Markt gleich neben dem Brunnen hielt und alle Fahrgäste ausstiegen. St. Oswald war die End- bzw. Ausgangsstation der Fahrtroute des Busses, der täglich zweimal die Strecke St. Oswald im Hafner-Tal bei Mittenwald, wie es offiziell hieß, am Walchen- und Kochelsee vorüber nach Penzberg fuhr, wo es eine Bahnstation gab und man Anschluss in die ganze Welt finden konnte.
An jenem Tag stiegen zwei Bäuerinnen aus, die in der Stadt eingekauft hatten, schwere Taschen trugen und von ihren Männern am Brunnen erwartet wurden. Außerdem stieg ein Schulmädchen, das den vorherigen Bus verpasst hatte, aus, sowie ein junger Mann, der trotz des verhangenen Himmels die Augen zusammenkniff, als er aus dem Dunkel des Busses ans Tageslicht trat.

Read on the Scribd mobile app

Download the free Scribd mobile app to read anytime, anywhere.