P. 1
50K MUSIK Magazin # 01/2009

50K MUSIK Magazin # 01/2009

4.5

|Views: 330|Likes:
Published by 50K MUSIC
Deutsches Magazin über die Musik und die Artists bei Sellaband. Außerdem berichte ich über das Crowdfunding-Business im Allgemeinen.
Deutsches Magazin über die Musik und die Artists bei Sellaband. Außerdem berichte ich über das Crowdfunding-Business im Allgemeinen.

More info:

Published by: 50K MUSIC on Mar 02, 2009
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

05/10/2014

pdf

text

original

Interview mit Francis Rodino | Second Persons Filmmusikprojekt | Hot New Germans: FaradiZe

50k music
01/2009 Sellaband News
+++ Sellaband auf der MIDEM 2009 vertreten:

Magazin
01. März 2009 Artist News
+++ Lily Vasquez gewinnt mit ihrem Song “Pasion de Mujer” den 16. Billboard World Song Contest in der Kategorie Latin +++ +++ Daniel Ward-Murphy dreht Video zu „She’s a Knockout“ in Londoner Bar ab +++ +++ Zu So Whats Video zum bald erscheinenden Album gibt es den Rattenfänger von Hameln in einer Neuauflage +++ +++ Lucia Iman wird ihr Album mit Malcolm Burn (Emmylou Harris, Peter Gabriel) produzieren +++ +++ „Don’t Hide Your Blues“ von ConFused 5 ist Video des Monats bei regiomusik.de +++ +++ Nemesea veröffentlichen erste Single “No More”, das Video dazu gibt es seit Dezember 2008 bei YouTube +++ +++ Banshee Celtic Band und Ellie Williams nehmen gemeinsam „Sally Gardens“ auf +++ +++ Julia Marcell erreicht 10.000 Hörer bei last.fm ++ +++++++++++++++++++

Neues Album „Circles and Squares“ - Interview mit Francis Rodino

Lang ersehnt und hoffentlich heiß begehrt wird das Ende Januar erschienene “Circles and Sqares”-Albums sein. Francis Rodino, seine Mannschaft und Steve Bush als Produzent legen damit das Ergebnis ihrer Arbeit der

+++ Bullet Proof Messenger sind als erste Band für Arenafest 2009 nominiert (mehr auf Seite 2) +++ +++ Auch Sellaband ab sofort bei Twitter +++

letzten Monate vor. Bei der Produktion konnte sich Francis auf seine altbewährte Band mit Allan Burls (Bass), Matt George (Drums), Nik Hollis (Electric Guitar), Luke Jub (Piano, Hammond) und Tim Davis (Programming) verlassen. Darüber hinaus sind Mark Maclaine (Synths, Strings) und die uns bereits vom Daniel Ward-Murphy-Album “Until the Morning Light” bekannte, unvergleichliche Jennifer Delaney (Backing Vocals) auf einigen Tracks zu hören. (Fortsetzung auf Seite 3)

News aus dem Sellaband-Netzwerk
+++ Talentcast gibt Partnerschaft mit diverCity bekannt +++

Branchennews
+++ Slicethepie startet Sondout

Arenafest 2009
Ja, es geht langsam voran mit ArenaFest. Die ersten Artists wurden nominiert und auch die Medien in den USA beginnen, sich für ArenaFest zu interessieren. Selbst Bloomberg berichtete vor einigen Wochen über das ambitionierte Projekt, das Sellaband mit Arenaworks aus Los Angeles in diesem Sommer anschieben will. (Fortsetzung auf Seite 2)

Worüber ich sonst noch berichte:
+++ Stéphane Courbit steigt über seine Holdinggesellschaft Financiere LOV mit drei Millionen Euro bei MyMajorCompany (MMC) ein +++

Das Geheimnis der Mundpropaganda – was kann virales Marketing (Seite 2) Second Persons Filmprojekt (Seite 4)

