Start Reading

Ausgerechnet Transsib: Meine wunderbare Reise von Wladiwostok nach Moskau

Ratings:
292 pages4 hours

Summary

Wladiwostok – guten Tag! Dobri Djen!
Jetzt bin ich also angekommen. Ich war auf allen bewohnten Kontinenten, und viele Städte haben mir sehr gut gefallen, aber hier spüre ich sofort das gewisse Etwas. Eine Erklärung dafür habe ich nicht. Aber so ist das eben mit Gefühlen …

Supercity Moskau – Metropole Europas!
Das wunderschöne Moskau ist nicht einfach eine Stadt, es ist mit seinen über elf Millionen Einwohnern die Metropole Europas. Ein erster Spaziergang zum Roten Platz. Wahnsinn! Super! Toll! Ist hier eigentlich halb China unterwegs? Ich laufe überall herum und lasse die Eindrücke auf mich wirken. Ich bin so begeistert, ich kann es kaum in Worte fassen. Moskau – hier bin ich!

Wer hat nicht schon von der Transsibirischen Eisenbahn gehört? Wer allerdings einen Transsibirienexpress oder einen Eisenbahnzug erwartet, der sucht vergebens. Denn die Transsibirische Eisenbahnlinie ist kein Zug, sondern eine 9288 Kilometer lange Bahnstrecke, die 1916 fertig erbaut wurde.

Die Autorin schreibt über persönliche Erfahrungen und Abenteuer während einer individuell geplanten Reise quer durch Russland und Sibirien, von Wladiwostok nach Moskau – eine Mischung aus Erlebnissen und Fakten, Schilderungen aus Geschichte mit unglaublich vielen deutschen Spuren, Kultur und Geografie sowie aus dem konkreten Leben und Alltag der Menschen.
Wer in Russland den Menschen auf Augenhöhe begegnet, erlebt eine unvergessliche Gastfreundschaft, Herzenswärme und Hilfsbereitschaft.

Reiseziele zwischen Wladiwostok und Moskau:
Vorsicht vor dem Charme von Chabárowsk!
Jakutsk – die kälteste Großstadt der Welt
Tschitá in Transbaikalien
Ulan-Ude – Buddhismus in Burjatien
Irkutsk – das ehemalige Paris Sibiriens
Nowosibirsk – die wunderschöne Stadt
Tomsk – ein Kunstwerk aus Holz
Krasnojarsk – die schöne Stadt am Jenissej – von hier kommt also Helene Fischer
Jekaterinburg – die Stadt des Zarenmordes
Perm – die Stadt Doktor Schiwagos
Nischni Nowgorod – die reiche Stadt an der Wolga – mit dem Geburtshaus Maxim Gorkis

Read on the Scribd mobile app

Download the free Scribd mobile app to read anytime, anywhere.