NR. 3 10. 1.

2013 Deutschland € 3,50
Österreich € 3,80 / Schweiz CHF 6,50

Sze

nen Christi ein an un er g d Be esc ttina hei Wul ter ff ten Ehe

Frankreich, Italien, Spanien, Slowenien: € 4,60 / Portugal (cont.): € 4,90 / Kanaren: € 4,90 / Griechenland: € 5,30 / Benelux: € 4,– / Finnland: € 5,70 / Norwegen: NOK 55,– / Tschechien: CZK 160,– / Ungarn: HUF 1520,–

Klaus Kinskis Tochter Pola Vom eigenen Vater missbraucht

Gesünder leben
Neue Serie: Ihr Weg zu einem besseren Körpergefühl

Editorial 2

Dolche in den Gewändern
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
Andreas Petzold, Chefredakteur

Das Video-Editorial präsentiert Höhepunkte dieser Ausgabe Für Videostart den Bildcode mit dem Smartphone und einer App für QRCodes scannen

wenn die rund sechs Millionen Wahlberechtigten am 20. Januar in Niedersachsen ihren neuen Landtag wählen, entscheiden sie über weit mehr als bloß eine neue Regierung. Schon lange ist klar, dass das Schicksal der FDP auf dem Wahlgang lastet: Es blitzen bereits die Dolche in den Gewändern mancher FDPisten, bereit für den Fall, dass ihr Chef Rösler an der Fünf-Prozent-Hürde scheitert oder ein miserables Ergebnis einfährt. Seit Jahresende hängt noch eine weitere Bürde an der Niedersachsenwahl. Peer Steinbrück schleppt sie mit sich herum, weil er das zu niedrige Kanzlergehalt bejammert hat – und das, wo er doch schon als Kanzlerkandidat zu Deutschlands Bestverdienern zählt. Verfehlt die SPD die vor Weihnachten prognostizierten guten Umfrageergebnisse oder vermasselt sie gar den Regierungswechsel in Hannover, wird es für Steinbrück über Nacht ungemütlich. Dann wird die immer noch starke Linke in der deutschen Sozialdemokratie murren und nicht nur hinter vorgehaltener Hand klagen: zu viel Beinfreiheit, zu wenig soziale Erdwärme – wir haben es ja schon immer gewusst! Durchaus möglich, dass die Sache nicht nur für Rösler, sondern auch für Steinbrück nicht gut ausgeht. Im November vergangenen Jahres glaubten noch 51 Prozent der Deutschen, Peer Steinbrück sei der richtige Kanzlerkandidat der SPD. In den Umfragen Ende vergangener Woche ist diese Zahl auf 42 eingebrochen. Noch schärfer wird das Bild bei der Antwort auf die Frage nach der Kanzlerpräferenz: Angela Merkel oder Peer Steinbrück? Satte 58 Prozent entscheiden sich für die Kanzlerin, nur noch magere 22 Prozent für den SPD-Mann (siehe Seite 32). Diese Zahlen, von Forsa im Auftrag des stern erhoben, machen deutlich, wie dünnhäutig das Publikum auf den Dickhäuter Steinbrück reagiert. Zu Recht. Es war einfach saudämlich, um im Jargon des Kandidaten zu bleiben, das Kanzlergehalt zu thematisieren, während die eigene Honorardebatte gerade erst im Abklingbecken auskühlt. Aber selbst wenn er die Kette der Ungeschicklichkeiten fortsetzt, darf die SPD nicht ins Mosern und Mobben verfallen, wenn sie bei der Bundestagswahl im Herbst den Hauch einer Chance haben will. Steinbrück bleibt der beste Mann, um Deutschlands politische Mitte für die SPD zu gewinnen. Und vielleicht hat ja auch ein gereifter Politiker wie Steinbrück, der sich mit der Unanfechtbarkeit eines Elefanten bewegt, eine Lernkurve!

3/2013

stern 3

Januar 2013 2 Inhalt 70 Gescheitert Nicht einmal ein Jahr nach dem Rücktritt vom Bundespräsidentenamt ist die Ehe der Wulffs am Ende. pflanzen ihr Essen selbst an. Genau das macht den Schauspieler so reizvoll Wirtschaft Mehrwertsteuer 7 oder 19 Prozent – auch Angela Merkel hat das Chaos nicht beseitigt. INHALT: STEFAN BONESS/IPON. frischer – fünf Männer und Frauen suchen ein besseres Körpergefühl. andere bauen Bunker und horten Waffen Bilder der Woche Russland Neuer Bürger in alter Tracht Syrien Das Leid des Krieges Österreich Sturz nach fulminantem Skisprung China Flossen für die Suppe Bulgarien Lametta für die Braut 16 18 20 22 24 Trends der Woche TITEL: STERN MONTAGE. Von Hans-Ulrich Jörges Vortragshonorare CDU-Politiker Michael Fuchs und sein geheimnisvoller Auftraggeber in London 32 40 52 Ausland Indien Gewalt gegen Frauen ist in dem Land tief verwurzelt USA Preppers sind vorbereitet – auf einen Weltuntergang und andere üble Zwischenfälle. Bilder einer öffentlichen Beziehung Titel Gesundheit Schlanker.Nr. ANDREAS HERZAU. ACTION PRESS/REX FEATURES. schöner. Eine Reise durch das Amerika der Paranoia 42 82 128 Unverschämt lässig Richtig schlau wird man nicht aus Ryan Gosling. REX FEATURES/DIE BILDSTELLE. CHARLES OMMANNEY. PETER RIGAUD stern-Umfrage FDP in neuem Tief Kronprinz der Woche Nicolás Maduro. 3 vom 10. Ein Trauerspiel – erzählt in fünf Akten 46 . FOTOS: GETTY IMAGES. Einige. KLEINES FOTO: PETER RIGAUD. designierter Nachfolger von Venezuelas krankem Präsidenten 28 30 Politik Peer Steinbrück Was darf ein Politiker so von sich geben? Unterwegs mit dem SPD-Kandidaten und der Kanzlerin Zwischenruf Das Schweigen des Geldes. Der stern begleitet sie in einer neuen fünfteiligen Serie auf ihrem individuellen Weg zu 54 mehr Leichtigkeit im Sein Test: Wie gestresst sind Sie 62 wirklich? 82 Bereit für den Tag X Millionen Amerikaner rechnen mit Katastrophen aller Art. wie die Familie Dervaes.

Von Andreas Petzold Neues vom stern Briefe Blick in die Welt stern-Leserservice. 30 68.32 Verplappert Die SPD versucht die Wahl in Niedersachsen zu gewinnen. aber das ganze Land redet nur darüber. Tetsche 9. wo das Lebensmodell der Vollzeitmutter noch selbstverständlich ist 102 Auto Ford Mit dem Schlüsselsystem Mykey können Eltern 108 ihren übermütigen Nachwuchs ausbremsen Kultur Pola Kinski Gespräch mit der Schauspielerin über den 110 jahrelangen Missbrauch durch ihren Vater Klaus Kulturmagazin Bestseller Film: Große Liebe in „Der Geschmack von Rost und Knochen“ Musik: Patchwork aus Barock und Pop – Rachel Zeffiras Debütalbum Kunst: Mike Kelleys letzte Ausstellung in Amsterdam – geplant noch vor seinem Freitod Buch: Hinreißend komisch – der Comic „Marsch der Krabben“ des Bretonen Arthur de Pins 122 124 125 126 110 „Er nahm sich. nun ist alles aus: Das ehemalige Bundespräsidentenpaar hat sich getrennt 70 Medizin Organvergabe Ärztefunktionär Hans Lilie erklärt. Erstmals erzählt sie vom Martyrium ihrer Kindheit Leute Ryan Gosling Hollywoods derzeit begehrtester 128 Schauspieler ist cool und ein wenig abgründig Was macht eigentlich die ehemalige Skirennläuferin 134 Martina Ertl? Humor Luftblasen. Haderer. wie künftig Manipulationen unterbunden werden sollen 100 Deutschland Hausfrauen Besuch im vornehmen HamburgBlankenese. Impressum 3 6 12 26 69 . was er wollte“ Pola Kinski ist die Tochter des Schauspielers Klaus Kinski. Greser & Lenz Til Mette. 14. 80 Rubriken Editorial Dolche in den Gewändern. was Peer Steinbrück jetzt schon wieder gesagt hat Gesellschaft Christian und Bettina Wulff Es begann wie ein Märchen.

de/emagazine KULTUR Eine Maske fällt Gern spielte er Scheusale. Einzelkäufer zahlen pro Ausgabe 2.de/eabo. missbrauchte sie über Jahre (Interview ab Seite 110). Wir berichten jede Nacht über die Ereignisse. wie sich die Kandidaten machen – und natürlich Daniel Hartwich als Moderator-Nachfolger von Dirk Bach. mit Tipps aus der Hirnforschung. doch niemand wagte. 1/2007). bitte. Ab sofort im Handel Jetzt auf www. LAIF/REDUX Wo. über mehrere Stunden. Draußen wurde es dunkel. Vater Klaus 1961 in einem Edgar-Wallace-Film BLINDGÄNGER Neues stern GESUND LEBEN MOTIVATON Es stand im stern Tod im Frieden Etwas Glück im großen Unglück fand der US-Marineinfanterist Ty Ziegel. wie eine Reihe Amerikaner.de/dschungelcamp 6 stern 3/2013 FOTOS: CINETEXT. und seine Hochzeit mit Renee wurde als ein Happy End gefeiert. die Alte: Moderatoren Daniel Hartwich und Sonja Zietlow www. in dem er überleben will. fit werden. Zögernd erzählte Kinski. ohne Nase. immer mit exklusivem Zusatzmaterial. Menschen. Klaus Kinski zerstörte die Kindheit seiner Tochter Pola.stern. so intensiv war dieses Gespräch. Der Neue. die Ungeheuerliches taten. siehe www. Den Ort.stern. Abonnenten des stern können das eMagazine kostenlos laden. Aber er lebte.stern. Ende Dezember ist der Kriegsheld im Alter von 30 Jahren gestorben. Das Hochzeitsfoto ging um die Welt. Kaufhauserpresser „Dagobert“ und neun weitere irgendwoher Bekannte gehen für RTL ins Dschungelcamp. Ohren und das rechte Auge. Nun zeigt sich: Offenbar war auch er ein solcher Mensch.stern. Außerdem: Gerichte mit viel Gemüse – der beste Weg zu einem gesunden Körpergewicht. Nach einem Sturz. Aber wie bleibt man in der Umsetzung konsequent? Sich Druck machen hilft nicht. beobachten. geht es hier zum Weltuntergang? Tim Ralston verband stern-Redakteurin Helen Bömelburg und Fotograf Charles Ommanney die Augen.de FERNSEHEN Ab in den Urwald Der exaltierte Schauspieler Helmut Berger. bevor er sie zu seinem Bunker in Arizona fuhr. Download mittwochs ab 18 Uhr. Ziegel war auf Eis ausgerutscht. EVA KROTH. Er bereitet sich. Der stern erzählte seine Geschichte (Nr. selbst Präsident Bush gratulierte. auf einem Parkplatz. Licht anzuschalten. Pola Kinski als junge Frau (Privatfoto). CHARLES OMMANNEY. Die neue Ausgabe von stern GESUND LEBEN zeigt einen entspannten Weg. Ballast abwerfen: Vorsätze sind gut. siehe www. ohne linke Hand und mit einer halben rechten.2 Neues vom stern Diese Woche im stern eMagazine Der stern erscheint auch digital für iPads und Android-Tablets. PICTURE ALLIANCE/DPA.69 Euro. In einem eMagazine-Video berichtet stern-Autor Stephan Maus von seinem Treffen mit der Schauspielerin. AUSLAND . auf finale Katastrophen vor (Seite 82). DPA. Entstellt war er aus dem Irak zurückgekehrt. Ziele setzen – und erreichen Abnehmen. sollten die beiden nicht wiederfinden können.

.

.

Luftblasen 2 Prominenten in den Mund geschoben Von Rolf Dieckmann Die Fraktionsvorsitzenden der Grünen. Renate Künast und Jürgen Trittin Irgendwie niedlich. wie er … … seine Gefühle für die Bundeskanzlerin … … einfach nicht verbergen kann! 3/2013 stern 9 FOTOS: MARCO URBAN .

.

.

1/2013 Ein Biedermännchen nimmt sich eine junge. Wissen und Intuition stern-Titel Nr. Helfen könnten dabei die Tugenden Demut.2 Briefe Glaube. 20444 Hamburg Telefax: 040/37 03 56 27 E-Mail: briefe@stern. vermeintlich mondäne Frau. Ich habe mein Studium begonnen. aber ich war jung und hatte Power. 12 stern 3/2013 . 2/2013 Der Autor nutzt wissenschaftliche Erkenntnis. Wissen und Intuition zu positionieren. Das Biedermännchen und der Glanz des Amtes „Sold und Sühne“ – das neue Leben des gescheiterten Bundespräsidenten Christian Wulff stern Nr. Als Bundespräsident Joachim Gauck während seines Antrittsbesuchs in NRW nach Bottrop kam. Heute sind meine Kinder zwischen 18 und 28. dass ein Medienprofi wie Sie so selbstkritisch ist. ich bin 50 und bedaure meine Altersgenossinnen um mich herum. Jeder ernst zu nehmende Wissenschaftler weiß. Bettina Richter. In der Logik-Schleife „Weniger planen. wurde er herzlich von der Bevölkerung empfangen. Bitte geben Sie Namen und Anschrift an.“ Das sagt wohl alles. Gelassenheit Sascha Wollny. Ettlingen Unlösbare Aufgaben „Wenn die Bestie erwacht“ – Zwischenruf von Hans-Ulrich Jörges stern Nr. Bellenberg und Aufmerksamkeit. dass seine Erkenntnis nur ein winziger Baustein in einem Prozess ist. dass niemand mehr etwas von ihm wissen will. Osnabrück Der Artikel schließt mit dem Satz: „Der Boden unter Christian Wulff ist noch sumpfig. Aus der Logik-Schleife komme ich nicht raus. um zu propagieren. dass wissenschaftliche Erkenntnis nicht alles sein kann. Das war kraftraubend. 1/2013 stern-Leserbriefredaktion Brieffach 18. Bottrop Der Artikel sprach mir aus dem Herzen. Allerdings wird uns die Lösung dieses Problems vor nahezu unlösbare Aufgaben stellen. nachdem er aus dem Amt gejagt worden ist. Hermann Wöhrle. mehr leben!“ – Wissenschaftler entdecken die Kraft des Bauchgefühls neu stern Nr. 2/2013 Der heutige Mensch steht vor der Schwierigkeit. Anschließend war in der hiesigen Presse das Zitat einer Frau zu lesen: „Für Wulff hätten wir uns nicht hier hingestellt.de Die Redaktion behält sich Kürzungen vor. als ich schon drei Kinder hatte. da auch in der Medienwelt der Machterhaltungstrieb sehr ausgeprägt ist.“ Denn das war ja wohl der hauptsächliche Sinn des Artikels. SCHREIBEN SIE UNS Sabine Erichsen.“ Dem hätte noch hinzugefügt werden müssen: „Und die Medien werden diesen Sumpf immer wieder wässern und umrühren. die keine Kinder oder vielleicht nur eins bekommen haben. damit er niemals festgetrampelt werden kann. sonnt sich im Glanz seines Amtes als BP. Münster tiert zum Raffzahn und reibt sich erstaunt die Augen. habe mein viertes während des Studiums bekommen. sich selbst in einem Dreieck aus Glaube. mu- Es freut mich. Brigitte Nussbaum.

dass man glauben möchte. Kornelia Paulus. Eningen u. Ich war zum Zeitpunkt der Insolvenz 55 Jahre. Will die Bestie etwa Herrn Trittin zum Kanzler machen? Klaus Popp. was sie für Qualifikationen haben. haben nur noch als Billigkraft oder PraktikantIn eine „Chance“. kein Journalist kümmert sich. VillingenSchwenningen stern 13 3/2013 . dann bei Hertie. Und nun diese Wandlung à la Zauberlehrling? Jetzt könnten Sie Ihren Lesern doch mal erklären. Jasminka Zukic. ist er doch der einzige Soze. Fast alle die Menschen. Ich habe selten ein Buch gelesen. Und warum auf einmal Herr Steinbrück niedergemacht wird. Sie gehörten doch zu der vordersten Reihe der Reiter. A. war fast 20 Jahre bei Karstadt. Dietzenbach Irgendwie überleben „Die Schlecker-Frauen“ – Geschichten voller Stolz und bescheidener Wünsche stern Nr. 1/2013 Ich habe James’ Buch im Original gelesen. Ich bin selbst betroffen. 1/2013 Ihr Artikel über die SchleckerFrauen hat mich sehr aufgewühlt. Axel Bertsch. ging es um Westerwelle oder Guttenberg.Die Medien sind sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung oftmals nicht bewusst. die Autorin habe Textbausteine verwendet. der eine Chance gegen Frau Merkel hat. was er will. warum es immer nur Opfer auf schwarz-gelber Seite gibt. die über 40 sind. Detmold Begrenztes Vokabular „75 000 000“ – der Welterfolg des Romans „Shades of Grey“ stern Nr. egal. das über ein so begrenztes Vokabular verfügt und sich so in Klischees und Allgemeinplätzen ergeht. Wulff oder Rösler. Und warum Herr Wowereit tun kann. um die Aufregung im englischsprachigen Raum zu verstehen und mir selbst eine Meinung zu bilden.

de/haderer Umfangreiches Archiv mit Haderer-Cartoons 14 stern 3/2013 . nichts als Sorgen: Die amerikanische Staatsverschuldung erreicht astronomische Höhen www.stern.2 Haderer Sorgen.

.

2 Bilder der Woche RUSSLAND Obelix bei den Russen Nein. Mordowien. FOTO: YULIA CHESTNOVA/REUTERS 16 stern 3/2013 . In einem sitzt derzeit auch Nadeschda Tolokonnikowa. Der Name ihrer Punkband: Pussy Riot. ist bislang vor allem bekannt für seine Straflager. Es ist bizarre Wirklichkeit. Reiche Russen lassen es sich an der Côte d’Azur gut gehen. seinen neuen Pass. Teilrepublik Mordowien. Normalerweise geht es ja eher in die andere Richtung. dies ist keine neue Witzfilm-Rolle von GÉRARD DEPARDIEU. stilgerecht im Folkloregewand. Zur Feier seiner Einbürgerung gab es eine Umarmung und ein Privatessen mit Präsident Putin. Letzten Freitag wechselte nun aber Depardieu die Seiten – aus Steuergründen. dessen Land Depardieu als „große Demokratie“ lobte. wo Depardieu eine Wohnung angeboten wurde. Hier präsentiert der französische Schauspieler auf einer Bühne in der Provinzstadt Saransk.

.

als regimetreue Truppen ein Haus beschossen. Weil Assads Truppen sie getötet haben. Assad hat die Aufständischen am Wochenende „eine Gruppe Krimineller“ genannt. Nach Rebellenangaben starben sie. der laut UN über 60 000 Menschen das Leben genommen hat. die das syrische Volk bekämpften. Sie klingen schon nach Seufzen. FOTO: MUZAFFAR SALMAN/REUTERS 18 stern 3/2013 . Die Kinder dieses Mannes können auch nicht mehr zur Schule gehen. Waren sie Kriminelle? Sie sind nur: zwei weitere Tote in Syrien. Zwei weitere OPFER eines Krieges. Das Land werde von ihnen „um Jahrhunderte zurückgeworfen“. Viele werden folgen.2 Bilder der Woche SYRIEN Leidtragend Man will die Worte nicht mehr hören. wenn Präsident Baschar al-Assad im Amt bleibt. weil er gerade zwei Kinder verloren hat. Kinder könnten nicht mehr in die Schule gehen. sie klingen nach Weghören: wieder Tote in Syrien. Ein Mann steht in einer Straße in Aleppo und schreit vor Schmerz. wenn man sie ausspricht.

.

der sich etwas traut. Wellingers Kamerad Severin Freund machte sich sogar Hoffnungen auf einen vorderen Platz in der Gesamtwertung. glücklicherweise ohne sich zu verletzen. In Bischofshofen patzten dann fast alle. Sein Malheur passte zum Auftritt des deutschen Teams: Bis zum letzten Springen hatte sich die Mannschaft prima präsentiert. nicht schlecht für einen 17-Jährigen. FOTO: KAI PFAFFENBACH/REUTERS 20 stern 3/2013 . Gleich nach der Landung riss Wellinger jubelnd einen Arm in die Höhe – zu früh: Denn nun verkanteten seine Ski.5 Meter trug es den deutschen Skispringer Andreas Wellinger beim letzten Springen der VIERSCHANZENTOURNEE in Bischofshofen – kein Konkurrent sprang im ersten Durchgang weiter. Wellinger durfte immerhin als Weitenbester trotz seines Sturzes im zweiten Durchgang starten.2 Bilder der Woche ÖSTERREICH Absturz Was war das für ein Flug: 133. er stürzte. bei fünf Grad und Dauerregen.

.

Sie landen in Asien meist in Hochzeitssuppen. Der Platz über den Dächern ist nicht zufällig gewählt: Die Ware verliert in der luftigen Höhe rasch an Feuchtigkeit.2 Bilder der Woche CHINA Was vom Fische übrig blieb Dicht an dicht reihen sich gut 18 000 Haiflossen auf diesem Gebäude in Hongkong. Millionen Haie finden so jährlich den Tod. Die Metropole gilt weltweit als Zentrum des FLOSSENHANDELS. FOTO: PAUL HILTON/EPA/DPA 22 stern 3/2013 . und sie reift zudem versteckt vor der Öffentlichkeit. Haiflossen werden pro Kilo mit etwa 1000 Euro gehandelt. Fischhändler haben hier ihren wertvollen Fang zum Trocknen ausgebreitet. schneiden ihnen die Flossen ab und werfen die Tiere zurück ins Meer. Besonders die Fangmethode des „Shark Finning“ ist Tierschützern ein Dorn im Auge: Fischer zerren die Haie dabei aus dem Wasser.

.

Es geht um das weiße Gesicht der Braut. während die Jungen in Griechenland. Sie gehören zur Minderheit der Muslime. dass längst keiner mehr weiß. So wie Dschamal Sirakow und seine Auserwählte. Im Sommer fällt das Dorf wieder in seinen Trott. ihr Christentum aufzugeben. bevölkert nur von den Alten. Sie ziehen sich über Tage hin. Jeweils im Winter finden diese Hochzeiten statt. um die Girlanden und Blumen. Das ist der neumodische Teil der HOCHZEITSZEREMONIE. Spanien oder Deutschland das Geld verdienen. die von den Türken einst gezwungen wurden. um eine typische Hochzeit ausrichten zu können. Dabei geht es nicht um die Geldscheine am Revers des Bräutigams. FOTO: DIMITAR DILKOFF/AFP 24 stern 3/2013 . Fatme Ulanowa. woher es kommt. die ihren Schleier bilden und sie wie eine Mischung aus Weihnachtsbaum und Peking-Opern-Sängerin aussehen lassen. heiraten alle Paare im Dorf Ribnowo im Südwesten des Landes.2 Bilder der Woche BULGARIEN Glitterwochen Das Ritual ist so alt.

.

Schafe und Rinder ernähren sich im Wüstenstaat von Müll – und verenden am Plastik darin. Kritiker sehen darin eine Abwälzung der Umweltgefahren auf das mittelamerikanische Land. das die Atmung eines Säuglings in der Nacht überwacht. Die Regierung hat deshalb die Herstellung und den Gebrauch von Kunststofftüten verboten.2013pic. Neben dem Angebot vom freien Markt gibt es eine offizielle Gedenkkollektion mit Stickern. So soll plötzlicher Kindstod verhindert werden. der doppelt so schnell wächst wie Wildlachs. PANAMA Turbo-Lachs Das 17-jährige Verfahren steht vor dem Abschluss: US-Behörden wollen einen Gen-Lachs. 26 stern 3/2013 . Die Technik wird derzeit für den Alltag getestet. Gläsern und Wimpeln: https:// store.org MAURETANIEN Tödliches Futter Viele Ziegen. Das Geschäft mit den Souvenirs boomt. Januar entgegen. USA Obamania Allen Haushaltsstreitigkeiten zum Trotz fiebern die Fans von Präsident Obama dessen Vereidigung zur zweiten Amtszeit am 20. nun zulassen – wenn die Tiere aus kanadischen Eiern in Panama gezüchtet werden.2 Blick in die Welt DEUTSCHLAND Sicherer Schlaf Forscher der FraunhoferGesellschaft haben einen Babystrampler mit Sensorband entwickelt.

JACQUELYN MARTIN/AP/DAPD. 32. 3/2013 stern 27 FOTOS: VERHAERT MASTERS IN INNOVATION.FRANKREICH Für Liebhaber Mit der De Havilland aus dem Jahr 1929 flogen Karen Blixen (Meryl Streep) und ihr Geliebter. INFOGRAFIK QUELLE: GLOBAL OBSERVATORY ON DONATION & TRANSPLANTATION .7 10. Großwildjäger Denys Finch-Hatton (Robert Redford). medizinische Koordination – es sind viele Faktoren.8 4. Es tötet Bakterien fünfmal schneller ab als andere Antibiotika.6 Belgien Portugal USA Frankreich Norwegen Österreich Italien Deutschland 30.8 14.5 24.2 4. Israel Türkei PALÄSTINA CHINA Rasend frei Ein Rallye-Team namens Speed Sisters macht im Nahen Osten Furore – zuletzt in Jordanien. Anfang Februar wird der flugtüchtige Doppeldecker in Paris versteigert. AFP. Sorgen. DPA. PIERRE GLEIZES/REA/LAIF. Aufklärung der Bürger. von der die Bereitschaft zur Organspende abhängt. dass deshalb Tiere gequält werden. Deutschland tut sich schwer.2 SPANIEN Lebens-Spender Rechtslage. Religion. Schätzpreis 150 000 Euro.3 Kroatien 33.4 21.1 28. aus Bethlehem sagt: „Im Westjordanland kann ich mit dem Auto nirgendwohin fahren. Organspenden von Toten pro eine Million Einwohner 2011 Spanien 35. Die Rallye gibt mir ein Gefühl der Freiheit.“ Bakterienkiller Im Blut des Großen Panda fanden Forscher ein hochwirksames Antibiotikum. DDP. Im Ländervergleich liegt Spanien vorn. nicht mal an den Strand. seien unbegründet: Das Medikament lasse sich leicht synthetisieren und im Labor produzieren. nicht nach Jerusalem oder Tel Aviv.).1 26 25 24. im Kinohit „Jenseits von Afrika“ über die Savanne. INTERTOPICS. Betty Saadeh (o.

–2 25 SPD 42 % 9 +1 Die Linke Sonstige Piratenpartei 3 4 „Steinbrück zieht SPD nach unten“ Herr Güllner. AXEL SCHMIDT/DAPD 2 Infografik Angaben in Prozent. Die einfachen FDP-Mitglieder und die Sympathisanten der Partei haben den Glauben an die FDP unter Parteichef Philipp Rösler verloren. löste das einen Sog zur SPD aus. Heute. . bis 4. dass sie kaum mehr messbar sind. Bundespolitisch ist er plötzlich offen für Schwarz-Grün. 1. Entwicklungsminister Dirk Niebel sagte beim Dreikönigstreffen der FDP. Doch die Zuschauer im Stuttgarter Opernhaus applaudierten.6 Millionenspende eines Hotelunternehmers bringt FDP in Bedrängnis Wahlerfolge Westerwelle-Zitat in NRW und von „spätrömischer Rösler wird SchleswigDekadenz“ WirtschaftsHolstein minister und Debatte um Generalsekretär FDP-Chef Parteivorsitz Lindner tritt zurück 15 erneut FDP Der SPD schadet Steinbrücks Kritik am Kanzlergehalt. Ihm nachfolgen dürfte aller Voraussicht nach Fraktionschef Rainer Brüderle. wird seine Zeit als Parteivorsitzender zu Ende sein. Kann Steinbrück sich von dem Imageverlust erholen? 5 20 sonstige Parteien 2 0 2009 2010 2011 Ergebnis Bundestagswahl 27. „Zar Peter“ (Ramsauer) oder „Glühwürmchen“ (über Guttenberg) ab. Woher kommen die Wähler? Die Zustimmung zur FDP im stern-RTL-Wahltrend seit der letzten Bundestagswahl bis heute ANGABEN in Prozent 15 Was die FDP-Wähler von 2009 heute wählen würden ANGABEN in Prozent 14.2 Trends der Woche STERN-RTL-WAHLTREND Grüne +2 –2 FDP CDU/ CSU +1 15 2 Neues Tief für die FDP Die Liberalen streiten offen über ihren Parteichef PHILIPP RÖSLER. wann lag die Union zuletzt bei 42 Prozent? E + 2 Infografik Angaben in Prozent. 9. 63. mit den Problemen in Deutschland fertigzuwerden. ist Röslers Lage so fragil wie eh und je. Zum Vergleich: Als Gerhard Schröder 1998 Kanzlerkandidat wurde. Es ist der schlechteste Wert für die Liberalen seit Februar 2012. Nur noch zwei Prozent der Wähler möchten ihre Stimme der FDP geben.“ Die Parteiführung hinter ihm auf der Bühne erstarrte wie schockgefrostet. seit Merkel Kanzlerin ist. Forsa-Chef Manfred Güllner Ist Ihre Bereitschaft zur Organspende gesunken? insgesamt ja weiß nicht nein Zwei Drittel der Bürger trauen Horst Seehofer nicht viel zu Die Rundumschläge von CSU-Chef Horst Seehofer. Damals litt die Partei unter den Folgen der Flucht von Hoffnungsträger Christian Lindner. die Menschen sehen ihn mittlerweile eher negativ. Steinbrück dagegen zieht die Partei nach unten. wie es bei Steinbrück der Fall ist. der sich mit Rösler überworfen hatte. Verpasst die FDP bei der Wahl in Niedersachsen den Einzug in den Landtag. Zwei Drittel (67 Prozent) wollen nicht. Doch bei den Deutschen verfängt sein Populismus nicht. 13 2013 17 nicht wählen Wenn sich ein negatives Bild bei den Menschen erst mal festgesetzt hat. Die Umfragewerte sind so mies. 25 % 5 70 18–29 Jahre 15 30–44 Jahre 85 18 1 81 45–59 Jahre 27 4 69 60 Jahre und älter 33 9 58 28 stern 3/2013 FOTOS: ALFRED STEFFEN. halte ich das für sehr schwierig. Datenbasis: Wöchentlich rund 2500 Befragte. s war ein Hilfeschrei auf offener Bühne. den Namen der Liberalen umzudichten in FDP wie 2 „Fast drei Prozent“. Datenbasis: 1503 Befragte vom 2. dass er künftig eine größere Rolle spielt. 2009 2012 Stand 4. Quelle Forsa Die Union profitiert vom Zerfall der FDP: Fast die Hälfte der liberalen Wähler von 2009 würden sich jetzt für CDU/CSU entscheiden. Quelle: Forsa Kurz vor der Bundestagswahl 2005. die Partei sackt auf nur noch zwei Prozent. Fehlertoleranz: – 3 Prozentpunkte. Hinzu kommt die große Beliebtheit von Merkel. der Zustand der Liberalen quäle ihn: „Es zerreißt mich innerlich. Die Wähler wen- den sich fast vollständig ab. dass Spötter keinen Anlass mehr bekommen. Der Ansicht sind sogar 60 Prozent der Unionswähler. Januar 2013. Der 67-Jährige muss dann dafür sorgen. sind gefürchtet. Ihr nützt aber auch die Schwäche der SPD. Die Wähler werden verschreckt. Nichtwähler/Unentschlossene: 27 Prozent (–4). 10 48 % CDU/CSU Ja. fast ein Jahr später. Im aktuellen stern-RTL-Wahltrend trauen null Prozent der Wähler der FDP zu. + – Veränderung zu Woche 51/2012. Selbst enge Mitstreiter kanzelt er als „charakterschwach“ (Söder). Es ist somit der beste Wert für CDU und CSU.

.

arbeitete er zunächst als Busfahrer – dafür belächeln ihn viele Bürgerliche bis heute. wirkt gemütlich statt charismatisch. mag Baseball. dass Maduro ihm nachfolge. Nach der Schule ging er zum politischen Training nach Kuba. beteuerte Maduro unter Tränen. „auch über dieses Leben hinaus“. Zigarren und gefüllte Maisfladen. „Schaut. würgte der den Jubel ab und skandierte stattdessen: „Chávez. der in den USA den „Teufel“ sieht und Ölmanager schon mal der „Luxusorgien“ bezichtigt? Chávez selbst ist davon überzeugt. Zwar gilt Maduro innerhalb der Bewegung als gemäßigt und hat den Konflikt mit dem Nachbarn Kolumbien entschärft. Maduros Frau Cilia Flores. dann zum Parlamentspräsidenten. Bevor sich Venezuelas Präsident erneut zur Krebsbehandlung nach Kuba begab. der Busfahrer. eine Anwältin. Der heute 50-Jährige stammt aus einer armen Familie in Caracas. Nach dem Wahlsieg 1998 machte ihn Chávez zum Fraktionsführer seiner Sozialisten. er wünsche für den Fall seines Ablebens. Marc Goergen . war es schließlich. Ein radikaler Kurswechsel wäre von Maduro kaum zu erwarten. Maduros Karriere ist verflochten mit der seines Mentors. Nicolás Maduro hat keinen Uni-Abschluss und verdingte sich gelegentlich als Bodyguard. Immer wieder betont er die Treue zu Chávez und dessen vom Ölgeld gespeisten Linkspopulismus. die Chávez freibekam. Kann so einer Venezuelas Staatschef Hugo Chávez nachfolgen? Diesem hyperaktiven Quassler. MaduRevolutionäre Pose: Nicolás Maduro. sagte Hugo Chávez. wo Nicolás gelandet ist. eher Hinterzimmer statt Staatsempfang. als er Maduro zum Vizepräsidenten ernannte. Dabei lern- ten sich die beiden Männer näher kennen. Als Anhänger nach einer Rede vor Kurzem begannen. Chávez“. Zurückgekehrt. 50 ros Namen zu rufen. ließ er verkünden. doch ist er ein enger Freund der Castro-Brüder und anderer linker Führer der Region. er werde Chávez gegenüber loyal sein. Es dürfte nicht die letzte Station des 2 Busfahrers gewesen sein. Als sich der Präsident gen Kuba verabschiedete. über den sich die Bourgeoisie lustig gemacht hat“. Er trägt einen buschigen Schnauzbart. Einen US-Staatssekretär beschimpfte er schon mal als „zweitrangigen Beamten mit Vorstrafenregister“. Maduro ist bisher Außenminister und Vizepräsident. Als Chávez 1992 nach einem Putschversuch im Gefängnis landete. Das könnte schnell passieren.2 Trends der Woche Kronprinz der Woche Hugos Busfahrer Venezuelas krebskranker Präsident Chávez hat NICOLÁS MADURO zum Nachfolger gekürt E 30 stern 3/2013 FOTO: CARLOS GARCIA RAWLINS/REUTERS igentlich ist er mehr der Typ Gefolgsmann. besuchte er ihn dort oft.

.

Angela Merkel vermeidet das sowieso. Januar gute Chancen. Eigentlich In der Klartextfalle Zum Auftakt des Wahljahrs steht SPD-Kanzlerkandidat PEER STEINBRÜCK vor der Gretchenfrage: Darf er sagen. Die Partei hat dort am 20. was er denkt? Die Umfragen zeigen: nein.2 Politik Wackelkandidat in Emden: Peer Steinbrück am vergangenen Freitag beim Wahlkampfauftakt der Niedersachsen-SPD. Eine Reise zum gesprochenen Wort 32 stern 3/2013 .

.

2 Politik Merkel hat die politische Rede perfektioniert. Je nach Sicht Ein Hype fast wie bei Obama: Bundeskanzlerin Angela Merkel und Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister beim Wahlkampfauftakt der CDU in Braunschweig. Merkels Rede ist langweilig. Oder gekillt. gefeiert wird trotzdem 34 stern 3/2013 .

.