1

Das Geheimnis der Mundpropaganda - was kann virales Marketing ?
Vor einiger Zeit bin ich über einen Blogbeitrag von Jörg Wittkewitz gestolpert, der ein Interview übersetzt hat, das Guy Kawasaki mit dem Chefevangelisten und Vater des viralen Marketing Emanuel Rosen geführt hat. Rosen veröffentlichte gerade die Fortsetzung seines Bestsellers “The Anatomy of Buzz” unter dem Titel “The Anatomy of Buzz Revisited - Real-life lessons in Word-of-Mouth Marketing”. Grundsätzlich hält Rosen die Mundpropaganda und das Streuen von Gerüchten für tauglich, Medieninteresse zu erzeugen und die Neugier nach Produkten anzuheizen. Wichtig ist aber, einige frühe Nutzer zu finden, die, durch positive Erfahrungen angestachelt, das Produkt oder die “gute Nachricht” über das Produkt verbreiten. Das Problem besteht aber für Rosen darin, dass Informationen dazu neigen, schnell zu versacken und sich nicht automatisch wie ein Lauffeuer verbreiten, obwohl wir heutzutage vielseitig vernetzt sind. Das heißt, eine breite Gruppe in der Öffentlichkeit muss mit dem viralen Informationen “infiziert” werden. Denn nur über eine so weite Streuung kann sich die Information von vielen Ausgangspunkten aus verbreiten. Das Wichtigste aber ist, dass das Produkt einen Wow-Effekt beim Nutzer auslöst - das Produkt muss sozusagen für sich selbst sprechen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist das Einbeziehen von Meinungsmachern als Multiplikatoren für die Verbreitung der Information über das Produkt. Diese Multiplikatorfunktion ergibt sich aber schon rein logisch aus der Tatsache, dass natürlich Informationen, die von Meinungsmachern kommen, weit mehr Relevanz für Kunden haben als Informationen aus anderen Quellen. So, und zum Schluss eine der entscheidendsten Erkenntnisse von Rosen: Im viralen Marketing muss man an die Grenzen gehen, um Aufmerksamkeit zu erregen, “… alles herausholen und um die Ecke denken können. Und wenn man Ideen sucht, kann man den inneren Moralpolizisten nicht immer gebrauchen.” Denn nur mit außergewöhnlichen und unkonventionellen Ideen und Aktionen erregt man das notwendige Interesse bei den Kunden für das Produkt. Und warum schreibe ich das Ganze hier? Auch für Sellaband und die Künstler, die bereits ein Album veröffentlicht haben, wird es nur die Alternative des viralen Marketing geben. Große Marketing- und Promotionbudgets stehen keinem zur Verfügung. Aber wir haben die Masse der Believer, die die Nachricht in die Welt hinaustragen können. Das ist ein Mittel zur Verbreitung der Produkte (Sellaband, Alben), das unbedingt genutzt werden muss. Nun müssen nur noch die Ideen sprudeln. Der Blogbeitrag ist nachzulesen unter: http://www.digitalpublic.de/interview-emanuel-rosen-vater-viralen-marketing-guy-kawasaki-buzz-word-of-mouth Emanuel Rosen: “The Anatomy of Buzz Revisited - Real-life lessons in Word-of-Mouth Marketing”, Verlag BANTAM DELL 2009, ISBN 10: 0385526326

Arenafest 2009
(Fortsetzung von Seite 1)

Aufhänger für Bloomberg war Cubworld, der eindeutig die Gewinnung von neuen Fans im Vordergrund sieht. Das wird gut sein für Cubworld und hoffentlich auch für Sellaband. Denn neue Believer sind auch für Sellaband notwendig, um die kritische Masse zu überschreiten. Darüber hinaus sind zwar von annähernd 30.000 Believern bereits ca. 3 Mio. $ investiert worden, aber wir (und die Artists bei Sellaband) brauchen frisches Geld. Damit könnten wir auch das Tempo bei der Anzahl der 50k Artists beibehalten. Der ganz große Medienrummel um Arenafest 2009 in den USA ist allerdings bisher ausgeblieben. Sicherlich haben die Amerikaner in den letzten Wochen auch andere Ereignisse Obamas Einzug ins Weiße Haus -, die in den Medien eine Menge Platz beanspruchen. Hier einige der Berichte und Ankündigungen aus dem amerikanischen Blätter- und Blogwald: • • • The Huffington Post: Sellaband Teams UP with ArenaFest for Live Shows TechCrunch: ArenaFest Aims To Bring Social Networking, Unsigned Bands (And Lacrosse!) To Live Events CBC (Kanada): Unsigned Bands To Get Spots On U.S. Stadium Tour Through Online Venture

