Start Reading

ROMANTRUHE-SF - Galaktische Abenteuer 7: Sie warteten jenseits der Sterne

Ratings:
128 pages1 hour

Summary

Blitze durchzuckten die Atmosphäre des Planeten. Im höllischen Inferno der Naturgewalten brachen die Kontinente auf und machten Platz für das nach außen brechende Innere des Weltenkörpers. Lavaströme bahnten sich ihren Weg über Landstriche, verschlangen die Städte und Dörfer, bis sie schließlich zischend in den, Fluten der Meere verschwanden. Die Ozeane dampften und brachten neue Inseln hervor, Kontinente entstanden und vergingen im Chaos der entfesselten Naturgewalten.
Tausende von Augen verfolgten den Weltuntergang. Die Schiffe, die das Verderben über die Welt gebracht hatten, standen reglos im All und warteten. Ihr Werk war getan. Helle Punkte lösten sich aus dem Chaos und strebten in das Weltall. Die meisten vergingen im Feuer der Aggressoren; diejenigen, die dem Gemetzel entkamen, nahmen rasch Kurs auf die äußeren Planeten und verschwanden im Nichts.
Die geweckten Urkräfte der Schöpfung verwandelten die einst blühende Welt in eine dunkelrot leuchtende Kugel in der Schwärze des Weltraumes. Tage vor dem endgültigen Untergang war der fünfte Planet des Systems ohne jedes Leben.
Als der Himmelskörper auseinanderbrach, befanden sich die Schiffe der Zerstörer bereits weit weg in sicherem Abstand. Das Ende des Planeten wurde zum grandiosen Schauspiel auf den Bildschirmen der Außenübertragung, wo es sich vor zufriedenen, aber auch vor nachdenklichen Gesichtern vollzog.

Read on the Scribd mobile app

Download the free Scribd mobile app to read anytime, anywhere.