Start Reading

In 41 Tagen um die Welt: Impressionen und Anekdoten einer Weltreise

Ratings:
Length: 176 pages2 hours

Summary

New York - San Francisco - Hawaii - Moorea - Tahiti - Bora Bora - Samoa - Fidschi - Neuseeland - Sydney und Singapur können nicht die Frage beantworten, wieso man von solch einer Weltreise nach Deutschland zurückkehrt.Alexander Fonth ist um die Welt gereist. Was Phileas Fogg im Roman von Jules Verne noch 80 Tage und die Hälfte seines Vermögens kostete, gelingt dem Münchner in der Hälfte der Zeit und mit einem etwas kleineren Budget. Dafür ist ihm allerdings auch kein Preisgeld für die erfolgreiche Rückkehr nach Europa vergönnt. Von seiner Reise um den Erdball bringt er beeindruckende Impressionen aus fernen Ländern, die Erfahrung einer fast nahtlosen Kette aufeinander folgender Jetlags und neue Fragen mit. Ist die Welt wirklich rund? Wo landet man in New York ohne Landeerlaubnis? Was hat die Besiedlung von Polynesien mit der Kava-Zeremonie zu tun? Wie schmeckt Weißwurst in Scheiben? Wo rollen Haie auf Rädern? Mit der Lösung dieser Rätsel entwickelt sich eine amüsante Reiselektüre voller persönlicher Anekdoten und reicher Bilder einer Traumreise um die Welt.

Read on the Scribd mobile app

Download the free Scribd mobile app to read anytime, anywhere.