Bullet Proof Messenger ist die erste Band, die mittels Wildcard für ArenaFest nominiert wurde. In den nächsten Wochen werden sich neben weiteren Wildcard-Teilnehmern auch viele Bands über das Voting der Believer bei Sellaband qualifizieren müssen. Die nominierten Artists werden auf ihrer Tour durch die USA in zehn der größten Stadien performen. Unter anderem gibt es Shows in Anaheim, Cleveland, Houston und Las Vegas. Matt von BPM kommentierte die Nominierung: “Wir sind alle extrem aufgeregt, ein Teil von ArenaFest zu sein und dankbar dafür, dass wir die Möglichkeit haben, einen unserer Träume zu leben.” In jedem Fall bleibt (für uns alle) zu hoffen, dass ArenaFest der große Erfolg in diesem Jahr wird und den erhofften Zustrom an neuen Believern bringt. Ob sich die Erwartungen, insbesondere für die europäischen Artists, neue Fans zu finden, erfüllen, bleibt abzuwarten. Es wäre auch nicht das erste Mal, dass ein europäisches Unternehmen mit großen Erwartungen über den großen Teich zieht und und nicht den erhofften Erfolg hat. Zu diesen Kritikpunkten kommt noch hinzu, dass das Geschäft in Europa aufgrund der Vorbereitungen für ArenaFest wahrscheinlich in diesem Jahr eher vernachlässigt wird. Das ist im Zusammenhang mit den Ambitionen und Aktionen der Wettbewerber (Slicethepies Soundout, MyMajorCompany Deal) mehr als gefährlich.

2

Neues Album „Circles and Squares“ Interview mit Francis Rodino
(Fortsetzung von Seite 1) Ich konnte mich auch bei diesem Album Launch nicht zurückhalten, habe mich mal kurz mit Francis hingesetzt und die wichtigsten und drängendsten Fragen geklärt. Hier seine Antworten: F: Woher kommst du? A: Ich bin ein „internationaler“ Mann voller Geheimnisse. Geboren in New York, verschlug es mich als Kind nach Mailand, später ging ich nach London. F: Wie würdest du dich in drei Worten beschreiben? A: Impulsiv, konzentriert und gütig. F: Woher kommst du künstlerisch, was sind deine Einflüsse? A: Es begann alles damit, dass ich die John Denver Kassetten meiner Mutter hörte. Ich habe eine klassische Ausbildung als Cellist, deshalb ist die Melodie immer der wichtigste Aspekt in meiner Musik gewesen. Einige der Bands, die einen nachhaltigen Einfluss auf mich und meine Musik hatten, sind Pearl Jam und die Dave Matthews Band. F: Wie würdest du deine Musik beschreiben? A: AOR (Adult Oriented Rock) – Rock für Erwachsene F: Wie hast du den Weg zu Sellaband gefunden? A: Einer meiner Freunde, der in einem Technologieunternehmen arbeitet, berichtete mir von der Seite, die zu diesem Zeitpunkt in den Anfängen steckte. Sellaband war damals, gerade gestartet, ein ganz anderer Ort – eine kleinere, viel enger verbundene Community. 50K zu erreichen, war kein leichtes Unterfangen. Eine Kombination von Online- und Offline-Aktivitäten war nötig, von Videotagebüchern über Live Gigs, die Aufnahme von neuen Demos bis zum Netzwerken und der Zusammenarbeit mit anderen Musikern. Am allerwichtigsten aber war, meine Meinung zu sagen – das war etwas, was mich von der Masse abhob. F: Hattest du einen speziellen Plan, um die 50k zu erreichen bzw. die Leute zu überzeugen, an dich zu glauben? Was war dein Plan in einigen Worten? A: Mein Plan war, mich zu einem Spitzenklassemusiker zu entwickeln (Ich arbeite noch dran!). Es gibt keine magische Strategie, um die 50k zu erreichen. Tu’ einfach das, was du immer tust, aber mach es gut und lass’ nicht locker. Wie Mick Jagger schon sagte: „Alles, was es wert ist, es zu tun, ist es wert, es zu übertreiben.“ Und das hab’ ich getan. F: Wie ist es mit dem Titel deines Albums „Circles and Squares“ - gibt es da eine Geschichte dahinter, die wir kennen sollten? A: Hoffentlich hat er für unterschiedliche Menschen unterschiedliche Bedeutungen. Ich werde das nicht beeinflussen, indem ich dir sage, was er für mich bedeutet. F: Was sind deine Zukunftspläne, nachdem dein Album erschienen ist? A: Promoten, promoten, promoten – das Album zum Laufen bringen – entwickeln, wachsen, auftreten, besser und besser werden. F: Noch etwas Wichtiges, das alle über dich wissen sollten? A: Ich meine es so. Das bin ich. Und wenn man ins Album reinhört, kann man das bei jedem Song spüren. Meine Hörempfehlung: Burn www: francisrodino.com Sellaband: sellaband.com/francisrodino

