P. 1
Einführung in die staatsanwaltliche Tätigkeit

Einführung in die staatsanwaltliche Tätigkeit

|Views: 303|Likes:
Published by Georg Elser

More info:

Published by: Georg Elser on Feb 13, 2013
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

08/06/2013

pdf

text

original

Assex

Solbach/Klein, Anklageschrift, Einstellungsverfü-
gung, Dezernat und Plädoyer, Vorbereitungslehr-
gang zum Assessorexamen, 11. Aufl. 1998

BeStra

Berichtspflichten in Strafsachen - Rundschreiben
des JM vom 01.09.1993 - 4107-4-7/93 (JBl. 237)

Dahs

Dahs/Dahs, Die Revision im Strafprozess, 6. Auf-
lage 2001

Döhring

Döhring, Die deutsche Staatsanwaltschaft in ihrer
geschichtlichen Entwicklung, DRiZ 1958, 282

Eisenberg

Eisenberg, Persönliche Beweismittel in der StPO,
1993.

GnO

Anordnung über das Verfahren in Gnadensachen
(Gnadenordnung) vom 16.10.1995 - 4251-4-26/95
(JBl. 229, 255)

Gössel

Gössel, Überlegungen zur Bedeutung des Legali-
tätsprinzips im rechtsstaatlichen Strafverfahren,
Festschrift Dünnebier 1984, 121

Günther

Günther, Staatsanwaltschaft - Kind der Revolution,
1973

Hahn

Hahn, Die gesamten Materialien zum Gerichtsver-
fassungsgesetz, erste Abteilung, Berlin 1879

Hellebrand

Hellebrand, Die Staatsanwaltschaft, Arbeitsgebiet
und Arbeitspraxis, 1999

Hund

Hund, Horst: Brauchen wir die "unabhängige
Staatsanwaltschaft", ZRP 1994, 470

ISM

Ministerium des Innern und für Sport des Landes
Rheinland-Pfalz

JBl.

Justizblatt

JM

Ministerium der Justiz des Landes Rheinland-Pfalz

JVV

Sammlung der Justizverwaltungsvorschriften für
das Land Rheinland-Pfalz
Karlsruher Kommentar/Wache Karlsruher Kommentar zur Strafprozessordnung
und zum Gerichtsverfassungsgesetz mit Einfüh-
rungsgesetz, 4. Aufl. 1999

Kohlhaas

Kohlhaas, Die Stellung der Staatsanwaltschaft als
Teil der rechtsprechenden Gewalt, 1963

Keller/Griesbaum

Keller/Griesbaum, Das Phänomen der vorbeugen-
den Bekämpfung von Straftaten, NStZ 1990, 416

Krause

Krause, Die Revision in Strafsachen, 5. Aufl. 2001

Kühne

Kühne, Die Definition des Verdachts als Voraus-
setzung strafprozessualer Zwangsmaßnahmen,
NJW 1979, 617

Kühne 1993

Strafprozesslehre, 4. Aufl. 1993

Löwe/Rosenberg/Rieß

Löwe/Rosenberg, Die Strafprozessordnung und
das Gerichtsverfassungsgesetz, 25. Aufl. 1999

LVOHB

Landesverordnung über die Hilfsbeamten der
Staatsanwaltschaft vom 05.12.1995, GVBl. 509

Dr. Hund: Einführung in die staatsanwaltliche Tätigkeit

Seite 6 von 90

Mertin

Mertin, Herbert: Selbstverwaltung der Justiz als
Verfassungsauftrag?, ZRP 2002, 332

Meyer-Goßner

Strafprozessordnung, 47. Aufl. 2004

NOEP

nicht offen ermittelnder Polizeibeamter

Nr.

Nummer oder Nummern

Odersky

Odersky, Staatsanwaltschaft, Rechtspflege und
Politik, Festschrift für Bengl 1984, 57

OK

Organisierte Kriminalität

OrgPol

Organisation des polizeilichen Einzeldienstes - VV
des ISM vom 01.09.1997

OrgStA

Anordnung über Organisation und Dienstbetrieb
der Staatsanwaltschaft - VV des JM vom
10.02.1981 - 3262-4-5/81 (JBl. 49; 1996, 339)

Otto

Otto, Die preußische Staatsanwaltschaft, Berlin
1899

RiImmunität

Anzeige-, Straf- und Bußgeldsachen gegen Mit-
glieder des Deutschen Bundestages, der gesetz-
gebenden Körperschaften der Länder und des Eu-
ropäischen Parlaments - Rundschreiben des Mi-
nisterium der Justiz vom 31.08.1998 (1044-4-4) -
JBl. S. 307

RiJGG

Richtlinien zum Jugendgerichtsgesetz - VV des JM
vom 27.06.1994 - 4214-4-43/94 (JBl. 179)

RiOK

Zusammenarbeit von Staatsanwaltschaft und Poli-
zei bei der Verfolgung der Organisierten Kriminali-
tät - Gemeinsamens Rundschreiben des ISM und
des JM vom 17.12.1990- 4010a-4-24/90 (JBl.
1991, 13)

RiPresse

Tätigkeit der Justizpressestellen - VV des JM vom
16.10.1997 - 1271-1-1(JBl. 485)

RiPresse/Polizei

Zusammenarbeit von Staatsanwaltschaft und Poli-
zei bei der Unterrichtung der Öffentlichkeit in
Strafsachen - Gemeinsames Rundschreiben des
ISM und des JM vom 25.09.1995 - 4700a-4-5