Ja. Sein Gesicht läuft rot an. Er überlegt. Peer Steinbrück freut sich diebisch über die Aktion. dass Bürger bei derlei Anfeindungen inzwischen Angst haben. Januar 2013. den diese ersten Wochen der Kandidatur schwer mitgenommen haben. dass Steinbrück ein guter Kanzler wäre? aktuell nein ja 38 51 % 11 weiß nicht Ende November 2012 ja nein 41 % 37 22 weiß nicht ten. Irgendwann. dass man seine Integrität angreife. ihm beiseitezustehen und etwas mitzulachen. bis er sagte. lästert über Medien. johlt er – so laut. fragt die Kellnerin. dass Journalisten recherchieren. Es brodelt in ihm. ob er Fisch essen solle. in die Kommunalpolitik zu gehen. Warnt. Aktuelle Datenbasis: 1003 Befragte am 2. aber nach dem Verzehr von Hecht hatte er mal eine Gicht-Attacke. Er konnte das noch nie. wie häufiger an diesem Abend. Regt sich darüber auf. Dann redete er über die schlechte Bezahlung des Kanzlers. Also redet er. Er nutzt den Anlass für einen kurzen Fachvortrag über Gicht. solchen Hinweisen wie dem nach den Wohnungen nachzugehen. Auf den Einwand des Reporters. Steinbrück trinkt ein Pils. Auf einem Wandgemälde erblickt er das Segelschiff „Passat“. ob er ein Anwesen in Namibia besitze oder Wohnungen habe verfallen lassen. „Meeeensch“. der Karfreitag. Hinter ihm liegt der erste Tag im niedersächsischen Wahlkampf. Am vergangenen Freitagabend sitzt der Kanzlerkandidat der SPD mit Parteifreunden beim Bier in einem Hotel in Ostfriesland. sich um Kopf und Kragen zu reden. wirkt aber auch mit sich selbst nicht im Reinen. so scheint es. * Peer Steinbrück wollte mit Beginn des Wahljahrs auch seiner Kandidatur einen Relaunch verpassen. Dann redete er viel zu spät über diese Reden. der sich entscheidet. Erheiterung. Da sitzt ein Mann. Er will tatsächlich Antwor36 stern 3/2013 D Interesse an Röhren und Schweißnähten: Steinbrück bei den Nordseewerken in Emden Glauben Sie. den er groß angekündigt hat – oder ein Kandidat mit Schere im Kopf? Die männliche Ausgabe der Angela Merkel? Es ist eine zentrale Frage seines Wahlkampfs. ruft er begeistert. Januar zum Sieg verhelfen und damit Merkel unter Druck setzen. Er wirkt etwas ratlos. Er wird nun etwas lauter. In seinem Gesicht spiegeln sich in loser Reihenfolge Ratlosigkeit. Er lacht laut und blickt zu seinem Tischnachbarn. Angela Merkel kann problemlos 30 Minuten reden. kein einfacher Tag. es sei die Pflicht von Journalisten. „Pinot Grigiooooo“. entgegnet er. Und dann sagte er eine Woche lang gar nichts mehr. Wäre die Situation öffentlich. Dann geht er zum Gemälde und hält einen kleinen Vortrag über den Viermaster in schwerer See. Er wollte Rot-Grün bei der Wahl in Niedersachsen am 20. und 3. was wollen Sie denn. aber nichts sagen. die sich nur auf Nebensächlichkeiten stürzen. Manchmal flüchtet er sich in eine Ironie. Trotz. Werden Sie jetzt vorsichtiger in Ihrer Wortwahl sein?. dass der Ostermontag abgeschafft werden soll. Erst hielt er Reden für viel Geld. es sei alles gesagt. ach was. Bei ihm wollen die Gedanken immer raus in die Welt. Es drehte sich wieder alles nur um seinen Kommentar zum Kanzlergehalt. Aber Steinbrück und das Nichtreden sind von Natur aus keine ganz einfache Kombination. wäre er wieder mal dabei. sondern bei den Medien. die schnell in Sarkasmus übergeht: Nächstes Mal werde er am Gründonnerstag sagen. Wollen Sie solche Politiker? Abgerundet wie Kieselsteine? Mit einer Schere im Kopf? Nur noch Worthülsen? Es sind keine rhetorischen Fragen. Es ist der Auftakt zu einem langen Abend. fragt ihn der Reporter. Neues Jahr. und dann ist es auch nicht mehr weit bis zum Thema Reden und Verplappern. Er begann mit einer Frage und endet mit einer Lektion. Was soll er nun sein? Der Klartextpolitiker.2 Politik Von JAN CHRISTOPH WIECHMANN (Text) und ANDREAS HERZAU (Fotos) ie Geschichte vom Absturz des Peer Steinbrück ist in erster Linie eine über das Reden. liegt die Schuld seiner Misere nicht mehr bei Peer Steinbrück. Es soll eine Anspielung auf seine Äußerung sein. „Was möchten Sie trinken?“. statt über Inhalte zu berichten. Purine und Gelenkschmerzen. dass alle Reporter es hören. sagt er verärgert. neues Glück. Quelle Forsa . Er fühlt sich ungerecht behandelt. dass er Pinot Grigio unter fünf Euro nicht trinke. Seine letzten 2 Infografik Angaben in Prozent.

Das ist der amtierende Ministerpräsident. aber darum geht es ihr auch nicht. Stattdessen muss er ständig über Steinbrücks Fehler reden. Interesse am Machterhalt: Merkel auf dem Weg zum Rednerpult beim Wahlkampfauftakt in Braunschweig Wen würden Sie direkt zum Kanzler wählen? Peer Steinbrück SPD keinen von beiden Angela Merkel CDU 58 51 22 % 4. fragt er. Das ist der Spitzenkandidat der SPD in Niedersachsen. dass er etwas ändern muss. Später am Abend spricht ihn der Reporter am Büfett darauf an: Die SPD-Basis sieht das anders. Er ist weithin unbekannt. glaubt ihm kein Mensch. Weil lächelt tapfer. Sie hat für die Wahlkampagne eine neue Agentur angeheuert. Ordnung und Solidität. 1003 Befragte am 2. Eine Lüge sei das nicht. desto vorsichtiger sollte man sein. Und nur noch 42 Prozent glauben. Ich bin nicht gern konfrontativ. gefolgt von „unsympathisch“. ich lüge. Merkel ist in komfortabler Position: Neun Monate vor der Bundestagswahl hat die Kanzlerin ihren Gegner genau dort. den früheren SPD-Wahlkampfmanager Lutz Meyer. Heute gilt sie als fürsorgliche Mutti und er als raffgieriger Vortragsmillionär. und sollte er ihr doch mal unterlaufen. Eine erste Antwort liefert am vergangenen Freitag Stephan Weil. Datenbasis: 1503 Befragte vom 2. Laut einer Forsa-Umfrage für den stern assoziieren die Menschen mit dem Namen Steinbrück als erstes „Nebeneinkünfte“ und „Honorare“. Falsche Worte. fällt er seinem Kanzlerkandidaten in den Rücken. Weils Floskel lautet: Die Diskussion um Kanzlergehälter habe keine Bremsspuren in Niedersachsen hinterlassen. Es folgt eine Inszenierung wie aus dem Wahlkampf Obamas. Sie drehen sich vor allem um Sicherheit. ob er sich näher beim Klartextredner Steinbrück sehe oder bei der vorsichtig formulierenden Merkel. aber nur 34 Prozent für vertrauenswürdig. Ihre häufigsten Wörter an diesem Tag in Braunschweig sind „wunder. Sie wägen Ihre Worte also sehr genau? Sehr genau. muss aber genervt sein. Sie meinen. weil er selten et- was sagt. bis 4. holen ihre Leute den bei der Autorisierung wieder raus. Je höher man steigt. dass er deswegen die Formulierung mit den Bremsspuren gewählt habe. Eigentlich wollte er dort seinen Wahlkampf vorstellen. wo sie ihn haben will. 2012 Ist Steinbrück noch der richtige Kanzlerkandidat für die SPD? ja weiß nicht nein 42 % aktuell 9 49 51 Ende November 2012 13 36 Weil erklärt nun. Er steht vor dem üblichen Dilemma politischer Kommunikation. Quelle Forsa stern 37 . Sagt er die Wahrheit. Jedenfalls sagen Sie nicht die ganze Wahrheit. Ich möchte McAllister noch in die Augen blicken können. Nur bei sich selbst will er damit nicht anfangen. dass er der richtige Kandidat ist. Peer Steinbrück weiß. Auf die Frage. Die Leute sind sauer.➔ 3/2013 2 Infografik Angaben in Prozent. Es geht ums Reden in der Politik. Am vergangenen Freitag war er in Berlin. In solchen Momenten flüchten sich Politiker normalerweise in furchtbare Floskeln. Vage Worte. Merkel weiß immer. mit Lightshow. 2013 20 23 26 21. Um fatale Worte. Er sei Jurist. 49 Prozent wollen einen anderen. Merkels Reden kann man im Schlaf runterbeten. Ihr würde bei einem Interview nie ein Steinbrück’scher Patzer durchrutschen. Dagegen wirkt der SPDWahlkampfauftakt am Tag zuvor wie aus den 70er Jahren. Trommlern. 12. Weils Gegner. was sie sagen darf. Merkel lässt Interviews schon mal bis zur Unkenntlichkeit umschreiben. gibt er beim Essen zu. Die Umfragewerte seien bisher stabil. Mit Authentizität hat das nichts zu tun. 68 Prozent halten den SPDKandidaten für schlagfertig. Er achte auf Präzision. sagt er: Kennen Sie den Trainer Huub Stevens? Dessen Devise laute: Die Null muss stehen. Am vergangenen Samstag spricht die Kanzlerin beim Wahlkampfauftakt der niedersächsischen CDU in Braunschweig in einer großen Arena. dass sie ständig auf Steinbrücks Patzer angesprochen werden. „arrogant“. Popband und Kabarettisten. was für Schlagzeilen taugt. Weil hätte statt Stevens auch Angela Merkel nennen können.Zahlen aber sind katastrophal. Januar bzw. Sagt er sie nicht. Vor fünf Jahren waren sie gemeinsam die Krisenmanager der Nation. 1. und 3. „ehrlich“ – ohne dass die Interviewer einen dieser Begriffe vorgegeben hätten. Januar 2013. Ausgerechnet zu Beginn des Bundestagswahljahrs steht er – etwas perplex – vor der so relevanten Frage: Wie authentisch darf ein Politiker sein? In dieser Geschichte soll es deshalb nicht nur um Steinbrück gehen.

Januar 2013. halten die das aus?“ „Ja.“ 38 stern 2 Infografik Datenbasis: 1003 Befragte am 2. er will sich an der Seite von Arbeitern zeigen. er ist monoton. den Arbeitern zuzuhören. ein von der Pleite bedrohtes Offshore-Windkraftunternehmen. Weil Politiker immer mehr Floskeln benutzen. und 3. das hab ich mir immer gewünscht. unaufgeregt. dass Steinbrück hier ist? „Nö“. aber bei ihr bilden Naturell und politische Kommunikation eine authentische Einheit: vorsichtig. 20 Meilen?“ „Jenseits der Tankerautobahn. einer Gruppe. sie bringt aber auch „Grünkohl“. „Das ist ja wie zu Hause mit der Carrera-Bahn“. dass er beim letzten Besuch in Emden sechs Bier und acht Korn getrunken habe. sie nach ihrem Befinden zu fragen. Ich hab die Sturmflut 62 erlebt.“ „Nicht dass der Rotor zurück übern Deich kommt. Auf gewisse Weise ist Steinbrück Opfer der Merkelisierung politischen Redens. als wollte sie die Nation in den Schlaf wiegen.“ Wenn es eine Inszenierung sein sollte. reden Politiker nur noch selten Klartext. Steinbrück dagegen ist am Vortag nur so etwas wie die Vorgruppe für Stephan Weil. aber auch keine Überraschungen. die nicht recht warm mit ihm wird. nüchtern. Stabilität. sondern inzwischen auch in der Politik. Schnepel will noch was sagen. Mackerhafte. dass die SPD uns irgendwie retten kann. den Familien. Es wäre die Gelegenheit. Schweißnähten. Es ist sein erster öffentlicher Termin seit dem Patzer. Je nach Sicht. Sie drückt sich oft vor der Wahrheit. „Was wiegt so’n Teil?“ „Um die 30 Tonnen. aber da ist der Kandidat schon weitergezogen.“ „Mensch. Geborgenheit. Oder gekillt. Sie hält mal wieder eine mediokre Rede. Das ist der Unterschied zu Steinbrück. 700 Arbeitsplätze sind dort in Gefahr. er wirkt wie ein Beruhigungsmittel.“ „Wie weit stehen die draußen. „Landenten“ und „Gänse“ unter. Er hat nichts von der Angriffslust Steinbrücks. Irgendwann trifft Steinbrück auf einen Arbeiter. fragt Rainer Schnepel. Sie würde nie so oft „ich“ sagen. hat Merkel das politische Reden perfektioniert. Sie erfüllt – im Jahr fünf nach der Finanzkrise – auch verbal den Wunsch ihres ängstlichen Volkes nach Ruhe. stürzen sich Journalisten mittlerweile auf jeden ungeschickten Halbsatz.“ „Nee.“ Was halten Sie von ihm? „Er ist ja sehr umstritten. Was man so in den Medien hört. dann die eines Fachmanns für Stürme und nicht die eines Arbeiterfreunds. er steuert Modultransporter. die Menschen aber himmeln sie an wie einen Superstar. sagt Schnepel. Wenn man so will. Das Laute. Aber Steinbrück fragt nach dem Gewicht der Röhren. ob Steinbrücks Art der Kommunikation noch in die Zeit passt. Merkel würde so etwas nie sagen. nach Durchmessern. ruft er. Vor seinem Auftritt besuchte Peer Steinbrück die Nordseewerke in Emden. Wer im 21. „Ach ja?“. Quelle Forsa . der per Fernlenkung einen Kran steuert. ich bin in Hamburg geboren.“ Steinbrück freut sich jetzt wie ein kleiner Junge. Und weil diese Halbsätze dann so viel Aufmerksamkeit bekommen. Aber wir hoffen. D ie Kanzlerin hat zur Sprache auch den eigenen Ton gefunden. links vor ihm SPD-Spitzenkandidat Stephan Weil Wie schätzen Sie Steinbrück ein? schlagfertig +3 68 % kompetent 57 –4 vertrauenswürdig 34 –8 sympathisch 33 –7 +/– Im Vergleich zu Mitte Oktober 2012 Zeiten wachsender Gleichberechtigung. Die Frage ist. Polemische hat es schwer in 3/2013 Angst vor falschen Tönen: Beim ShantySingen steht Steinbrück lieber in der letzten Reihe. „Ich freue mich nur.“ „Und wenn der blanke Hans kommt mit Orkanstärke. Steinbrück geht durch die große Werkshalle und lässt sich vom Betriebsratsvorsitzenden Erwin Heinks alles erklären. Sie würde nie so laut wie er reden.2 Politik schön“ und „toll“. Freut es ihn. wenn’s hier weitergeht. Keine Visionen. Merkels Neujahrsansprache klang. Er hält sich bewusst zurück und versteckt sich beim Singen hinten im Shanty-Chor. Sie könnte auch das Wahlkampfmotto Konrad Adenauers aus den 50er Jahren wieder hervorholen: Keine Experimente! Bei seiner Wahlkampfrede am Freitag erwähnt Steinbrück damit. hat es nicht nur in der Liebe schwer. „Mensch. Jahrhundert noch den Macho raushängen lässt.

Dann würde ich sagen: Ist er noch der Richtige?“ * Spät am Abend geht Steinbrück ans Nachtisch-Büfett. „Unsere Leute sind geschockt. selbst viele Lokalpolitiker wollen sich mit ihrer Kritik an Steinbrück nicht zitieren las- S sen. Das deckt sich mit der stern-Umfrage. Er blickt nun fast drohend. Dann wäre Steinbrück wieder da. aber jetzt ist mal gut. Im November waren es nur 37 Prozent. der solche Redehonorare verdient. weil ihn ständig Bürger ansprechen. über Kommentatoren. Haben Sie noch Spaß?. Landesbürgschaft. Rote Grütze. Weniger Talkshows. Auch Merkel klinge immer sozialdemokratischer. Er freut sich. Und für einen kurzen 2 Augenblick ist er mal still. „Der ist super angekommen. nach der 51 Prozent Steinbrück für keinen guten Kanzler hielten. dass Steinbrück kein Geld bekommen hat. die er früher mal gesagt habe.“ Steinbrück habe nur eine Chance. „Gute Frage“. Auf der Folie der Kanzlerkandidatur dürfe er Dinge. nun nicht mehr sagen. Steinbrücks Schlagfertigkeit kann beeindruckend sein. Pressesprecher sehen es nicht gern. erzählt Haase. der Klartext redet. . und nun fange selbst die FDP mit dem Mindestlohn an. Er sitzt in einem Café im Zentrum und kommt kaum zum Reden. Und wenn Niedersachsen verloren geht? „Wenn wir hier massiv einbrechen. die ihn nie getroffen haben. Endlich mal keine zum Kanzlergehalt. Da lacht Steinbrück kurz und hält dann inne. ist das Thema Steinbrück durch. Er hofft. sagt der Landtagsabgeordnete Hans-Dieter Haase. auf ein vorsichtiges „Weiter so“.“ Haase ist ein Urgestein der SPD. Dann wäre Merkel in Not. Masterplan. Er schimpft über Onlinedienste. „Neulich war Steinbrück beim Nautischen Verein“. In diesen zwei Stunden des abendlichen Plauschens sieht er viele Fehler der anderen. dabei handelt es sich um einen der wenigen annähernd authentischen Momente. wenn man über solche Abende berichtet. Es ist die beste Frage des Abends. Jeder hat ein paar Klopser frei. Er sagt. glaubt Haase: Er müsse in seinen Reden sozialdemokratischer klingen als jeder andere Sozialdemokrat. Es klingt merkwürdig gedrechselt für einen Mann. Er hat in Emden immer gewonnen.Gegen Ende des Rundgangs fragt der Reporter Steinbrück. So weit ist das schon. dessen Stil es wäre zu sagen: Ich habe Mist gebaut. Aber der Vorsitzende muss nun allen erklären. desto mehr wünschen sie sich Merkel. aber über ihn herziehen – „auch in Ihrem Medium“. Er scheint die Frage zu mögen. „Aber die Ungeschicklichkeiten müssen vorbei sein. dass es bei den Wahlen am 20. trifft man fast überall auf den Wunsch nach Sicherheit und einem starken Staat. in Städte wie Braunschweig oder Wolfenbüttel. „Was will der Steinbrück denn? Will der mehr Geld? Der Einzige. Aber eben auch ein Risiko. Fährt man in diesen Tagen durch Niedersachsen. was er als Kanzler mit den Nordseewerken machen würde.“ Haase ist der Einzige. aufs Land nach Cloppenburg. sagt er. fragt ihn eine Journalistin. Ausgewählte Interviews. Er folgt einem bizarren Reflex: Je mehr die Menschen durch Merkel von der Schwere der Eurokrise und härteren Zeiten hören. zack. dann hier. ist Helmut Schmidt. dass er sich mit dem Reden jetzt etwas zurückhalten werde. weil man ihm das Parteibuch nicht abnimmt. weil sie nur die Zuspitzung des Interviews hören“. elbst in der SPD-Hochburg Emden ist keine Euphorie für Steinbrück zu spüren. Crème brulée. Januar reicht für Rot-Grün in Hannover. zack. Vanilleeis. Will man die von Steinbrück geforderte Authentizität erleben. macht aber nur ein einziges Eingeständnis. Er zögert keine Sekunde und spult das ganze Programm in 30 Sekunden runter: Transfergesellschaft.

“ Auch.“ In einer Podiumsdiskussion mit Fitschen in der Essener Philharmonie. dass Jain und Fitschen. so lange gilt im Rechtsstaat die Unschuldsvermutung. was er denkt.“ Das darf man vielleicht als verhüllte Bestätigung nehmen. je nach Risiko. Europa und die Energiewende. 30 Seiten lang. Kein Wunder. Kanzlerkandidat der SPD. 22 Minuten lang. die Arbeit von Staatsanwalt und der Polizei durch einen Anruf beim Ministerpräsidenten zu behindern. E-Mail an Donnermeyer: „Die Deutsche Bank wird schon darunter sein …“ Antwort Donnermeyer: „Stadtsparkasse auch. speziell die Affären der Deutschen Bank? Eine Spurensuche Der Zwischenruf aus Berlin von HANS-ULRICH JÖRGES „In der Führung der Bank ist man so verblüfft wie an der Spitze der SPD“ Z 40 stern 3/2013 FOTO: ALFRED STEFFEN Video-Zwischenruf mit einem zweiten aktuellen Thema Für Videostart den Bildcode mit dem Smartphone und einer App für QRCodes scannen wei Herren schweigen. Könnte das womöglich einen Grund haben. von denen die Öffentlichkeit angesichts der spektakulären Umstände des Falles eigentlich etwas hätte hören müssen: Anshu Jain. ließ nichts vernehmen zu den Razzien. der sich brüstet. Eine Verbindung des Kandidaten zur Deutschen Bank wäre keine Überraschung. auffällig. 2 Das schüfe auch Wissen – über den Kunden. nun ganz theoretisch erörtert. Ich rate dazu. die Ermittlungen und Schadensersatzforderungen verfolgen wie der Schweif den Kometen. über die er aber nicht Auskunft geben will. der sich telefonisch beim hessischen Regierungschef Volker Bouffier beschwerte. wenn der Kunde „X“ Vermögen bei der Deutschen Bank anlegt? Wäre das erklecklich. früherer Chef der Londoner Investmentabteilung. Finanzderivate inklusive. und zu tun. bereits seinen Job verloren. mit persönlichem Berater. in Interviews und öffentlichen Auftritten. Zum anderen hat sich der Kandidat durch Vortrags. Der wiederum spräche. Seither meidet es Steinbrück. Zwei Herren. sogar ausdrücklich in Schutz: „Herr Fitschen hat das als Fehler erkannt und sich entschuldigt. zählte er zu den bevorzugten Privatkunden. Stattdessen verbreitete er sich über Deutschland.und Buchhonorare ein veritables Vermögen geschaffen. gut über den verblassten Bankenbändiger reden und ihren Kontakt zu ihm rühmen. denn zum einen zählte Adelbert Delbrück. Abrechnung alle paar Monate. Co-Vorstandschef der Deutschen Bank.und Renditeneigung des Kunden. Urgroßonkel Steinbrücks. 1870 zu den Mitbegründern des heute bedeutendsten deutschen Geldhauses. Der Kunde könnte sogar die Mehrung seines Vermögens an den Berater delegieren. der Sache noch näher zu kommen. aber keines bei der Deutschen Bank. Denn die Antwort hätte auch schlicht Nein lauten können. ein persönliches Motiv? Anfrage also bei SteinbrückSprecher Michael Donnermeyer: Ist oder war Peer Steinbrück „Kunde bei der Deutschen Bank“? Antwort Donnermeyer nach Rücksprache mit dem Kandidaten: „Er und seine Frau haben Konten bei mehreren Banken. Wie auch immer: Das würde nicht nur ein Band des Vertrauens knüpfen. wie aus der Bank zu hören ist. die weiteren Ermittlungen abzuwarten.und Magenthema. oder: Die Steinbrücks haben Konten bei mehreren Banken. der nach der Frankfurter Razzia gegen Fitschen austeilte: „Ein Politiker hätte bei einem solchen Versuch. wie der Banker den Kredit für Hartz-IV-Empfänger. Versuchen wir. in Wahrheit ging es um die Demonstration rot-grüner Gemeinsamkeit. zu sagen. ideales Forum für eine Abrechnung mit verlotterter Bankenkultur. Ein Auftritt mit dem grünen Spitzenkandidaten Jürgen Trittin Mitte Dezember hatte nur formal das Bankenthema zum Anlass. Was ist los mit dem Kandidaten? Im September noch hatte er ein detailliertes Konzept zur „Bändigung der Finanzmärkte“ präsentiert. Kernpunkt: Abspaltung des spekulativen Investmentbanking vom normalen Kundengeschäft. Sein Amtsbruder Jürgen Fitschen. was er sagt. wurde in der Öffentlichkeit von Parteichef Sigmar Gabriel vertreten. was insbesondere die Deutsche Bank treffen würde. Im Dezember wurde das feine Frankfurter Geldhaus gleich zweimal von Staatsanwälten und Polizei durchsucht. generell fallen lassen.2 Politik Das Schweigen des Geldes Der Kanzlerkandidat der SPD gibt Rätsel auf: Warum sind die Banken für PEER STEINBRÜCK kein Thema mehr. Jain aber. das seine Kompetenz als Finanzminister der Großen Koalition in den turbulenten Zeiten der Finanzkrise in Erinnerung rufen könnte. mehr oder weniger riskante Anlageempfehlungen aus. habe aber auch kein anderes gefunden. drei Tage später und in einem öffentlich unbemerkten Interview mit der „Passauer Neuen Presse“. und Peer Steinbrück. Noch irritierender ist indes Steinbrücks rhetorische Enthaltsamkeit. Inzwischen aber hat Steinbrück sein vermeintliches Leib. mied er sogar jedes Wort zu dem dankbaren Skandal. Wie verhält es sich eigentlich.“ Der Kanzlerkandidat indes nahm Fitschen und die Bank. stand mutterseelenallein im Feuer. In der Führung der Deutschen Bank ist mancher so verblüfft wie an der Spitze der SPD: Steinbrück bespiele sein originäres Thema gar nicht mehr. . Der Raubauz.

.

Die Gewalt gegen Frauen kann niemand mehr 42 stern 3/2013 .2 Ausland Nicht länger weg Eine brutale Tat hat INDIEN wachgerüttelt.

Die Frauen tragen Mäntel und elegante Stiefel. Die Temperaturen in Nordindien sind in diesem Winter so tief wie seit Jahrzehnten nicht. wenn sie an Ampeln neben mir standen. um von einer Fußgängerzone in Saket im Süden von Delhi loszumarschieren. wenn Frauen belästigt werden. Und wenn mehrere Typen im Auto saßen.“ Sie habe sich deshalb ein Auto gekauft. wenn die Eltern zu Hause zwischen Söhnen und ➔ Töchtern unterscheiden. Es ist nicht der erste Protest in der Hauptstadt Indiens. und ich unterscheide zwischen den beiden nicht“. „Denn ich glaube. machten sie zotige Bemerkungen.Von SASCHA ZASTIRAL D schauen leugnen. die man bisher nie auf Demonstrationen sah. die auch „Hauptstadt der Vergewaltigungen“ genannt wird. kam vom Abendessen mit einem Freund. Der Geschäftsmann Deepak Dutta. er schloss sich spontan der Demonstration an.“ 3/2013 FOTO: ADNAN ABIDI/REUTERS stern 43 . Doch nun gehen Menschen auf die Straße. Medha Chaturvedi arbeitet unter der Woche als Marketingberaterin. „Für uns Frauen gehört so etwas hier zum Alltag. „Ich habe einen Sohn und eine Tochter. erzählt die 30-Jährige. sagt er. Es ist bitterkalt. Doch die Vorurteile sitzen tief Auch Männer machen sich bei Demonstrationen jetzt für Frauenrechte stark as Motto des Zuges lautet: „Wir fordern die Nacht zurück. An diesem Ort hatte das Martyrium der indischen Studentin seinen Ausgang genommen. 45. die im Dezember in einem Bus zu Tode gequält wurde und deren Vergewaltiger nun vor einem Schnellgericht stehen. die Probleme fangen an. „Ich bin aus einer Kleinstadt nach Delhi gekommen und seitdem immer wieder in öffentlichen Nahverkehrsmitteln belästigt worden“. Ihr Ziel ist eine neue glänzende Shoppingmall mit Kino. Die Männer kommen in Mänteln und Hüten. „Aber dann spielten Männer laut Musik.“ Nun aber kämen endlich andere Männer zu Hilfe. manche haben Schals vors Gesicht gebunden. Fast alle gehören der wohlhabenden Mittelschicht an.“ Mehrere Hundert Menschen sind gekommen.

auch die gemeinsamen Kinder zu schlagen. Die bekleiden in Indien auch einige der höchsten Ämter: Der regierenden Kongresspartei.“ Gewalt gegen Frauen. Frauen in diesen Gegenden werden häufig Opfer häuslicher Gewalt. dass die Brauteltern die Familie des Bräutigams dafür entschädigen müssen. solche Mitgiften und die Hochzeiten zu finanzieren. Profes3/2013 sorin für Politik an der Universität Delhi und bekannte Frauenrechtsaktivistin. Und sie fürchten. das Motorrad reichte ihm nicht mehr. Frauen haben in vielen Regionen kaum Zugang zu angemessener medizinischer Versorgung. um seine Forderungen durchzusetzen. eine Tochter zu bekommen. Im überbevölkerten Armutsstaat Uttar Pradesh 908. der Opposition im Unterhaus des Parlaments und vier Bundesstaaten stehen Frauen vor. Ihr Mann verlangte weitere Geschenke. ohne ein kostbares Geschenk mitzubringen. wird er den Frauen nicht gewährt. Immer mehr machen einen Hochschulabschluss. Ein Auto sollte es sein. Jedes Jahr lassen Zigtausende Paare das Geschlecht ihrer ungeborenen Kinder bestimmen. in denen es immer weniger Frauen gibt. in dem sich Frauen aus der Mittelschicht schon lange ihre Freiheiten und Rechte erkämpften. Ihre Tochter sollte es in der neuen Familie gut haben. Lalita hatte gerade die zehnte Klasse beendet. Opfer häuslicher Gewalt zu schützen und prügelnde Ehemänner des Hauses zu verweisen. Und häufig verlangen Schwiegereltern auch nach der Heirat noch Geld von den Eltern der Braut. Das Risiko für Frauen und Mädchen aus armen Familien. Die Folgen sind in den Bevölkerungszahlen abzulesen. Nur in den südlichen Bundesstaaten Kerala und Puducherry leben laut der letzten Volkszählung aus dem Jahr 2011 mehr Frauen als Männer. Viele Männer in Indien können sich offenbar nicht mit der Vorstellung abfinden. Für die Mitgift wandten die Eltern der 18-Jährigen auf. 80 Prozent aller Kredite in Indien. Sexuelle Übergriffe auf niedrig gestellte Frauen durch Männer aus höheren Kasten sind an der Tagesordnung. was eigentlich unter Strafe verboten ist. In dieser Zeit fing er auch an. Mitgiftforderungen werden ausschweifender. dass Frauen aus ihren traditionellen Rollen ausgebrochen sind. um mit seiner Tochter in Verbindung zu bleiben. Einerseits kennen sie das Indien der Großstädte. je wohlhabender das Land wird. dass Frauen in den Städten unabhängiger geworden seien und immer mehr Freiheiten forderten. Ärmere Väter stürzen sich oft in den Ruin. Dann begann er. um ihre Töchter zu verheiraten. das ihr Vater ihr gegeben hatte. Möbel. dass Indien durch gezielte Abtreibungen in den vergangenen zehn Jahren 15 Millionen Frauen verloren hat. Vor allem in den Dörfern Nordindiens haben weiterhin die Männer das Sagen. in denen der Schutz und die Gleichberechtigung von Frauen klar geregelt seien. Ihre Antwort darauf: dumpfe Gewalt. Dort herrschen auch nach wie vor rigide Kastenschranken. die meisten in tiefster Armut. Einige bedeutende Wirtschaftskonzerne werden von Frauen geführt. was sie nur konnten: Sie kauften den Eltern des Bräutigams einen Kühlschrank. als ihre Eltern sie verheirateten. verkauft zu werden. seine Frau zu schlagen. Die beginnt in Indien häufig schon vor der Geburt. sagt Sadhna Arya. und treiben weibliche Föten ab. „Aber jedes Mal wenn wir um diesen Schutz bitten. Gern wäre sie weiter in die Schule gegangen. die sexuellen Übergriffe zunehmen. eine Waschmaschine. Doch schon nach einem Jahr ging es bergab. Sie gaben ihnen 150 000 Rupien in bar (nach heutigem Stand rund 2000 Euro) und allerlei kleine Geschenke. so wie ihre Brüder. bevor sie 18 Jahre alt sind. prügelte ihr Mann auf sie ein. Mit 68 Jahren werden Frauen in Indien heute im Schnitt zwei Jahre älter als Männer. dass Indien das viertgefährlichste Land der Welt für Frauen ist. Experten schätzen. Bei den meisten Hochzeiten ist es bis heute üblich. Einkaufszentren und Informatikkonzernen. Richterinnen und Journalistinnen. sich von ihm zu trennen. Frauen seien ihr Eigentum. In einem Wutanfall zertrümmerte er den Kühlschrank und forderte einen neuen. Er zerschlug das Telefon. Eines der Gesetze verlange von den Behörden. „Viele Männer in Indien glauben. Und noch werden in Indien knapp die Hälfte aller Mädchen verheiratet. dienen dazu. schätzen Kritiker. sei nicht nur das Ergebnis der traditionellen Diskriminierung. darunter viele Goldketten und Anhänger. fügte ihr Brandwunden zu. Sie wissen. Die Thomson Reuters Foundation kommt in einer Studie von 2011 zu dem Schluss. Dass sich so viele Paare so vehement dagegen wehren. ist groß. dass diese ihre Tochter aufnimmt. Der Trend nimmt seit Beginn des Wirtschaftsbooms in den 1990er Jahren deutlich zu. sondern auch eine Art „Strafe“ dafür. ein Motorrad. hat vor allem einen Grund: die eigentlich seit den 1960er Jahren verbotene Mitgift. sagt die Publizistin Nilanjana Roy. Es gebe zwar viele Gesetze. Er warf Gegenstände nach ihr. „Der Unterschied zwischen Männern und Frauen in Indien ist riesig“. dass vor allem in Regionen. Erst nach 13 Jahren schaffte Lalita es.2 Ausland Die Protestierenden halten alle Kerzen in den Händen. Mehr Frauen denn je können lesen und schreiben. „aber deren Umsetzung ist schlecht“. Es gibt prominente Anwältinnen. mit dem sie alles machen können“ Frauenrechtlerin Lalita A ndererseits leben immer noch zwei Drittel aller Menschen auf dem Land. Kam sie einmal von einem Besuch bei ihren Eltern nach Hause. dass ihr Indien. Selbst das kriegsgeschüttelte Somalia wird für Frauen als sicherer eingestuft. Dafür zahlte sie einen 44 stern . Im westindischen Gujarat sind es 918. auch eine dunkle Seite hat. die aufstrebende Wirtschaftsmacht mit den Bürotürmen. Es ist eine Statistik der Schande: In Assam im Nordosten des Landes kommen auf 1000 Männer noch 954 Frauen. In Haryana – westlich von Delhi – gar nur noch 877.

und zündet sie an. Gleichzeitig machte sie erbarmungslos Jagd auf Mitglieder hoher Kasten. Ihre Familie wollte sie nicht wieder aufnehmen. und wollen sie unterwerfen“. unter ihnen angeblich auch mehrere Männer. Er war der Cousin einer der Männer. auch von Polizisten. die Frauen seien ihr Eigentum. Männer wie Frauen. die sie aus ihrer Ehe mitgenommen hat: eine Narbe unter der Augenbraue. „Männer in Indien glauben. Dabei ist Bhagwat nicht irgendein unbedeutender religiöser Eiferer. dass Frauen mit ihren Handlungen die „Ehre“ ihrer Familie gefährden könnten. dieser Tage. Häufig übergießt die Familie des Mannes die eingeheiratete Frau mit Petroleum. die sie vergewaltigt hatten. indem sie sich das Leben nehmen. sagte er. ist ein neues Phänomen. Sie arbeitet im Büro einer Menschenrechtsorganisation in Delhi und trägt einen roten Salwar Kamiz. Frauen sollten sich wieder auf ihre Rolle besinnen und sich um den Haushalt kümmern. die Indische Volkspartei (BJP).. Phoolan Devi war erst elf. Den Hauptgrund für Gewalt gegen Frauen in Indien sieht Lalita in der wirtschaftlichen Abhängigkeit der Frauen. dass sie später starb. Die Vorstellung. da dort noch immer „traditionelle Werte“ aufrechterhalten würden. 1981 ermordete ihre Bande bei einem Massaker 22 Mitglieder der Thakur-Kaste. Er misshandelte sie schwer und verstieß sie dann. und Busfahrer Ram S. Der Legende nach teilte sie das Geld. „Die Männer in Indien denken. ein indisches Kleid. Er habe sich dafür rächen wollen. Seine Organisation steht auf demselben ideologischen Fundament wie die wichtigste Oppositionspartei des Landes. hält sich in vielen ländlichen Regionen. 1983 ergab sie sich dem Ministerpräsidenten des Bundesstaates Madhya Pradesh. Der Mord wird dann als Unfall hingestellt. Vergewaltigungen gebe es nur in den Städten. 1994 wurde sie begnadigt. die Phoolan Devi ermordet hatte. die bei den kommenden Wahlen wieder an die Macht kommen könnte. Leiter der hindunationalistischen Organisation RSS. ein 14-jähriges Mädchen zu erschießen. als sie einen mehr als dreimal so alten Mann heiraten musste. dass Frauen schwach sind. Sie wurde mehrfach vergewaltigt. und Phoolan Devi heiratete den Bandenchef. mit dem sie alles machen können. führte sie selbst eine Gruppe der Desperados an. wurde zum Freiwild für die Männer ihres Dorfs.“ Offiziellen Zahlen zufolge gab es 2011 mehr als 8600 Todesfälle in Mitgift-Streitigkeiten. die einer niedrigen Fischerkaste angehörte. in dem sechs Männer am 16. solltet ihr euch schämen und euer Leben beenden. Vergangenen Juli erst hat ein Vorfall im Bundesstaat Rajasthan für Entsetzen gesorgt.“ Mehr als 1000 Menschen werden in Indien jedes Jahr Opfer solcher „Ehrenmorde“. da enthauptete ein Mann seine 20 Jahre alte Tochter und lief anschließend mit ihrem Kopf und dem blutverschmierten Schwert durch das Dorf. Sie wurde als Vorkämpferin der Entrechteten gefeiert. das kurz zuvor von mehreren Männern entführt worden war. Den Eltern sagte er: „Falls sie weggelaufen ist. dass eine Frau aus einer niedrigen Kaste so viele Männer aus einer hohen Kaste 2 getötet habe. ihre Söhne jedoch musste sie bei ihrem Mann lassen. Die angeblich zu verteidigende „Ehre“ ist auch ein zentrales Motiv für die konservative Elite des Landes. das vielerorts zum Kochen Oben: der Bus. Nach indischem Recht darf die Identität der Männer erst nach einer Verurteilung gelüftet werden verwendet wird. Dass die Mittelschicht nun für die Rechte der Frauen auf die Straße geht. das sie und ihre Männer bei Raubzügen erbeuteten. so wie das im „Gesellschaftsvertrag“ vorgesehen sei. ging in die Politik und zog 1996 als Abgeordnete ins indische Unterhaus ein. die in Indien Frauen ermorden. Akshay T. da diese „verwestlicht“ seien. Im Juli 2001 wurde sie vor ihrem Bungalow in Delhi von drei Maskierten erschossen. Der Hauptverdächtige stellte sich kurze Zeit später der Polizei. Und immer wieder sind es auch die eigenen Väter oder Brüder. S päter entführten Banditen die junge Frau. mit Menschen niedriger Kasten.hohen Preis: Ihre Tochter konnte sie mitnehmen. Unten: zwei der mutmaßlichen Täter. Brandwunden auf der rechten Hand und am Rücken. Verzweifelte Schwiegertöchter fliehen auch vor den Schikanen. Im Mai vergangenen Jahres riet ein hochrangiger Polizist im nordindischen Bundesstaat Uttar Pradesh Dorfbewohnern. Heute ist Lalita 31 Jahre alt. Dezember eine Studentin vergewaltigten und so misshandelten. Devi. Als er erschossen wurde. links. ohne dass ihr je der Prozess gemacht worden wäre. Sie zeigt einige der Verletzungen. Vor Jahren hat er sogar eine Banditenkönigin zur Volksheldin gemacht. Mit Recherchen von Ravinder Bawa 3/2013 FOTO: AFP stern 45 . sagt sie. Doch ihre Geschichte nahm kein glückliches Ende. Der Kampf gegen den Missbrauch währt schon länger. In „Bharat“ – also dem ländlichen Indien – kenne man so etwas nicht. So behauptete Mohan Bhagwat.

liebe Leser.2 Wirtschaft Das große Steuer-Theater 7 oder 19 Prozent – das ist hier die Frage. Sie hat nur viel Lärm um nichts gemacht. wie in Deutschland Politik gemacht wird 46 stern 3/2013 . wie versprochen. Vorhang auf Seid ihr alle daaaa? Na. Doch auch die Regierung von Angela Merkel hat das MehrwertsteuerChaos nicht. Die Politik der schwarz-gelben Koalition – ein TRAUERSPIEL in fünf Akten. dann mal gut aufgepasst. beseitigt.