Weitere Neuerscheinungen
Bullet Proof Messenger: „Arm Yourself“

Bullet Proof Messenger erfreuen mit ihrem Album “Arm Yourself” die musikalisch interessierte Öffentlichkeit. Und sie lassen’s ordentlich krachen, ordentlichen Alternative Rock bringen uns die sechs Jungs aus den Staaten zu Gehör. In einigen Passagen hat man zwar den Eindruck, das alles schon mal gehört zu haben. Aber insgesamt finden BPM zu ihrem eigenen unverwechselbaren Stil. Finanziert haben die Scheibe insgesamt 1.171 Believer bei Sellaband, die zwischen einem und sicher sogar mehreren hundert Parts investiert haben. Alle dürfen sich nun auf die Limited Edition CD freuen. Die übrigen und zu spät Gekommenen (so wie ich) werden das Album sicherlich früher oder später käuflich erwerben. Um BPM führt jedenfalls kein Weg herum, wenn man auf gut gemachten Rock steht. Bullet Proof Messenger sind: Matt (Electronics), Voley (Guitar), Marcus (Vox), Alex (Drums), Jesse (Bass), Scott (Guitar) Meine Hörempfehlung: “Bring Me To Life” Sellaband: sellaband.com/ bulletproofmessenger/ Angie Arsenault: “Once Upon a Dream”

Das Kontrastprogramm zum BPM-Album ist das am 05.02.09 erschienene „Once Upon a Dream“ der Kanadierin Angie Arsenault. Mit eher gefühlvollen Balladen werden wir auf ihrem Album verwöhnt. www: angiemusic.com

3

Second Persons Filmmusikprojekt
Second Person sind nicht nur bei Sellaband präsent. Nein, sie versuchen auch im Filmmusikgeschäft Fuß zu fassen. Mit ihrer Filmmusik zum Independentfilm “City Rats” des britischen Regisseurs Steve M. Kelly scheint ihne dies gelungen zu sein. In der schwarzen Komödie (”A modern day melondram”) geht es um acht Menschen, die im modernen London versuchen, ihr Leben in den Griff zu bekommen. Mit mehr oder weniger Erfolg. Der Film ist auf dem diesjährigen Slamdance-Festival zu sehen. Das Slamdance findet jährlich im Januar in Park City, Utah als Kontrastveranstaltung zum glamouröseren Sundance-Festival statt. Einige mittlerweile bekannt gewordene Regisseure gehören zu den früheren Teilnehmern am Slamdance, wie z.B. Steven Soderbergh (Sex, Lügen und Video, Ocean’s Eleven). Vorab hat bereits ein britischer Distributor den Film gekauft, um ihn auf britische Leinwände zu bringen, berichte das Carpetbagger-Blog der New York Times. Leider nur findet sich nirgends ein Hinweis auf Second Persons Mitarbeit an diesem Film, weder auf dessen SlamdanceSeite noch auf der offiziellen Film-Webseite. Eigentlich schade, denn der Film scheint einiges Zuschauerpotenzial zu haben, auch wenn er nicht gerade den Mainstream-Kinobesucher ansprechen wird. Info zu Second Person: Second Person haben bei Sellaband bereits einmal die 50k erreicht und ihr Album “The Elements” produziert. Mit großem Erfolg läuft ihr Video zu “Wood” bei YouTube - derzeit über 466.000 Views und auch zu sehen an meiner Videosammlung. Jetzt sind sie zurück bei Sellaband und wollen für ihr zweites Album “The Lemon Tree Project” sogar 100.000 $ einsammeln.