RiStBV

Richtlinien der Landesjustizverwaltungen und des
Bundesministeriums der Justiz für das Strafverfah-
ren und das Bußgeldverfahren vom 01.01.1977,
zuletzt geändert mit Wirkung vom 01.02.1997 - VV
des JM vom 24.04.1990 - 4208-4-31/90 (JBl. 87,
1998, 346)

RiVASt

Richtlinien der Bundesregierung und der Regie-
rungen der Länder für den Verkehr mit dem Aus-
land in strafrechtlichen Angelegenheiten vom
18.09.1984, zuletzt geändert mit Wirkung vom
01.03.1993

RiVE

Verdeckte Ermittlungen im Rahmen der Strafver-
folgung (Informanten, Vertrauenspersonen, Ver-
deckte Ermittler und sonstige nicht offen ermitteln-
de Polizeibeamte) - VV des JM und des ISM vom
31.03.1994 - JM 4110-4-10/94 (JBl. 147)

Dr. Hund: Einführung in die staatsanwaltliche Tätigkeit

Seite 7 von 90

Rüping

Rüping, Die Geburt der Staatsanwaltschaft in
Deutschland, GA 1992, 148

Sarstedt

Sarstedt, Gebundene Staatsanwaltschaft?, NJW
1964, 1752

Sarstedt/Hamm

Sarstedt/Hamm, Die Revision in Strafsachen, 5.
Aufl. 1983

Schnarr

Schnarr, Strafprozessuale Vernichtungspflichten
und die Wiederaufnahme des Verfahrens, ZRP
1990, 295

StrEG

Gesetz über die Entschädigung von Strafverfol-
gungsmaßnahmen

StVollstrO

Strafvollstreckungsordnung - VV des JM vom
04.12.1987 - 4300-4-88/87 (JBl. 1988, 2; 1997,
481)

Tröndle/Fischer

Strafgesetzbuch, 52. Aufl. 2004

VE

Verdeckter Ermittler

VP

Vertrauensperson

VV

Verwaltungsvorschrift

Walder

Walder, Grenzen der Ermittlungstätigkeit, ZStW
1983, 862

Weßlau

Weßlau, Vorfeldermittlungen, 1989

Dr. Hund: Einführung in die staatsanwaltliche Tätigkeit

Seite 8 von 90

1

Vorbemerkung

Die Staatsanwaltschaften bieten ein sehr breites und abwechslungsreiches Arbeits-
gebiet, das mehr als genug Raum für Eigeninitiative und Engagement lässt. Aller-
dings verlangt die erfolgreiche Tätigkeit auf diesem Feld erheblichen Einsatz und viel
Erfahrungswissen, das nicht aus Lehrbüchern entnommen werden kann. Der ständi-
ge Erfahrungsaustausch, die Arbeit in enger Abstimmung mit Kolleginnen und Kolle-
gen, mit der Polizei und vielen anderen Ermittlungsbehörden sowie gegenseitige In-
formation gehören daher zu den Kennzeichen einer gut funktionierenden Staatsan-
waltschaft. Das gute Arbeitsklima ist geradezu eine Bedingung für erfolgreiche Straf-
verfolgung.

Wer eine Tätigkeit als Staatsanwältin oder Staatsanwalt aufnimmt, wird dies sehr
schnell bemerken. Der erste Rat, den Sie in einer solchen Lage bekommen werden,
wird immer der sein: "Fragen Sie so viel Sie können!" Antworten werden Ihnen nicht
nur der Gegenzeichner, sondern alle Kolleginnen und Kollegen geben.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass viele Fragen immer wieder kommen. Der vor Ihnen
liegende Leitfaden soll die Antworten hierauf in verständlicher und nachvollziehbarer
Form geben.

Ich empfehle Ihnen zudem, sich intensiv mit den vorhandenen Vordrucken und Text-
bausteinen zu beschäftigen. Qualität und Quantität dieser wichtigen Hilfsmittel, die
formale Fehler verhindern und die Geschäftsabläufe einschließlich der Zusammen-
arbeit mit dem Unterstützungsbereich sehr erleichtern, ist leider von Staatsanwalt-
schaft zu Staatsanwaltschaft recht unterschiedlich.

Der Text stützt sich auf die in Rheinland-Pfalz gegebene Vorschriftenlage.

Zur Erleichterung der Darstellung habe ich auf frühere eigene Veröffentlichungen
zurückgegriffen, insbesondere auf meinen Abschnitt "Strafprozessuale Eingriffsbe-
fugnisse" in Kreuzer (Hrsg.), Handbuch des Betäubungsmittelstrafrechts. Teile des
Textes stammen von Leitender Ministerialrätin Dr. Elisabeth Volk (Ministerium der
Justiz).

An der Textüberarbeitung für die vorliegende Auflage hat Staatsanwalt Bernhard
Mann, Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach, mitgewirkt.

Der Text gibt meine eigene Auffassung wieder. Er ist nicht als amtliche Stellungnah-
me zu verstehen.

Die Änderungen durch das Erste Gesetz zur Modernisierung der Justiz (1. Justizmo-
dernisierungsgesetz) vom 24.08.2004 – BGBl. 2004, 2198 – wurden berücksichtigt.1

1

Zu diesem Gesetz vgl. Knauer/Wolf, NJW 2004, 2932 und Huber, JuS 2004, 970.

Dr. Hund: Einführung in die staatsanwaltliche Tätigkeit

Seite 9 von 90

You're Reading a Free Preview

Download
scribd
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->