.

der täuscht gern Handeln vor. 48 stern 3/2013 VORSPIEL oder: Maulesel 7 Prozent. und führten den Bürgern ein komplett absurdes Reformtheater vor.“ Aus einem Bericht des Bundesfinanzministeriums über die „Anwendung des ermäßigten Umsatzsteuersatzes“ an den Finanzausschuss des Bundestages vom 30. Zu mühselig. September 2009 „Wir brauchen eine strukturelle Mehrwertsteuerreform.“ FDP-Chef Guido Westerwelle am 13. Darüber werden wir im nächsten Jahr zu reden haben. So hielten es auch Union und FDP zu Beginn dieser Legislaturperiode. Hausesel 19 Prozent „Eine Vielzahl der Regelungen hat ausgesprochenen Subventionscharakter. wie es in unserem Koalitionsvertrag vereinbart ist. Eine stichhaltige Begründung ist in vielen Fällen entfallen. Aber auch das kennt man aus dem richtigen Leben: Wem Mut oder Kraft oder Lust oder alles zusammen fehlt. CSU und FDP vom 26. erledigt zu werden. Wenn ihr zu wohl ist … M anchmal geht es in der Politik zu wie im richtigen Leben. für Menschen 19 Prozent „Wir wollen eine strukturelle Überprüfung der Vorschriften zur Mehrwertsteuerbelastung mit dem Ziel. dass sie das Steuersystem einfacher und verständlicher machen wollen. Die Regelungen sind dem Bürger gegenüber teilweise nicht mehr vermittelbar. Den Brief an Onkel Egon schreiben. November 2009 über das „Wachstumsbeschleunigungsgesetz“. Juni 2009 ZWEITER AKT oder: Trüffel 7 Prozent (mit Essig zubereitet: 19). Für Lebensmittel und Kulturgüter werden nur 7 Prozent fällig. einmal aufzuräumen. So ist die unterschiedliche Besteuerung für Tierfutter mit niedrigen Sätzen und notwendige Babyausstattung mit hohen Sätzen kaum zu erklären. jedenfalls war das mal so gedacht. Willst du dich nicht langsam mal um den Keller kümmern? Doch. taten sie in den vergangenen Jahren wenigstens so. Man kann so etwas nur selten derart deutlich und durchsichtig inszeniert beobachten.“ Aus dem Regierungsprogramm von CDU und CSU vom 28. die unter Wettbewerbsgesichtspunkten vertretbar ist und die richtig und angemessen ist. sich gegen Lobbyinteressen durchzusetzen. mit dem die Mehrwertsteuer für Übernachtungen in Hotels auf 7 Prozent gesenkt wurde „Warum zahlen Sie für Tafelwasser 19 Prozent Mehrwertsteuer und für den Skilift 7 Prozent? Da stimmt doch was nicht.“ Aus dem Koalitionsvertrag zwischen CDU. die man aber endlos aufschiebt. Auf Waren und Dienstleistungen beträgt sie 19 Prozent.“ Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) am 12. Über die Jahrzehnte ist jedoch ein Wust von irren Ausnahmeregeln gewachsen.“ CSU-Vorsitzender Horst Seehofer im März 2009 „Benachteiligungen gehören auf den Prüfstand. wo man Müllcontainer bestellen kann! Man nennt es schlechtes Gewissen. nicht mehr zeitgemäße und für die Bürger nicht nachvollziehbare Belastungswirkungen zu korrigieren. Da gibt es Dinge. Wir wollen den ermäßigten Mehrwertsteuersatz für die Bedürfnisse des täglichen Lebens. In der Politik gründet man in solchen Fällen gern eine Kommission. Wir werden in dieser Legislaturperiode. Solche Sachen. dass wir den Dienstleistungsbetrieben des Beherbergungsgewerbes durch wesentliche Hilfen einen Lichtblick eröffnen konnten. etwas anzupacken. Es wäre höchste Zeit. und da muss doch einer mal rangehen. Dezember 2009 vor der Verabschiedung des Gesetzes . die zwar danach schreien. Hummer 19 Prozent „Die Senkung des Umsatzsteuersatzes bei Beherbergungsleistungen im Hotel. Deshalb zum Start ins Wahljahr 2013: Vorhang auf für ein Lehrstück über vorgetäuschtes Handeln und Politikverweigerung.2 Wirtschaft Von ANDREAS HOIDN-BORCHERS (Text) und WALTER SCHIESSWOHL (Fotos) Also: Mit der Politik ist es manchmal so wie beim Esel. im Steuersystem weitere strukturelle Vereinfachungen und Verbesserungen vornehmen. Aus diesem Grund wollen wir eine Kommission einsetzen. Ihre Abschaffung ließe die soziale Balance nicht ins Ungleichgewicht geraten. und zwar jetzt und nicht erst in Jahren. Sie hatten im Wahlkampf ziemlich getönt. Veränderte Bedürfnisse der Bevölkerung lassen viele Vergünstigungen als überkommen erscheinen. als ob. Im Normalfall. Liebling! Ich habe sogar schon nachgeguckt. Den Keller entrümpeln. Oktober 2009 „Ich freue mich. Oktober 2007 ERSTER AKT oder: Medikamente für Tiere 7 Prozent.und Gastronomiebereich (ist) eine Maßnahme. Weil ihnen im Regierungsalltag aber Mut und Kraft und Lust fehlten. die sich mit der Systemumstellung bei der Umsatzsteuer sowie dem Katalog der ermäßigten Mehrwertsteuersätze befasst. auch wenn vielleicht eine Überprüfung der ermäßigten Umsatzsteuer im Gesamtkontext stattfinden muss. In der Politik ist es die Mehrwertsteuer mit ihren beiden unterschiedlich hohen Sätzen.“ Aus der Rede des CSU-Abgeordneten Hans Michelbach im Bundestag am 4.

um der vorgesehenen Kommission nicht vorzugreifen“. Die Gutachter aber blieben bei ihrer Meinung. jetzt mach ich aber mal was ganz Tolles … … zum Beispiel eine Reform! Na. Diesen Kosten steht häufig kein nachweisbarer bedeutsamer Nutzen gegenüber. Juni 2010 stern 49 3/2013 . Ressourcen auf Lobbyarbeit zu verwenden.“ Aus dem über 430 Seiten dicken Forschungsgutachten. Der Wildwuchs bei den Steuersatzermäßigungen sollte mutig zurückgestutzt werden.… geht sie aufs (dünne) Eis und denkt. Drittens werden Anreize dafür geschaffen. unterliegen dem ermäßigten Steuersatz.“ Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble im Juni 2010 „Blätter. die zu Binde. Mit ihrer Trocknung geht der steuerliche Vorteil verloren. dass ein höherer Regelsteuersatz angewendet werden muss. weil die Begründungen für oder gegen einen ermäßigten Umsatzsteuersatz nicht zu verstehen sind. Juni 2010. Dessen Schlussfolgerung lautet: PAUSE „Die Erfahrungen mit den Regelungen zu den ermäßigten Steuersätzen sind ernüchternd: Erstens führt die Verringerung der staatlichen Einnahmen im Vergleich zum Normalsteuersatz dazu. um das gleiche Steueraufkommen zu erzielen. Zweige. Brennholz aus Baumstämmen („Waldhackschnitzel“) 19 Prozent „Warum nicht die Erleichterungen für Schnittblumen knicken? Warum werden Windeln. und weil das mit der Mehrwertsteuer so doof … DRITTER AKT oder: Brennholz aus Spänen und Holzabfällen („Industriehackschnitzel“) 7 Prozent. muss der Kunde 19 % Umsatzsteuer zahlen. ➔ „Der Bundesrechnungshof hält eine einheitliche Besteuerung im Einzelfall für zweckmäßig. wenn sie frisch sind. dass Trockenmoos durch Anfeuchten nicht wieder zu frischem Moos wird. Das würde die Effizienz der Steuererhebung erhöhen.oder Zierzwecken verwendet werden. Wir warten jetzt das Gutachten ab. dass Wolfgang Schäuble mit den Empfehlungen nicht zufrieden war und um Nachbesserung bat. ‚soweit frisches Material charakterbestimmend ist‘. um schwierige Abgrenzungsfragen sowie Verwaltungsaufwand zu vermeiden und das Steuerrecht erheblich zu vereinfachen. Gräser und Moos. Dadurch entstehen zahlreiche Rechtsstreitigkeiten. Katzen.“ Aus einem Bericht des Bundesrechnungshofs vom 28. Insofern kann ich Ihnen zu konkreten Besetzungsplänen der Kommission hier und heute keine Auskunft geben. Viertens verbleiben vielfach Wertungswidersprüche. Kinderkleidung und -spielzeug mit dem normalen Umsatzsteuersatz.und klang.und folgenlos in den tiefen Schubladen des Ministeriums.“ Schäubles Sprecher Michael Offer am 29. „Die generelle Prüfung der ermäßigten Mehrwertsteuersätze wird bis 2013 dauern.“ Das Finanzministerium verzichtete auf eine „detaillierte Stellungnahme zu diesem Bericht. Zudem habe man einen Forschungsauftrag vergeben. Jede einzelne Begünstigung sollte auf systematische Schwachstellen untersucht und kritisch hinterfragt werden. „dessen Ergebnisse im Sommer 2010 vorliegen sollen“. die das Steuerrecht als ungerecht erscheinen lassen. um die Steuerbegünstigungen zu sichern oder zu erlangen. Es wird im September 2010 vorgelegt – und verschwindet danach sang. Zweitens verkomplizieren die Steuerermäßigungstatbestände das Umsatzsteuerrecht. Die Bürokratiekosten des Staates und die Befolgungskosten der Wirtschaft sind erheblich. „dass allein die Steuersatzermäßigung für Lebensmittel gerechtfertigt erscheint“ und alle anderen Ausnahmen gestrichen werden sollten. So ist auch ein Adventskranz nur dann begünstigt.und Hundefutter jedoch mit ermäßigtem Satz belastet? Ich fordere daher dringend eine Reform der Mehrwertsteuer. Später sickert durch. das Wissenschaftler von fünf Universitäten im Auftrag des Bundesfinanzministeriums erarbeitet haben.“ Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) im Mai 2010 pflanzen hergestellt. Das Bundesfinanzministerium weist darauf hin. Wird er dagegen aus Trocken- „Dieses Gutachten ist wesentlicher Baustein der Arbeit der Kommission.

Unabhängig davon. Mayonnaise oder Senf. an seine Kunden in Pappbehältern oder auf Porzellangeschirr ab. Mai 2011 FÜNFTER AKT oder: Bratwurst im Sitzen 19 Prozent. Grund sei die Aktuelle Stunde des Bundestages zu den Plagiatsvorwürfen gegen Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg. sie umzusetzen. versenkt worden.und Arbeitsplan der Beratungen zu entscheiden sein. Februar 2011 „Ich weiß nicht. Nach Beendigung der Kommissionsarbeit wird die Bundesregierung prüfen.“ Meldung der Deutschen PresseAgentur vom 23. warum zum Beispiel Birnen oder Apfelsinen … VIERTER AKT oder: pürierte Früchte 7 Prozent. Der Betreiber hat vor dem Stand drei Stehtische aufgestellt. am 20. wie das Mehrwertsteuerrecht gestaltet werden kann. Mai 2011 „Im Rahmen der Kommissionsarbeit wird über den Zeit. auf eine Anfrage der SPD am 25. Der Imbissstand verfügt über eine Theke.“ CSU-Chef Horst Seehofer am 20. Parlamentarischer Staatssekretär im Finanzministerium. Februar 2011 ren glaubt auch die Bundeskanzlerin. Man muss nur den politischen Willen haben. welche Vorschläge sie dem Deutschen Bundestag unterbreiten wird. Bratwurst im Gehen oder Stehen 7 Prozent – oder auch nicht „Ich gehe davon aus. sollte der Bundesfinanzminister der Koalition jetzt seinen Reformvorschlag unterbreiten.“ Regierungssprecher Steffen Seibert am 20. um sich diesem Thema zu nähern. Pommes frites usw. März 2011 „Damit wir zu Ergebnissen kommen.“ FDP-Generalsekretär Christian Lindner am 20. Mai 2011 „Es ist noch nicht einmal die Hälfte der Legislaturperiode um. Die Bundesregierung hat sich ein Verfahren gegeben. an der Speisen im Stehen eingenommen werden können. Ein Termin für die Arbeitsgruppe steht noch nicht fest.“ Michael Fuchs.2 Wirtschaft … ist und kein Mensch versteht. Dezember 2011 „Bis Ende 2011 kann ein Reformkonzept stehen. was die Diskussion jetzt in der politischen Landschaft zu suchen hat.“ Antwort von Hartmut Koschyk. November 2010 „Eine am Nachmittag angesetzte erste Runde der Regierungskommission wurde kurzfristig abgesagt. liegen insgesamt begünstigende Lieferungen 50 stern 3/2013 . dass der Finanzminister die für die Reform bereits gebildete Kommission bald einberuft. Das wird nun seinen Lauf nehmen. wie Sie es ausdrücken. Der Kunde erhält dazu eine Serviette.“ Wirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) am 14. stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.“ Regierungssprecher Seibert am 2. Das Thema ist keineswegs. An dieses Verfah- „Der Betreiber eines Imbissstandes gibt verzehrfertige Würstchen. ein Einwegbesteck und auf Wunsch Ketchup. Mai 2011 „Das Thema Reform der Mehrwertsteuer steht unverändert auf der Agenda der Bundesregierung. gepresste Früchte 19 Prozent „Beginnen wir mit dem Thema Mehrwertsteuer: Da hat man eine Kommission aus Bundesfinanzminister Schäuble. Sie sollen auf der Basis der vorliegenden Gutachten bis nächstes Jahr konkrete Vorschläge unterbreiten. hieß es. Bundeswirtschaftsminister Brüderle. An diesem Verfahren wird festgehalten. Kanzleramtschef Pofalla und den drei Generalsekretären gebildet. welche Ausnahmen bleiben und welche Regelungen vielleicht verändert werden.“ Regierungssprecher Steffen Seibert nach dem Treffen des Koalitionsausschusses am 18.“ Der neue FDP-Vorsitzende Philipp Rösler im Juni 2011 „Es liegen doch alle Vorschläge auf dem Tisch. ob die Kunden die Speisen zum Mitnehmen oder zum Verzehr an Ort und Stelle erwerben.

Jede Wette. auf DVD 19 Prozent „Wir können g’rad machen. werden wir uns mit diesem Thema völlig hoffnungslos wieder und wieder herumschlagen. Es wird keine überzeugende Lösung geben. Solange wir zwei unterschiedliche Mehrwertsteuersätze haben. September 2012 auf das Schreiben des Finanzministeriums EPILOG oder: „Mission: Impossible“ im Kino 7 Prozent.“ Wolfgang Schäuble in seiner Rede auf dem Steuerforum 2012 des Zentralverbands des Deutschen Handwerks NACHTRAG Wer immer nach der Wahl im Herbst 2013 regiert. einen einheitlichen Steuersatz zu machen. Eine tatsächliche Vereinfachung kann allein durch die Einleitung einer grundlegenden Reform erreicht werden. schwierigkeiten im Zusammenhang mit den derzeit bestehenden Steuerermäßigungen – der vorliegende Entwurf ist ein weiteres Beispiel hierfür – sollten die Gespräche bezüglich einer Neukonzeption dringend (wieder) aufgenommen werden. Aber irgendwann eines Tages. was wir wollen. Ein Sprecher Schäubles dementiert prompt: „Es gibt keine derartigen Pläne für nach der Wahl.“ Aus einem Schreiben des Bundesfinanzministeriums an die Obersten Finanzbehörden der Länder vom 1. Der Irrsinn geht weiter. ist egal. liegen nicht begünstigende Leistungen vor. wenn die Stunde ist. in dem die Abschaffung des reduzierten Mehrwertsteuersatzes erwogen wird. Unter Berücksichtigung der weitreichenden Abgrenzungs- Die Kommission zur Reform der Mehrwertsteuer tagte exakt null Mal. verzehrfertigen Speisen“ berechnen müssen und wann den vollen Satz. Schwarz-Gelb. dass die Diskussion zur Reform der Umsatzsteuer eingestellt wurde. wird eine Reform der Mehrwertsteuer beschließen – und dann abwarten. in der Politik wie im richtigen Leben. 3/2013 stern 51 . Darin versuchen die Beamten auch zu klären. muss man die Chance nutzen.“ Aus der Reaktion des Steuerberaterverbandes vom 21. wenn Besteck oder Geschirr mitgeliefert wird. ob Plastik oder Porzellan. ob RotGrün.“ „Der Deutsche Steuerberaterverband bedauert. Auf die tatsächliche Inanspruchnahme der Sitzgelegenheiten kommt es nicht an. Für „Mahlzeitendienste“ wie „Essen auf Rädern“ gilt das allerdings nicht und somit der ermäßigte Satz. August 2012. sagt die Politik … … das ändern wir jetzt. Dieser wird bereits dann fällig. Ampel oder Große Koalition. wann ein Partyservice oder andere Caterer nur 7 Prozent Mehrwertsteuer auf die „zubereiteten. Und am Ende frisst sowieso alles das Krokodil vor. Verfügt der Imbissstand neben den Stehtischen über aus Bänken und Tischen bestehende Bierzeltgarnituren. Guckt in 2 eure Keller! * Kurz vor Weihnachten 2012 taucht im Bundesfinanzministerium ein Papier auf.… oder Bratwürste mal mit 7 oder mal mit 19 Prozent besteuert werden. Dann macht sie aber doch nix. Veränderungen brauchen Zeit.

weist aber jeden Vorwurf zu- rück. Michael Fuchs London calling – seit Jahren hält der CDU-Politiker Vorträge bei einer Firma. Fuchs habe den Namen „Hakluyt“ angegeben und dabei „einmal auch“ von „Hakluyt & Co“ gesprochen. Dennoch blieb der CDU-Mann Fuchs von Nachfragen wegen seiner London-Connection bisher verschont. Rose. dass auf seiner Bundestagsseite ein falscher Name prangte? Auch das bleibt im Dunkeln. wie die Verbindung zwischen Fuchs und der Firma über vier Jahre lang verborgen blieb. Hakluyt & Company eilt nicht der allerbeste Ruf voraus. Und warum fiel dessen Parteifreund Fuchs in all den Jahren nie auf. Die hat mit dem Unternehmen jedoch nichts zu tun. Allein 2012 stand Fuchs vier Mal in London auf der Matte. Seit August 2008 hielt der CDU-Politiker Fuchs mehr als 13 Vorträge für das Londoner Beratungsunternehmen Hakluyt & Company. die Verbindungen zum britischen GEHEIMDIENST haben soll N Falscher Firmenname: Nicht bei der harmlosen Hakluyt Society (wie auf seiner Bundestagswebsite angegeben) hielt Michael Fuchs Vorträge. Der Koblenzer Christdemokrat und der Agent im Auftrag Ihrer Majestät – definitiv zwei Welten. so scheint es. dass Heywood zumindest gelegentlich auch für Hakluyt gearbeitet hatte – und dass Heywoods Informationen auch beim MI6 gelandet sein sollen. Hans-Martin Tillack 52 stern 3/2013 FOTO: MATHIS WIENAND/GETTY IMAGES . zu welchen Themen er in London in solch raschem Rhythmus Vorträge hielt. Er kann sich nicht einmal genau entsinnen. Kurios überdies. die alte Reisebeschreibungen verlegt. Er habe davon „keine Kenntnis“. 2 Mathew D. sondern die nach demselben historischen Namensgeber – einem britischen Geografen – benannte Hakluyt Society. behauptet eine Mitarbeiterin von Parlamentspräsident Norbert Lammert (CDU). Hakluyt arbeitete damals für BP und Shell. Es ist jedenfalls neuer Stoff für die Debatte über die Nebentätigkeiten von Bundestagsabgeordneten. um Fuchs’ Geschäftsbeziehungen zu einem Londoner Unternehmen zu entdecken. Ein Ausmaß an Konspiration. Die Firma zahlte ihm dafür in all den Jahren zusammen über 57 000 Euro. sondern beim Beratungsunternehmen Hakluyt & Company. Inzwischen räumt Fuchs zwar ein. der bei Hakluyt im Beirat sitzt. Es ist eine 1846 gegründete ehrwürdige Fachgesellschaft. Entgeltliche Tätigkeiten der „Stufe 2“ schlagen mit 3500 bis 7000 Euro zu Buche ein. dass sein Auftraggeber in der Tat die Company im exklusiven Londoner Stadtteil Mayfair war. als sich ein Rechercheur der Organisation Abgeordnetenwatch im vergangenen Jahr erstmals wegen der vielen Reden des Herrn Fuchs erkundigte – und dabei auf die mögliche MI6-Verbindung stieß. das auch für einen James Bond wenig zu wünschen übrig ließe. Im November 2011 wurde in China der Brite Neil Heywood ermordet. obwohl unter ihren Anteilseignern heute auch der frühere BDI-Präsident Hans-Peter Keitel ist. Der Grund: Auf der Bundestagswebsite war in all den Jahren nicht der korrekte Firmenname angegeben. Aber wenn das stimmt – warum verfremdete der Bundestag über mehr als vier Jahre hinweg diese Angaben zur „Hakluyt Society“. Und tatsächlich: In den ersten Jahren von Hakluyt & Company war auch ein gewisser Fitzroy MacLean dabei – angeblich das Vorbild für Ian Flemings berühmten Agenten 007. Man muss schon genauer hinsehen. die SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück unfreiwillig ausgelöst hat. getarnt als linker Sympathisant. bevor sie online gestellt wurden? Dies „lässt sich leider nicht mehr rekonstruieren“. Gelohnt hat sich’s. Ganz so wird das vom Bundestag nicht bestätigt. Er habe den Firmennamen stets korrekt beim Bundestag angegeben. Kurz danach kam heraus. Bei der Society war man bass erstaunt. von der intensiven Redetätigkeit seines Landsmanns – den er gut kennt – gar nichts mitbekam. auf den ersten Blick hat der 63-jährige CDUFraktionsvize und Wirtschaftsexperte so gar nichts mit James Bond gemeinsam. von der Frau des damaligen hohen KP-Funktionärs Bo Xilai. dass sein Landsmann Keitel.2 Politik Sein Name ist Fuchs. Ursprünglich mitgegründet von Ex-Mitarbeitern des James-Bond-Dienstes MI6. Und ein bisschen erinnert es sogar an Schlapphutmanier. verrät die Firma bis heute sehr wenig über ihre Tätigkeiten. ließ er mitteilen. die sich irgendwo zwischen Wirtschaftsdetektei und Privatgeheimdienst bewegen. dem enge Verbindungen zum britischen Auslandsgeheimdienst MI6 nachgesagt werden. In die Schlagzeilen ge- riet sie vor einigen Jahren wegen einer fragwürdigen Aktion: Für Hakluyt forschte ein Mann mit deutscher Geheimdienstvergangenheit in den Neunzigern die Umweltschutzorganisation Greenpeace aus. denn der CDU-Mann will sich zu keinerlei Details der Sache öffentlich äußern.

.

TEIL 1 Die Pfad-Finder Schlanker. Sonja Krabbes wird viel schwimmen 54 stern FOTO: TIMMO SCHREIBER 3/2013 . schöner. frischer: Die neue Fünf Frauen und Männer haben sich Fünf Menschen am Start: Kirsten Lietz will mehr selbst kochen. Florian van de Wauw in Bewegung kommen. Audrey Pohl-Großer und Axel Sandmann möchten besser mit Stress umgehen.SERIE.

mehr LEICHTIGKEIT INS SEIN zu bringen. wie es gelingen kann.Titel 2 stern-Serie zeigt. Ziele gesetzt – und machen sich auf ihren jeweils ganz eigenen Weg .

der zu ihm passt: einen durchdachten Mix aus besserer Ernährung und mehr Bewegung.1 Zentimeter gewachsen Von SILKE PFERSDORF. den Königsweg ins leichte Leben. Da will ich hin – weil ich mich damit fit fühle.“ WEG: „An stressigen Tagen kontrolliere ich kaum. Und dazu gibt es dann ein effek- 56 stern 3/2013 *Zur Berechnung des BMI teilen Sie Ihr Gewicht in Kilogramm durch Ihre Körpergröße in Metern zum Quadrat. Mit Komponen- ten. Danach war klar: Ab jetzt wird alles anders – weniger Couch. wie es gelingen kann.2 Titel SCHWERPUNKT: STRESSMANAGEMENT Axel Sandmann. die Gewichtskurve klettert aus einer kurzzeitigen Baisse nach oben.“ Der Taillenumfang deutscher Frauen ist von 1994 bis 2009 um durchschnittlich 4. Viele allerdings werden bald schon sagen: War wohl nichts. Und einen Plan machen. die die Seele stärken und den Umgang mit alltäglichem Stress erleichtern. aber mein absolutes Wohlfühlgewicht liegt bei 90 Kilo. die banaler klingen. Dabei zeigt die Forschung: Es gibt ihn nicht. Ich möchte mich darauf konzentrieren. mit Elan und Spaß. braucht anderes als eine One-fits-all-Diät. sondern nur drei. Die Naschbox ist dann wieder prall gefüllt. Wer dauerhaft formschön und fit sein will. leichter zu sein? Oder attraktiver? Gesünder? Vielleicht müssen zum Erreichen des Ziels ja gar nicht zehn Kilo runter. NICOLE SIMON (Text). weniger Kilos.85 Meter . und viel zu pauschal. Rund vier Millionen Deutsche versuchen sich jedes Jahr an einer Diät. Am Anfang stehen Fragen. 98 Kilo bei einer Größe von 1. dem Leben eine gesunde Wendung zu geben – nachhaltig.8) ZIEL: „Mit 95 Kilo geht es mir gut. als sie sind: Wie viel will ich abnehmen – und warum? Geht es wirklich darum. eine Flasche Sekt und einen definitiv letzten Krapfen. wie sich das persönliche Ziel und der eigene Weg finden lassen. Und das fast zwangsläufig. Der stern möchte Ihr Begleiter sein auf dem Weg ins leichte Leben. Die fünf Folgen dieser Serie beschreiben Schritt für Schritt. 47. meine Anspannung regelmäßig abzubauen – dann wird sich auch mein Gewicht regulieren lassen. Der überwiegende Teil scheitert. Beispiel: Ein 1.88 Meter (BMI: 27. Viel zu rabiat attackieren die meisten ihre Fettreserven. 34 Prozent der Deutschen starteten 2013 mit dem großartigen Vorsatz abzunehmen. Aber dann gab es doch noch ein Feuerwerk. Oder ein „Auf Nimmerwiedersehen“. wie viel ich esse. Maklerbetreuer im Versicherungswesen. Fünf Frauen und Männer gehen an den Start und zeigen. weniger Futter. Er muss seine individuellen Schwächen kennen und seine Stärken. Mit der Sehnsucht nach einem gesünderen. leichteren Körper. dass die Ziffern der Waage weniger anzeigen? Geht es darum. beweglich bin und beim Joggen keine Schmerzen in den Gelenken habe. ISADORA TAST (Fotos) und ANDREW TIMMINS (Illustrationen) E in einfaches „Tschüs“ hätte es auch getan.

geht es trotz ihres vermeintlichen Übergewichts ganz prächtig.70 Meter (BMI: 36. sich zu sorgen. sondern die Frage. Jenseits dieser Marke ist es sogar sicherer. Mitte der 90er Jahre hatte die WHO verkündet. die sich jenseits der magischen 25erGrenze bewegen.bis 29-Jährige ersetzt regelmäßig Mahlzeiten durch Snacks großer Mann mit 90 Kilo Gewicht hat einen BMI von 26. dass bei den Superdicken die Lebenserwartung deutlich verkürzt ist.9 verortete sie „Übergewicht“. das vor allem als Rettungsring um die Leibesmitte ➔ Fast jeder vierte 14. 31.4225 = 26.“ tives Muskeltraining. Gerade hat eine Meta-Analyse von US-Forschern wieder gezeigt. Und ganz gewiss gesund. Das Verhältnis von Speck zu Muskeln? War damals völlig egal. A lles in allem ist das Risiko baldigen Ablebens für Mollige geringer als für Normgewichtige. mehr Energie und Ausstrahlung haben. Irgendwann will ich wieder in Größe 40 passen.und Mortalitätsrisiko. „Die bisherige Annahme.85) = 90 : 3. wo diese lagern. nur weil man auf einen BMI von 27 oder 28 kommt. Schon mit ein paar Kilo weniger werde ich nicht mehr so müde sein. da sind sich die Wissenschaftler weitgehend einig. Auch oberhalb des „Normalgewichts“ kann der Mensch in aufsehenerregender Form sein. lautet etwas sperrig das Fazit von Hamburger Gesundheitsforschern.3. dass ein BMI von 18.9 als „normal“ und wünschenswert gelten sollte. die das Thema im Auftrag der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung umfassend untersuchten. Lebensjahr. Heute ist klar: Wer beschwert wird von opulenten Kraftpaketen. Jenseits von BMI 30. Kein Grund also. noch ein paar Kilo mehr auf den Knochen zu haben.5 bis 24. Zwischen 25 und 29.85 x 1. Und wir starten künftig den Tag mit Getreidemüsli statt Brötchen. hat keinen Anlass. ab 30 „Adipositas“ – Fettsucht. Fettleber und Bluthochdruck. Denn 90 : (1. 3/2013 stern 57 . Für die Gesundheit der U-30er hingegen ist nicht die Zahl der Pfunde an sich von Bedeutung. das zu spontane Essen. Und auch vielen anderen.“ WEG: „Bei mir ist der Knackpunkt die Ernährung. 105 Kilo bei einer Größe von 1. Ich werde für mich und die Familie vorkochen. Teamleiterin in der Unternehmenskommunikation einer Zeitarbeitsfirma. wachsen die Risiken. muss spezifiziert werden“.3. Diät zu halten.4) ZIEL: „Ich möchte vor allem ein besseres Körpergefühl.SCHWERPUNKT: ERNÄHRUNG Kirsten Lietz. Übergewicht berge gegenüber dem sogenannten Normalgewicht ein erhöhtes Morbiditäts. Das sogenannte viszerale Fett. Genau da will ich auch beim Abnehmen ansetzen. in denen der Body-Mass-Index (BMI)* als verlässliche Größe zur Berechnung eines medizinisch vertretbaren Gewichts galt. Schwere Fettleibigkeit (mit einem BMI von mehr als 35) geht einher mit einer klaren Zunahme an Diabetes. Vorbei die Zeiten. für andere hingegen niedriger. Die Wahr- scheinlichkeit für einige Krankheiten liegt bei ihnen höher als bei schlankeren Mitmenschen. Das LanglebigkeitsOptimum liegt laut Statistik bei einem BMI von 27 – vor dem 70.

2 Titel

Muskelmessung: Kirsten Lietz bei der sportmedizinischen Untersuchung

Fitnesscheck: Sonja Krabbes auf dem Fahrradergometer. Die Maske dient zur Analyse der Atemgase

34 Prozent der Deutschen wollen 2013 abnehmen

sichtbar wird, platziert sich zwischen und in den Organen und setzt dort entzündungsfördernde Stoffe frei, die Diabetes und Gefäßerkrankungen begünstigen. Auch wenn sich das individuelle Risiko nicht sicher mit dem Maßband bestimmen lässt, arbeiten Ärzte mit einem Orientierungswert: Beträgt der Taillenumfang bei Frauen mehr als 87, bei Männern mehr als 101 Zentimeter, ist es wohl Zeit, etwas zu tun. Wer genau wissen möchte, ob sein Gewicht noch gesund ist, sollte sich vom Arzt durchchecken lassen. Neben dem Bauchumfang zeigen nämlich auch Blutdruck, Cholesterin- und andere Blutfettwerte, ob es medizinische Gründe zur Selbstverkleinerung gibt.