Sellaband Verkaufszahlen
Die Verkaufszahlen der Limited Editions sehen eigentlich gar nicht so schlecht aus (Stand Anfang Januar 2009): • Nemesea: 2.554 • Cubworld: 1.651 • Second Person: 1.732 • Clémence: 1.148 • Mandyleigh Storm: 1.502 • Lily: 1.355 • Maitreya: 2.289 • Julia Marcell: 2.331 • SolidTube: 2.263 • Vegas Dragons: 2.308 • ConFused 5: 3.784 • T-Ka: 2.062 • Mysti Mayhem: 2.424 • Thomas Boissy: 3.643 • Daniel Ward-Murphy: 2.619 Vorstehende Zahlen sind die von Sellaband offiziell bekannt gegebenen. In den Zahlen enthalten sind die Limited Editions, die Believer und Artist direkt erhalten haben. Tatsächlich verkauft wurden seit September (seit Beginn meiner Aufzeichnungen) insgesamt etwa 1.200 CDs.

Tourdaten 2009
Deutschland: 16.03.2009: Julia Marcell - Live-Konzert im Rockpalast vom Dez. 2008 in WDR 3, 00.30-02.30 Uhr Tarball - Wieste Open Air Rooga - im Szene Wien Monilla - im Szene Wien Banshee Celtic Band im Kawon Zielona Góra (von DE günstig erreichbar)

Hot New Germans: FaradiZe
Ein sozusagen Brand New Entry bei Sellaband sind diese vier Jungs aus Göttingen, die am 20.01.2009 einge-stiegen sind. Nach eigenen Angaben sind die Alternative Powerpopper seit 08.08.08 in der jetzigen Besetzung zusammen und haben bereits einige Festivals und Clubs gerockt, unter anderem das KWP in Göttingen und den LOGO Club in Hamburg. FaradiZe haben mit solchen Größen wie Marla Glenn und Roger Chapman die Bühne geteilt. Und das, was man so hört, klingt echt vielversprechend. Ich glaube, die Jungs können es bei Sellaband ganz weit bringen. Das Profil und auch die Band-Webseite sehen professionell aus. Bei FaradiZe sind dabei: Jan Fehrs (Vocals), Andi Twele (Guitar), Knut Hartmann (Bass), Maik Kroner (Drums). Im Moment produzieren die Vier zusammen mit Dennis Poschwatta (Guano Apes/iO) in den Cats Creek Studios und fertigen die Vorproduktion zu der in diesem Jahr geplanten EP. Das alles in Vorbereitung ihrer Club- und Festival-Tour in diesem Jahr. Das heißt, wir werden von FaradiZe mit Sicherheit noch mehr hören. Unbedingt hören: Sunlight Serenade www: faradize.de Sellaband: sellaband.com/faradize

22.08.2009: Österreich: 15.03.2009: 20.03.2009: Polen: 20.03.2009:

Impressum:
50k music magazin (www.50kmusic.de) wird geschrieben und herausgegeben von Mario Putzar, 99947 Bad Langensalza Kontakt: mario(at)50kmusic.de Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieser Zeitschrift darf ohne Genehmigung des Herausgebers vervielfältigt oder verbreitet werden. Die Urheberrechte an den für die vorliegende Zeitschrift verwendeten Bildern liegen ausschließlich bei den jeweiligen Künstlern. Beiträge von Lesern und Autoren sind willkommen. Bitte an obige E-Mail-Adresse senden. Partner: www.mysellabandlife.de

4

You're Reading a Free Preview

Download
scribd
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->