3 ∂ 2002 ¥ 12 a © Institut für internationale Architektur-Dokumentation GmbH & Co.

KG 4 5 a 6 1

Institutsgebäude in Grenoble University Institute in Grenoble Architekten: Anne Lacaton & Jean Philippe Vassal, Bordeaux Mitarbeiter: Sylvain Menaud, Emmanuelle Delage, Mathieu Laporte, Pierre Yves Portier Tragwerksplaner: Ingérop Sud Ouest

b

1

1

b

Das aus einem Wettbewerb hervorgegangene Projekt ist Bestandteil der »Université 2000« auf dem Campus von Grenoble. Es 2 reiht sich ein zwischen andere neue Gebäude entlang der Achse der Universität und wurde in zwei Phasen realisiert. Der westliche Baukörper funktionierte zunächst als eigenständiges Gebäude. Fünf Jahre später 1 schließlich entstand in 13 m Abstand ein gleichartiger, etwas kleinerer Gebäudeteil. Schmale Wintergärten, die3den Nord- und Südfassaden der Obergeschosse vorge4 lagert sind, fassen die Baukörper zu einem a einzigen Gesamtvolumen zusammen. Über den so entstandenen Innenhof hinweg verbinden drei geschlossene Stege die
b Grundrisse Maßstab 1:800 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Hörsaal Parken Verwaltung Foyer 1. BA Foyer 2. BA EDV-Raum Bibliothek Lehrstuhlraum Seminarraum

oberen Geschosse. Durch die transparenten Fassaden öffnet sich das Gebäude zum Campus und zur Umgebung – der 9 Unterricht findet vor dem Hintergrund der 2 »Hautes Montagnes« statt, die Grenoble umgeben. An den Hauptfassaden wird der Blick gefiltert durch die bepflanzten Gewächshäuser. An der Südseite sind sie mit 1 1 Bougainvillea, im Norden mit verschiedenen Bambusarten bepflanzt, was den Räumen eine unterschiedliche Atmosphäre verleiht. 3 9 Der Unterhalt der Gewächshäuser ist denk5 bar einfach. Sie werden automatisch bewäsaa 4 sert, belüftet und beheizt, wie bei der professionellen Pflanzenzucht. Im Inneren des 6 Gebäudes herrscht der Ausdruck des wirkb

b

Photo: Philippe Ruault, Nantes

lich Notwendigen, Nützlichen und Wichtigen – aufwändige Details wurden zugunsten räumlicher Qualität und Lichtstimmung ver9 mieden. Die Tragstruktur des Gebäudes besteht aus einfachen, vorgefertigten Stahlbetonteilen. Die kostenbewusste Planung gestattete eine räumliche Großzügigkeit ohne Einschränkungen bei der Ausstattung. 8 1 So konnten zusätzliche Unterrichtsräume, eine größere Halle und geräumige Flure mit gut nutzbaren Aufenthaltszonen realisiert werden. Innerhalb der zurückhaltenden Atmosphäre und Strenge der Konstruktion 5 a erscheinen die Gewächshäuser mit dem Farbspiel der Pflanzen als überraschendes 6 und poetisches Element.
Floor plans scale 1:800 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Lecture hall Parking area Administration Foyer (1st phase) Foyer (2nd phase) EDP room Library Departmental rooms Seminar rooms