Die Untersuchungen kann der Hausarzt vornehmen oder der Sportarzt. Wobei Letzterer den Vorzug hat, dass er nicht nur bei der Bestimmung des AbnehmZiels helfen kann, sondern auch speziell bei der Suche nach dem richtigen Weg dorthin. Falsche Ernährung, zu wenig Bewegung, ein ungesunder Umgang mit schlechten Gefühlen: Wie die Zahnräder einer großen Maschine greifen diese Probleme ineinander und treiben das Gewicht nach oben – aber wie bei einer Maschine bewirkt oft schon das Drehen an einer Stellschraube, dass auch andere Schrauben sich leichter bewegen lassen und schließlich alle Räder wieder rund laufen. Doch wo beginnen? Um das beantworten zu können, gilt es, mehrere Fragen zu stellen: Welche Veränderungen sind medizinisch angeraten – und vor

welchen warnt der Arzt? Wo liegt das größte Problem? Und, auch dies ganz wichtig: Was macht am meisten Spaß? Veränderungen, die Freude bringen, hält der Mensch eher durch als quälende. Und die ersten Schritte müssen nicht gewaltig sein. Jeder kleine Erfolg pflegt das Selbstbewusstsein und macht die nächste Etappe leichter. Psychologen sprechen von der Erfahrung der „Selbstwirksamkeit“, die Motivation und Willensstärke wachsen lässt.

F

lorian van de Wauw hätte am meisten Lust auf Bewegung, das war ihm schon klar, ehe er zur Untersuchung ging. „Als ich noch regelmäßig Sport machte, war ich körperlich leistungsfähiger, habe mich fitter gefühlt, im Winter nicht gefroren, die Klamotten passten besser – mein Gesamtgefühl war einfach angenehmer.“

58 stern

3/2013

SCHWERPUNKT: STRESSMANAGEMENT

Audrey Pohl-Großer, 48, Bankkauffrau, 62 Kilo bei einer Größe von 1,65 Meter (BMI: 22,8) ZIEL: „Ich möchte wieder beim
Bikinikaufen in der Umkleidekabine stehen und mit meiner Figur zufrieden sein. Vier Kilo weniger und ein strafferer Bauch wären schön.“

WEG: „Unter Spannung oder
wenn ich mich ärgere, greife ich sofort zu Schokolade und Pralinen. Ich muss lernen, in Stresssituationen auch ohne Extrakalorien runterzukommen. Und ich werde ein bisschen mehr Sport treiben.“

Doch das ist eine ganze Weile her. Heute wiegt der 34-Jährige 106,5 Kilo bei einer Größe von 1,83 Meter und glaubt eigentlich nicht, dass er loslegen darf, ehe er abgespeckt hat. Aber der Check-up im Hamburger Institut für Sport- und Bewegungsmedizin bringt Überraschungen. Erst einmal muss van de Wauw Blut und Schweiß lassen im Labor und auf dem Ergometer. Seine Atmung wird getestet, die Muskulatur überprüft. Wichtige Tests, die zeigen: Wo sind die Schwachstellen? Wann bleibt die Puste weg? Wie verhält sich das Herz unter Belastung, und was kann man dem Körper zumuten? Eine der sechs Personen, die ihr Leben mit stern-Begleitung umkrempeln wollten, musste schon ausscheiden. Die Untersuchung hatte gezeigt, dass ihr Herz nicht gesund war.

Auch Florian van de Wauw konfrontiert der Sportmediziner Klaus-Michael Braumann nach dem Check erst einmal mit ernüchternden Fakten: unterdurchschnittliche Fitness, beiderseits verkürzte Schultergürtelmuskulatur, erhebliche Verkürzungen auch in der Muskulatur von Hüfte und Waden, die Laborwerte geben Hinweise auf ein erhöhtes Diabetes-Risiko. Van de Wauw, so viel ist klar, muss dringend abnehmen. Und vor Bewegung will Braumann ihn nicht etwa warnen, er empfiehlt sie mit großem Nachdruck. „Da war ich doch positiv überrascht“, sagt van de Wauw. Eine innere Blockade ist damit aus dem Weg geräumt. „Viele Leute, die sich seit Jahren nicht richtig bewegt haben, sind total verunsichert. Sie haben große Angst, dass sie etwas kaputt machen“, sagt der Mediziner Brau-

mann. Einige Frauen seien bereits irritiert, wenn ihnen beim Belastungstest auf dem Fahrradergometer warm werde. „Ich höre sogar oft das Argument, da könne doch eine Ader im Gehirn platzen.“ Auch die anderen Männer und Frauen, die sich bei Braumann haben checken lassen, dürfen loslegen. Die Untersuchungen brachten einiges ans Licht: verkümmerte Muskeln, schlechte Blutwerte, Mangelerscheinungen, hier und da eine miese Kondition und eben auch medizinisch bedenkliches Übergewicht. Wie Florian van de Wauw will auch Sonja Krabbes zunächst einmal an der Schraube Bewegung drehen. Nicht, dass sie bis jetzt nichts getan hätte – sie schwimmt und sie walkt, und das macht ihr auch ➔

Rund 42 Prozent der 14-jährigen Mädchen in Deutschland haben schon mindestens eine Diät gemacht

3/2013

stern 59

2 Titel

SCHWERPUNKT: BEWEGUNG

Florian van de Wauw, 34, Salesmanager, 106 Kilo bei einer Größe von 1,83 Meter (BMI: 31,8) ZIEL: „Ich will fitter werden und beweglicher, mich wohler fühlen und wieder in meine alten Klamotten passen. Und der Arzt hat gesagt, auch für meine Gesundheit sei Abnehmen wichtig. 15 Kilo kommen runter.“ WEG: „Wenn ich mich mehr bewege, plane ich Sporteinheiten irgendwann wieder automatisch in meinen Alltag ein – das ist wie eine Initialzündung. Natürlich muss ich, um abzunehmen, aber auch meine Ernährungsgewohnheiten ändern.“

Ein Postbote macht im Schnitt täglich 18 000 Schritte, ein Verkäufer nur 5000

Spaß. Gerade für sie ist aber laut Untersuchungsbericht die körperliche Betätigung „von herausragender Bedeutung“, zusätzlich zu einer ausgewogenen Ernährung. „Ich möchte für meine Gesundheit das Richtige tun“, sagt die 52-Jährige. „Vor drei Jahren bekam ich Rückenprobleme, da stand ich auf der Waage und dachte: So geht das nicht weiter. Für die Bandscheiben ist das Gewicht ja auch entscheidend. Ich nahm 29 Kilo ab, dann wurde ich krank, musste lange Kortison nehmen und hatte viel wieder drauf. Jetzt mache ich einen neuen Anlauf, und mehr Sport ist dabei für mich sehr wichtig.“ Ob Laufen, Schwimmen oder Eisenstemmen – regelmäßige Ertüchti-

gung verbessert Körperform und -gefühl, macht Lust auf noch mehr Bewegung. Ein Selbstläufer. Und eben ein gesunder: Sport senkt die Blutfettwerte und setzt entzündungshemmende Stoffe frei. Das Immunsystem wird aktiviert, sogar die Bildung und Verdrahtung von Nervenzellen im Gehirn wird durch Muskelaktivität gefördert. Außerdem: Bewegung lässt Botenstoffe wirken, die die Stimmung heben. Sie stärkt die Psyche, macht sie widerstandsfähiger gegen Stress.

U

nd natürlich hat Bewegung auch Einfluss auf das Gewicht. Kontinuierlich holt sich jeder Muskel aus der Blutbahn Traubenzucker und Fettsäuren, um sie zu verbrennen – wo mehr Muskeln sind, wird mehr verbrannt. Selbst im Ruhezustand benötigen die Faserbündel mehr Energie als Fettzellen. So steigern

sie den Grundbedarf des Körpers – man verbraucht mehr Kalorien, auch wenn man auf dem Sofa liegt. Und doch weiß Sonja Krabbes, dass Bewegung allein sie nicht dramatisch dünner machen wird. „Nur mit Sport abzunehmen ist mühselig, da sollte man sich nichts vormachen“, sagt Braumann. Um ein halbes Kilo zu verlieren, muss man 56 Kilometer stramm spazieren gehen. Und ein Kilo zusätzlicher Muskelmasse verbraucht im Jahr rund 2,5 Kilo Fett. Nicht viel für jemanden, der richtig Pfunde lassen will. Über kurz oder lang muss jeder ambitionierte Abspecker deshalb auch das Thema Ernährung angehen. Das wichtigste Werkzeug dafür: ein Esstagebuch, penibel zu führen über mindestens eine Woche – und am Ende zuweilen ein Quell irritierender Erkenntnisse. Kirsten Lietz hat jeden Pott Tee aufgeschrieben, jedes Brötchen (Kör- ➔

60 stern

3/2013

sondern auch in der Ernährung. dazu Herz hen. was einer isst – sondern oft auch. dass ihm anderes Essen oder ein klügerer Umgang mit Stress leichterfallen. warum 3. sollte nicht nur sein Essverhalten hinterfragen. Leib und Seele: Ein gut geführtes Ernährungstagebuch offenbart nicht nur. Wie Sie im Einzelnen vorgehen können. wie groß der Einß fluss Ihrer Gefühle auf Ihre Ernährung FOTO: WALTER SCHIESSWOHL . sollte dort ansetzen. Wer dort auf deutlich überdurchschnittliche Werte 2. der Ihnen hilft.ZIEL UND WEG So gehen Sie an den Start Lernen Sie Ihre Stärken und Schwächen kennen – und handeln Sie danach 1. Konzentrieren Sie sich zunächst auf ein oder zwei Schwerpunkte. der erkennt. Notieren Sie minn den destens eine Woche lang jeden Bissen und jeden Schluck. und Lungen. in welchen Situationen und onen Stimmungen Sie gegessen und getrunken haben. Nicole Simon 4. Zuckerwerte und Blutdruck. überlegen Sie. Auf Seite 62 finden Sie zudem einen wissenschaftlich evaluierten Fragebogen. Zielbestimmung Der Weg zu einem besseren Lebensgefühl beginnt mit scheinbar schlichten Fragen: Warum will ich eigentlich abnehmen? Möchte ich attraktiver werden oder beweglicher. Falls es mehr als zehn Kilo sind. Suchen Sie also in Ihren Aufzeichnungen nach Zusammenhängen zwischen mentaler Belastung und reichlichem Essen. kommt. erst einmal wieder in die Gänge zu kommen. ickeln. Ernährungs-Check heck Wer schwarz auf weiß dokumentiert. Dann kann er Ihnen ann nicht nur sagen. Medizinischer Check Egal. Weg festlegen Die Einschätzungen des Mediziners und Ihre Erkenntnisse nach Auswertung von Esstagebuch und Stresstest bieten eine gute Grundlage für die Festlegung Ihres individuellen Wegs. Kommen Sie zu dem Schluss. Blutfette. bei Männern mehr als 101. Und sie sollten in Bereichen liegen. wann und wie viel er isst oder trinkt. ehmen sondern auch. dass Sie wirklich Gewicht verlieren möchten. ob es womöglich von Ihnen selbst nicht erkannte medizinnte nische Gründe zum Abnehmen gibt. von denen Sie sich schnelle Erfolge versprechen. de/wwwin140/info/interaktives/ lebensmittel. sollten Sie sich realistische Etappenziele setzen. sollten Sie sich weniger an Kilozahl und BMI als am Bauchumfang orientieren: Bei Frauen gelten mehr als 87 Zentimeter als bedenklich. gesünder? Geht es vor allem um Anerkennung oder um ein besseres Körpergefühl? Seien Sie ehrlich zu sich selbst: Ist Ihr Ziel wirklich mit Gewichtsreduktion zu erreichen. Ihren Umgang mit Stress einzuschätzen. ehe Sie loslegen. Stress-Check Oft gibt schon das Ernährungstagebuch Hinweise auf eine erhöhte Stressbelastung. also Ihren Neigungen entgegenkommen. ein für Ihren Körper und Ihr Ziel optimales Beweales gungsprogramm zu entwickeln. wo sich Kalorien am besten einsparen lassen.uni-hohenheim. lesen Sie in den nächsten Folgen dieser Serie. sondern seine gesamte Lebensführung. beziehungsweise ist sie dafür nötig? Wenn es Ihnen um die Gesundheit geht. und das Thema Ernährung nachrangig behandeln. kann versuchen. Er sollte Muskeln und Gelenke untersuchen. ob Sie abnehmen oder sich ann an derweitig in Form bringen möchten: gen Lassen Sie sich. sollten Sie sich die Mühe machen. 5. Ein Sportmediziner wird diziner Ihnen zudem helfen. ist. Wer immer schon Freude an Bewegung hatte. umentiert. die Kalorien zu all ihren Eintragungen herauszusuchen – entsprechende Tabellen finden Sie im Buchhandel oder im Internet (zum Beispiel: www. vom ie Arzt durchchecken. wie viel. welche Lebensmittel besonders anschlagen. Vielleicht werden Sie überrascht sein. Wer glaubt.htm). Niedergeschlagenheit und Schäden an den Gefäßen zeigen. Wenn Sie keine Vorstellung davon haben. Denn schlecht bewältigter Druck im Alltag kann sich nicht nur durch Schlafstörungen. Diese Initialveränderungen sollten Ihnen möglichst leichtfallen. ob Ihr Körper fit genug rper für ein komplexes Bewegungsprogungsprogramm ist. Schreiben Sie ben auch auf.

in denen mir die Sorgen über den Kopf wachsen 62 stern Auswertung Zu jedem Feld. Sie finden aber offenbar immer wieder auch Gelegenheit. 0–5 Punkte Ihre Stressbelastung ist unterdurchschnittlich. was ich zu tun habe. in denen ich mir viele Sorgen mache und nicht damit aufhören kann Zeiten. ohne zwischendurch eine auszulassen oder zu überspringen. Offenbar gehören Sie zu den Glücklichen. deren Leben in ruhigen Bahnen verläuft. (SCREENING-SKALA AUS DEM TRIERER INVENTAR ZUM CHRONISCHEN STRESS (TICS) VON P. Bitte bearbeiten Sie sie trotzdem. in denen ich zu viele Verpflichtungen zu erfüllen habe Zeiten. zu viel ist Zeiten. Im Idealfall kommt beides zusammen. Gönnen Sie sich für Ihr Leben eine Marscherleichterung. Entweder das Schicksal meint es besonders gut mit Ihnen. BECKER. Sie müssen also nicht spontan antworten. die in der linken Spalte genannt werden? Rechts sehen Sie die fünf Antwortmöglichkeiten. sich von Sorgen und Problemen wenig beeindrucken zu lassen. vielleicht auch mit professioneller Hilfe. mit Sorgen und Problemen entlastender umgehen. zur Ruhe zu kommen und neue Kraft zu schöpfen. dass alles. MIT FREUNDLICHER GENEHMIGUNG DES HOGREFE VERLAGS) selten 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 manchmal 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 häufig 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 sehr häufig 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 3/2013 . SCHLOTZ UND P. Erfahrung In den letzten drei Monaten wie oft erlebt? nie Befürchtung. wie Sie möchten. in denen mir die Arbeit über den Kopf wächst Befürchtung. Nehmen Sie sich für jeden Punkt so viel Zeit. Bilden Sie von allen angekreuzten Zahlen die Summe. die von mir erwartet wird Zeiten.2 Titel TEST Wie gestresst bin ich? In der folgenden Tabelle sind Situationen beschrieben. 24–48 Punkte Ihrem Testergebnis nach leiden Sie an einer überdurchschnittlichen Stressbelastung. als das derzeit offenbar der Fall ist. dass irgendetwas Unangenehmes passiert Ich bemühe mich vergebens. Wie oft also haben Sie im letzten Vierteljahr die Erfahrungen gemacht. in denen mir die Verantwortung für andere zur Last wird Zeiten. die Sie womöglich schon erlebt haben. in denen ich sorgenvolle Gedanken nicht unterdrücken kann Obwohl ich mein Bestes gebe. Einige Aussagen klingen ähnlich. auf die Sie wenig Einfluss haben. in denen das Leben an Ihren Nerven zerrt. W. Denn der vorliegende Test ist nach wissenschaftlichen Kriterien entwickelt und evaluiert worden. Wie bei den meisten Menschen gibt es auch in Ihrem Alltag Zeiten. Andere Stressquellen sind womöglich vermeidbar. wird meine Arbeit nicht gewürdigt Erfahrung. meine Aufgaben nicht erfüllen zu können Zeiten. Bedenken Sie alle Situationen der Reihe nach. SCHULZ. in denen ich nicht die Leistung bringe. Und vielleicht können Sie auch lernen. 6–23 Punkte Sie haben eine durchschnittliche Stressbelastung. Das kann an Bedingungen in Ihrem Leben liegen. gehört ein bestimmter Zahlenwert. das Sie angekreuzt haben. wie viel Stress Sie im Vergleich mit einem Durchschnittszeitgenossen haben. oder Sie haben die Fähigkeit. Sie zeigt an. Auch in den vergangenen drei Monaten? Auf diesen Zeitraum kommt es bei diesem Test an. mit guten Leistungen Anerkennung zu erhalten Zeiten.

Schokoexzesse und allerlei nebenbei Gefuttertes.“ Kirsten Lietz will sich in den nächsten Wochen mehr bewegen. erst mal schnell ein paar Pfund abzunehmen“. „Das“. Ich werde ganz automatisch die Treppe nehmen und nicht mehr die Rolltreppe. Vor allem aber will sie anders essen. bin gewalkt oder geschwommen.“ N ach einer Woche stellte sie angesichts ihres Protokolls fest: Die Spontaneität. 20 Kilo weniger sollten es schon sein. wenn man sie durch gangbare neue Gewohnheiten ersetzt“. „Aber nicht. Das hat mir immer Spaß gemacht.74 Meter (BMI: 36. viele Kalorien. Das ist ein guter Anfang für viele Änderungen im Leben.1 3/2013 stern 63 . Sie dokumentieren Nudelorgien. worauf die Familie eben Lust hat. viele. „summiert sich. und richtig wohl fühle ich mich auch nicht. ich habe dann ein besseres Körpergefühl. dass es so viel außer der Reihe ist. die der Körper nicht braucht. Männer 7.SCHWERPUNKT: BEWEGUNG Sonja Krabbes. jedes Rührei (mit getrockneten Tomaten und Nüssen) und auch die Pralinen (10). 111 Kilo bei einer Größe von 1. dass ich viel esse“. Mein Rücken schmerzt ohnehin. „Mir war schon klar. staunt er. „Wenn ich mehrere Brotscheiben eintragen musste. und wenn die Kinder Paula und Jakob ein halbes Butterbrot übrig lassen. sagt der Ernährungspsychologe Christoph Klotter von der Hochschule Fulda. Und so ein Latte macchiato zwischendurch macht ja auch nicht dünner. Während seiner Geschäftssitzungen isst der Berater deutlich mehr Kekse. der die fünf Lebensveränderer auf ihrem Weg berät. als wäre ich total verfressen. Kirsten Lietz isst. bin ich nicht mehr so müde. Das alles mit Uhrzeiten und Stimmungen. Jetzt werde ich auf dreimal erhöhen. „Man sollte mit Änderun. was gerade im Kühlschrank liegt. viele Brote. das hätte ich nicht gedacht. wird auch das noch verdrückt.“ ner). Gefühlte drei Schokobonbons sind dann tatsächlich neun. gibt die Hamburgerin zu. „Wenn ich weniger wiege.“ Alles in allem sind die Protokollhefte nicht weniger aussagekräftig als die Laborwerte. lieber fotografiert“. „Gegen alte Gewohnheiten kann man nur bewusst steuern. versorgt sich in der Mittagspause gern im Café gegenüber. „Manchmal hätte ich die Dinge. So viel Gewicht geht auf die Bandscheiben. zeigt sich auch in ihrer Ernährung. „Für mich ist es wichtig. sagt sie. sagt sie. habe mehr Energie und auch mehr Ausstrahlung.“ Auch Axel Sandmann hat die erste Protokollwoche überrascht. klang das. die ihr Leben als berufstätige Mutter mit einer äußerst quirligen Familie prägt.➔ Frauen sitzen im Durchschnitt 6.7 Stunden am Tag. Viel Fertigessen. als er vermutet hatte. die ich gegessen habe. All den täglichen Versuchungen ausschließlich mit Tapferkeit zu begegnen – das ist nahezu unmöglich.“ WEG: „Bisher habe ich einmal pro Woche Sport getrieben.8) ZIEL: „Mir geht es vor allem um die Gesundheit. Krippenerzieherin. und die Tagungsabende enden oft mit einem Glas Wein. kauft ein. 52.

Sieben Tage Esstagebuch. noch ehe ich den Mantel ausgezogen hatte. ist Nachhaltigkeit: So schaffen Sie dauerhafte Veränderungen. Mit effektivem Antistresstraining. ein voller Teller ist genug. bleiben gesund und fit gen beginnen. Für den anderen bedeutet es: Kein Nachschlag mehr. Mit Walken und Schwimmen.“ Audrey Pohl-Großers Aufzeichnungen dokumentieren Tage vol- ler Grünzeug. Und Magermilch schmeckt gar nicht so schlecht. wenn es im Büro besonders stressig war. die ohne Qual zu Selbstverständlichkeiten werden können. bewusster genießen und auf Dauer besser essen TEIL 3 Fitness nach Maß – der passende Sport für jeden: Warum die typgerechte Wahl so entscheidend ist TEIL 4 Stress runter – Seele im Lot: Inseln im Alltag schaffen. die einem leichtfallen. Ein jeder mit seinem eigenen Schwerpunkt und nach seiner Fasson.stern. an denen sie das Wort Pralinen mit zwei Ausrufezeichen versah und dahinter nur resigniert „nicht gezählt“ vermerkte. kurzfristig abgesagt“. Denn der Dauerdruck des Alltags kann sich nicht nur am Bauch zeigen. an denen sie nach 18 Uhr kein Kohlenhydrat mehr zu sich nahm. 2013 wird ein Jahr der Veränderung. „Manchmal kam ich nach einem harten Tag nach Hause und bin an den Küchenschrank mit den Schokokugeln gegangen.“ MEHR INFORMATIONEN Viele Tipps für mehr Schwung und Leichtigkeit im Leben finden Sie in den stern. Das Öl kommt nicht mehr im Strahl in die Pfanne. Mit leckerem Selbstgekochtem statt fettiger Fertigkost.“ Das Hirn neue Gewohnheiten lehren – für den einen kann das heißen: nie mehr ohne Frühstück aus dem Haus. sondern mit dem Pinsel. dass der Umgang mit Stress ihre größte Hürde auf dem Weg zum gesünderen Essen ist – und zu einem gesünderen Leben. sondern auch in den Gefäßen. dazu die Ratschläge des Arztes und das Nachdenken über die eigenen Ziele. In den nächsten Wochen wird es dann richtig losgehen. Oder wenn mein Sohn irgendwas Blödes gesagt hatte“.de-Ratgebern „Ernährung“ und „Fitness“: www. notierte Kirsten Lietz am 28. Und andere Tage. D as Ernährungstagebuch eröffnet auch den Blick auf das dritte Problemfeld vieler Kilo-Kämpfer: das Emotionsmanagement.2 Titel Hand aufs Herz: Axel Sandmann bei der Ultraschalluntersuchung seines Pumpmuskels Zupackend: Mit einer Spezialzange wird Sandmanns Körperfett erfasst – auch unter dem Kinn DIE WEITEREN FOLGEN TEIL 2 Ernährung – leichter und gesünder: selbst kochen.de/ernaehrung www. motiviert bleiben TEIL 5 Durchhalten! Was zählt. „Freundin wollte zum Abendessen kommen. „Das war immer dann.stern. Stärken und Schwächen – das war ein guter Anfang. einen gesunden Lebensrhythmus finden.“ Immer deutlicher wurde ihr.de/fitness 64 stern 3/2013 . erinnert sie sich. „Ich will schlanker werden und sehr viel fitter – ich will 2 ein neues Lebensgefühl. „Aus Frust gleich noch zwei selbst gemachte Filo-Röllchen gegessen. da ist Florian van de Wauw sicher. November.

.

.

.

2 Til Mette 68 stern 3/2013 www.de/mette Umfangreiches Archiv mit Til-Mette-Cartoons .stern.

leserdienst@stern. . . . . . . . Anna Prochnow Nicole Granzin. Kaiser. . . . 00152 Rom. . Janna Frohnhaus. . Fax +49/40/37 03-56 26. . . Anzeigenpreisliste Nr. BADEN-WÜRTTEMBERG Ingrid Eißele. . . . Redaktion: Henry Lübberstedt (Geschäftsführender Redakteur). CHEFS VOM DIENST Julia Bähre. Frank Stahmer. . . Redaktion: Raphael Geiger. Hamburg. . . Andreas Albes. . Tiefdruck: Prinovis Itzehoe GmbH. GLP. Andreas Fischer. 040/37 03-35 42 Mo. 244. Hannes Roß. .30–20 Uhr) Telefax . Gegründet von Henri Nannen † Beate Magrich. . . aus KUNDENSERVICE DEUTSCHLAND dem deutschen Mobilfunknetz) Jahresabonnement € 174. . frei Haus. Jens Maier. . . . . . . ABONNEMENT. . .stern. Nicole Heißmann. . . . . . Angelika Hala. Bernd Schwer (stv. . E-Mail: presse@stern. aus dem deutschen Mobilfunknetz) BESTELLUNG ÄLTERER AUSGABEN Telefax . . Sabine Harms. . Foto: Mark Allan (Leitung). . Annette Telefon +32/2/285 09 29. Wigbert Löer. Dirk Liedtke. 1041 Brüssel. . . . . German Canadian News 25–29 Coldwater Road. Fax 040/37 03-57 27 REDAKTIONSMANAGEMENT: Catrin Bartenbach DEUTSCHLAND UND GESELLSCHAFT Leitung: Florian Gless und Michael Stoessinger. .79 Euro anteilige Versandkosten pro Sendung. . Silver House. Alle Rechte vorbehalten. Fax 040/37 03-56 31. . Jennifer Brück.UND ÖFFENTLICHKEITSARBEIT: Franziska Kipper Telefon 040/37 03-31 55. . Korp. ausgenommen Lesezirkel und Teile der Auslandsauflage. . Nina Plonka. Anna-Louisa-Karsch-Straße 2. . . . . Andreas Projahn. Englewood NJ 07631.stern.de ABONNEMENT KANADA Anschrift . Telefon 040/37 03-35 93. . Fax +7/495/956 20 93 Fotoreporter: Hans-Jürgen Burkard NEW YORK Giuseppe Di Grazia. . .de/investigativ. . . 20459 Hamburg. LEKTORAT. . SCHWEIZ. . Corinna Sobek. Auslandspreise auf Anfrage. . Mode: Aicha Reh.DE Leitung: Andrew Timmins. 38 Yew Tree Road. Inga Olfen. CA 90077. . Dirk Seeger TITEL Manuel Dollt. . . . 75001 Paris. . Klaus Bellstedt. Stellvertretender Chefredakteur und Leiter Digital TV: Ralf Klassen. Werner Mathes. . Recherche: Anuschka Tomat. Dirk van Versendaal. .–Fr. . . Marijke Santjer. . Telefon und Fax +90/212/251 36 05 Christina Elmer. .–Fr. . . . Telefon 040/37 03-44 22. Telefon +39/06/45 42 07 70 SHANGHAI Janis Vougioukas. .DE: Chefredakteur: Frank Thomsen. E-Mail: anzeigen@stern.) ANZEIGEN Anzeigenleiter: Lars Niemann Disposition: Krimhild Dietrich Telefon 040/37 03-29 30. . Redaktion: Dr. .steffen@stern.media. . . Wissen: Jörg Hermes (Leitung). Kerstin Herrnkind. Autor: Dr. 01805/861 80 00* (*14 Cent/Min. Mirtha Zavala. . . Peter Pursche. . . Telefon 089/41 52-280. Fax 040/37 03-58 41 Telefon +66/2/715 35 77. . stern-Kundenservice Anschrift . . +49/1805/861 00 00 (persönlich erreichbar: Mo. . . Internet: http://www. Anette Lache. . . . ÜBRIGES AUSLAND Abonnementbestellung bei: Anschrift . . Anja Lösel. Joachim Rienhardt. . Marc Goergen. . .40 Euro zuzüglich 1. . . KORRESPONDENTEN UND BÜROS Reporter: Dr. . . .de E-Mail .). . . Reporter: Uli Rauss. Michael LehmannAuto: Jan Boris Wintzenburg. . . . 64 vom 1.janis@stern. STERN-PROJEKTBÜRO Reporter: Uli Hauser. . . Beate Wieckhorst. . . Holger Witzel. Fax 040/37 03-56 17. . . . . . Hauke Andersen. Strümpfelbacher Straße 21. Joachim Reuter. . . . . 535 Fifth Avenue. und zahlen Sie erst dann. Till Bartels. . Telefon +86/21/64 45 94 82. . .E-Mail . abo-service@guj. Julia Kepenek. . BERLIN UND OSTDEUTSCHLAND Dr. max. Doris Schneyink. Grafik: Bernd Adam (Art Director). . . UNTERHALTUNG UND MODE Telefon 030/202 24-0. Fax 040/37 03-57 76. . Shanghai 200040. . aus dem deutschen Festnetz. NJ 07631 Telefon . Marc Drewello.50 Euro. . . Fax 040/37 03-57 29 Redaktion: Laura Himmelreich. Los Angeles. 040/37 03-57 81 *14 Cent/Min. Cornelia Haller. Fax +44/1892/61 81 27 Telefon 040/37 03-35 55. . . 31 Beak Street. Horst Güntheroth. M3B1Y8 Telefon . Absender nicht vergessen. Simon Kretschmer (stv. 9–14 Uhr) Telefax . Martin Freiling. . Fax 07151/61 05 18 Freie Mitarbeit: Jochen Siemens. Telefon 040/37 03-35 50 BEIRUT Steffen Gassel. Fax 040/37 03-57 10 Julia Boscheck. . Melanie Wolter GESCHÄFTSFÜHRENDE REDAKTEURE UND TEXTCHEFS BILDTECHNIK Arne Daniels. .). Block 3. . . . REISE Telefon 069/15 30 97-87 46. . . . . Fax 040/37 03-58 33 VERLAGSGESCHÄFTSFÜHRUNG: Thomas Lindner VERLAGSLEITUNG: Dr. . . . . . .) BANGKOK Bildredaktion: Dirk Claus. . . . . . stern TV: Heike Foerster. . . . LESERSERVICE: Stefanie Korte.). . . Ralf Sander. . . . . Carolin Prohl. .). . . . Telefon +1/646/884-71 00. . . Bildredaktion: Susanne Lapsien.). Susanne Söffker. Suse Bordasch. . Tilman Müller. PO Box 9868. subscribe@glpnews. . . . Fax 040/37 03 17-87 46 Leitung: Kornelia Dietrich. . . . . info@gcnews. . . Manuela Pfohl. +49/1805/861 80 02 E-Mail . Isabelle Regnier. Redaktion: Oliver Creutz. . . . . . .dirk_FR@stern. No. Stephan Maus. Frank Ochmann Fotoreporter: Michael Trippel Telefon 040/37 03-36 92. . DOKUMENTATION. Reporter: Silke Gronwald. Julu Road. Telefon +1/310/470 16 14 MOSKAU Dr.de GRAFIK CHEFREDAKTEURE Leitung: Joachim Frank und Christiane Kröger-Stark. Dominik Wichmann Hans-Ulrich Jörges Ibrahim Kepenek. Telefon +44/20/74 85 37 09. Susanne Elsner. 1. . Fax 040/37 03-58 41 60314 Frankfurt/Main. . . Anika Geisler. . Insbesondere dürfen Nachdruck.30–20 Uhr. . . 01805/861 80 02* (*14 Cent/Min. .com Versandservice. Toronto. . . nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung des Verlages erfolgen. . Orsolya Groenewold. . . Dominik Stawski. . . . . 10–12 Uhr). . Katja Gloger. Telefon +7/495/956 20 92.de Fax +44/20/75 04 58 67 Bildredaktion: Dagmar Seeland. DESIGN-DIREKTION: Mark Ernsting E-Mail: briefe@stern. Postbank Hamburg. . . KULTUR. 8–20 Uhr.stern. 01805/861 80 00* FRAGEN AN DIE REDAKTION (persönlich erreichbar: Telefon . Britta Liefländer. Kw. . Kuno Kruse Leitung: Nadja Töpper. Werner Hinzpeter (Sonderaufgaben). 040/37 03-57 68 Telefax . . Andreas Mönnich (stv. Carsten Heidböhmer. . Dr. . Anschrift . . . Bettina Müller (stv. Nina Poelchau (stv. . Cornelia Seßler. . Fax 040/37 03-57 32 Weihenstephaner Str. . Patricia Korrell. Digital TV: Sebastian Pfotenhauer. . . Guido Schmidtke. . . 121248 Moskau. Gabriele Schönig. . WISSENSCHAFT. Markus Dixius. Dem Heft liegt regelmäßig das stern-TV-Magazin bei. . Carolin Kunz (stv. POLITIK UND WIRTSCHAFT Freie Mitarbeit: Esther Schwarz Leitung: Norbert Höfler und Lorenz Wolf-Doettinchem. . . . . Fax +32/2/280 02 84 Maria Rupprecht. . . . Anna-Laura Seidel AUSLAND SONDERPROJEKTE CHEFREDAKTION: Annegret Bieger Leitung: Hans-Hermann Klare und Peter Meroth. Jens König (stv. . . . Fax 040/37 03-56 31 S stern LOS ANGELES Christine Kruttschnitt. . . Telefon 040/37 03-44 06. Volker Lensch. 7. . . . 2013 Deutsche Bank AG. Harald Menk. . Telefon +33/1/75 58 36 43. . . Petra Göllnitz. Florian Güßgen. Fax 0211/35 23 38 Autor und kulinarischer Korrespondent: Bert Gamerschlag RHEIN-MAIN Frank Donovitz. +1/416/391 41 94 E-Mail . German Language Pub. . . Telefon 07151/61 05 16. . 81673 München. . Alexandra Uhr Telefon +49/40/37 03-44 39. . 29th Floor.Impressum 2 FOTO-DIREKTION: Andreas Kronawitt. E-Mail: investigativ@stern. . E-Mail: claus. . Dieter Hoß. 40210 Düsseldorf. Michael Streck. Sa. Volker Königkrämer. . . . 12.de Preis des Heftes 3. . . Martin Knobbe. . . Andreas Trampe Bildredaktion Andreas Eucker. Andrea Ritter. . . Niels Kruse. . 153 South Dean Street Englewood. . .–Fr. .UND max. .). Telefon 040/37 03-44 70. . . . . . . stern-Versandservice 20080 Hamburg Telefon . . Christine Zerwes BAYERN Felix Hutt. Heft-Service@guj. Telefon +961/70 02 68 72. . Postmaster: Send address changes to: stern. . Matthias Schmidt. . . . . Redaktion: Alf Burchardt. 10017. . Frank Thomsen Tina Nispel-Lonski. MEDIZIN UND TECHNIK Reporter: Andreas Hoffmann.de HERSTELLUNG: Thomas Koch PRESSE. . 568. . Leitung: Dagmar Gassen und Christoph Koch. E-Mail: vougioukas.de STERN EMAGAZINE: David Heimburger (Leitung) STERN. . Berliner Büro: Dr. . Nachrichten: Thomas Schmoll (Leitung). . BLZ 200 700 00. . Susanne Bremer. .20 frei Haus. . . stern ISSN 0039-1239 Verantwortlich: für den redaktionellen Teil dieser Ausgabe: Andreas Petzold i v w STERN-SERVICE FÜR LESER UND ABONNENTEN Telefon . . Bangkok. Leitung: Oliver Schröm. . 2255 Beverly Glen Place. Dr. RÄTSEL: Telefon 040/37 03-35 75 E-Mail: gassel. . INVESTIGATIVE RECHERCHE 34437 Beyoglu/Istanbul. . . . Der stern darf nur mit Verlagsgenehmigung in Lesezirkeln geführt werden. . Judith Ketelsen. Harald Blanck. . Investigative Recherche: Hans-Martin Tillack. . Telefon 040/37 03-36 36 Jan Boris Wintzenburg (stv. . Gabriele Holona. 28/3. . Jürgen Voigt Johannes Erler INFOGRAFIK CHEFREDAKTEUR STERN. Fax +86/21/62 79 17 71. . . . Printed in Germany Der Verlag haftet nicht für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos. . Arno Luik. . 7. . . Cathrin Wißmann. Johannes Röhrig. ABONNEMENT Jahresstudentenabonnement € 127. Bettina Sengling Leitung: Axel Vornbäumen. Reporter: Dr. . Boris Kartheuser LONDON Gruner + Jahr Ltd.und Verlagshaus Sitz von Verlag und Redaktion: Am Baumwall 11. . . . . . . . Stephanie Maroscheck. . . 42 Cent/Min. . . Derik Meinköhn.de Telefon 040/37 03-0. . . . Christian Ewers (stv. . . . . . . . Hildegard Frilling. . Nicole Prinschinna. Frauke Hunfeld. Freie Mitarbeit: Ulrike von Bülow. Susanne Baller. . . . Reporter: Mathias Schneider.ca ABONNEMENT USA stern (USPS no 0533870) is published weekly by Gruner + Jahr AG & Co. . Felix Bringmann. Jedes Heft kostet 3. Andrea Wolf Telefon 040/37 03-36 00. 71384 Weinstadt. . Tobias Schmitz. . . Autoren: Tilman Gerwien. Fax 089/41 52-281 SPORT UND LEBENSART Leitung: Stephan Draf.de ARTIKELABFRAGE IM ARCHIV Produktservice . ARTDIRECTOR John Skudra.de AUTOREN: Rüdiger Barth. Sabine Kartte. Matthias Weber. . abo-service@guj. . . . 01805/22 50 59* (persönlich erreichbar: Telefon (Mo. Wolfgang Röhl. . E-Mail: sales@picturepress. UK. Ulrike Posche. Helen Bömelburg. London W1F 9SX. STELLVERTRETENDER CHEFREDAKTEUR MITGLIED DER CHEFREDAKTION Silvia Engelhardt. Thomas Osterkorn und Andreas Petzold Susanne Gräfe (stv. Fax 040/37 03-58 59 SpreePalais am Dom. . . .de VERTRIEB: DPV Deutscher Pressevertrieb Vertriebsleitung: Torsten Koopmann WERBUNG: Antje Schlünder SYNDICATION: Picture Press. . Jochen Murken und Ursula Hien. . Irmgard Hochreither. Walter Wüllenweber ISTANBUL Stefanie Rosenkranz. . . 42 Cent/Min. . . Silke Müller. . . . . . Stefan Schmitz. . Y. Georg Wedemeyer Telefon 040/37 03-36 85. Lea Wolz. . Leitung: Hans-Peter Junker Telefon +44/1892/61 82 45. . . Andreas Hoidn-Borchers. . . Jan Christoph Wiechmann. .de Preis auf Anfrage erhältlich tion price for USA is $290 per annum. GRUNER + JAHR AG & CO KG Druck. . . 4. . Periodicals postage is paid at Englewood NJ 07631 and additional mailing offices. . . Konto 84 80 204. Lutz Kinkel (Leitung). und geben Sie die gewünschte Heftnummer an. . . Grand Plaza. Bitte warten Sie die Rechnung ab. NORDRHEIN-WESTFALEN Gerd Elendt. 10178 Berlin. . . Fax +33/1/42 25 55 33 ROM Luisa Brandl. . Bernd Teichmann. .–Fr. . Ronja Beer. Anschrift . NACHRICHTENREDAKTION GB – Southborough/Kent TN4 0BL. . . .). +1/201/871 08 70 E-Mail . . rue Saint-Germain l’Auxerrois. Michel Lengenfelder. . . . . Gernot Kramper. . Thomas Schumann Leitung: Tanja Metzner. Jan Rosenkranz. Katharina Kluin. . Swantje Dake. . . Nora Gantenbrink. . . Fax 030/202 24-224 Leitung: Ulla Hockerts und Kester Schlenz. Fax +1/646/884-71 11 PARIS Claus Lutterbeck. . Telefon 040/37 03-44 06. Claudia Menzel. . . 1. Mai Laubis. .) Bestellung von Einzelheften: Senden Sie bitte eine Postkarte an den stern. New York N. . . . . 7. Johannes Ertel. Daniela Leopold Redaktion: Nicolas Büchse. Assistenz: Anke Bruns. Freie Mitarbeit: Johannes Gunst. . stern-Kundenservice 20080 Hamburg 20080 Hamburg Telefon . . Franziska Reich. . . . . . Leitung: Dr. Internet: http://www. . Frank Janßen Morgenthal. Fax 040/37 03-56 04. Aufnahme in Online-Dienste und Internet und Vervielfältigung auf Datenträger wie CD-Rom. Postanschrift: Brieffach 18.). . Christa Harms. +1/416/391 41 92 Telefax . Sandra Kathöfer. Telefon 040/37 03-26 52. 20444 Hamburg E-Mail: picturedesk@stern. Telefax . Ulrike Klode (stv.2 B. . . . Der Export des stern und sein Vertrieb im Ausland sind nur mit Genehmigung des Verlages statthaft. . . Telefon 0211/35 59 59 20. Friedrich-Ebert-Straße 1. 01805/861 80 02* E-Mail . Alexandra Kraft. . BLZ 200 100 20. . . . . Sophie Albers. Viale delle Mura Gianicolensi. Cornelia Fuchs.40 ÖSTERREICH. Kutusowskij Prospekt 7/4. Dr. DVD-Rom etc. Rolf-Herbert Peters. . . . . .de/presse.). . Harald BRÜSSEL Boulevard Charlemagne 1/40. . Saray Arkasi Sok. . . . . Uhlandstraße 2. . . . Subscrip- 3/2013 stern 69 . . . Konto 03 22 800.de HUMOR UND SATIRE: Rolf Dieckmann. Andreas Albes. . . . BRIEFE Redaktion: Catrin Boldebuck. . Birgit Ludwig. Internet: http://www. aus dem deutschen Festnetz. Elke Schulze.de. . . 040/37 03-38 88 Mo. Ontario. . . +1/201/871 10 10 Telefax . . Dr.

