03.10.

2012 13:11
NA CHRICHTEN

Merkliste 0
FR EIZEIT SC HAUFENSTER ABO &C LUB KAR R IER E IMMO BILIEN SER VIC ES

Login

Neu registrieren

TV · WETTER · BÖRSE · MOBIL · E-PAPER Suchen

› Tech › Hightech
Politik Wirtschaft Panorama Kultur Tech Sport Leben Bildung Wissenschaft Gesundheit Recht Spectrum Meinung

Pokemon inspirierte "Epilepsie-Waffe" der US Army
27.09.2012 | 11:06 | (DiePresse.com)

MENSCHEN-ROBOTER

Eine Folge der japanischen TV-Serie war mitverantwortlich für den Vorschlag einer nicht tödlichen Waffe. Sie wurde aber nie umgesetzt. Stattdessen gibt es Mikrowellen-Waffen, um Schmerzen auszulösen.
Viele Dinge im Fernsehen haben schon die unterschiedlichsten Reaktionen inspiriert. Wie es scheint, hat eine alte Folge der japanischen TV-Serie Pokemon die das National Ground Intelligence Center der US Army dazu gebracht, an einer speziellen nicht tödliche Waffe (Non Lethal Weapon, NLW) zu forschen. In einem Dokument, das Wired zugespielt wurde, wird eine Methode vorgeschlagen, um die Steuerung des Körpers durch das Gehirn zu unterbrechen. Die Folge wäre ein Kontrollverlust wie bei einem epileptischen Anfall. Als "Mechanismus, um den erwünschten Effekt zu reproduzieren" wird auch eine auf Lichtimpulsen basierende Methode angedacht. Dass diese effektiv sei, habe sich am 16. Dezember 1997 gezeigt, heißt es in der Analyse (Seite 62 im Dokument).

Sanfte Roboter Die TU Wien bastelt einfühlsame Maschinen

DER NEUE FH-GUIDE IST DA!

D ruc ken M erken A A A T extgröße

Senden

Kommentieren

BILDER ZUM THEMA
Hightech-Waffen: Science Fiction als tödliche Realität

Hunderte Kinder litten an Anfällen
Am genannten Datum fand die Erstausstrahlung einer Pokemon-Folge statt, nach der hunderte Kinder mit epileptischen Anfällen in Krankenhäuser eingeliefert werden mussten. Die Zahlen reichen von 635 bis 800 Personen. Schuld dürfte die schnelle Abfolge von roten und blauen Flächen gewesen sein. Die 38. Folge der ersten Staffel der Serie wurde seitdem nicht mehr ausgestrahlt. Für die Analysten der US Army offenbar

Jetzt online lesen oder bestellen!

TOP-THEMEN

U-Ausschuss Ein Jahr vor der Wahl

Causa Birnbacher

MEISTGELESEN TECH

open in browser PRO version

Are you a developer? Try out the HTML to PDF API

pdfcrowd.com

ausgestrahlt. Für die Analysten der US Army offenbar ein Grund zu konstatieren, dass sich der Effekt in einer Waffe nutzen lassen könnte. Dennoch wird konstatiert, dass "kein experimenteller Beweis für dieses Konzept"verfügbar sei. Hightech-Waffen: Science Fiction als tödliche Realität

1. 2. 3. 4. 5.

Nokia vs. Apple: "Triste Masse der Obstjunkies" Nokia-Chef: Windows-Phone-Entwicklung enttäuschend Abwehr gegen Apple: Samsung greift Geschworene an YouTube beugt sich türkischer Regierung Schweden: Razzia bei Pirate-Bay- und Wikileaks-Serverfirma

QUIZ Alle 13 Bilder der Galerie »

Laser, Gase und Schall
Neben NLWs, die Epilepsie auslösen, und damit gegnerische Truppen oder Aufständische für mehrere Minuten kampfunfähig machen könnten, werden auch andere Möglichkeiten genannt, um Feinde zu besiegen, ohne sie zu töten. Akustik-Waffen werden genauso angesprochen wie Gase oder nicht tödliche Granaten. Auch Laser und Mikrowellen werden als Basis in Erwägung gezogen, um Angreifer durch Erblindung beziehungsweise Hitzeentwicklung kampfunfähig zu machen.

Technik-Mythen Was schont der Bildschirmschoner?

"Schmerz-Strahlen" in Afghanistan
Per Pokemon-Plan dürfte allerdings in der Schublade verschwunden sein. Auf Nachfrage von Wired, ob je eine solche Waffe entwickelt worden sei, heißt es von einer Sprecherin lapidar: "Nein." Mikrowellen- und Schallwaffen gibt es aber bereits. Schmerzen auslösende Mikrowellenwaffen, genannt "Active Denial System" wurden sogar nach Afghanistan geschickt. Allerdings wurden die Geräte bald wieder zurückgerufen. Die Nachricht über unsichtbare "Schmerz-Strahlen" hätte den Taliban eine zu starke Propaganda-Waffe in die Hand gegeben.