1

1

7

1

8 1

Mezzanin Mezzanine b

2. Obergeschoss Second floor

9

2

9

9

9

1

8

1

8

9 a Erdgeschoss Ground floor

3 4 5 6 b a

9

1. Obergeschoss First floor

The views in and out are filtered by the plants in the conservatories – bougainvillea on the south side and various types of bamboo along the north face. These planning economies made it possible to create additional teaching areas and more generous internal spaces. Initially. the internal spaces have different qualities. The restrained construction is offset by the colours of the plants in the conservatories. with internal finishings reduced to essentials.2 Institutsgebäude in Grenoble 2002 ¥ 12 ∂ Schnitte Maßstab 1:800 Sections scale 1:800 aa bb 1 2 3 4 1 5 Inserted in the existing linear development of the university. a similar but somewhat smaller structure was added at a distance of 13 m. which give rise to a surprisingly poetical atmosphere. this complex was realized in two stages. Narrow conservatory spaces along the north and south facades on the upper floors unite the complex into a single volume. Horizontalschnitt Maßstab 1:20 1 Kantenprofil Polycarbonat transparent mit UV-Schutzschicht warmgeformt 2 Wellplatten Polycarbonat transparent mit UV-Schutzschicht 177/51/3 mm 3 Unterkonstruktion Stahlrohr verzinkt ¡ 70/50/4 mm 4 Stütze Stahlprofil verzinkt HEA 100 5 Stahlbetonskelett Horizontal section scale 1:20 1 hot-formed transparent polycarbonate corner /edge section with UV-screen layer 2 177/51/3 mm corrugated transparent polycarbonate sheeting with UV-screen layer 3 70/50/4 mm galvanized steel RHS supporting structure 4 galvanized steel Å-column 100 mm deep 5 reinforced concrete skeleton-frame structure . Elaborate details were rejected in favour of greater spatial and lighting quality. As a result. The transparent facades open the building to the campus and the further surroundings. depending on their aspect. Three enclosed bridges also link the two tracts across the intermediate courtyard. The building has a simple precast concrete structure. the western section functioned as an independent entity. Five years after its erection. so that teaching takes place against a background of the “hautes montagnes”. The watering of the plants and the heating and ventilation of the conservatory spaces are regulated automatically.

3 mm steel SHS bracing 6 roof sealing layer 80 mm rigid-foam thermal insulation vapour barrier ribbed metal sheeting 70 mm deep 7 electric motor for opening flap 8 40 mm pressed steel grating 9 galvanized sheet steel bent to shape 10 galvanized steel Å-beam 140 mm deep 11 galvanized steel Å-beam 120 mm deep 12 heating pipes 13 reinforced concrete skeleton-frame structure 14 aluminium sliding window with insulating double glazing 15 planting tub 16 70/50/4 mm galvanized steel RHS bearers 17 galvanized steel Å-column 100 mm deep 15 16 17 .3 mm 6 Dachdichtungsbahn Wärmedämmung Hartschaumplatten 80 mm Dampfsperre Trapezblech 70 mm 7 Elektromotor als Antrieb für 5 8 Stahlgitterpressrost 40 mm 9 Stahlblech gekantet und verzinkt 10 Stahlträger verzinkt ÅPE 140 11 Stahlträger verzinkt HEA 120 12 Heizungsrohre 13 Stahlbetonskelett 14 Aluminium-Schiebefenster mit Isolierverglasung 15 Pflanzgefäß 16 Unterkonstruktion Stahlrohr verzinkt ¡ 70/50/4 mm 17 Stütze Stahlprofil verzinkt HEA 100 7 3 8 9 10 11 12 13 14 Vertical section scale 1:20 1 hot-formed transparent polycarbonate edge section with UV-screen layer 2 100/50 mm galvanized steel RHS 3 177/51/3 mm corrugated transparent polycarbonate sheeting with UV-screen layer 4 galvanized steel Å-beam 120 mm deep 5 opening flap: corrugated polycarbonate sheeting as 3 on 50/50/5 mm steel angle frame with 20/20/2.∂ 2002 ¥ 12 Institutsgebäude in Grenoble 3 1 2 3 4 Details 5 6 Vertikalschnitt Maßstab 1:20 1 Kantenprofil Polycarbonat transparent mit UV-Schutzschicht warmgeformt 2 Stahlrohr verzinkt ¡ 100/50 mm 3 Wellplatten Polycarbonat transparent mit UV-Schutzschicht 177/51/3 mm 4 Stahlträger verzinkt HEA 120 5 Öffnungsklappe Wellplatten wie 3 auf Rahmen aus Stahlprofil ∑ 50/50/5 mm mit Aussteiffung aus Stahlrohr | 20/2.

Sign up to vote on this title
UsefulNot useful