2 Gesellschaft Es war 70 stern 3/2013 .

Was blieb.einmal .. Juli 2010 im Ehrenhof von Schloss Bellevue FOTO: JENS HARTMANN/PEOPLE PICTURE .. war seine Liebe. Bettina und Christian WULFF haben sich getrennt Wir sind Bundespräsident: Der frisch vereidigte Christian Wulff und seine Frau Bettina am 2. … ein Präsidentenpaar. Nun endet das Märchen. das wurde aus seinem Schloss vertrieben.

Carsten Maschmeyer und Freundin Veronica im Dezember 2009 mit verdienten Hannoveranern Sie hat die Hosen an: Bettina Wulff im Juli 2012 auf einer Modeschau in Berlin – mit weniger berühmten Damen 72 stern 3/2013 FOTOS: BEA MARQUART/DPA. Beide mit Fahne . DAPD. MICHAEL TINNEFELD/ PEOPLE IMAGE. DANIEL ROLAND/AFP Ladies first: Bettina Wulff und Michelle Obama im November 2010.

Gesellschaft 2 Hochzeitstag im März 2008: Natürlich nahm Christian Wulff die Pinke .

2 Gesellschaft Herbst 2011: Im Garten der Präsidentenvilla checkt Bettina Wulff den Dienstwagen ihrer Kinder .

JOCHEN LÜBKE/DPA Hallöchen.Herzlich beklommen: Familie Wulff im Juli 2010 beim Sommerfest auf Schloss Bellevue. STAR PRESS. Sie hat Spaß. Christian Wulff holt seine Frau im September 2012 am Flughafen Hannover ab stern 75 3/2013 . er versucht’s FOTOS: OLIVER MARK/AGENTUR FOCUS.

ohne zu Hause irgendetwas erklären zu müssen. Na und? Christian Wulff ist 53 Jahre alt. Sie waren einander eher wie das Upgrade des Lebens. Sie flogen zu hoch. ein Mann. Magenschmerzen hatte sie auch. Auch eine Ehetherapie. PETER STEFFEN/DPA (2). in die es ihn gelöffelt hatte. prognostizierte der stern bereits nach dem Rücktritt im Februar 2012. Klar. Er hatte das Ansehen. Oder in Großburg wedel. schmal und mit neuer Brille er sagt eigentlich. Sie ahnen es. als dass ihre Beziehung auch in der Tiefebene hätte überleben können. „dann wird Bettina Wulff dafür sorgen. Er war einfach nicht gemacht für das Amt des Bundespräsidenten. Dazu dieser „Das verzeihe ich dir nie“-Mund. Eine Nummer zu groß. Sie hörte gern die Toten Hosen. Trennungen sind meistens schlimm. die Kanzlerin Angela Merkel und Michelle Obama. Die reden nur noch so viel wie nötig“. und er ist Bettina los. dass es wieder aufwärtsgeht. Und den muss die selbstständige PR. in die er meist zufällig gerasselt war. Im Gegenteil. das die ehemalige First Lady geschrieben hatte. Wunden und geplatzten Träumen. Diese jedoch könnte für alle Beteiligten wie eine Erlösung sein. sie das Aussehen. Er kann mit seiner Büroleiterin durch Berlin schlendern. Vielleicht war es Christian Wulff mit Bettina Körner ja gegangen wie mit den Ämtern. Gut weg kamen darin eigentlich nur sie. ließ sich scheiden. Er muss nicht mehr schon beim Frühstück in ein ehemals „abgöttisch“ geliebtes Gesicht gucken. AXEL SCHMIDT/DAPD .und Skandalzeit geschrieben. zahlen. „Wenn sich der Staub gelegt hat“. Und niemandem wäre es in den Sinn gekommen. sie als peinliche Tattoo-Tussi abzuhaspeln. Ohne ihn. bekam noch ein Kind. einmal ein Freund gewesen zu sein. wirkte auf den Bonner Politikprofessor Gerd Langguth wie eine „fast öffentliche Aufkündigung einer Ehe“. sagte. heiratete eine prächtigere Frau.➔ 76 stern 3/2013 FOTOS: STEFAN BONESS/IPON. aber dann waren die van der Vaarts doch noch schneller. Er kann jetzt Freundinnen haben. der dachte. Ihm fehlte sowohl das Soignierte eines Richard von Weizsäcker wie auch das väterliche Charisma eines Johannes Rau oder eines Joachim Gauck. dass er jetzt zu bedauern ist? Christian Wulff ist einmal senkrecht in den Karrierehimmel geschossen und einmal senkrecht abgestürzt. Hannover Von ULRIKE POSCHE W Zu Hause ist es leider nur fast am schönsten: Nach dem Rücktritt ihres Mannes im Februar 2012 zieht Bettina Wulff zurück nach Großburgwedel Vom Wunsch. nachdem Vorgänger Horst Köhler zurückgetreten war. Diese blonde Hypothek aus Enttäuschungen. Gepasst hat es eigentlich nie. Nach der berüchtigten „Düsseldorfer Tabelle“ müsste Wulff monatlich mindestens 508 Euro Unterhalt für den gemeinsamen Sohn Linus. D as Buch „Jenseits des Protokolls“. Oder ohne ihn. das ihm und anderen seit einem Jahr eher wie ein langer schmaler Vorwurf erschienen war: „Du hast uns alle mit reingerissen“ stand auf ihrer Stirn. Ungefähr in dieser Reihenfolge. Sein modisches Statement hieß Schildkrötkrägelchen. seine Schuld. 4. ihres Tribal. Schon im Herbst glaubten viele zu wissen. Und er war auch nicht gemacht für eine Frau wie Bettina Wulff. eine Liga zu hoch. ein anderer zu werden: Christian Wulff im Juli 2012. „Die sind emotional durch miteinander.“ Jetzt hat sie die Chance. er mochte. In dieser Ehe war er mehr Harz und sie mehr Rocky Mountains. schon im Herbst 2012. wenn der Hawaiianer Israel Kamakawiwo’ole „Somewhere Over The Rainbow“ sang. der sich beide unterzogen hatten. Schonungslos hatte La Wulff auch über die Eheprobleme während der Amts. Er hatte Frau und Kind. die Trennung des einstigen First Couple stünde unmittelbar bevor. Seiner Frau steht bis zur Scheidung Trennungsunterhalt zu in Höhe ihres tatsächlichen Bedarfs. und nun lässt er sich möglicherweise wieder scheiden. Mit ihm. konnte sie nicht mehr zueinanderbringen.2 Gesellschaft Schieß the one: Bettina Wulff startet im Juni 2012 einen Wohltätigkeitslauf in. Er hatte nie eine Chance in den Schuhen. Ihr Muster am rechten Ober- arm beflügelte Fantasien und gab der Lady Glamour.

Wir waren Bundespräsident: der frisch zurückgetretene Christian Wulff und seine Frau am 17. Februar 2012 im Schloss Bellevue

Gesellschaft 2
Frau und Hospitality-Managerin der Medizintechnik-Firma Ottobock gut begründen. Etwa damit, dass sie sich bislang mit dem dösbaddeligen Ehemann einen deutlich luxuriöseren Lebensstil leisten konnte. Stichwort: Carsten Maschmeyers Urlaubsvilla, Suite im Hotel Bayerischer Hof, Sylt und Sause, der elegante Fitnessklub am Maschsee, viele Handtaschen. Sie müsste erklären, dass sie früher viel besser gelebt hätte, als es ihr mit – sagen wir – 2500 Euro künftig möglich sein würde. Sollte das Paar sich am Ende wirklich scheiden lassen, hätte sie nach dem neuen Scheidungsrecht Anspruch auf „nachehelichen Unterhalt“. Wie hoch der ist? Kommt auf den Nachteil an, den die nun öfter mal Alleinerziehende hat. Christian Wulffs Unterhaltszahlungen an sie müssten diesen finanziellen Nachteil jedenfalls wettmachen. Dazu kommt der „Versorgungsausgleich“ – im Rentenalter hat Bettina Anspruch auf einen Teil seines Ehrensolds. Schließlich hat er sich den während der kurzen Ehe erworben. Er kennt so etwas. Er hat das Prozedere schon einmal durchexerziert. Seiner ersten Exfrau Christiane hatte der damalige Ministerpräsident das Haus in Osnabrück überlassen. Und Tochter Annalena, 19, ist noch in der Ausbildungsphase. Sie ist mit ihm im Aufzug nach oben gefahren und im Penthouse ausgestiegen. Runtergefahren ist er dann allein. Hat sie ihm je in der Öffentlichkeit die Hand gehalten? Nö. Sie guckte, dass ihre Stiefel gut saßen und die Haare. Bei seinem Rücktritt stand sie dekorativ im Saal. Schick im Rena-Lange-Kostüm, das schon, aber wo stand sie? Bereits damals ging sie auf Distanz. Und dafür bekam sie auch noch gute Presse. Immer war sie die schöne, samtäugige Schmerzensfrau. Ein Wesen, dem etwas angetan worden war. Und er war der Trottel. Der, der als Bundespräsident gescheitert war. Der nicht tanzen konnte, der fleischgewordene Leitz-Ordner, der verliebte Tor. Der, über den sie in ihrer Autobiografie schrieb: „Irgendwie fehlten da ein paar Ecken und Kanten, etwas Besonderes und Eigenes.“ Heißt es nicht immer: „Vor Rehen wird gewarnt“?

S

W

er sagt denn, dass man ihn deshalb bedauern muss? In seiner neuen Junggesellenbude in Hannover darf Bettinas Ex-und-hopp-Gatte in spe jetzt morgens Milch trinken oder Saft, oder Saft und Milch, und es guckt ihn niemand mehr mit diesem Groll im Blick an – ein Blick übrigens, den nur Frauen draufhaben. Wenn man es richtig bedenkt, hat sie sich doch nicht eine Sekunde für ihn in die Bresche geworfen, nachdem der Skandal um den Hauskredit, die GeerkensKohle, das Bobby-Car und den dusseligen Anruf beim „Bild“Chefredakteur Flammen schlug.

eit einiger Zeit trägt Bettina Wulff ihren alten Seemannsring aus schwerem Gold wieder am linken Ringfinger. Er zeigt die Symbole Anker, Herz und Kreuz. Ihre Mutter hat ihn ihr geschenkt. Er bedeutet Glaube, Liebe, Hoffnung. Mag sein, dass Christian Wulff trotz des Ehrensolds von 217 000 Euro mehr oder weniger pleite sein wird, wenn sich das Ermittlungsverfahren, das er wegen der ihm vorgeworfenen Vorteilsannahme am Bein hat, in heiße Luft aufgelöst hat. Anwaltskosten bleiben dann, Hypotheken, Unterhalt. Mag auch sein, dass „Pretty Betty“, wie die „Bunte“ sie neulich nannte, bald schon einen Neuen hat. Sie steht ja ohnehin mehr auf den Typus Rettungsschwimmer – aber er ist nun frei. Er ist, wie Martin Luther King gesagt hatte, „free at last“. Das Leben hat für ihn noch einmal die Reset-Taste gedrückt. Jetzt muss er nur noch was draus 2 machen. Mit Recherchen von Jan Rosenkranz und Doris Schneyink
3/2013

stern 79

2 Tetsche 80 stern 3/2013 www.stern.de/tetsche Umfangreiches Archiv mit Tetsche-Cartoons .

.

2 Ausland Alles klar für den Weltuntergang Die PREPPERS bauen Bunker. Atomschlag oder Wirtschaftskollaps. Eine Reise durch die USA* 82 stern 3/2013 * mit Recherche-Notizen von stern-Reporterin Helen Bömelburg . horten Lebensmittel und bereiten den finalen Ernstfall vor – ob Ökokatastrophe.

Tim Ralston lebt: In seinem unterirdischen Bunker will er Katastrophen überstehen .Klappe zu.

Porträt des Helden mit Schaufel: Tim Ralston und seine „Crovel“ 84 stern 3/2013 .

Campingausrüstung und Nahrung für zwei Jahre .In der Garage lagern Waffen.

Die Schöne und das Beet: Anaïs Dervaes und ihre Familie essen nur. was sie selbst ernten 86 stern 3/2013 .

.

Ihm möchte man nur im Grünen begegnen: Bauer Jules Dervaes 88 stern 3/2013 .

In diesen Tanks gärt hausgemachter Biosprit aus altem Frittenfett .

Jason Charles’ Küchenschrank von innen: Medikamente. Walkie-Talkies. Fertigfutter .

Bepackt mit Muskeln. Sack und Pack – Jason Charles ist bereit 3/2013 stern 91 .

Stillleben mit Sturmgepäck und Puppe: das Sofa der Familie Charles 92 stern 3/2013 .

.

Kein Pflanzenwachstum mehr. Schwer zu schätzen. wir sagen nichts. von Manhattan in die Wüste. Tim und seine Familie aber würden überleben. wie viele es sind. er will einen nicht auf den Arm nehmen. Arizona. Bürgerkrieg. er/sie/es preppt. Wasser und Waffen vergraben will. please. Prepping liegt im Trend. Er genießt es sehr. 35. New York In Harlem sitzt ein massiger Mann auf seinem zerschlissenen Sofa. alles würde innerhalb von Sekundenbruchteilen zerstört. Prepper kommt vom englischen „preparedness“. den Totalkollaps der Wirschaft oder gleich für das Ende der Welt. bauen ihre Häuser zu Festungen aus. keine Lebensmittel. Von seinem geheimen Bunker in den Bergen. ein elektromagnetischer Puls. No bullshit. der eingerollt neben der Badewanne . Das muss sein. Jason Charles. Herzschrittmacher. Tim verlässt sich nicht auf die Medien. Im Fall von WTSHTF („when the shit hits the fan“) würde er den 100-Gallonen-Wasserballon füllen. werden er. China. Tim Ralston ist ein Prepper. die sich für Katastrophen rüsten – für Mega-Tsunamis. Sie horten gefriergetrocknete Lebensmittel für Jahre. für die Umkehrung des Erdmagnetfelds vom 94 stern 3/2013 Nein. Er sagt. Jason Charles meint es ernst: „Die like a cowboy“ Nordpol zum Südpol. Seine Tattoos: Knarren und dornige Rosen. Nur Tim redet und redet. sagt er. ein Jahr nach einem EMP-Angriff wären 90 Prozent der Amerikaner tot. Es ist das Land der unbegrenzten Durchgeknalltheiten.2 Ausland Von HELEN BÖMELBURG (Text) und CHARLES OMMANNEY (Fotos) Z wei Stunden hinter Phoenix. Jason ist vorbereitet: Er kann Türen und Fenster seiner Dreizimmerwohnung innerhalb von Minuten staubdicht abkleben. Forget it. Auf seinem T-Shirt steht „Save the World“. meint Tim. Onlineshops und Diskussionsforen zu urteilen sehr viele. Mit dem Maya-Kalender beispielsweise muss man Jason nicht kommen. sagt er. Nordkorea und Irak hätten bereits die Technologie für eine EMP-Bombe. dass am 21. Gerade kommt Jason vom Dienst zurück. guys. Am 11. er hat bessere Quellen: hohe Tiere beim Militär. wenn’s geht. du preppst. Al-Qaida. holt Tim Ralston schwarze Augenbinden aus dem Handschuhfach. Amateur-Gewichtheber. die alle elektrischen Geräte und das Stromnetz kurzschließt – landesweit. Schade. Wir sehen nichts. Davon. Atomangriffe. Seitdem ist er Prepper. Das passende Verb ist bereits erfunden: Ich preppe. von Ost nach West. ist Feuerwehrmann. An die nächste Etappe soll sich das stern-Team nicht erinnern können. „Die Maya haben nie behauptet. Also eine Art Mega-Entladung. die aus den Twin Towers wachsen. Dezember die Welt untergeht“. Welche Katastrophe? Wahrscheinlich ein EMP. die Erschöpfung hat ihm dunkle Ringe unter die Augen geboxt. dass er auf der ganzen Strecke zwischen seinem Haus in Phoenix und dem Bunker alle 20 Meilen ein Plastikfass mit Essen. 20 Meilen kann eine Familie auf der Flucht an einem Tag laufen. Tim sammelt die Handys ein und lässt sie in eine bleiverstärkte Tasche fallen. September 2001 hat er Leichenteile einsammeln müssen und noch so einiges mehr gesehen. Wahrscheinlich weltweit! Computerchips. Russland. So nennen sich Menschen.“ Wir halten an. Aber warum? Mit dieser Frage beginnt unsere Reise durch Amerika. Amerika hat die schrillsten und extremsten Vertreter. Geschorener Schädel. Medien sprechen von bis zu vier Millionen allein in den USA. seine Frau und die drei Kinder vorbereitet sein. sein Katastrophenfeuerwerk zu zünden. trainieren ihre Kinder an Schusswaffen und geben Hunderttausende Dollar für Große-Jungs-Spielzeug aus. dass es keinen Plural von Paranoia gibt. aber auch in Deutschland und nahezu jedem anderen Land sitzt eine Preppers-Gemeinde. sagt Tim. nach der gigantischen Zahl einschlägiger Webseiten.“ Viel gefährlicher sei doch Folgendes: Der Yellowstone-Vulkan könne jederzeit ausbrechen und die USA unter einer tödlichen Ascheschicht ersticken. vorbereitet sein. Zwischen Geröll und haushohen Kakteen fegt glutheißer Wüstenwind über den Highway 260. „irgendwelche Spinner haben das in den falschen Hals gekriegt. und auch die Funkspur der Telefone will Tim verwischen. „Sorry. Wenn die Katastrophe kommt. was für zwei Leben reiche. Er fährt vom Highway ab und steil hinauf in die Berge.

Er hat zwei Dutzend Armeerucksäcke. So eine Anlage gebe es bereits in Alaska. welche Pflanzen am wenigsten Wasser brauchen und wie man chemiefreie Pestizide herstellt. bis die Politik uns rettet“.“ Die meisten Leute nähmen diese Zusammenhänge nicht wahr. 37. Terroristen könnten ein Forschungslabor kapern. aber allein die Lizenz kostet in New York mehr als 400 Dollar. Die Produktion von Nahrungsmitteln werde weltweit zusammenbrechen. um Feuerwehrleute in New York werden zu können. Muss man nur aufwärmen. sein Instinkt und seine Fertigmakkaroni.“ Was ist dieser Mann? Ein Spinner. Schaut euch Hurrikan „Sandy“ an.liegt. Abends kommen Nachbarn vorbei. mittelmäßige Soldaten würden sich bei den Navy Seals einklagen. dem modernen Leben. 65. Seine Frau findet. nein. dem Tag des Herrn. sagt Jules. dass Wissenschaftler keinen Ausbruch des Yellowstone-Vulkans in den nächsten 10 000 Jahren erwarten. da zählt nur. In Schränken und unter dem Ehebett hortet Jason Konservendosen und Hunderte Militärrationen. Jason sagt. Für Männer wie Jason ist Prepping die letzte Zone echter Helden. wo sie gewaltige Hurrikans herstellen. ruhen sie. Aber Jules hat es begriffen: Schaut euch doch mal Monsanto an. Sie machen Medikamente selbst. mit seinen drei erwachsenen Kindern in einem 800 Quadratmeter großen Garten. die Kids kämen da nicht ran. völlig egal. Aber die Botschaft erreicht ihn nicht. dass er sowieso zu viel Geld fürs Prepping ausgibt. Seine Farm ist eine kleine Ökoinsel im überdrehten. was man selbst kann und besitzt. er hat sie selbst unterrichtet. Für ihn zählt. man muss sich alles selbst verdienen. auch Werkzeuge und sauberes Wasser. sagt Jules. Die Farm ist in den vergangenen Jahren beliebt geworden. sagt Justin. Er stapft in eine Scheune und zeigt selbst gebaute Tanks mit Schläuchen dran. Damit betanken sie ihren klapprigen Mercedes für einen Dollar pro Gallone. er fasst knapp 380 Liter. Gemüse und Beeren. der wirklich hierher passt. Die US-Regierung? Durchsetzt mit Lobbyisten. ohne etwas zu leisten. „Ein Partner müsste jemand sein. Wir. Jasons Frau würde sich mit den zwei Kindern in der Wohnung einschließen. Seine Frau wollte nicht ewig in einem Wohnwagen leben. während man auf die Cops wartet. Jules’ Ideen von Nachhaltigkeit. wie jeden Sonntag. dass man sich hinlegt und langsam stirbt. Pfeil und Bogen und etwa 25 Messer in allen Längen. Hier lebt Jules Dervaes. den faltbaren Ofen mit Holz anheizen. Keines der Kinder hatte je eine Beziehung. allenfalls bringen sie die Ziegen zum Grasen auf eine andere Wiese. Jules’ Töchter stellen fast 700 Gläser mit Eingemachtem her. indem sie auf ihr Recht als Minderheiten pochten. zur Jagd und zur Verteidigung. „Dieses Land macht es einem schwer. Läuft das hier demokratisch? „Dad entscheidet“. Jason nickt dann. dass es passieren könnte. Proteinpampe in Alufolie. ein teuflisches Unkraut oder einen Superparasiten hervorbringen“. „Die Politik will. den globalen Saatguthersteller! Mais und Soja seien in den USA zu fast 100 Prozent genmanipuliert. er zog die Kinder allein auf. in der alle immer mehr wollen. die Verantwortung für sich und seine Familie zu übernehmen“. Die beiden trennten sich vor mehr als 20 Jahren. sagt Jason. sagt Anaïs. als man selbst essen kann – das ist ihre Art des Prepping. Aber das Leben ist hart. wie man auf einem Stückchen Land und mit wenig Wasser mehr Nahrung herstellt. die Älteste. den Unternehmen. Sie holen sich Tipps. nein. Ein Mann. Aber Jules will von nichts und niemandem abhängig sein. „Das ist unsere persönliche Unabhängigkeitserklärung“. Zu teuer. Die Leute kaufen im Hofladen ein. dieser Marxist. „Wir können nicht warten. Das Unternehmen mache mit diesen Pflanzen den riskantesten Menschenversuch aller Zeiten – trotzdem säßen Monsanto-Leute in allen Ministerien und wichtigen Organisationen. das Erdbeben in Haiti. Die Messer lagern in einer Sporttasche hinter dem Sofa. Beim Gemüseschneiden erzählt Anaïs. „Eines Tages wird die Natur zurückschlagen und einen absolut resistenten Wurm. Jules hat seine Kinder nie in die Schule geschickt. sie wollte ein Haus und Kabelfernsehen und ein normales amerikanisches Leben. Die Zitronenbäume sind wie mit goldenen Laternen behängt. Mann. „Jeder ist der Erste.“ Er will sich nicht auf den Staat verlassen. Er kann einem nicht in die Augen sehen. der die Ostküste der USA verwüstet hat. unbehandeltem Essen. Wir sind sehr anspruchsvoll“. für viele ist es die erste Begegnung mit natürlichem. Die Dervaes aber würden in ihrer grünen Arche überleben. künstlichen Los Angeles. Bohnen ranken in den Himmel. dass sie noch nie verliebt war. plus weitere 600 für eine Knarre. Die mit den Reißzähnen an der Oberseite sind zum Ausweiden. sagt Jason. Hühner und Enten legen 1800 Bioeier. der Tsunami in Japan – das hängt alles zusammen. der Sohn. viele Menschen würden verhungern. der die Wahrheit predigt? Jules’ Philosophie hat ihn seine Ehe gekostet. Ansonsten arbeiten alle sechs Tage in der Woche auf der Farm. sagt Jules. Unter seiner Regierung gehe das Land vor die Hunde. während der Mann draußen die Lage erkundet. Und sie wehrt sich gegen uns: Der Hurrikan in New York. 34. Überhaupt: Eine Gesellschaft. der allen gleich viel geben will. Jules wünscht sich eine Welt ohne Technologie. „Jeder Schritt zurück ist ein Fortschritt“. „Der American Way of Life macht unsere Erde kaputt. Pro Jahr ernten sie 2500 Kilo Obst. Am siebten Tag. Los Angeles Die beiden nigerianischen Zwergziegen heißen Blueberry und Fairylight. Möglicherweise kommt ja auch eine andere Katastrophe. Die Dervaes gewinnen ihren Strom aus der kalifornischen Sonne. Sie fahren aber fast nie weg. Jules wollte das nicht. ➔ 3/2013 stern 95 . fügen einen chemischen Katalysator hinzu. Familie Dervaes braucht keinen Walmart. Man kann Jason Charles sagen. der sein Leben ändern muss. Sie erhitzen es auf 130 Grad. Sie wissen. den Medien. Dann: Propangasherd anschließen. das war doch nicht normal! Jason hätte wahnsinnig gern Schusswaffen. sei krank. bekannt als HAARP. Deshalb. nervt auch Barack Obama. sagt er. Naturschutz und Konsumkritik schlagen Wurzeln. Von einer Pergola wachsen tropfenförmige Riesenkürbisse herunter. Die drei wirken seltsam verhuscht. Das war damals noch illegal. ob demokratisch oder republikanisch. Die Dervaes stellen darin Biodiesel aus altem Frittenfett her. schwarzer Bruder hin oder her. Er misstraut dem Staat. sagt Jason. weil alles so langsam geschehe und die Regierungen und Konzerne die Fakten geheim hielten. Es sieht aus wie bei den Hobbits. mexikanische Einwanderer verlangten einen leichteren Aufnahmetest.

Dahinter hat Tim einen stählernen Schiffscontainer in die Erde senken lassen. Die Sterne gehen auf. Sondern andere Menschen. 1500 Dollar. „Mit Obama als Präsident – viel. Wo die Falltür ist. Tim führt uns seine neueste Erfindung vor: ein Set mit Stahladaptern. Doch die größte Bedrohung scheinen für sie nicht Tsunamis. Die meisten Preppers haben ein Lieblingsszenario. eine Mischung aus Schaufel und Brecheisen. in der er Leuten beibringen will.“ „Es wird 400 Dollar kosten. wie sie ihre Haushalte katastrophenfest machen. Zwei Bärtige mit Holzfällerhemden spielen Gitarre. dass sich Menschen in lebensgefährlichen Situationen überwiegend sozial.“ „No way!“ Doch. wir sind da. Wir lassen die Fenster runter. er betreibt einen SurvivalLaden in Phoenix. Das war bei 9/11 so und auch nach dem Wirbelsturm „Katrina“ in New Orleans. flog aber raus. hat Tim gefragt. Strom kommt aus mannshohen Batterien in der Garage. In 2500 Meter Höhe steht ein stattliches Chalet in der Wildnis. Nachtsichtgerät. Je mehr Leute das glauben. große Kugeln für Menschen. Schließlich kann Tim im Katastrophenfall nicht mehrere Waffen herumschleppen. Die Eimer mit Trockenlasagne. Im wahren Leben hat das nicht ganz geklappt. Verfallsdatum: September 2037. das im Wohnzimmer steht? Seine Tochter spiele brillant. für 109 Dollar. weil er nicht schwimmen konnte. Auf Fox-News zählt ein Kommentator all die Katastrophen auf. sattgrüne Avocados.2 Ausland Der Sohn hängt Lichterketten in die Zweige. Tim erzählt von seiner letzten Erfindung: Die „Crovel“ ist ein armlanges Werkzeug aus Stahl. dies sei der einzige Ort auf der Welt. einer halb automatischen Kalaschnikow. die Wüste döst langsam ein. dass alle drei schon mit einer AK-47 umgehen können. Er fing vor Aufregung an zu schwitzen. sagt Tim. hören den Sound des kühlen Nachtwindes. Wasser. Preis: 25 000 Dollar. Er hat dann den Verkehr auf dem Kasernengelände geregelt. wie sein Bunker funktioniert. Tim grinste von Ohr zu Ohr. Tim wird noch eine Sickergrube für Abwasser anlegen. Prepping – das ist auch ein Pflaster auf gekränkten Männerseelen. Dazu Tim-Ralston-Kleidung. ein Tim-Ralston-Motorrad und eine Tim-Ralston-Reality-Show. sie sollen das Haus zwei Monate mit Strom versorgen. auf Konservendosen und Patronenhülsen. Sagen wir. Beef Stroganoff und Chicken Teriyaki stehen bereit. Am Morgen hat Tim den Prototyp einem Kunden gezeigt. TV und Mountainbike. danach hat er täglich 400 Stück verkauft. Irgendwo in den Bergen nordöstlich von Phoenix. hält Tim aus Sicherheitsgründen geheim. Etwa 10 000 Dollar hat die Anlage bisher gekostet. mit denen ein einziges Gewehr Munition jeder Größe abfeuern kann – kleine Kugeln für Karnickel. an dem er nicht den Drang verspüre. Tim stellt sich auch eine Tim-Ralston-Überlebenshütte vor. sein Handy zu checken. „Solche Leute werden panisch und gewalttätig. Er hat nicht nur Paranoia. Ein Besucher sagt. auf das sie sich vorbereiten. Atomangriffe zu sein. dass Feen in den Beeten wohnen. Nahrungsmitteln. zwei Jungen und einem Mädchen. das 15 Jahre hält. Jules steht auf eine Forke gelehnt und gibt den Patriarchen. 2 EXKLUSIV IM E-MAGAZINE Hören Sie den Prepper Tim Ralston im Originalton: Er beschreibt. Noch ist es nicht auf dem Markt. frisches Chili ohne Carne. Nahrungsmittel für zwei Jahre einlagern. Es gibt eine sturmfeste Einstiegsluke im Dach und einen Tunnel. 12 mal 2. Außerdem soll sein selbst entwickeltes Hühnchengericht in Serie gehen. desto besser für Tims Business. die keine Preppers sind. Der Mensch ist des Menschen Wolf. Solche Informationen perlen an Tim ab. Kaki-Früchte.“ Aber Tim. Prepper wie Tim.50 Meter groß. selbst gebrannten Schnaps aus dem Honig der eigenen Bienen. auch nach Deutschland. Tim Ralston ist der Held im Tim-Ralston-Universum. er verkauft sie auch. Bisher sind 10 000 Crovels weggegangen. Ideal. Komplett mit Schlafplätzen. In der Dämmerung machen wir uns auf den Rückweg. wenn sie zum ersten Mal im Leben allein klarkommen müssen. darüber spannt sich der kalifornische Himmel dunkelblau. Die. Ein bulliger Typ mit rasiertem Schädel. 20 Minuten Fußmarsch entfernt liegt Tims Schießplatz. „Spätestens drei Tage nach dem GAU würden sie anfangen. Die Enten gehen gackernd schlafen. Aasfresser. Er nennt das Set „Scavenger“. die die Demokraten über die USA bringen würden. gegeneinander zu kämpfen“. Wir sind am Ende. als ihm die unendlichen Möglichkeiten des „Scavenger“ aufgingen. „Was wäre Ihnen das Teil wert?“. Nirgendwo auf dieser Reise werden wir so gut essen wie in diesem Garten. so ganz genau wissen wir es ja nicht. Phoenix. Solarstromanlage. wie er Katastrophen überleben will und wie man eine Kalaschnikow benutzt FOTO: DREAMSTIME . Tim konnte das Ding in einem Zombie-Film platzieren. basta. Zwölf Stockbetten will er in den Container einbauen. Er ist stolz. Zum Beispiel den Auto- Anhänger „The Boss“. Zwei kleine Mädchen versichern. Als junger Mann wollte er zu einer Elitetruppe der Armee. Oder falls die Sonne verdunkelt wird. Vielleicht unter dem weißen Klavier. falls die Solaranlage ausfällt. die Töchter servieren bunte Salate direkt vom Beet. sagt Tim. um Angreifern die Kniescheiben rauszuhauen – quasi ein RiesenSchweizer-Messer mit Killerfunktion. Vom Staat verhätschelte Weicheier. das müsse man ja mitbedenken. der den Container mit dem Haus verbindet. Hier ballert er an Wochenenden mit seinen 96 stern 3/2013 drei halbwüchsigen Kindern. Arizona Tim Ralston bremst. Studien echter Katastrophen zeigen. sogar selbstlos verhalten. Vulkanausbrüche. mit dem man sechs Monate in der Wildnis überleben soll.

