Welche Stellung ist die Beste Diese Frage wird uns sehr oft gestellt und natürlich lässt

sie sich nicht so pauschal beantworten. Da wir uns ja von Berufs wegen sehr mit Erotik und Sexualität befassen erwartet man von uns eine allgemeingültige Antwort. Die können wir aber so nicht geben. Da das Thema unsere Blogs der Orgasmus der Frau ist haben wir uns schon oft die Frage gestellt ob es eine Stellung gibt, die es der Frau leichter macht, einen Orgasmus zu bekommen. Wir sagen es einfach mal so frei heraus: Es gibt keine Sexstellung die der Frau einen Orgasmus quasi auf dem Silberbrett präsentiert. Die einfache Missionarsstellung eignet sich sehr gut für ein paar, das frisch verliebt ist und Schmusen möchte. Hier kann man mit dem Körper des Partners verschmelzen, sozusagen eins werden mit ihm. Ein faszinierendes Erlebnis, das wir auf gar keinen Fall missen möchten. Nur werden der G-Punkt und die Klitoris dabei so gut wie gar nicht stimuliert. Eine Stellung, bei der das wesentlich besser funktioniert ist á Tergo, also von hinten. Dabei wird der G-Punkt stärker stimuliert, doch manchmal reicht das nicht aus. Bei manchen Männern fällt es Frauen leichter einen Orgasmus zu bekommen. Diese sind oft von der Natur besonders begünstigt, denn ihr Penis ist leicht nach oben geboten. Da der G-Punkt an der Scheidenwand zur Bauchdecke hin liegt wird diese Stelle ganz besonders stimuliert. Es gibt also keine Garantie für einen Orgasmus? Wer nach der besten Sexstellung frägt, den müssen wir leider enttäuschen. Eine Garantie gibt es allerdings: Wenn sie vor oder nach dem Eindringen in Ihre Partnerin die Klitoris stimulieren, dann bekommt sie einen Orgasmus. Probieren sie das einfach mal aus. Sie können natürlich weiterhin versuchen, dass die Frau einen Orgasmus während des Geschlechtsverkehrs bekommt, bauen Sie aber bitte keinen zu hohen Erwartungsdruck auf.