Start Reading

Bären, Lachse, Totempfähle: Die kanadische Inselgruppe Haida Gwaii am Rand der Welt

Ratings:
Length: 288 pages4 hours

Summary

Fasziniert von Kultur, Landschaft und Geschichte reist Geneviève
Susemihl nach Haida Gwaii. Die ehemaligen Queen Charlotte Inseln vor
der Westküste Kanadas gehören zu den letzten naturbelassenen Paradiesen
unserer Erde.
Auf dem abgeschiedenen, atemberaubend schönen Archipel Haida Gwaii
hat sich eine einmalige Natur und Kultur entwickelt. Hier wächst der nördlichste
Regenwald der Erde, leben die größten Schwarzbären weltweit,
haben die Haida-Indianer ihr Zuhause. Seit über 12.000 Jahren sind die
„Galapagos-Inseln des Nordens“ Heimat der Ureinwohner, deren Lebensweise
auf dem respektvollen Umgang mit den Reichtümern aus Wald und
Meer basiert.
Facettenreich und begeisternd erzählt Geneviève Susemihl von diesen
mutigen Menschen und ihrem unerschrockenen Kampf um ihr Land.
Sie besucht historische Dörfer, spricht mit Bewohnern, erforscht die
Vergangenheit, wandert durch die Wildnis und versucht dabei vor allem
eins: Herz und Seele der Inseln am Rand der Welt einzufangen.
Abgerundet wird der Reisebericht mit traditionellen Geschichten der
Haida, Fotos und Reiseinformationen im Überblick.

Read on the Scribd mobile app

Download the free Scribd mobile app to read anytime, anywhere.