➔ Im Ernstfall wird die Welt ausgesperrt: Tim Ralston an der Stahltür seines Bunkers .

.

.

Das ist eine ganz schwierige Frage. Welche meinen Sie? Nein. Ich liebe den Satz. die dort geprüft werden. Das beklage ich laut und nachhaltig. Sie schätzen die Szene völlig falsch ein. Hier sind staatliche Stellen zuständig. haben nicht die Kompetenz. Die Vorgänge. die uns jetzt unruhig machen. Es ist zum Beispiel sichergestellt. nur werden diese nicht konsequent genug angewandt. Sie muss Vorschläge an Eurotransplant machen. falls mir etwas passiert? legt. Keine staatliche Institution hätte die Richtlinien so schnell ändern und das System stabilisieren können. Deutet das nicht auf einen anhaltenden Missbrauch hin? Es geht um Menschen. wer ein Organ bekommt. Mit nichts treffen Sie den Arzt härter. dass Missbrauch unmöglich ist. Meldungen an die Vermittlungsstelle Eurotransplant macht heute nur eine interdisziplinäre Transplantationskonferenz. dass sich seine Lebenschancen von Tag zu Tag verschlechtern. was der andere macht. dass niemand mehr im Alleingang handeln kann. Wenn Sie über einen längeren Zeitraum einen Patienten auf der Intensivstation haben und sehen. dann ist der Wunsch sehr stark. dass die Spender in Deutschland immer älter und auch kränker werden. Nicole Simon . den ich von Kriminologen gelernt habe: Viel Strafrecht hilft nicht viel. Was passiert mit denen. die jetzt beteiligt sind. stattung wie die Organe der Selbstverwaltung. dass vor Ort und ohne Kontrolle entschieden wird. Sie beschäftigen sich intensiv mit ethischen Fragen. Die Transplantationsmedizin erscheint als eng verflochtene Gemeinschaft. dass keine Klinik mehr selbst bestimmen kann. stammen aus vergangenen Jahren. um lange Transportwege zu vermeiden. Organtransplantation ist eben auch ein Geschäft. Wir versuchen aber die Richtlinien so zu gestalten. 2 Interview: Stefan Schmitz. dass solche Täuschungen nicht mehr vorkommen können. nicht um Maschinen. möglichst hohe Fallzahlen zu erreichen. die aufgeflogen sind? Reichen da die juristischen Sanktionsmöglichkeiten aus? Aber die Anreize kommen aus der Budgetierung und Kommerzialisierung in den Universitätskliniken. Absolute Objektivität wird es da nie geben. dass letztlich der behandelnde Arzt fest100 stern Was hilft der Staat? Die staatlichen Stellen. Da ist es ganz natürlich. Wir haben alle Vorkehrungen getroffen. Die Kliniken und auch die Ärzte stehen teils unter massivem Druck. Nur billigen kann ich es nicht. Wir haben erlebt. Wie soll ich noch darauf vertrauen. Das sieht man in der Alltagskriminalität. Sie wirken offenbar trotzdem: Wieder sind Dutzende Fälle bekannt geworden. Sie kommen nicht aus der Medizin selbst. Wir haben bereits hochwirksame Präventionsmittel. hat sich das nicht bewahrheitet. das Personal und die Aus- 3/2013 FOTO: REINER ZENSEN/IMAGO Wir haben sichergestellt. Dabei sind etwa für die Vergabe von Lungen und Lebern hochkomplexe Regelwerke entstanden. Es drängt sich der Verdacht auf. wenn es um Leben und Tod geht? Oder ist sie dann erst recht verwerflich? Sollten nach den Skandalen nicht staatliche Stellen mehr Verantwortung übernehmen? Bleibt es ein Risikofaktor. dass mit meinen Organen verantwortungsvoll umgegangen wird. diesem Menschen zu helfen.2 Medizin „Nichts ist so transparent wie ein Operationssaal“ Ärztefunktionär HANS LILIE preist die Selbstverwaltung der Mediziner und verspricht: Neue Manipulationen bei der Organvergabe wird es nicht geben A Der 63-jährige Juraprofessor leitet das Zentrum Medizin-Ethik-Recht an der Universität Halle-Wittenberg. Deshalb kann ich teilweise verstehen. dass Regeln verletzt wurden. und wenn wir dann genau hingeguckt haben. dass die Selbstverwaltung der Ärzteschaft versagt hat. Es schaut jeder genau. wie krank ein Patient ist – und welche Chancen er auf ein Spenderorgan hat? Da können Sie ganz sicher sein. Da muss man sehr vorsichtig sein. die Zulassung ruhen zu lassen. dass mehr Organe im beschleunigten Verfahren vergeben werden. Vor allem haben sie nicht so kurze Reaktionszeiten. Oft sind die Organe nicht in dem Zustand. Ist eine Regelverletzung eher gerechtfertigt. in der einer den anderen schützt. dass über das eine oder andere Zentrum die wildesten Gerüchte kursieren. den sich die Ärzte wünschen. Das birgt die Gefahr. In der Transplantationsmedizin aber trauen sich die staatlichen Einrichtungen noch nicht einmal. Glauben Sie mir: Nichts ist so transparent wie ein Operationssaal. Aber es werden immer mehr Organe im sogenannten beschleunigten Verfahren vergeben – also unter Umgehung von Eurotransplant. Als Vorsitzender der OrganspendeKommission der Bundesärztekammer wirbt er für Vertrauen in die Transplantationsmedizin uch an der Uni-Klinik Leipzig wird nun wegen Manipulationen bei der Organvergabe ermittelt – es ist bereits der vierte Fall. Sie müssen sehen. dass Ärzten die Approbation rasch entzogen wird. Ich erlebe es als Strafverteidiger sehr oft.

.

Der stern hat im Hamburger Elbvorort Blankenese Familien besucht. die allerdings brüchig ist . die dieses Modell ganz selbstverständlich leben. So qualifiziert sie auch sind.2 Deutschland Beruf: Gattin 102 stern 3/2013 In besseren Kreisen gehört es bis heute zum guten Ton. Eine FRIEDLICH WIRKENDE WELT. dass die Frauen zu Hause bei den Kindern bleiben.

Die beurlaubte Diplomatin Denise von Quistorp hält seit 18 Jahren ihrem Mann und den Kindern den Rücken frei. Inzwischen fühlt sie sich davon nicht mehr ausgefüllt .

“ Stefanie Hempel. „da ist ein Mann. wenn die Haushaltshilfe da ist. eine Frauenquote und neue Väter gefordert werden. zweimal pro Woche kommt er erst kurz vor Mitternacht. sagte Friedrich. 13. Friedrich. ist einer der Orte im Land.“ Friedrichs Welt. Über das Familienleben solcher Karrieremänner gibt es nur wenige Studien. sagt es ein bisschen drastischer: „Mein Mann ist kein Vater. ein zarter Junge mit hellem Haar und braunen Augen. die Welt um das Kind Friedrich und seine vier Geschwister. Auch wenn sie noch so gut ausgebildet sind. „Er ist“. wie sie in dieser Reinkultur vor allem in den Wohngebieten der deutlich besser Verdienenden existiert. „während der Woche im Alltag der Familie kaum präsent. Catharina. und Henriette. Von acht Uhr morgens bis acht Uhr abends ist er außer Haus. eine von Berufspolitikern: Sie kommen zum gleichen Ergebnis.“ Auch 104 stern 3/2013 . Ein Grund ist die Abwesenheit der Männer. das Betreuungsgeld gegeißelt. eine von Professoren. Sie arbeiten 60 bis 80 Stunden pro Woche. Friedrichs Vater ist Partner in einem großen Notariat. Eine untersucht den Alltag von Managern. ist während der Woche normalerweise männerfrei.Friederike Commichau genießt die Spaziergänge mit ihrem Hund an der Elbe. die Karriere machen. 17. Friedrich. Josephine. dass Mütter zu Hause bleiben. 15. Antonia. In einer Zeit. 11. „Guck mal. hat sie ausgiebig Zeit für sich selbst Von JULIA FRIEDRICHS (Text) und SEBASTIAN HÄNEL (Fotos) M anchmal steckt viel Wahrheit in einer spontanen Gefühlsäußerung. das vierte Kind der Familie Commichau. als er an der Schwelle seines Kindergartens ausstieß: „Huch!“ „Was ist denn?“. die Mutter von Friedrich. der hier Teile der Aufzuchtzeit übernommen hat. und Johann. das wohlhabende Hamburg-Blankenese am Ufer der Elbe. war vier Jahre alt. 21. 19. 17. wie Friederike Commichau. die Mutter der 13-jährigen Martha und der Jungen Moritz. gehört es in Vierteln wie diesem noch zum guten Ton. die sich um Haus und Kinder kümmert und dafür den eigenen Beruf aufgibt. Eine Welt. 21. stützen sich in der Regel noch immer auf eine Ehefrau. in der im ganzen Land um Kita- plätze gestritten. 51. Hamburg-Blankenese. fragte seine Mutter. wo fast alle Männer ganz oben mitspielen – und wo sich in den meisten der großbürgerlichen Häuser die Frauen um den ganzen Rest kümmern. Besonders vormittags. das höflich ausdrückt. Väter. Mama“.

dass sie privilegiert sei. Mami. Friederike Commichaus Vormittagstakt geht so: sieben Uhr aufstehen.“ Um zwei sind alle da.“ In Formularen lässt Stefanie Hempel die Spalte „Beruf“ frei. den Kindern ein Lebenszentrum zu schaffen. eine Woche zuvor befragt. So hat sie es bei dem Jagdschein gehandhabt. „Da sagte der plötzlich: Ach. „Ich frag dann so Sachen wie: Was machen Sie denn in freier Wildbahn?“ Manche würden diese Männer „Tortenheber“ nennen.Deutschland 2 sie ist perplex. „Ich bin auch jeden Vormittag hier.“ „Ja. schmerze es. Ankunft der Haushaltshilfe. Je älter die Kinder werden. Es ist der Stau der einkaufenden Damen. putzt. doch wenn die. ist längst nicht mehr garantiert. Friederike Commichau. ja. Jeder Tag hat sechs Spalten – fast alle sind voll. Friederike Commichau sagt entschuldigend. „Welchen Beruf haben Sie denn jetzt?“. in denen einer Karriere macht und der andere daheim bleibt. hat mich das wahnsinnig erfüllt. „Ich mache ehrenamtliche Sterbebegleitung und ein Musikprojekt. Und der Gesetzgeber hat das Unterhaltsrecht so geändert. die ich. dunkles lockiges Haar. desto mehr Zweifel stellen sich ein. dass eine Bildungsgesellschaft wie die unsrige noch solche Begriffe kultiviert.“ Aber auch das passte nicht ins Formular. du arbeitest ja gar nicht. Friederike Commichau koordiniert das Leben von zwei Erwachsenen und vier Teenagern. zu Hause zu bleiben. dass im Fall einer Scheidung die Perspektive der Frauen ernüchternd ist: ein Weiterleben auf hohem Niveau. reg dich nicht auf“. ein Audi. was eine Familie angeht. Friederike Commichau steuert ihren roten BMW Mini in den letzten freien Parkplatz hinter dem Supermarkt. dass ich viel mache. Tennis steht da. Urlaubswochenenden. Ich habe keine Bezeichnung für mich. da bin ich geradezu sprachlos. Die Gesellschaft unterstützt Ehen. Außer dem Vater natürlich. „Gestern saß ich mit meinem Sohn Johann da“. dass die Menschen den Zwang haben. Die Kategorien der anderen könne sie an guten Tagen als albern abtun. Elternabende. Aufreißer. fast zehn Milliarden die beitragsfreie Krankenversicherung für nicht erwerbstätige Ehepartner. So wollte sie es auch bei der Kandidatur für den Kirchenvorstand des Bezirks Nordelbe tun. das zu kommentieren“. hab ich mehr verdient als er. als Zückerchen für die Mütter kleiner Kinder. Klavier. So wird auch hier die meist aus vollem Herzen getroffene Entscheidung der Frauen. die zu Hause bleiben. Die Frauen von Blankenese leben in einem ähnlichen Rhythmus. der gleich auch mit zum ➔ 3/2013 stern 105 . 49. wäscht und kocht. „Um diese Zeit machen alle ihre Besorgungen“. was sie ihre eigentliche Aufgabe nennt. Die Haushaltshilfe ist schon da. Dann ein paar Mails am Schreibtisch. Saxofon. mit den Jahren oft brüchig. den sie gerade gemacht hat. antwortete Stefanie Hempel. Empfänge. und fragte dann noch: Was warst du eigentlich mal?“ Das saß. Frühstück. Hockey. Mich ärgert. und ich bin zu Hause. Familie in den Tag verabschieden. sagt Friederike Commichau. Und dann kommen nach und nach die Kinder. Vor allem als die klein waren. Brot und an der Kasse nach einer Rezeptzeitschrift mit Tipps für Schweinemedaillons und Gebäck.“ „Aber wie stellen Sie sich dann vor?“ „Gar nicht. wenn sie doch mal einen Mann an der Pforte der Schule sieht. Mal um den Literaturzirkel der Kirchengemeinde. ihre älteste Tochter ist schon aus dem Haus. groß und schlank. Danach einkaufen. Aber er sagte: Du arbeitest gar nicht. der hat wohl keines. finanziert vom Exmann bis zum Tode. und ich bin zu Hause. ein Porsche. lädt in die verglaste Loggia. Hockey. sagt sie. Daneben ein Geländewagen. Aber die Kirchenleute waren damit nicht zufrieden. „Ich versuche. Deutschland finanziert diese Lebensform mit sehr viel Geld: 18 Milliarden Euro pro Jahr kostet das Ehegattensplitting. Trotzdem hat die Vollzeitmutter kein gutes Image mehr. den sie organisiert. an dieselbe empfindliche Stelle fassten. dass ich nicht kategorisierbar bin. Als Vorbild für ihre Töchter und Schwiegertöchter sehen sich viele der Frauen nicht mehr. Sie kommt jeden Tag für vier Stunden. sie wisse. Cello. „Sind Sie Hausfrau?“ – „Den Begriff finde ich unmöglich. Das Wort ist mit einer Ökonomisierung verknüpft. sagte Johann nur. erzählt sie. Wem da nicht warm ums Herz wird. die sie liebt. für nicht angebracht halte. Mami. „Zum Beispiel bewerbe ich mich jetzt gerade für den Kirchenvorstand“. Mit der Haushaltshilfe das Mittagessen besprechen. sagte sie. Friedrich hat mit Kuli eine Sonne auf die Nase gemalt und einen Freund dabei. Auf dem Tresen in der Küche liegt der Familienplaner. Ich habe keine Bezeichnung für mich“ Friederike Commichau urz nach elf Uhr an einem anderen Tag. Mal geht es um die Elternvertretung. „Dummerweise fühlt man sich dann auch noch bemüßigt.“ Sie greift nach Hackfleisch. den begrüßt der Geruch von frisch gebackenem Apfelkuchen und das Bellen von Labrador Pontus. Ich sage: Wir haben fünf Kinder. Sahne. Und es beginnt das.“ Und auch sie sagt: „Ich weiß. Wie bezeichnet eine Frau wie Friederike Commichau ihren Beruf? Ihre Berufung? „Sind Sie Familienmanagerin?“ – „Das ist kein passender Begriff. Wir haben fünf Kinder. Die Autos stauen sich in Blankenese. Wer das Tor im Zaun vor dem Backsteinhaus der Familie Commichau öffnet. K E s ist kurz nach zehn Uhr an einem Freitagvormittag. Das rutschte ihm so raus.“ Und: „Als ich Papi kennengelernt habe. könnte man auch sagen. mich einzusortieren. „Rumtüdeln“ nennt sie das. „Ich war in der Schifffahrt. Sofort begann Stefanie Hempel das eigene Leben zu verteidigen: „Das weißt du doch“.“ Stefanie Hempel. kommt ab August noch mal etwa eine Milliarde Betreuungsgeld dazu. beantwortet die Frage ähnlich spitz. beharrten die. Im Grunde genommen wissen alle meine Kinder. erzählt sie dann noch.

sagt Hempel. Ein paar Häuser weiter. Auch sie hat Jura studiert. „Ich weiß. Ihr Mann ist Unternehmensberater. Jetzt engagiert sie sich karitativ (u. „Ja. hatte Friederike Commichau gesagt. Denise von Quistorp will erzählen. sagen die. an den Sportvereinen und Musikschulen. Sie liebt es. am Leben ihrer Kinder teilzunehmen (o. Man sei hier mit Pseudo-Problemen konfrontiert.“ Sie stoppt und sagt: „Es ist Menschen nicht vorzuwerfen. sagt Stefanie Hempel. die je nach Geschmack der Kinder mehrere Gerichte kochen“. die in den meisten Fällen der ihrer Männer in nichts nachsteht. lächelt still. die sich aus dem „Nichtstun man- cher Frauen“ ergeben. die Haare zurückgebunden. „Aber deren Mutter ist tot. wo ich mir notiere. wo Leid in der Welt ist und wo nicht“ Stefanie Hempel 106 stern 3/2013 Tennis soll. sagt eines der Kinder enttäuscht.). was Friederike meint“. 50. „Ich bin mit diesem Gefühl hier nicht der Standard. Erwischt. fragt Friederike Commichau ihre großen Töchter. jedes Hindernis aus dem Weg zu räumen.“ „Ich bleibe morgens auch mal länger liegen. als müsse sie sich erklären. fragte die andere Mutter spitz. Aber es belastet mich. „Ständig meckern welche an den Lehrern herum. Sie reicht Nussstollen.“ Und dann ahmt sie den lamentierenden Singsang nach. Am Morgen hatte eine Freundin sie gefragt: „Wie war denn Bio für deine Tochter?“ Beide Mädchen gehen zusammen in eine Stufe. Sie wolle den Kindern einen Ort der Sicherheit und Ruhe bieten. ein drittes keinen Kürbis.“ S tefanie Hempel und Friederike Commichau haben wie fast alle Frauen hier eine Vergangenheit vor der Familiengründung. weil die Kinder dort mit der S-Bahn hinmussten und es geregnet hat. In Momenten wie diesen genießen ihre Kinder es sichtlich. Friederike Commichau hat eine Banklehre absolviert und ist examinierte Juristin.Stefanie Hempel tauscht sich mit ihrem Sohn Moritz aus. Von Quistorp. „Ich dekoriere selten. wie eine Frau von einem Leben ins andere gleitet. Friederike Commichau atmet auf. um den Hals ein Tuch. Ein anderes mag kei- ne Pilze. sagt Friederike Commichau.“ Auf dem Tisch steht ein Kartoffelauflauf mit Kürbis und Pilzen. Commichau wusste nichts von der Bio-Arbeit.“ „Und habt ihr eigentlich Freunde. in grünem Wollpulli. wo Leid in der Welt ist und wo nicht. zwischendurch arbeitete er als Fondsmanager. „Ich hab vier schulpflichtige Kinder mit jeweils acht Fächern“. von dem sie spricht: „Nathalie war als Fünfte beim Klaviervorspiel dran und hatte damit eine deutlich schlechtere Ausgangsposition. „Ach. wirkt streng. Und Phillips Hockeymannschaft hat nur gegen die Sportvereinigung Uhlenhorst verloren. dass sich mit dem Ändern des Lebens auch Probleme ändern. sagen sie dann. sagt Commichau. und wir würden bestimmt nur fernsehen. lebt Denise von Quistorp. Josephine und Antonia reden vom Hockey. „so eine perfekte Mutter bin ich nicht. die Jüngste. um zu wissen. dass ich so viele Arbeiten und Tests dann doch wieder vergesse. auch in einer Loggia. „Ich habe einen Plan. Stefanie Hempel hat Geschichte studiert.“ „Ich koche ungern. in einem alten Reederhaus im Zentrum von Blankenese. wenn ein Kind mal eine schlechtere Note habe. eine Ausbildung.“ Frauen. um zu wissen.“ „Ich habe zehn Punkte in der Bio-Arbeit“.) Man muss immer noch so viel Abstand und Würde wahren. die über ihrer Brut kreisen wie die Helikopter der US-Army. „Wir sind hier umgeben von Black-Hawk-Müttern. „Hmm“. wer wann was schreibt. „Wie fändet ihr das eigentlich. erzählt eine der Töchter. hat sie dir das nicht erzählt?“. dass hier im Haus nicht alle immerzu arbeiten. Sie kenne keine Mutter. Sie selbst finde diese Notenfixierung grauenhaft. dann als Schifffahrtskauffrau in Mombasa gearbeitet. als müssten herausragende Leistungen der Kinder als Leistungsnachweis für die Mütter herhalten. die ihre Kinder nicht pushen würde. „Das wird von der Schule auch so erwartet. eine Freundin“. dann ein Jahr . bereit. sagt Friederike Commichau später. Touché. es gibt Mütter. wenn ich auch berufstätig wäre?“. Ihr Weg war besonders weit. fragt Commichau. „Bekloppt“.“ Und inzwischen erzähle sie es Freundinnen gar nicht mehr. Die Mädchen grübeln lange. Catharina. Während des Studiums in Würzburg lernte sie ihren Mann kennen. Mutter dreier Kinder und eine enge Freundin der anderen beiden Frauen. Die 51-Jährige hat früher in der Schifffahrt gearbeitet.“ Es ist. sagt Commichau. deren Väter nachmittags da sind?“. „Ich weiß genau. diesmal mit Blick über die Elbe. „Dann wäre hier alles unorganisiert.“ Eine Vier gelte bei den meisten Müttern als nicht mehr akzeptabel. und dann hatten die eine schlechtere Startposition.“ Sätze wie diese fallen häufig in den Gesprächen mit den Frauen von Blankenese. den Rücken gerade. das schlimmste Eingeständnis: „Mein Kind ist in der Schule kein Überflieger. Aber man muss doch immer noch so viel Würde und Abstand wahren.“ Oder.

sagt auch Friederike Commichau. sagt Denise von Quistorp. „Aber das wollte mein Mann nicht. aber die macht jetzt die Betreuung in der Grundschule. in denen ihre Männer arbeiten. Sechs Millionen Frauen im erwerbsfähigen Alter sind nicht berufstätig. Als Kulturattachée in Washington brachte sie das erste Kind zur Welt. die über Jahre Denise von Quistorps Nachmittage blockierten. sieben Kinder die andere.Deutschland 2 ein Forschungsstipendium in der Schweiz absolviert. das kaum jemand anzweifelte. von dem sie nicht erwarten. mit der Arbeit in der Akademie. Und ich hatte lange das Gefühl. aber die Mütter treffen sich noch immer einmal in der Woche zum Kaffee. Gleichzeitig denken sie. könne der nicht Partner werden.“ 3/2013 stern 107 . sagt Commichau. Europarecht an einer Elite-Universität in Brügge gelernt. sind härter im Ton als die stets verbindliche Friederike Commichau. sagt sie. Familie und die Arbeit. als sie die junge Frau zitiert. auch Juristinnen. Jede dritte Mutter bleibt auf Dauer daheim. Auch weil sie an ihre Töchter denkt. und da hört man als Frau natürlich immer die Frage. an dem ich wusste.“ „Von dem Zeitpunkt an. begreifen.“ Und jetzt? „Ich wachse aus diesem Leben heraus“. die Jüngste. trotz Kindern zu arbeiten. wenn der Vater mal 60. zu Hause. Die Kinder sind fast erwachsen. „Nicht das Niveau. Wie aber sollen die Töchter diesen Widerspruch auflösen? Werden die Unternehmen und Kanzleien. sie folgt. der sich um Kinder sorgt. der sie befriedigt. Seit 18 Jahren ist Denise von Quistorp vom diplomatischen Dienst beurlaubt. sagt Friederike Commichau. Sie hat Zeit für sich. „Ich habe nie darauf achten müssen. überlegte Friederike Commichau.“ Sie lächelt. im Haushalt. dass ich meine Karriere der meines Mannes unterordnen würde“. zwei Söhne die eine. dass wir zusammenleben würden. Sie beantragte beim österreichischen Außenministerium. Freundinnen. „Das war ein Automatismus. Und fügt hinzu: „Aber die Kinder. mit ihren 13 Jahren auch schon ziemlich selbstständig. Denise von Quistorp. sagt sie. dass keiner. sondern Sie müssen ja auch noch Ihr Privatleben organisieren. werde auch der von der Karriereliste gestrichen. ob man die Kinder gemeinsam betreut?“ „Gab es“. Ihnen wünscht sie eine andere Zukunft. habe ich gleich gedacht. Sie wird Diplomatin. dass beides geht. weil Kinder Zeit brauchen und weil. dass in der nächsten Generation die Frauen einfach auch so viel arbeiten werden wie die Männer“. „Von da hat mich das Außenministerium in Wien rekrutiert“. die nun langsam erwachsen werden. sitzt nun über Bewerbungen. Wie also mag die Zukunft aussehen? „Ich glaube. Charlotte ist 16 und Henriette. das. zwölf Stunden am Tag außer Haus sein kann? Die Frauen von Blankenese erzählen: Wenn ein junger Anwalt Erziehungsurlaub nehme. Er macht die Karriere.“ Meint: Sie werde die Probleme schon lösen. mit Freunden. Sie empören sich über die Frauen. sie organisiert die Kinder. supersüß. Lehrerin aus Polen. mit den Kindern. Über Jahrzehnte war das im ganzen Land ein Lebensmodell. sich die Stelle mit einer Kollegin teilen zu dürfen. „Die Hilfe. dass ich damit auch Geld verdiene. mit denen sie vor mehr als 17 Jahren eine Krabbelgruppe gegründet hat. Da sind Frauen. Und auch wenn Frauen wie die in Blankenese selten zu Wort kommen: Sie sind noch immer zahlreich. sagt die andere. mit Gästen. dass sie einen Beruf erlernen und ausüben. das ist mein Beitrag. wenn er den Großteil seines Lebens investiert. sie fände es nicht schlecht. Diese Anfrage wurde nicht einmal beantwortet. „Mehr für mich und gegen Geld.“ Und wenn in den großen Unternehmen ein Vater auf Dauer Zeit für seine Kinder frei halte.“ Aber es ging nicht. das man möchte“. „Gab es Diskussionen. sagt Stefanie Hempel. ist da wieder die ruhige. die ein Leben führen. der in diesen schönen Häusern zu erkennen ist. dass ihre Arbeit zu Hause unverzichtbar sei. und das wäre in seinem Beruf kaum möglich gewesen. „Ich habe mir vorgestellt. weil es dann heiße: „Die Kanzlei steht ja bei Ihnen nicht an erster Stelle. sagt eine. noch etwas zaghaft.“ Und plötzlich seien da ganz neue Fragen in ihrem Kopf: „Wer kocht? Wer putzt? Wer kommt zuerst? Und warum muss bei einem Paar eigentlich überhaupt einer zuerst kommen?“ „Bei uns war das klar“. wo sie das Akademieprogramm organisiert. Hat sie das jemals gelernt?“ Aber dann. als die Freundinnen gegangen sind. die Diplomatin außer Dienst. wie man sich das denn vorstellt. dass ich mich um die Kinder kümmere. mal 80 Stunden abwesend ist. und zusammen ergibt das unser Leben. Sie arbeitet ehrenamtlich bei der Kirche. die versuchen. In der Loggia von Friederike Commichau tagt an diesem Morgen ein Kreis. die ich zum Putzen hatte. eine hochwertige Betreuung auch für die kleinen Kinder. Und sie sagt. dass es in der nächsten Generation noch möglich sein wird. von einem Jahr des Aufbruchs. wenn es eine gute Ganztagsschule gäbe. und mein Mann verdient das Geld. Sie spricht.“ E Ich wachse aus diesem Leben heraus“ Denise von Quistorp s ist ein Schwebezustand. „Die Nachmittagsbetreuung in der Grundschule ist nur Aufbewahrung“. wenn sie dann da seien. den ich leiste. die fallen dann 2 vielleicht hinten runter. „Ich wollte diesen Beruf. Ihr Sohn ist gerade volljährig geworden. sind seltener geworden. Ich hoffe. den sie im Spaß „Tussenrunde“ nennt. die sie einmal war: „Ich habe immer gesagt: I will cross the bridge when I reach it. eben der andere diese Zeit haben muss.“ Er lenkt. Er kann seine Leistung im Unternehmen nur darstellen. Die Fahrdienste. was ich so mache. um zu reden. „Sie sollen sich nicht entscheiden müssen. Die beiden Freundinnen. Das Ziel hat sie fest im Blick: „Ich sehe mich die nächsten 15 Jahre arbeiten“.

Oder einen Warnton einstellen. Ist der Fahrer nicht angeschnallt. Die seit Jahren steigende Motorleistung selbst biederer Modelle überfordert dabei immer wieder junge Fahrer. Alkoholkonsum. dem automobilen Sturm und Drang ihrer Kinder Einhalt zu gebieten: Sie können die Geschwindigkeit bei 140 oder 160 Stundenkilometern abriegeln. Damit lässt sich ein Zweitschlüssel des Ford Fiesta speziell für Fahranfänger programmieren. Ein Test B ei Tempo 140 ist es vorbei mit dem Vorwärtsdrang. Bisher müssen Eltern ihren Kindern schlicht vertrau- en. Die Stuttgarterin verzieht leicht das Lenkrad und flucht: „Ich glaube. Zudem sorgt der Schlüssel dafür. bleibt das Gerät sogar ganz stumm. Auch die Warnlampe des Tanks leuchtet früher. wenn der Sprössling eine frei zwischen 70 und 140 wählbare Geschwindigkeitsgrenze überschreitet. Das Sicherheitssystem Mykey macht es möglich. 108 stern 3/2013 FOTOS: MARTIN WAGENHAN . Peter Patzelt. Ford bietet damit elektronische Hilfe für einen alten Generationenkonflikt.“ Die Verkehrsstatistik gibt ihm recht. „Ich war total überrumpelt“.“ Gleichzeitig in den Rückspiegel schauen. Stattdessen piepst der Gurtwarner unentwegt. der jedes Mal kurz ertönt.2 Auto Schlüsselerlebnis: Ein programmierbarer Türöffner setzt jungen FordFahrern Grenzen Diskussionsbedarf: Albert Ruff findet den strengen Schlüssel gut. rausziehen und realisieren. Laut TÜV Rheinland sind sieben Jahre Erfahrung nötig. dass der Fiesta nicht mehr beschleunigt – das ist zu viel für sie. sagt: „Teenager sind Experten darin. und auffallend häufig sind die Anfänger selbst am Crash schuld. Im Jahr 2011 starb alle zwölf Stunden ein junger Fahrer bei einem Pkw-Unfall. Stieftochter Roxane Oswald äußerst ärgerlich Eltern an Bord Mit einem speziellen Schlüssel können Ford-Kunden künftig ihre Kinder ausbremsen. Auch die Musikanlage lässt sich drosseln – um maximal 55 Prozent. es hackt. Dabei hatte sie beim Start auf dem Display des Audiosystems gelesen. sagt die Studentin nach dem Schreck. zu geringer Abstand und Raserei sind häufige Unfallursachen. wenn die mit dem frisch erworbenen Führerschein das Familienauto zur Disco fahren. Der programmierbare Autoschlüssel soll zumindest gröbsten Unfug unterbinden. um ein Auto souverän zu steuern. sich im Auto in Schwierigkeiten zu bringen. Ohne Aufpreis gibt es Mykey seit Jahresanfang ab der Ausstattungslinie Trend (ab 12 170 Euro). Park Pilot oder City-Bremsassistent lassen sich nicht abschalten. Trotz seiner 125 PS wird der Ford Fiesta nicht mehr schneller. in Europa für Mykey verantwortlich. Besorgten Eltern eröffnet der programmierbare Schlüssel einige Möglichkeiten. dass die Assistenzsysteme immer aktiv sind: ESP. Fahranfänger zwischen 18 und 24 sind überdurchschnittlich oft an Unfällen beteiligt. Der ADAC macht dafür eine Mischung aus Unerfahrenheit und Selbstüberschätzung verantwortlich. Demnächst soll das System auch in weiteren Modellen verfügbar sein. Die Elektronik hat den Drehzahlbegrenzer aktiviert. dass die Geschwindigkeit elektronisch auf 140 Stundenkilometer begrenzt ist. der Gasfuß der 18-jährigen Roxane Oswald tritt ins Leere – ausgerechnet als sie auf die Überholspur wechselt. MYKEY soll Imponiergehabe und Raserei verhindern.

Das klingt wenig hilfreich. droht sie. sich aufzuregen. Ihm gefällt Mykey ausnehmend gut. Wäre solch ein Sperrschlüssel ihr Ernst. der Stiefvater von Testerin Roxane. Eine Verkehrsschilderkennung oder die Verbindung zu einem Navigationsgerät fehlt. sagt: „Junge Fahrer möchten vielleicht sicher fahren. Der Psychologe Cris Burgess. Kein Wunder. Folgerichtig ist die 18-Jährige von dem Kontrollsystem wenig begeistert. gibt es endlich eine Ausrede: Der Schlüs2 sel ist schuld. Roxane schaltet aber spät hoch und reizt starke Motoren aus. Der Stuttgarter mit den vietnamesischen Wurzeln findet den Zweitschlüssel hilfreich – aber nur für die ersten Monate nach der Fahrprüfung. Für Le Duc-Viet ist die neue Technik hingegen kein Grund. Denn Albert Ruff weiß. Doch auch die könnten einen Vorteil von dem limitierenden Schlüssel haben. wie sie fährt: Zwar durchaus souverän. piepst der Fiesta kurz. würde alles eskalieren“. und die hat er schon hinter sich. „Ich würde Roxane alles sofort einstellen“. Le machte den Führerschein mit 17 und durfte zunächst nur in Begleitung seiner Eltern fahren. ein wenig Kontrolle schade jedoch nicht. registriert Mykey nicht. Zudem ist diese Obergrenze nicht an Tempolimits gekoppelt: Ob der Fahranfänger mit 140 km/h auf der Autobahn unterwegs ist oder über die Landstraße brettert. wie er ist: ruhig und entspannt und dazu noch sehr vorausschauend. aber der Druck von Freunden oder anderen Passagieren führt mitunter zum Gegenteil. Mykey könnte den Haussegen in Schieflage bringen: „Ich würde meine Eltern erst mal auslachen. Selbst nach dem achten Mal tritt Le Duc-Viet instinktiv auf die Bremse.“ Macht sich künftig jemand über den zaghaften Fahrstil lustig. Florian Flaig In den gehobenen Varianten des neuen Ford Fiesta gehört Mykey zur Serienausstattung . Autos seien eben ihre Leidenschaft. Klar vertraue er ihr.Diese Daten kennt auch Albert Ruff. ob etwas kaputt ist“. Sie selbst bezeichnet sich als „blechgeil“. Unterm Strich dürfte das System dennoch viele Eltern ansprechen – und Protest der Kinder provozieren. bei seinem Fahrstil. Den FamilienBMW vertrauen seine Eltern ihm deshalb unbesorgt an. Ohnehin hat das System Lücken. der das System im Auftrag von Ford beurteilt hat. sagt der 68-Jährige. sagt er. „Ich frage mich immer. Le DucViet fährt. Ampelrennen unterbindet es nicht – bis Tempo 140 lässt sich der Motor nach Herzenslust hoch- jubeln. Zwei Jahre später ist er noch immer unfallfrei. Mit dem Mykey hat er trotzdem Probleme: Jedes Mal wenn der 19-Jährige die 70-km/h-Marke überschreitet.

kann sie über ihren tyrannischen Vater. Zeugnis einer zerstörten Kindheit FOTO: PETER RIGAUD Pola Kinski. Jahrzehnte später. 60.„Mein Vater hat sich einfach genommen. Es dauerte lange. bis sie die Geschehnisse verarbeiten konnte. was er wollte“ Über Jahre hinweg hat der 1991 verstorbene Schauspieler Klaus Kinski seine Tochter POLA KINSKI missbraucht. die Vergewaltigungen und seelischen Verletzungen sprechen. beim stern-FotoTermin im Barockschloss Mannheim . Erst jetzt.