TECH-JOBS AUF KARRIERE.DIEPRESSE.COM

IT-Sicherheitsexperte (m/w) Österreichische Nationalbank Java-Entwickler (w/m) Kern & Partner Personalmanagement Web-Entwickler (m/w) Österreichische Post AG IT Architekt (m/w) Raiffeisenlandesbank Oberösterreich Monitoring Spezialist (m/w) ePunkt Internet Recruiting GmbH
» Mehr Tech-Jobs auf Karriere.DiePresse.com

open in browser PRO version

Are you a developer? Try out the HTML to PDF API

pdfcrowd.com

(db)
TECHNIK IM BILD

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
Tw ittern 0 Empfehlen 2 13

iOS 6 Das neue Betriebssystem für iPhone und iPad

MEHR ZUM THEMA:
GALERIE

Wii U Nintendo präsentiert Gamepad und Miiverse

Hightech-Waffen: Science Fiction als tödliche Realität

Über 50 HD-Sender
Aktuelle Filme, Serien, Live-Sport und Dokus in HD erleben. Jetzt ab € 16,90 bestellen >>

Patenschaft für ein Kind

Angry-Birds-Frust Alternativen für iPhone und Android

Geldanlage in Edelholz
Schlagen Sie Aktien und Gold. 12 % Rendite und mehr möglich + bereits ab 3.900 € + steuerfrei! Schenken Sie Kindern eine Zukunft! Mit nur 28 € pro Monat Plan-Pate werden. Werden Sie Pate!

Geldanlage in Edelholz Schlagen Sie Aktien und Gold. 12 % Rendite und mehr möglich + bereits ab 3.900 € + steuerfrei! Über 50 HD-Sender Aktuelle Filme, Serien, Live-Sport und Dokus in HD erleben. Jetzt ab € 16,90 bestellen >> Thermenurlaub in Kärnten 2 oder 3 Nächte im 4* Hotel Bleibergerhof: exquisite Haubenküche & 2.500 m² SPA ab € 181

Herbst-Romantik Kärnten
2 oder 3 Nächte & HP im 4*Haubenhotel Bleibergerhof: 2500 m² Hoteltherme ab € 181,00

Als Gast kommentieren
...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante) Mit dem Absenden Ihres Kommentares erklären Sie sich mit den Forenregeln einverstanden. Gastname* Sicherheitscode
(Was bringt das?)*

Überschrift*

open in browser PRO version

Are you a developer? Try out the HTML to PDF API

pdfcrowd.com

Ihr Kommentar

Schwe r le sbar? Neuen Code generieren

1500
Verbleibende Zeichen

*... Pflichtfe lde r

Kommentar senden

DiePresse.com Dienste:
Nachrichten
Politik Innenpolitik Panorama Wien Kultur Bühne Tech Hightech Sport Fußball
Außenpolitik Europa Zeitgeschichte Mein Parlament Kurse Bilanzen Recht Kolumnen

Wirtschaft Österreich
Kunst

International Welt Film

Eastconomist Religion Klassik

Finanzen

Österreich Medien

Umwelt Pop & Co

Skurriles Literatur

Wetter TV-Programm

Internet Tabellen

Handy Motorsport Mehr Sport Reise Motor Uhren Wohnen Events

Leben Menschen Bildung Erziehung Wissenschaft Gesundheit

Lebensstil Schule

Essen & Trinken Hochschule

Weiterbildung

FH-Guide

Recht Recht Allgemein Meinung Kommentare

Wirtschaft & Steuern Literatur Spiel & Mehr Architektur Debatte Sudoku Quergeschrieben Quiz Gewinnspiele Feuilleton Liebe Pizzicato Alle Kommentare

Spectrum Zeichen der Zeit

Blogs

Gastkommentare Kreuzworträtsel

Freizeit

Wetter

TV

Veranstaltungen

open in browser PRO version

Are you a developer? Try out the HTML to PDF API

pdfcrowd.com

Schaufenster Services Unternehmen

Mode Archiv

Beauty Anno

Design Kurse

Gourmet Newsletter

Salon

Lookbook

Uhren iPhone-/iPad-App Android-App Textversion ePaper RSS

Screensaver News

Mobil

Impressum

Kontakt

Abo&Club

Mediadaten Print

Mediadaten Online

Veranstaltungen

"Seite vorlesen" powered by

© 2012 DiePresse.com | Feedback | Impressum Zur Mobilversion wechseln
Weitere Online-Angebote der Styria Media Group AG: Börse Express | ichkoche.at | Kleine Zeitung | sport10.at | typischich.at | w illhaben | WIENER | WirtschaftsBlatt

open in browser PRO version

Are you a developer? Try out the HTML to PDF API

pdfcrowd.com

Sign up to vote on this title
UsefulNot useful