Start Reading

Der kleine Fürst 168 – Adelsroman: Dein Glück, Roberto!

Ratings:
97 pages1 hour

Summary

Viola Maybach´s Topseller. Alles beginnt mit einem Schicksalsschlag: Das Fürstenpaar Leopold und Elisabeth von Sternberg kommt bei einem Hubschrauberunglück ums Leben. Ihr einziger Sohn, der 15jährige Christian von Sternberg, den jeder seit frühesten Kinderzeiten "Der kleine Fürst" nennt, wird mit Erreichen der Volljährigkeit die fürstlichen Geschicke übernehmen müssen.

"Guten Morgen, Herr Kriminalrat", sagte Baron Friedrich von Kant, als Kriminalrat Volkmar Overbeck sich an diesem sonnigen Vorfrühlingstag auf Schloss Sternberg einfand. Die Schlossbewohner hatten mit dem Beamten schon öfter zu tun gehabt, im zurückliegenden Jahr sogar ganz besonders oft, doch daran dachten sie nicht gern zurück, denn es war ein schlimmes Jahr für die Sternberger gewesen. "Es ist schön, Sie wiederzusehen, Sie haben ja eine ganze Zeit lang Urlaub gemacht." Der Baron verließ den Platz hinter seinem Schreibtisch, um den Besucher mit einem kräftigen Händedruck zu begrüßen.
Eberhard Hagedorn, seit Jahrzehnten Butler im Schloss, fragte nach den Wünschen des Gastes, bevor er sich zurückzog und die Tür des Büros hinter sich schloss. Baron Friedrich hatte um ein Gespräch mit dem Kriminalrat gebeten, ein vertrauliches Gespräch.
"Ja, ich war fast sechs Wochen weg", nahm Volkmar Overbeck die Bemerkung des Barons wieder auf. "Ich brauchte eine Pause, Herr von Kant. Dieses letzte Jahr hat mich mehr mitgenommen als die zehn Jahre davor. Ich nehme an, es geht Ihnen ähnlich, schließlich hatte vieles von dem, was mir so zugesetzt hat, mit Ihnen hier auf Sternberg zu tun."

Read on the Scribd mobile app

Download the free Scribd mobile app to read anytime, anywhere.