Kultur 2 3/2013 stern 111 .

112 stern 3/ 2013 .

1968 FOTO: HERBERT FRIED . ihrer Stiefmutter Ruth Brigitte Tocki und ihrer Halbschwester Nastassja im Garten von Kinskis Schloss in der Via Appia Antica in Rom.Pola Kinski (Mitte) mit ihrem Vater.

Klaus Kinski. Venedig. 1986 114 stern 3/2013 .

Pola Kinski als junge Frau. HOWARD VERNON . undatiertes Privatfoto FOTOS: FRÉDERIC MEYLAN/SYGMA/CORBIS.

Klaus Kinski und die 15-jährige Pola in Rom. 1967 Pola Kinski als Kind. undatiertes Privatfoto Pola Kinski mit ihrer Tochter Janina in den 70er Jahren .

zärtlich. Nach der Trennung von meinem Vater hatte meine Mutter wieder geheiratet. das sei ganz natürlich. konnte ich es nicht mehr aushalten. um Kondome zu kaufen. Nun veröffentlichen Sie ein Buch darüber. Ich weiß nicht. Habe die Zusammenhänge gelernt. Neue Schule. Unfreundliche Lehrerin. ich sterbe jede Sekunde. zornig. Ich fühlte mich störend. Das hat sich mir aufgedrängt. Gleichzeitig hat er aber gesagt. wie der Zustand war. Ihr Vater Klaus Kinski hat Sie 14 Jahre lang sexuell missbraucht. wenn man Ihnen sagt. Nur in diesem spießigen Deutschland sei das nicht normal. Aber ich hatte immer das Bedürfnis. Es gab ganz wenige nahe Momente. Er hat ja andere Menschen nie respektiert. Erst habe ich lange geschwiegen. flehend. in denen wir uns nahe waren. sonst komme er ins Gefängnis. und vergewaltigte Sie zum letzten Mal. Man konnte mit ihm auch mal durchs Meer tollen. Aber ich kann mich nicht an Zärtlichkeit erinnern. so etwas wie das verlorene Paradies Ihrer Kindheit war. Ich durfte nicht mehr zu ihr ins Bett. Später habe ich es mithilfe anderer verarbeitet. ein Gefühl von Angst: Was passiert gleich? Brüllt er jetzt den Taxifahrer an? Schleudert er jetzt im Restaurant wieder das Besteck in den nächsten Teller? Immer wieder hieß es: Kinski provoziert all diese Skandale nur. wenn ich zu ihm nach Rom fuhr oder nach Madrid. Ich habe sie wahnsinnig geliebt. du darfst niemals mit irgendjemandem darüber reden. Missbraucht hat er eigentlich alle Menschen. Ich wollte es genau beschreiben. Jetzt brauche ich all die anderen nicht mehr. habe ich das in Kauf genommen. wenn wir uns haben hinfallen lassen. Anders als rein intellektuelles Begreifen. Arm in Arm im Herbst durch den Englischen Garten gehen. Ich hatte das Gefühl.“ Warum haben Sie dieses Buch geschrieben? Ich musste so lange schweigen. Überall auf der Welt würden Väter das mit ihren Töchtern machen“ Ich habe meine Mutter ganz viele Jahre gesucht. das sei ganz natürlich. Sie waren zu viel. Darüber habe ich nicht nachgedacht. um PR für sich zu machen. jede Zelle meines Körpers davon betroffen ist. hat man den Eindruck. befehlend. Oder wenn er mich abholte. Überall auf der Welt würden Väter das mit ihren Töchtern machen. Liest man Ihr Buch. Er hatte manchmal auch kurze. Entspannt war es nie mit meinem Vater. Und er hat es so eindringlich gesagt. Es war immer FOTOS: CINETEXT. Er hat mir meine Mutter weggenommen. Sie konnten den Missbrauch vergessen? „Er sagte. Jemanden für mich. dass er einerseits sagte. dann auch so massiv in mein Leben trat. das ➔ zu schreiben. dieses Buch zu schreiben? Pola Kinskis Mutter Gislinde Kühbeck in den 50er Jahren Weil ich mich von meiner Mutter nicht geliebt fühlte. Weil er mir verboten hatte. Sie waren damals 19. Es war zwar immer so ein Gefühl. was empfinden Sie. Das war für mich hart. Warum brauchten Sie seine Zuwendung so sehr? F rau Kinski. Er schickte Sie los. war es nicht mehr existent. Ich wäre niemals auf die Idee gekommen. Er schoss mit seinen Augen Pfeile in die Welt. mit jemandem zu sprechen. Erinnern Sie sich an eine Zeit. Außerdem: Ich habe es jedes Mal schnell wieder vergessen. hatte ich das Gefühl: Jetzt habe ich selbst jemanden. als Sie fünf waren. Zu meiner Mutter hat er einmal gesagt: „Ich bin keine Sekunde in meinem Leben glücklich. Ich habe mir nicht überlegt: Oh. Dass meine Ängste von der Vergewaltigung kamen. Er begann damit. Wie konnten Sie das ausblenden? Das habe ich nicht bewusst gemacht. Er war ja zu Hause auch so. Ich habe alles meiner Mutter und meinem Stiefvater erzählt. Ich kenne ihn gar nicht anders. habe ihr alles erzählt. Direkt vor mir tat sich ein Abgrund auf. jetzt musst du wieder mit dem Nein. Aber mir war nicht bewusst. Hart. So habe ich es nicht empfunden. als Sie 19 waren. wo das Verhältnis zu Ihrem Vater noch nicht durch Missbrauch und Vergewaltigung geprägt war? Wo es einfach nur schön war mit ihm? Wenn ich wegfuhr von ihm. Ein Gefühl von Angst. Wir hatten Momente. für Ihre eigene Vergewaltigung. Ich kann Ihnen gar nicht beschreiben. Ein Gefühl. ob es von Anfang an durch Missbrauch geprägt war. Oder wenn ich ihr die Blätter vom Mantel wegmachen durfte. Das war einfach nicht da. wie er mich ansah. was das genau ist. und mich dabei so angestarrt. es aufzuschreiben. als ich bei meiner Mutter ankam. Aber dann brauchte nur wieder jemand zu lange zu uns hinzugucken. Aber egal. Musste alleine im Zimmer schlafen. weinerlich oder kalt – ich mochte seinen Blick nicht. Als mein Vater dann immer wieder kam.Kultur 2 Interview STEPHAN MAUS ins Bett. Wir mussten umziehen. Auch nicht die ersten Jahre. Da ich seine Zuwendung so nötig gebraucht habe wie die Luft zum Atmen. Aber als ich das letzte Mal bei meinem Vater in Rom war. Mein Papa interessiert sich für mich. Sie unziemlich zu berühren. oder wir warfen die Haare falsch: Dann wurde man sofort angebrüllt. Neue Kinder. dass die Zeit. Ich musste von meiner geliebten Freundin weg. dass statt Blut eine giftige Flüssigkeit durch meine Adern fließt. Wie war es. Weder ihre Meinungen noch ihre Ideen. Das Infame war. dass Sie die Augen Ihres Vaters haben? Ich möchte nicht seine Augen haben. mich so an den Schultern gepackt. bin bei meiner Mutter im Chiemgau zusammengebrochen. INTERFOTO Danach bin ich Hals über Kopf weggefahren. Nicht nur für 3/2013 stern 117 . Dann kam der neue Mann in das Leben Ihrer Mutter. darüber zu sprechen. Verdrängt. Jedenfalls nicht durch sexuellen Missbrauch. bevor Ihre Mutter ihren zweiten Mann traf. Schreiben ist etwas Sinnliches. Warum haben Sie dieses Buch gerade jetzt geschrieben? Jetzt war der richtige Zeitpunkt. fröhliche Momente.

Er hat mich auch immer so umarmt. Fast schüchtern. Generell. Leute für sich einzunehmen. Nur war es für mich schon entscheidend. Bei Interviews fuhr er den Journalisten von Anfang an über den Mund. wird diese Vergötterung immer schlimmer. um es überhaupt in Worte fassen zu können? Aber wenn er seine Anfälle bekam. Es war Hurenlohn. Da spielt er diesen Soldaten unendlich zurückgenommen.“ Das hat mir gut gefallen. Er konnte unglaublich gut bluffen. Auf der Leinwand war Kinski oft furchterregend. die da husten. der Ihnen die Welt zu Füßen legte. hatte ich große Angst vor ihm. Was sind Ihre ersten Erinnerungen an Ihren Vater? „Wenn ich ihn in Filmen gesehen habe. dass er genau so ist wie zu Hause. wie meine Tante oder meine Nachhilfelehrerin. Musste er ja sein. Sie waren damals neun und trugen Ihr Kommunionkleid. die ihn nicht belangen konnten. die ihn belangen konnten. Richtig greifbar wurde es dann im Münchner Hotel „Vier Jahreszeiten“. Ich habe zwar manchmal erlebt. haben ihn nicht interessiert. So grotesk war Kinski gar nicht. Ich kann mich noch an einen Rezitationsabend erinnern. Und ich konnte es auch nicht mehr hören: „Dein Vater! Toll! Genie! Ich habe ihn immer gern gemocht!“ Ich habe immer gesagt: „Ja. dass all diese Kretins nach Hause gehen sollen. Er hat auch immer gedroht: „Man müsste euch alle gegen die Wand werfen. in dem ich ihn gut finde. Und wenn ich ihn in Filmen gesehen habe. Er war nicht besonders klug. Obwohl ich als Kind davor auch Angst hatte. Musste er zwanghaft andere Menschen erniedrigen? wurde? Wo Ihnen zum ersten Mal irgendetwas komisch vorkam? Ja. Er war auch nicht sehr gebildet.2 Kultur mich. Mussten Sie warten. als er zum ersten Mal übergriffig Nein. Groteske Inszenierungen scheinen Ihren Vater stimuliert zu haben. Er war schon ein Schwein. was meine Schuldgefühle betrifft. Alles immer ganz ordentlich und pieksauber. Das war dann massiv. Das war mir widerlich. er wüsste viel. Ich wäre nie auf die Idee gekommen. Aber kein guter. Gegen die Wand gehauen hat er mich schon. 118 stern 3/2013 Dass er mich immer abgeholt hat. was er wollte. Hat Ihr Vater Sie geschlagen? Der hat uns nicht geschlagen. Das war das erste Mal. als er einen Kerzenleuchter in die Vorhänge geworfen und herumgebrüllt hat. von denen er sich Geld geliehen hatte. Weil ich katholisch erzogen worden bin. Vielleicht steckte ja ein toller Schauspieler in ihm. Das war einfach mein schönstes Kleid. Die Menschen. Vielleicht hätte er es ausbauen können. Ab 1953 zog Kinski mit Versen von François Villon und Arthur Rimbaud als „Ein-Mann-Wanderbühne“ durchs Land Das kam mir nicht nur komisch vor. Obwohl er am Schluss auch ausrastet und Marie umbringt. habe ich sie verschenkt. Er war voller Komplexe. die mir unangenehm war. All diese Kretins. Da hat er mir immer Spielsachen geschenkt. Auf eine Art. Wie engstirnig er war und keine anderen Menschen leben ließ. Er war so übermächtig. das war sofort massiv. Der einzige Film. weil er ein so guter Schauspieler war? Ja. fand ich immer. Wenn ich daran denke. Er hatte eine Ausstrahlung. vier Jahre alt. Deshalb habe ich das Kleid dann später auch zerstört. er habe in einem Sarg geschlafen. dass er schon vorher übergriffig war. ja. Er hatte bloß so ein ganz bestimmtes Geschick. Da war ich drei. Er holte mich aus dem Schwimmbad. ich hätte immer noch Angst vor ihm gehabt. Er war einfach wahnsinnig intolerant und spießig. die Ähnliches erlebt haben. Jeder hat das. dass er genau so ist wie zu Hause “ Die Idee mit dem Kommunionkleid kam nicht von ihm. Ich habe mir kaum Filme von ihm angeguckt. Konnte er Sie so einschüchtern. Aber das gefällt wohl jedem Kind. Komischerweise wollte ich die Sachen dann nicht behalten. niemanden akzeptierte. Auch wenn ich das sehr gut verarbeitet habe und damit leben kann. Privatmenschen zum Beispiel. intolerant und menschenverachtend. Jeder Nagel vergoldet. dass er gespielt hat. Wir haben alle auf eine Weise lebenslänglich. Ich glaube. Quatsch! Er war bieder. empfand ich ihn als spießig. fand ich immer. dass er Sie vergewaltigte. Zu der Zeit war Ihr Vater noch der große Zauberer. Nach der Vergewaltigung im Hotel „Vier Jahreszeiten“ wollten Sie . Da durfte ich dann nicht mehr hingehen.“ Seit er tot ist. Aber ich fand nicht. Wenn ich von ihm wegfuhr. wie er vor uns kniete und uns jeden Fussel vom Mantel machte. Er konnte alles. die ein behindertes Kind hatte – die hat er nie bezahlt. sondern auch für andere. Ich empfand ihn wirklich nicht als großen Schauspieler. all dieses Exzentrische. Es hieß ja auch. weil er mich immer mit offenem Mund geküsst hat. An sich gedrückt. um ihnen die Möglichkeit zu nehmen. Im Small Talk den Leuten das Gefühl zu geben. ist „Woyzeck“ von Werner Herzog. Männer waren Kretins. Nachdem ich mich nach meinem Zusammenbruch meiner Mutter und meinem Stiefvater anvertraut hatte. Er wird immer so dargestellt. Als ich ihn durchschaut habe. Das hat mir gefallen. Vom Kindergarten. Schauspieler? Als Schauspieler hat er mich nie interessiert. habe ich trotzdem lebenslänglich. eine Präsenz. Er sagte immer: „Ich kaufe dir alle Kleider der Welt. Alle machten. wenn man ihm andere Rollen gegeben hätte. Der hat ihm nicht gefallen. Erinnern Sie sich an den Moment. Perfekt eingerichtet. Aber nur vor Menschen. Ein unsicheres Würstchen. unbequeme Fragen zu stellen. Er brachte mir Puppen aus Afrika mit.“ Es war ein Gefängnis ohne Gitter. bis Ihr Vater gestorben war. Vor allem keine Männer. das empfand ich nicht als Schauspielkunst. Hat er überhaupt je irgendjemanden respektiert? Er war ein Magier. Deshalb hatte ich das an. dass er selbst Angst hatte. Ich glaube. später. ihn zu verraten.

Er hat sich auch benommen wie ein Gott. Klaus Kinski mit zweiter Ehefrau Ruth Brigitte Tocki und Nastassja Kinski Mitte der 60er Jahre in Rom Einmal stand er vor meinem Schreibtisch zu Hause in München. Auch die zweite Frau Ihres Vaters. Wollte er sich mit all den Geschenken von seiner Schuld freikaufen? war nach Liebe. dass ich mich oft gewehrt habe und gesagt habe: „Ich will nicht. Ihrer Mutter Schuld zu geben. wäre ich zu ihr gegangen. Bestmögliche Ausbildung. Mein Leben fing erst wieder an.“ Ich verstehe nicht. So sah sie auch aus. Das hat er ausgenutzt. Dann bin ich lieber ins Internat. Ich habe ja Ansätze gemacht. Er hat sich einfach genommen. Im Flugzeug fiel mir dann auf. hätte Sie schützen müssen. Ich glaube auch nicht. was Sie dort erwartete. dass es ganz wunderbar ist. das er auf Seidenkissen bettete. Der hat das so geheim gemacht. Er bat mich immer wieder. Als ich Hausaufgaben machte. Aber ich habe mich damit auch nicht beschäftigt. Sie wussten. das er auf Seidenkissen bettete“ Das war diese Diskrepanz. Sie zögern noch immer. Tocki und der kleinen Nastassja waren. was man anhat. Habe ja gesagt: „Da fahre ich nie mehr hin. man war mich einfach gerne los. die hat sich gesagt: „Der ist halt einfach so. Da haben Sie es begraben. Das können Sie mir glauben. er sei besessen von Ihnen? Oder einfach nur irre? ➔ 3/2013 Er erkannte diese Lücke sofort. Brigitte hat davon nichts gewusst. Er hat mich auch nicht gefragt.“ Wenn ich bei einem meiner Kinder nur den Schatten eines Verdachts hätte. dass mein Vater sich so um mich gekümmert hat. Da hätte Ihre Stiefmutter doch intervenieren müssen. Ruth Brigitte Tocki. keine Zahnbürste. die Ihr Vater Ihnen antun konnte. Aber es ging nicht. dass ich ihn nicht verrate. Und hat Sie anschließend mit Luxus überhäuft. „Er leistete sich ein kleines Sexualobjekt. Zeigte Kinski Reue oder ein schlechtes Gewissen wegen all der Vergewaltigungen? Ja. dass es mich gibt. Es war paradox: Einerseits wollte ich da nicht mehr hin. weil er sich für mich interessierte. Sie waren damals 13 Jahre alt. Aber sein ganzes Verhalten war doch krank. Nach der ersten Vergewaltigung haben Sie Ihren Vater immer wieder besuchen müssen. dass meine Mutter das wirklich gedacht hat. kein Zimmer. Wenn ich mich wirklich geliebt gefühlt hätte. presste meine Mutter und meinen Stiefvater durch seine Präsenz und seine Macht rechts und links an den Türrahmen. Es fragte mich keiner. Er ging durch die Küchentür wie eine Erscheinung. Ich habe immer zu meiner Mutter geguckt und gedacht: „Mach doch etwas. Auch darüber. Vielleicht wäre ich zu meiner Mutter gegangen. einem schöne Kleider zu kaufen. Er hatte diese Macht. Er hat gemerkt. ob ich mit möchte. Wie ein kleines Schlösschen. Er leistete sich ein kleines Sexualobjekt. Er hat sich über alles hinweggesetzt. ich hätte rausgefunden. Ihm Tag und Nacht ausgeliefert zu sein. Hat sich alles genommen. Er hat gesagt: „Du kommst jetzt mit.“ Wenn man das als Kind erlebt. Als er mir dann gegenübersaß. Ich glaube. Da war auch kein Platz. CINETEXT Nein. Er holte Sie damals von München nach Berlin. ging auf mich zu und sagte: „Du fährst mit nach Berlin. gelassen. Er hat bei meiner Mutter fast wie um meine Hand angehalten. in seine Villa im Grunewald. Er wollte ja auch immer bestimmen. wem ich mich hätte anvertrauen sollen. Er hat auch schnell gemerkt. Nein. Bei meiner Mutter konnte ich auch nicht mehr leben. Uns allen. Wollte es ihm erzählen. Er hat mir zu verstehen gegeben. Es war meiner Mutter auch recht. Die fehlende Geborgenheit in München war der Nährboden für die Gewalt. hat sich eine Tür verschlossen. wenn Sie zu Besuch bei ihm. Auf der einen Seite mich zu missbrauchen. was er wollte. nichts. dass ich gar nichts dabeihatte. Ihr Vater hat Sie jedes Mal missbraucht. dass er mich missbraucht. Vom Schlüpfer bis zum Hut. böse Zauberer. Wie haben Sie sich den fortwährenden Missbrauch als Kind erklärt? Glaubten Sie. Sonst hätte sie ja einschreiten müssen. nein. In Paris ist er mit Ihnen und Ihrer Stiefmutter durch das Rotlichtviertel Pigalle gegangen und hat Ihnen Reizwäsche gekauft.“ Die protestierten überhaupt nicht. Vielleicht hat man deshalb nicht so genau hingeschaut. hat man das Gefühl: Der Vater ist Gott. dem ich es erzählen wollte. dass ich bedürftig stern 119 . Er hat immer bestimmt. Ich bin hingelaufen. dass sie gedacht hat. Ich hätte auch nicht gewusst.“ Das war ihm egal. Ich glaube. ganz zu ihm zu ziehen. mich einfach immer mitzunehmen. Ich habe das so in Kauf genommen wie eine Notwendigkeit. Keine Jacke. Größter Luxus. das wäre undenkbar für mich gewesen. Er stand plötzlich in München vor meinem Schreibtisch. Und jedes Mal war es die Hölle.“ Sie tat nichts. Ihr Vater war der allmächtige. Hat mich nicht mehr in die Schule FOTOS: INTERFOTO. wie sie später sagen konnte: „Ich hab’s mir immer schon gedacht. wenn ich von ihm weg war. Er hat ja alles für mich übernommen.einem Priester alles beichten. Diese Villa war wie das Reich eines bösen Königs. Ja. nichts für mich. Ich war wie ferngesteuert. Es hat ihm einfach Spaß gemacht. Als würde ich gezogen.“ Ich glaube nicht. Und auf der anderen Seite wollte er mich in die teuersten Internate oder Mädchenpensionate schicken. Ist über alles hinweggegangen. was ich trage. Zu vergewaltigen. Für mich musste man keinen Pfennig mehr bezahlen. Andererseits wollte ich zu ihm. Weil ich es so schnell wie möglich wieder versenken wollte. Ich konnte es nicht sagen. was er wollte. was da ist. Das war unheimlich. Wenn sie in der Badewanne war oder wenn sie Nastassja ins Bett gebracht hat. Das war der einzige Mensch.

2 Kultur Ich weiß es nicht. Als hätte er seine heimliche Obsession endlich legitimieren wollen. das kann ich erst seit vielleicht 15 Jahren. in dem was Schönes zu essen ist. Man sieht ihn eben immer gleich ein ganzes Schiff durch den Dschungel ziehen. komme er in den Knast. sich umzubringen? „Vielleicht hatte er Angst vor wirklichen Frauen. weil er diesen Status hatte. Es waren immer Kindfrauen. Der Tennislehrer war mindestens Ende 20. mich umzubringen. Sie spielten ein Mädchen. Ein anderes Mal hat ein Tennislehrer Sie vergewaltigt. dass ich mich nicht rühren konnte. Meine Mutter war 19. 3/2013 FOTO: FRIEDHELM VON ESTORFF Immer. Alle sehen ihn wie einen Gott. Damit hat er mich immer bedroht. Er hat auch meine 15-jährige Freundin ins Hotel ziehen wollen. Er hat alle tyrannisiert. Auf einer Italienreise wurden Sie auch beinahe vergewaltigt. Haben Sie ein Verhalten ausgeprägt. immer kürzer. Mit 18 begannen Sie dann eine Schauspielausbildung. Aber er war ziemlich klein. Erst da fing für mich das Leben an: in dieser kleinen Wohnung in Hamburg-Eppendorf. Der war immer mit solchen Frauen zusammen. dem Model Minhoï Geneviève Loanic. wenn ich was sage. Aber solche Sachen habe ich gemacht. weil es so lange über Paris kreiste. Die dritte war 19. in Shorts. hätte ich das damals schon erkannt. Er hat mir all diese Kleider gekauft. Damals übernahmen Sie am Hamburger Schauspielhaus die Rolle der Gina in Lodewijk de Boers Inzestdrama „The Family“. er konnte sich das erlauben. Die konnte er formen“ Man hat ihn immer als irres Genie bezeichnet. Er hatte nichts Liebes. Ich bin kein Mensch. Da war ich schon 14. Dass ich mir überhaupt einen Teller machen kann. Zum Schluss war er dann mit einer echten Kindfrau zusammen. das verstummte. ob ich das als krank bezeichnen soll. Ich dachte immer: Da kommt noch was anderes. Er hat Sie immer so verführerisch wie möglich eingekleidet. Allerdings war das erste Stück. Bluse hochgeknotet. Einmal versuchte auch Ihr Großvater. ein hartes Stück. Weil er auch noch so wahnsinnig eifersüchtig war. Man stellt sich nicht in Italien zum Trampen an die Autobahn. Meine Stiefmutter Biggie war 19. Ist ja auch passiert. Warum haben Sie dieses Stück trotzdem weitergespielt? Pola Kinski als Gina in Lodewijk de Boers Inzestdrama „The Family“. Deutsches Schauspielhaus Hamburg. dass er mich überhaupt so wegfahren ließ. Ich weiß nicht: Auch Sie dämonisieren Kinski. gestorben war. wenn die Ängste wiederkamen. Sie sagen: „Hätte man ihn ernster nehmen sollen?“ Der war ein ganz banaler. Alles hatte immer nur mit ihm zu tun. Sie mussten immer gegen Ihren Vater anspielen. Ich weiß noch. Weiß nicht. als er sie kennengelernt hat. für mich ganz alleine. Er war einfach ein Kinderschänder. Aber er konnte sie genauso gut von einer Sekunde zur anderen fallen lassen. Nie. um Männer anzumachen. Wie erklärt man sich das Ungeheuerliche als Kind? Haben Sie sich gesagt: Papa ist in mich verliebt? Ich musste nicht gegen meinen Vater anspielen. Geneviève war ja nicht die Einzige. dass er in den Knast geht. Solange er sie begehrt hat. Hätte man ihn ernster nehmen müssen? Trägt die Gesellschaft Mitschuld an dem. Er war immer mit Kindfrauen zusammen. wenn das Stück vorbei war. Auf jeden Fall ist es ungeheuerlich. das ich gespielt habe. Ich lebe unheimlich gern. Vielleicht hatte er Angst vor wirklichen Frauen. normaler Typ. Zerstören schon. Morgens. Mich wundert es. Ihr Vater hatte Sie erfolgreich zum Sexualobjekt erzogen. Warum fühlten sich so viele Frauen zu ihm hingezogen? Er hat Frauen immer auf den Thron gehoben. Auch nicht mit meinem Bruder. So etwas können sich ja überhaupt nur Prominente erlauben. Nie. der sich was Gutes tut. . Dann war es immer am schlimmsten. Wie haben Sie das ausgehalten? In seinen Memoiren hat Kinski von Inzest geschrieben. Wenn ich nicht selbst damals noch kleiner gewesen wäre. ich sterbe. Mein Lebenswille hat mich am Laufen gehalten. die auch nicht normal sind. Eigentlich der denkbar schlechteste Beruf für Sie. Ich glaube. weil es von seinem Vater vergewaltigt wurde. Der hatte später sogar noch 17-Jährige. Schlimm war es am nächsten Morgen. das Sie leichter zum Opfer machte? Jeden Tag wenn ich auf die Bühne ging. 1974 Das habe ich später auch geglaubt. immer kürzer. Und ich wollte nicht. Das habe ich dann ja noch verhindert. Einmal hatte ich Angst im Flugzeug. Jeder Arbeiter würde viel schneller in den Knast gehen. ich kam da im Internat an und hatte Kleider an. Die waren alle 19 oder 20. Haben Sie versucht. sich Ihnen zu nähern. weil der Mann. Und war dann wie neu geboren. Ich weiß nicht. Aber als Kind erkennt man das erst später. Denen konnte er was erzählen. immer kürzer. die waren so kurz. Das war für mich Leben. wenn ich aufwachte. hatte ich immer das Gefühl: Ich habe ja auch noch die Freiheit. Ich war auch schon so früh sexualisiert. Hat gesagt. „Schon“ ist gut. Gemütlich ins Sofa kuscheln oder ins Bett und Fernsehen gucken. die auch ein großes Schicksal hatte. Da habe ich bei ihm Hilfe gesucht. hat auch sonst immer den Gesetzlosen gespielt. Inwiefern? Ich habe geraucht wie ein Schlot. Wenn es ganz schlimm wurde. Dann bin ich zu meiner Freundin gefahren. was er Ihnen angetan hat? Ein Papa war das für mich nicht. habe ich gedacht. 120 stern Haben Sie mit Ihrer Schwester Nastassja Kinski über den Missbrauch gesprochen? Nein. Trotz allem. Da hat er mich angeschrien: „Ich habe selber Angst!“ Er war kein liebevoller Mensch. Nein. Bis auf diese Geschichte und einige andere. Die konnte er noch formen. Da war mir nicht bewusst: Ich mache das jetzt. der einem Geborgenheit geben wollte. den sie geliebt hatte. 30 Zigaretten am Tag. was ich erlebt habe.

wenn ich einen Freund hatte. Er wollte halt nur nicht nach Hamburg ziehen. Ich wollte auch mit dem Beruf gar nicht mehr so viel zu tun haben. Wie ferngesteuert. Ich habe vielleicht etwas von seinen Augen. Meinen jetzigen Mann. Hat immer so zu meinem Freund herübergeschielt. mit dem ich zusammen war. Ich wollte das nicht. Dann habe ich aber gemerkt: „Oh. Das hatte immer so viel mit meinem Vater zu tun. Nicht große Erfolge. Alles. Seine Augen 2 erinnern mich an Metall. Ihr Vater hat Sie als Kind unterworfen. Immer: der Vater Kinski. Aber unterworfen? Nein. Eigentlich nur Abscheu und Leere. Er wollte mich ja abholen lassen mit dem Chauffeur. Aber ich schaue nicht wie er. Das war mein Leben. Er war unsicher. ich werde nie wieder mit ihm auf diese Weise verkehren. Ich hatte einfach Angst. Ich musste ihm ja immer verheimlichen. Da hat er gesagt: „T-Shirt hoch!“ Und ich habe das gemacht. Im Gegenteil: Ich kann schon ein ziemlicher Tyrann sein. nachdem ich ihm geschrieben habe. Welches Gefühl dominiert. Und ich möchte jetzt noch etwas zu meinen Augen sagen: Ich habe nicht genau seine Augen. 267 Seiten. Immer diese Trennungen. Er hat mir immer gesagt.95 Euro Bald war für mich klar: Ich gehe zu ihm nach Berlin. Dann habe ich ihn noch ein letztes Mal in Paris gesehen. Telefoniert habe ich ja noch oft mit ihm. nein. Trotzdem haben Sie Ihre Karriere abgebrochen. Wann haben Sie Ihren Vater das letzte Mal gesehen? Ich wollte mit dem ganzen Beruf nichts mehr zu tun haben. Konnten Sie als erwachsene Frau dann nicht mehr anders. Da hat er dann zum ersten Mal einen Mann gesehen. 19. Da war ich 20.Sie bekamen schon früh wichtige Rollen bei guten Regisseuren. wo ich Theater gespielt habe. . der Vater Kinski. wenn Sie heute an Ihren Vater denken? Gar kein Gefühl. weil ich die Geborgenheit mit meinem Mann und meinen Kindern haben wollte. Dann hat er mich noch einmal in die Wohnung einer Freundin gelockt. Ich habe mich nie unterworfen. als sich Ihrem Mann zu unterwerfen? Ich habe mich ihm nie unterworfen. Warum? Ich habe in diesem Beruf alles abgesagt. ich dürfe nie mit irgendeinem anderen Mann das machen. Ich habe etwas Melancholisches im Blick. Mein Mann ist jede Woche zu mir nach Hamburg gekommen. Suhrkamp. Mit 25. was er mit mir mache. Pola Kinski: „Kindermund“.“ Und habe ein Taxi bestellt. Ich habe meinen Vater beobachtet. Sie haben Ihre Karriere Ihrer Familie geopfert.

blonde Studentin (klasse: Greta Gerwig) kämpft an ihrer Uni für mehr Stil. Der wird inspiriert von den gruseligen Geschichten Edgar Allan Poes (John Cusack. Viel Rauch Eins kann man der Regisseurin Margarethe von Trotta nicht absprechen: ihr Bewusstsein für Frauenschicksale und gewichtige Themen. die durch einen Unfall beide Beine verloren hat (oscarverdächtig: Marion Cotillard) und einem emotional abgestumpften Boxer. Dabei ist der Regisseur. auch schon 22222 60 Jahre alt. der völlig konträre Figuren und Settings zu großen menschlichen Dramen zusammenfügt. der im Gefängnis zum Drogenboss aufsteigt: Der französische Regisseur und Autor Jacques Audiard ist ein Genre-Jongleur. Virtuos. Ein brutales. 2 2 2 Frisch. DDP/AP . links). der Pianist werden will. Titelrolle Leonardo DiCaprio. der seinerseits bei der Jagd nach dem Täter hilft. der als Vater eines kleinen Jungen völlig überfordert ist. ganz frisch Eine vorwitzige. Daran kann auch ihre Lieblingsschauspielerin Barbara Sukowa in der Titelrolle der kettenrauchenden Philosophin wenig ändern. 2 2 122 stern 3/2013 2 2 2 2 2 Super 2 2 2 2 Gut 2 2 2 Solide 2 2 Schwach 2 Miserabel FOTOS: WILD BUNCH. Die smarte Campus-Komödie „Algebra in Love“ fühlt sich an wie ein Film von Woody Allen nach einer Frischzellenkur. Dennoch wird Jay-Z am Soundtrack zu Baz Luhrmanns Neuverfilmung von Fitzgeralds Roman „Der große Gatsby“. DVD DVD KINO Es düstert Ein Serienkiller metzelt sich anno 1849 durch Baltimore.S Kulturmagazin Film Zwei Verlorene finden sich: Stephanie (Marion Cotillard) und Ali (Matthias Schoenaerts) KINO Seelenmassage Eine hörgeschädigte Sekretärin und ein Ex-Knacki in romantisch angehauchter Zweckgemeinschaft. Mai. Ob’s gut klingt. die sich gegenseitig 22222 erlösen. bessere Körperpflege und weniger Selbstmorde. PERSÖNLICH Hip-Hop und Jazz-Zeitalter – passt nicht so wirklich zusammen. hören wir ab 16. dann startet der Film. mitarbeiten. Sollte draußen aber dunkel sein. ein Kleinganove. ein Schlägertyp. der Amerikaner Whit Stillman. In „Der Geschmack von Rost und Knochen“ erzählt er nun die überwältigende Liebesgeschichte zwischen einer Wal-Trainerin. Historisch gesehen ist das natürlich Unsinn. doch als blutig finsterer Kostüm-Thriller hat „The Raven“ durchaus seinen Reiz. Leider kommt das im Fall von „Hannah Arendt“ so schwerfällig und bieder daher wie Schulfernsehen. zärtliches und unsentimentales Märchen um zwei zerschundene Seelen.

2 Film

BESTSELLER DER WOCHE

2 DVD
1. (3) Ted

BESTSELLER DER WOCHE

1. (1) Der Hobbit – Eine unerwartete Reise
Darsteller: Martin Freeman, Ian McKellen; Regie: Peter Jackson; Besucher: 677 024; gesamt: 5 421 383

Darsteller: Mark Wahlberg, Mila Kunis; Regie: Seth MacFarlane

2. (2) Ziemlich beste Freunde
Darsteller: François Cluzet, Omar Sy; Regie: Eric Toledano, Olivier Nakache

2. (2) Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger
Darsteller: Suraj Sharma, Irrfan Khan; Regie: Ang Lee; Besucher: 374 017; gesamt: 1 114 890

3. (1) Ice Age 4 – Voll verschoben
Animation; Regie: Steve Martino, Michael Thurmeier

3. (–) Jack Reacher
Darsteller: Tom Cruise, Rosamund Pike; Regie: Christopher McQuarrie; Besucher: 231 865

4. (4) The Dark Knight Rises
Darsteller: Christian Bale, Gary Oldman; Regie: Christopher Nolan

4. (3) Pitch Perfect
Besucher: 171 960; gesamt: 823 487

5. (6) Prometheus
Darsteller: Noomi Rapace, Michael Fassbender; Regie: Ridley Scott

6. (8) Merida – Legende der Highlands
Animation; Regie: Mark Andrews, Brenda Chapman, Steve Purcell

7. (9) Total Recall
Darsteller: Colin Farrell, Kate Beckinsale; Regie: Len Wiseman

Da soll noch mal einer sagen, die Studienzeit sei die schönste Zeit im Leben. Von wegen. Gerade auf dem Campus hat man’s nicht leicht. Das muss auch die unangepasste Neustudentin Beca lernen. Mit ihrem Gesangstalent will sie eine musikalisch angestaubte A-cappella-Truppe aufmischen. Das Ziel: ein Sieg im nationalen Wettbewerb. Doch ihr ungewöhnlich rebellischer Ton kommt nicht gut an. Noch schwerer als der aufmüpfige Freigeist hat es allerdings der Zuschauer dieser zuckrigen, pseudo-biestigen TeenieKomödie. Klischees reihen sich hier ebenso aneinander wie die geremixten Popstückchen, die konkurrierende Barden mit „Highschool Musical“-Eifer vortragen. Auch der verschwenderisch eingesetzte politisch unkorrekte Humor kann da nicht mehr helfen. Einziger Silberstreif: Rebel Wilson als stimmgewaltige Fat Amy. Setzen, Fünf.

8. (7) The Big Bang Theory – 5. Staffel
TV-Serie mit Johnny Galecki, Jim Parsons

9. (15) Die Tribute von Panem – The Hunger Games
Die Weihnachtsferien sind rum, und da sich in unseren Charts wenig tut, starten wir das neue Jahr kurz entschlossen mit einer kleinen Medien-Diät. Will heißen: erst einmal keine Serien mehr mit mehr als drei Staffeln, keine Spielfilme mit mehr als zwei Stunden Laufzeit. „How I Met Your Mother“ (derzeit sieben Staffeln), „Snow White & The Huntsman“ (122 Minuten) und „The Dark Knight Rises“ (158 Minuten) fallen damit als zu schwer verdaulich unter den Tisch. Und auch die sogenannten Hungerspiele dauern rund 140 Minuten. Künstlerisch notwendig? Kann sein. Kann aber auch sein, dass diese Filmlängen für schön viele Werbeblöcke in der späteren TV-Ausstrahlung sorgen sollen.

5. (4) Die Vampirschwestern
Darsteller: Marta Martin, Laura Antonia Roge; Regie: Wolfgang Groos; Besucher: 163 581; gesamt: 443 520 6. (6) Skyfall Darsteller: Daniel Craig, Javier Bardem; Regie: Sam Mendes; Bes.: 107 607; gesamt: 7 604 127

10. (10) The Vampire Diaries – 3. Staffel
TV-Serie mit Nina Dobrev, Paul Wesley

11. (12) Safe – Todsicher
D: Jason Statham, Catherine Chan; R: Boaz Yakin

7. (7) Sammys Abenteuer 2
Animation; Regie: Ben Stassen, Vincent Kesteloot; Besucher: 110 924; gesamt: 437 489

12. (WE) Men in Black 3
D: Will Smith, Josh Brolin; R: Barry Sonnenfeld

8. (9) Ralph reicht’s
QUELLE: MEDIA CONTROL/RENTRAK

Animation; Regie: Rich Moore; Besucher: 103 066; gesamt: 832 628

13. (WE) How I Met Your Mother – 7. Staffel
TV-Serie mit Josh Radnor, Jason Segel

9. (5) Jesus liebt mich
Darsteller: Florian David Fitz, Jessica Schwarz; Regie: Florian David Fitz; Besucher: 96 365; gesamt: 516 036

14. (WE) Snow White & The Huntsman
Darsteller: Kristen Stewart, Charlize Theron; Regie: Rupert Sanders

10. (–) Silver Linings
Darsteller: Jennifer Lawrence, Bradley Cooper; Regie: David O. Russell; Besucher: 83 801

15. (–) The Watch
Darsteller: Ben Stiller, Vince Vaughn; Regie: Akiva Schaffer

2 Kulturmagazin Musik

POP

Schön anders
Vielleicht wäre Rachel Zeffira ohne dieses Missgeschick ein großer Opernstar geworden: Bevor sie mit 17 in London ihr erstes großes Konzert als Sopranistin geben konnte, wurde sie abgeschoben, weil etwas mit ihren Papieren nicht stimmte. „Ich wusste, dadurch ändert sich alles“, sagt die heute 29-jährige Kanadierin. Nun hat sie ihr Debütalbum „The Deserters“ veröffentlicht und fast alle Instrumente darauf – Geige, Horn, Oboe, Klavier – selbst eingespielt. Ein wehmütiges, breit orchestriertes Patchwork aus Barockmusik und Pop, das man in dieser Perfektion selten gehört hat. 2 2 2 2

2 CD

BESTSELLER DER WOCHE

1. (2) Für einen Tag – Live
Helene Fischer 2. (1) Mrs. Greenbird Mrs. Greenbird 3. (4) Celebration Day Led Zeppelin 4. (8) Lichter der Stadt Unheilig 5. (7) Ballast der Republik Die Toten Hosen 6. (9) The Truth About Love Pink 7. (5) Music David Garrett 8. (12) Unapologetic Rihanna 9. (10) Seeed Seeed 10. (14) Raop Cro 11. (WE) Born To Die Lana Del Rey 12. (WE) Bis ans Ende der Welt Santiano

PERSÖNLICH

Die US-Soul-Legende Bobby Womack, 68, der mit Songs wie „Across 110th Street“ in den 70er Jahren weltberühmt wurde, leidet an Alzheimer. Er habe bereits Schwierigkeiten, sich an manche Songs zu erinnern, sagte er jetzt in einem BBCRadiointerview. Er wolle aber, solange es geht, weiter Musik machen.

POP

POP

POP

Guter Freund
Wenn überhaupt, kennen ihn die Leute nur als „den jungen Freund von Ina Müller“. Dabei ist der 31-jährige Johannes Oerding ein bemerkenswerter Sänger und Songwriter, wie der geborene Münsteraner auf seinem bereits dritten Album „Für immer ab jetzt“ belegt. Beschwingter Gitarren-Pop, der viel von Liebe und kleinen Fluchten aus dem Alltagstrott 2222 erzählt.

Rausgekitzelt
Hinter den jüngeren Erfolgen des SalonSängers Max Raabe steht eine Frau. Ex-Ideal-Frontfrau Annette Humpe hat Raabes neues Album „Für Frauen ist das kein Problem“ produziert und kitzelt aus dem gelernten Opernsänger den Popstar heraus, der sehr amüsant Loriots alte Weisheit besingt – Männer und Frauen passen einfach nicht 222 zusammen.

Alles wie immer
Seit 28 Jahren gilt die amerikanische Band Yo La Tengo als zuverlässiger Lieferant eingängiger GuteLaune-Popsongs zwischen Funk, Folk und Streicherballaden. Auch auf dem neuen Album „Fade“ bleibt das inzwischen schon in die Jahre gekommene Trio aus New Jersey seinem Erfolgsrezept treu und klingt dabei so frisch wie bei seinem Debütwerk im Jahr 2222 1986.

FOTOS: TIBOR BOZI/CORBIS; AP

13. (–) Our Version Of Events Journey
Emeli Sande 14. (–) The Hobbit: An Unexpected Soundtrack 15. (6) Take The Crown Robbie Williams

124 stern

3/2013

QUELLE: MEDIA CONTROL GFK INTERNATIONAL GMBH

„Wir brauchen Rum, Rum, Rum, sonst verdursten wir. Wir brauchen Rum, Rum, Rum, sonst verdursten wir. Wir brauchen Rum, Rum, Rum, sonst verdursten wir.“ Ja, ja, ist ja gut, wir haben es verstanden, aber wer grölt uns da eigentlich die Ohrmuscheln wund und mürbe? Eine Hooligan-Boygroup? Haben die Hells Angels jetzt auf mehrstimmigen Männerchor umgeschult? Oder ist das ein Exorzismus-Bootleg der Anonymen Alkoholiker? Nein, Santiano, das sind fünf Männer aus der Gegend um Flensburg, die gerade sehr erfolgreich dabei sind, ein uraltes Musikgenre wiederzubeleben: Seemannslieder zum Mitgrölen. Damit begeisterten Santiano bereits schunkelnde Volksmusikanhänger in der Carmen-Nebel-Show genauso wie Dosenbier saufende Fans auf dem Heavy-Metal-Festival in Wacken im vergangenen Jahr. Diese Hörerschaften hatten bisher wenig gemeinsam, eine solche Fan-Fusion muss der Band erst einmal einer nachmachen. Uns graut bloß davor, was dieser Trend als Nächstes hervorbringen könnte: Tiroler Zithermusik mit Death-Metal-Glasur?

Kulturmagazin Kunst 2
AMSTERDAM

Ab in die Abgründe
Vor einem Jahr schockierte Mike Kelley die Kunstwelt mit seinem Freitod. 57 Jahre war er alt und auf der Höhe seines Ruhmes. Die Ausstellung in Amsterdam war da schon geplant, nun ist sie seine letzte. Wie kein anderer blickte Kelley (links als „Banana Man“, 1981) ins Unterbewusstsein der Amerikaner, in ihre Träume und Albträume. Schmuddelige Stofftiere, fiese Parodien auf TVSendungen, ordinäre Western-Pornos – bei Kelley fühlt man sich immer wie ertappt. Ganz große Kunst. Stedelijk Museum Amsterdam, bis 1. April 2013, danach in Paris.
FOTOS: COURTESY OF MIKE KELLEY FOUNDATION FOR THE ARTS; PETER BOETTCHER/KRAFTWERK/SPRÜTH MAGERS; MKG; MARTIN-GROPIUS-BAU/MICHAEL SCHMIDT; DPA

PERSÖNLICH

DÜSSELDORF

BERLIN

Mit großem Format
Wenn Kraftwerk ein paar Konzerte ankündigt, wie gerade wieder in Düsseldorf und London, dann dauert es nur wenige Stunden, bis sämtliche Karten ausverkauft sind. Die Auftritte der 1970 gegründeten Band sind nach wie vor ein audiovisuelles Gesamtkunstwerk. Dass nur noch einer der vier Musiker, Ralf Hütter, aus der Originalbesetzung stammt, stört kaum jemanden. Der Fotograf Peter Boettcher begleitet die Band schon seit 20 Jahren. Er zeigt nun 30 großformatige Bilder der „Kraftwerk-Roboter“ und der Musiker backstage. NRW-Forum, 12. bis 30. Januar.

Mahlzeit!
Fünf Jahre lang fuhr Michael Schmidt durch Europa und beobachtete, wie Lebensmittel produziert werden. Er fotografierte in norwegischen Fischfarmen, deutschen Großbäckereien, spanischen Schlachtbetrieben und italienischen Apfelsaftfirmen. Wunderschön und ästhetisch sehen seine Bilder aus. Aber wer genau hinsieht, dem vergeht die Lust am Essen, denn da gibt es auch geschundene Erntearbeiter, tote Tieraugen und ziemlich viele Fliegen. Selbst die schöne Paprika ist nur so makellos, weil sie eine Giftdusche bekam. MartinGropius-Bau, 12. Januar bis 1. April.

Martin Eder, 44, malt gern flauschig-langhaarige Katzen in Rosa und Weiß. Allerdings sehen sie bei ihm nicht niedlich und schmusig aus, sondern starren hinterhältig und böse in die Welt. Wer solche Bilder mag, muss sehr tierlieb sein – oder zynisch. Eder gehört zur zweiten Kategorie: „Ich hasse Katzen.“

HAMBURG

Hübsch, oder?
Was ist eigentlich Kitsch? So genau kann das keiner sagen; was früher Wohnzimmer schmückte, gilt heute als süßliche Zumutung. „Als Kitsch noch Kunst war“ heißt die Schau über den Farbdruck im 19. Jahrhundert. Da tummeln sich Engelchen und niedliche Kinder. Mal ehrlich: ist doch alles sehr dekorativ. Museum für Kunst und Gewerbe, 11. Januar bis 17. März.

3/2013

stern 125

(1) Der Hundertjährige. Nachrichten aus einer Zeit. jung und nützlich. Irrsinn. (WE) Gregs Tagebuch – Ich war’s nicht! Jeff Kinney (Baumhaus) 13. Nur so kann die Grenze zwischen Tod und Leben wieder stabilisiert werden. (3) Gregs Tagebuch – Dumm gelaufen! Jeff Kinney (Baumhaus) 4. WRITER PICTURES/FOX TELEVISION Thomas Pynchon. dass die Leute tatsächlich über seine Bücher reden. mal hart. und im Olymp ist schon wieder die Hölle los: Fußballgott van der Vaart watscht sein Gespons ab. (WE) Gregs Tagebuch – Geht’s noch? Jeff Kinney (Baumhaus) 14.95 Euro). Als Gegenleistung sollte Putin jetzt aber Frankreich mindestens Pussy Riot und Chodorkowskij schenken. um Totengott Thanatos zu befreien. überraschende Schlaglichter auf gleich Bruce Willis nicht Ein panischer Autor ist wie ein angeschlagener Boxer: extrem gefährlich. 2222 19. (10) Wir sind doch Schwestern Anne Gesthuysen (Kiepenheuer & Witsch) 7. eine Liebesund eine Coming-ofAge-Geschichte. (5) Böser Wolf Nele Neuhaus (Ullstein) 6. dank Talent und manischem Büffeln. und Filmgott Depardieu wird Putins Judo-Partner. und sollte einfach mal die Augen öffnen: Das Jahr ist erst ein paar Tage alt. doch ihr Alltag ist die reinste Qual: Quadratkrabben können nicht die Richtung ändern und sind verdammt. 16. Mit seiner hinreißend komischen Graphic Novel „Marsch der Krabben“ wagt der Bretone Arthur de Pins eine moderne Fabel. wie’s unter Göttern zugeht. Boulevard-Göttin Wulff legt Reihenhaus-Christian ab. als sich Avantgarde-Prosa noch zu 100 000 Exemplaren verkaufte. Verleger Siegfried Unseld und Peter Handke: Der Briefwechsel zwischen Patriarch und Dichter ist ein packendes Stück Kulturgeschichte. stets der gleichen Bahn zu folgen. Widerstand und absurder Philosophie (Dumont. Tolkien (Klett-Cotta) 8. 2 2 2 2 Fußnoten-Thriller Fußnoten. (13) Der Hobbit J. Bruce Willis für eine Rolle in seinem Roman „Die Die römischen Halbgötter Hazel und Frank müssen in die Eiswüste von Alaska. (2) Er ist wieder da Timur Vermes (Eichborn) 3. THRILLER BRIEFWECHSEL ROMAN Glorios verwoben Mike ist stumm. Konsequent verweigert Pynchon seit Jahrzehnten Fotos und Interviews – mit dem Ergebnis.99 Euro). (–) 80 Days – Die Farbe der Begierde Vina Jackson (Carl’s Books) 15. Bis sie sich an einer (R)evolution versuchen und damit gleich ein ganzes Umweltsystem durcheinanderwirbeln. jedes Schloss öffnen. 2 2 2 2 12. R. . Steve Hamilton erzählt in „Der Mann aus dem Safe“ eine Krimi-. (WE) 80 Days – Die Farbe der Lust Vina Jackson (Carl’s Books) 5. weiß nicht. glorios ineinander verwoben. aber Rammstedt schreibt ihn trotzdem rein ins lustige Spiel mit Realität. 18. dieser Plot sei an den Haaren herbeigezogen. die gekonnt zwischen sommerlich heiter und ökologisch ernst balanciert (Splitter-Verlag. (4) Winter der Welt Ken Follett (Bastei Lübbe) 9. Wer nun meint. Nur so kann das Gleichgewicht zwischen Unfug und höherer Gerechtigkeit wieder stabilisiert werden.80 Euro). der unsichtbare König der amerikanischen Gegenwartsliteratur (hier ein Bild aus den „Simpsons“). (–) Helden des Olymp – Der Sohn des Neptun Rick Riordan (Carlsen) PERSÖNLICH drei deutsche Mythen: Suhrkamp. Tilman Rammstedt versucht hartnäckig. 2 2 2 2 2 10. jedoch nie überfrachtet (Droemer. R. Willis mag nicht. (11) Das Schicksal ist ein mieser Verräter John Green (Hanser) 11. stets spannend. (9) Überman Tommy Jaud (Scherz) 126 stern 3/2013 FOTOS: ARTHUR PINS/MC PRODUCTIONS/SPLITTER VERLAG. oft komisch und auch mal kurz romantisch. Denn er kann.99 Euro). schreibt einen neuen Roman: „The Bleeding Edge“ soll er heißen. (6) Im Tal des Fuchses Charlotte Link (Blanvalet) Abenteuer meines ehemaligen Bankberaters“ zu gewinnen. was im übertragenen Sinn so viel wie „An vorderster Front“ bedeutet. spannend wie ein Roman. 39. (Suhrkamp. der aus dem Fenster stieg und verschwand 2.2 Kulturmagazin Buch COMIC Bahnbrechend Sie leben an einem der schönsten Strände Frankreichs. 2 Belletristik Jonas Jonasson (Carl’s Books) BESTSELLER DER WOCHE 1.

(7) Die Larve Jo Nesbø (Ullstein) 13. James (Goldmann) BESTSELLER DER WOCHE 2. Laufband oder Stepper zu straffen Armen. R. Um Geld. (9) Das Lächeln der Frauen Nicolas Barreau (Piper) 9. L. (13) Der Mann. Aber nun kommt’s: Die Methode nutzt das eigene Körpergewicht als Widerstand. (–) Weight Watchers für Berufstätige (Weight Watchers Deutschland) 4. L. dass es bei der Produktion von Kinofilmen nicht immer auch um Geld geht. (2) Guinness World Records 2013 (Bibliographisches Institut) 7. Wie sonst wäre der Absatz von elektrischen Zitruspressen. Und genau darum geht es hier. (WE) Fit ohne Geräte Mark Lauren (Riva) 6. Einfach so. Hans Rosenfeldt (Rowohlt) 14. Die Attila Es wundert uns. schlanken Schenkeln. dieser Film hat echt Längen. L. (1) 1913 Florian Illies (Fischer) Joshua Clark (Riva) BESTSELLER DER WOCHE 2 Taschenbücher 1. (14) Der Menschenmacher Cody McFadyen (Bastei Lübbe) 7. Greifen gierig nach jeder Möglichkeit. (4) Wohin geht die Liebe. Das ist auch okay. Felix Rohland (Frech) 13. (–) Der kleine Hobbit John R. wenn sie durch den Magen durch ist? Eckart von Hirschhausen (Rowohlt) 6. (6) Greenbox Tim Mälzer (Mosaik) QUELLE: MEDIA CONTROL GFK INTERNATIONAL GMBH 11. Weniger wäre hier eindeutig mehr gewesen. 15. Wie mittlerweile auch fünf Millionen andere Zuschauer allein in Deutschland. Um viel Geld. (–) Das Dukan Diät Kochbuch Pierre Dukan (Gräfe und Unzer) 12. (7) Die Kunst des klaren Denkens Rolf Dobelli (Hanser) 5. Gandalf und Co. der erste Hobbit-Film wird in Kürze weltweit eine Milliarde Dollar eingespielt haben. unseren Alltag technisch aufzumotzen. 2. Tolkien (DTV) 3. Fit durch Fitnessübungen. (–) Töchter der Sünde Iny Lorentz (Droemer/Knaur) 12. Den ersten haben wir uns jetzt mal angesehen. (–) Fit ohne Geräte für Frauen Jeder moderne Mensch hat es: das Helferlein-Syndrom. (2) Shades of Grey: Befreite Lust E. Und zwei kommen ja noch. (11) Nein! Ich geh nicht zum Seniorentreff! Virginia Ironside (Goldmann) . ist unser Body ja auch eine Maschine. (1) Shades of Grey: Geheimes Verlangen E. (3) Shades of Grey: Gefährliche Liebe E. (–) myboshi – Mützenmacher Thomas Jaenisch. (8) Eifel-Bullen Jacques Berndorf (KBV) 10. (3) Bluff! Manfred Lütz (Droemer) 9. (13) Als Helmut Schmidt einmal … Hildmann 30-Tage-Challenge Attila Hildmann (Becker Joest Volk) Peter Scholl-Latour (Propyläen) Jost Kaiser (Heyne) 14. Und die erzeugt nach dem Verzehr von Gänsekeulen und Kipferln reichlich Widerstand. Felix Rohland (Frech) 8.2 Sachbücher 1. Auch wenn man sich freut. (5) Marina Carlos Ruiz Zafón (Fischer) 5. (6) Die hellen Tage Zsuzsa Bánk (Fischer) 8. Tomatenstrunkentfernern oder zeituhrgesteuerten Teebeutelkränen zu erklären? Und jetzt? Jetzt soll es plötzlich ganz ohne gehen. (WE) myboshi – Mützen und mehr Thomas Jaenisch. ohne auch nur den kleinsten Zweifel am Sinn unseres Tuns. feine Geschichte mühsam streckt und dehnt. Wenn man so will. Jetzt sind wir nicht so naiv zu glauben. Es heißt. flachem Bauch. (WE) Vegan for Fit. Nudelportionierern. (10) Die Kunst des klugen Handelns Rolf Dobelli (Hanser) 10. dass Peter Jackson sich gezwungen sah. aus diesem kleinen Büchlein gleich drei abendfüllende Filme zu machen. (8) Die Welt aus den Fugen 15. (10) Tschick Wolfgang Herrndorf (Rowohlt) 11. um gleich dreimal abzusahnen. James (Goldmann) 3. Aber wie man hier eine kleine. das ist dann doch etwas dreist. James (Goldmann) 4. wiederzusehen: Puh. Ohne Hantel. Wir leben in einer Gerätewelt. der kein Mörder war Michael Hjorth.

.

RYAN GOSLING ist schön. 32. sagt er stern 129 3/2013 . Kein Schauspieler ist in Hollywood derzeit so begehrt wie er Die sanfte Gefahr FOTO: MARIO TESTINO/ART PARTNER Ryan Gosling. er verführt – und das alles aufreizend lässig. cool und ein wenig abgründig.Leute 2 Er verstört. „Mama steht voll hinter meiner Arbeit“.

Schattenseiten: In Goslings Bubengesicht schlummert der Ausdruck eines Serienkillers gleich neben der friedlichen Miene des Frauenverstehers 130 stern 3/2013 .

Und wenn er einen anguckt aus diesen blaugrünen – also genau genommen eher meerwassergrünen … wie Wellen an einem sonnenwarmen Strand . da sollte besser nichts verwässert werden. lässig oder das Werk eines Proficoiffeurs … ist er eitel? Ist er kokett? Weiß er. und sie stehen wie von allein ziemlich frech über der Stirn … natürlich. Manche „Lebensgefährtin“ sah der Hund schon ein. Schließlich hat der Mann ein entzückendes Lächeln und helle Augen von so delikater blaugrüner Farbe.➔ 3/2013 FOTO: MARIO TESTINO/ART PARTNER stern 131 .. Mischling George ist.Leute 2 Von CHRISTINE KRUTTSCHNITT E s ist ziemlich leicht. „Mir kommen die Tränen. Wenn man das denn will. schnarcht George zuverlässig jede Nacht am Fußende. weil kaum ein anderer Mann so gefühlig über die Grausamkeit des Hühnerschlachtens und die Vorzüge von gedämpftem Couscous reden kann? „Hören Sie auf“. sagt also Ryan Gosling mit erstickter Stimme.“ Dabei haben wir nur über seinen Hund gesprochen. seine Haare übrigens sandfarben … mit Gold darin. Er hat seinen Besitzer an Dutzende Drehorte begleitet und manchmal sogar in Talkshows. den Hollywood in Dekaden hervorgebracht hat. von der Rasse Muppet. George ist Goslings bes.. wo das Herrchen über aktuelle Filme plauderte und nebenbei Apfelschnitze ans Tier verfütterte. oder legen die sich nur hin. und stolze 13 Jahre alt.und wieder ausziehen: Denn während Schauspielerinnen von Sandra Bullock über Rachel McAdams bis hin zu „Gossip Girl“ Blake Lively und „House“-Ärztin Olivia Wilde oft nur wenige Monate an Goslings Seite weilten. Ryan Gosling zum Weinen zu bringen. dass er auf erwachsene Frauen eine ähnliche Wirkung hat wie die Lammköpfe der britischen Boygroup One Direction auf Zehnjährige? Ist er der routinierteste Frauenumleger. wie Gosling scherzt. schlammfarben und knickohrig.

sie möchten doch bitte über die Herstellung ihrer McNuggets nachdenken. offenes Lächeln. ein beständiger Sog der Bewegung. das nur zuschnappt. dass sein Körbchen eines nicht zu fernen Tages kalt bleibt. so trägt er neuerdings messerscharf geschnittene Anzüge. sagt er heute zufrieden. Mit Tieren kriegt man ihn sowieso. Christina Aguilera und Justin Timberlake geboren hat. Seit mehr als einem Jahr ist er mit der Latina-Beauty Eva Mendes zusammen. und doch komme man niemals richtig an. und seit der Komödie „Crazy. Mit zwölf wurde er bei einem Talentwettbewerb in Montreal entdeckt 132 stern 3/2013 und tanzte und trällerte für zwei Jahre im „Mickey Mouse Club“. erzählt er vergnügt. Hummus. Er musste eine Stunde lang auf sie einreden und beteuern. und der Gedanke. jedenfalls für die Youtube-Generation. Eifrig unterstützt er die Tierrechtsorganisation Peta und ermahnt in Briefen schon mal Massenküchen wie McDonald’s. Und am Schluss gibt’s das Girl. Schon als kleiner Junge sang er mit seiner älteren Schwester auf Hochzeiten und trat in der Elvis-Presley-Bühnenshow seines Onkels auf. Im Actiondrama „Gangster Squad“ – vom 24. und das schönste Mädchen kriegt er auch. rote Bete – die der Financier zur Enttäuschung seiner weiblichen Gäste allerdings nur selten in ihrer Mitte einnimmt. Lammkeulen. für die das Federvieh auf unnötig barbarische Weise getötet werde („Was sagen Sie zu Ihrer Entschuldigung?“). Das arme Tier habe er morgens auf dem Weg zum Unterricht gesichtet. als er eine aufblasbare Sexpuppe mit nach Hause brachte – Vorbereitung auf seine Tragikomödie „Lars und die Frauen“. hat die besten Großaufnahmen. das Hollywood für gut aussehende junge Männer mit Killercharme bereithält: positiv. E r sei gern in Los Angeles. In diesem Frühjahr will der Schauspieler. Aber bis zum Durchbruch dauerte es noch. Hand in Hand sieht man das Paar durch Manhattan schlendern.2 Leute Perfekt geschnitten: Gosling als smarter Sergeant Jerry Wooters in „Gangster Squad“ ter Freund. so scheint er sich jetzt mit dem Image zu versöhnen. So hat er sich im Stadtteil Beverly Hills einen gemütlichen kleinen Landeplatz eingerichtet: ein marokkanisches Restaurant. immer in Bewegung. Stupid. Immerhin war Gosling. sagt Gosling. sondern den auch schön anziehen kann. der Schulaussteiger. Später. der seit drei Jahren eine Wohnung in New York hat. die ihm Kalifornien als Zukunft schmackhaft gemacht habe. Und statt Interesse am Schicksal der „Squad“ zu wecken. Aber eigentlich kam nichts anderes infrage für ihn. zum ersten Mal selbst Regie führen. schon für den Oscar nominiert (in „Half Nelson“ spielte er einen drogensüchtigen Lehrer) und avancierte zum „Sexsymbol der klugen Frauen“. Gosling lernte in Los Angeles einen kanadischen Agenten kennen. ehe sie wieder rauskam. Eigentlich kann er machen. Dabei ist Gosling kein aalglatter Beau. „Mama steht voll hinter meiner Arbeit“. die den als schwierig und zappelig geltenden Sohn zeitweise zu Hause unterrichtet hatte. Schlappte er früher in Jeans und Sweatshirts durch die Gegend. das am 20. und weil ihm die Kälte fast so zuwider war wie die Schule. sagt er und lacht. erweist sich das Ganze als Vitrine für Ryan-Gosling-Fans: Ihr Held wird liebevoll ausgestellt. wurde sein Kumpel jedenfalls zu Hause in Los Angeles von Eva Mendes ausgeführt. dass er den Fiesling ja nur spiele. . neulich besuchten sie ein Broadway-Stück. Januar an in den deutschen Kinos – bekämpft er als schnittiger 40er-Jahre-Cop den von Sean Penn gespielten Mob-Boss Mickey Cohen in Los Angeles. der ihm verschiedene TV-Rollen besorgte. Die Unwirklichkeit des Daseins dort fasziniere ihn: Man sei den ganzen Tag im Auto. sagt der in Ontario geborene Kanadier. kein Grund zu heulen. die coolsten Sprüche. Als Gosling neulich in Übersee arbeitete. seine Filmpartnerin im Krimi-Drama „The Place beyond the Pines“. Einen größeren Liebesbeweis kann ein Hundebesitzer einer Frau eigent2 lich nicht machen. der Film ist eher eine Hommage an die Westküstenmetropole von Raymond Chandler und Humphrey Bogart als ein eigenständiges Historiendrama. Zieht es ihn auch auf die Bühne? „Nein. ihren Ryan 2001 in dem Kino-Drama „The Believer – Inside a Skinhead“ als Neonazi sah. war sie so schockiert von der Intensität seiner Darstellung. das ist nur was für richtige Schauspieler“. Vielleicht bekommt sogar George auf seine alten Tage ein dauerhaftes Frauchen. eine Lehrerin. der 2013 gleich drei neue Filme in die Kinos bringt. Seine Kussszene mit Rachel McAdams in der Schnulze „Wie ein einziger Tag“ gilt bereits als „Klassiker“. in seinem Bubengesicht schlummert der Ausdruck eines Serienkillers gleich neben der friedlichen Miene des Frauenverstehers – er bringt den Ladys Frühstück ans Bett. Und es sei letztlich eine erfrorene Katze gewesen. Siegreich. was er will. Keine Zeit: Er ist wie die Stadt. „was ich jeden Tag essen könnte“. Und galt er bislang als Meister des verstörten Antiheldentums. Gelernt hat er diesen Job nie. die Showstars wie Britney Spears. Love“ weiß die Welt. Kaum jemand ist derzeit so begehrt in Hollywood: Gosling spricht Männer wie Frauen an. es gibt Schlimmeres. wenn man in seinem Privatleben herumstöbert. aber vielleicht erstickt er sie danach mit dem Plumeau. dass Gosling nicht nur einen Eins-a-Körper hat. A ls seine Mutter. Im wahren Leben verströmt er selbstsichere Lässigkeit und offeriert ein schnelles. jener legendären US-Unterhaltungssendung. Schließlich fiel der hochgewachsene Blonde Filmschaffenden und Kritikern auf und wurde für erste Leinwandauftritte gebucht. kann tough sein wie ein Actionheld („Drive“) und verletzlich wie James Dean. lässt den 32-Jährigen hart schlucken. Juni bei uns startet. in dem auf den Tisch kommt. zuckte sie mit keiner Wimper. dass sie sich erschüttert auf der Toilette einschloss. ging nach Los Angeles und konzentrierte sich ganz auf die Schauspielerei. schmiss er mit 17 hin. Henry James.

.

So gar nicht wehmütig? Nein. 37. wenn sie merken. Nein. wurde zweimal Weltmeisterin und war 14-mal Deutsche Meisterin. aber diesen Winter will ich mindestens ein-. wuchs auf dem Hof der Eltern in Lenggries auf. Gehen Sie noch oft Ski fahren? Machen Sie zu Hause keinen Druck! Kritisieren Sie Ihre Kinder nach einem schlechten Rennen nicht. das ist schon sehr angenehm. Trotzdem war ich früher vor jedem Rennen nervös. Nach der Schule absolvierte sie beim Grenzschutz eine Ausbildung zur Polizistin. An zwei Tagen in der Woche arbeite ich in unserem Sportgeschäft in München. mit ihrem Mann Sven. habe mit Freunden Partys gefeiert. das wäre nichts für mich. So hat das meine Mutter bei mir gemacht. Können Sie überhaupt eine blaue Piste gemütlich herunterkurven? Nein. Nach 15 Jahren Skiweltcup habe ich mich auf den neuen Lebensabschnitt gefreut. Sie auch? Nein. Seit 2005 ist sie mit dem Innenarchitekten und früheren Bundesligatriathleten Sven Renz. angespannt und hatte ein Kribbeln im Bauch. zweimal in der Woche los. Eigentlich viel zu früh. Mittlerweile fahren beide schon recht gut. Interview: Sabine Hoffmann 134 stern 3/2013 FOTOS: ENNO KAPITZA. deren Kinder das Talent zum Profi haben? ZUR PERSON Was machen Sie heute beruflich? Mehrmals im Jahr bin ich als TVKommentatorin unterwegs. Trotzdem hat man Sie nie groß in der Klatschpresse gesehen. Viele ehemalige Leistungssportler haben später das Gefühl. Haben Sie Ihren Kindern das Skifahren beigebracht? Ja. bis wir ihm auch Ski gekauft haben. Ich hatte eine unglaublich tolle Zeit. Ich bin im Sommer auch ab und zu ganz gern weggegangen. sondern bauen Sie sie auf. Ich wollte endlich eine Familie haben. Romy und Luis sind fünf und drei. Hätten Sie denn nicht gern manchmal so im Rampenlicht gestanden wie Ihre Kollegin Maria Höfl-Riesch? . Luis wollte es schon mit eineinhalb Jahren lernen. Das ist im Laufe der Jahre auch nicht besser geworden. Wenn ich während meiner aktiven Zeit freihatte. wir fertigen unter anderem Skischuhe individuell an. ein Haus bauen. Natürlich fahre ich mit den Kindern gemütlich. Wenn die Kleinen im Kindergarten sind. Ihr Tipp an ehrgeizige Eltern. Mit ihren beiden Kindern leben sie in Lenggries. Aber er hat so lange gebrüllt. um von Ihnen bedient zu werden? Ja. Da werden Sie im Kindergarten doch bestimmt gebeten. 1973 geboren. Auf glamouröse Events zu gehen – das wäre mir viel 2 zu stressig gewesen. in ihrer Jugend etwas versäumt zu haben. Wenn ich alleine unterwegs bin. dann aber lieber sportlich und schnell. Letztes Jahr war ich fast nur mit den Kindern unterwegs. dass ich ganz bodenständig bin. Romy ist auch im Skiklub. Viele sind ein bisschen schüchtern und dann erstaunt. keine Rennen mehr fahren zu müssen? Stehen die Kunden Schlange. beim Skikurs mitzuhelfen. Mit sechs Jahren nahm sie an ersten Kinderskirennen teil. Sohn Luis. und der fünfjährigen Romy am „Draxlhang“ in Wegscheid Dynamisch: Martina Ertl im Dezember 2000 beim Weltcup-Riesenslalom im italienischen Sestriere Ja. Meistens soll ich den Kleinen aber nur beim Aussteigen aus dem Lift helfen oder mit ihnen aufs Klo gehen. 39.2 Leute Was macht eigentlich Martina Ertl? Die gelernte Polizistin aus dem bayerischen Lenggries zählte 15 Jahre lang zu den besten SKIRENNLÄUFERINNEN der Welt Martina Ertl-Renz. habe ich mich lieber mit Freunden getroffen. Das hat mir viel Kraft und Energie gegeben. mache ich auch gerne. Sie gewann unter anderem drei olympische Medaillen. als er seine große Schwester beim Skifahren gesehen hat. Von 1991 bis 2006 zählte Ertl zu den besten Skirennläuferinnen der Welt. mehr Zeit mit meinem Mann verbringen. V iele Profisportler klagen über wachsenden Leistungsdruck. 3. verheiratet. CARLO FERRARO/DPA Martina Ertl. Sind Sie froh darüber. Zum Glück ist der nächste Lift nur zwei Minuten von unserem Haus entfernt. kann man schnell ein paar Fahrten machen.

Sign up to vote on this title
UsefulNot useful