P. 1
Meine Geschichte 3

Meine Geschichte 3

|Views: 876|Likes:
Published by Cory White

More info:

Published by: Cory White on Mar 30, 2013
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as DOCX, PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

09/14/2014

pdf

text

original

Eiin geiles Hochzeitsgeschenk-Teil 3

Hallo liebe Teufelchen gemeinde. Heute will ich nun den 3 teil meiner Geschiche erzählen.

Mein Schatz und ich sind eng umschlugen eingeschlafen. Nackt, wie wir waren. Am morgen wurde ich als Erster wach und küsste meiner Frau auf ihren sich nach oben und unten hebenden Busen. Sie wurde auch wach und sagte nochmals alles Gute zum Hochzeitstag, ich wünschte ihr dasselbe und wollte sie an mich ran ziehn. Aber sie wand sich aus meinen Armen und sagte ich mach jetzt ermal unser Frühstück. Sie stand auf, und bevor sie gehen konnte, küsste ich sie auf ihren wundervollen Po. Sie gab mir einen Kuss auf meinen halb steifen Schwanz und fragte was ich essen wolle. Ich antwortete Eier speck und -saft. Sie meinte bleib noch ein wenig liegen, bis ich fertig bin, mit diesen Worten lies sie mich allein und verschwand aus der Tür. Ich räckelte mich und ließ die letzten Stunden (lest bitte auch teil 1 und teil 2 dann werdet ihr verstehen, was ich meine) Revue passieren. Ich dachte mir du hast doch eine Tolle frau.

Sie lässt dich mit ihrer besten Freundin schlafen. Aber sie sagt auch wenn ich dich mit jemanden anderen erwische ist es aus. Also halte ich mich gern an unsere Absprache Sindy ihre beste Freundin eine Klasse frau brünett 175cm, 70 kg Körbchengröße 85 d und ihre Muschi rasiert. Mein Schatz Manu auch brünett 165cm, 65-kg-Körbchen Größe 75 c auch rasiert und ein Muschipiercing. Nun zu mir, ich bin ein im Aussehen durchschnittlicher Typ. Bin 185cm 85kg und in der Hose hab ich eine Größe von 21x5. Mancha frage ich mich was so eine tolle frau mit mir eigentlich will.

Jetzt weiter zu meiner Geschichte. Manu war ja schon aufgestanden um unser Frühstück zumachen. Ich stand also auf um ihr zu helfen. Sie stand nackt in der Küche hatte sich nur eine Schürze umgebunden. Ich trat an sie ran umarmte sie von hinten und sagte, das riecht aber lecker. Dabei streichelte ich ihre Titten, deren Nippel sofort hart wurden. Meine Hände wanderten nach unten, wo ich mit ihrem Piercing spielte, ein Finger glitt dabei in ihr Döschen. Sie stöhne auf und sagte jetzt nicht. Aber es störte mich nicht, was sie sagte. Ich kniete mich hinter sie und

küsste ihre p backen. Meine Zungen fuhr durch ihre ritze, sie stöhnte abermals auf. Sie meinte mir, ich sei unmöglich. Nagut sagte ich essen wir erst mal. Wir setzten uns nackt auf die Terrasse. War ja keiner da, der uns hätte sehen können. Das früstück war sehr lecker. Wir saßen da und unterhielten uns was wir heute noch so alles machen wollen. Manu sagte, dass sie mit Sindy verabredet sei. Sie wollten Kleiderprobe für heut Abend machen. Wir haben uns ja mit Sindy zum Abendessen und zum Kino verabredet. Ich sagte nur gut gehst du derweil zu Sindy und ich fahre nochmal in die Stadt was besorgen. Nach dem Frühstück zogen wir uns an und jeder ging erst mal jeder seinen weg. Ich fuhr also in die Stadt, um für MEINE beiden Mädels was zu besorgen.

In der Stadt angekommen bin ich zu unseren Juwelier und hab die bestellten Ringe abgeholt. Für meinen Schatz ein Goldring mit fünf diamanten (je einer für unsere Kinder und je einer für jedes Jahr, was wir verheiratet sind) und für Sindy einring aus Weisgold mit einem Rubin. Der Verkäufer fragte, ob er sie als Geschenk einpacken soll. Dies beantwortete ich mit Nein, ich hab da was Besseres. Er fragte, was es sei. Ich lächelte und sagte ich geh jetzt mich piercen lassen, und hänge die ringe da unten dran. Er lachte leicht auf und wünschte mir Vielspaß. Ich bedankte mich und machte ich auf ins Studio. Die Piercerin kannte ich von damals, als sie Manu gepierct hatte. Ich sagte Hallo und schilderte ihr mein Anliegen.

Sie meinte die wäre kein Problem und schickte mich nach hinten. Ich solle mich unten rum freimachen. Ich tat wie mir gehiesen und machte mich frei. Sie kam dann auch ziemlich schnell nach hinten machte hinter sich die Tür zu. Die Piercerin nahm warmes Wasser wusch meinen Schwanz und wixxte ihn langsam. Ich fragte ob das normal sei. Ihre Antwort war bei manchen Kunden ja. Ich lies es mir gefallen. Als mein Schwanz halb steif war, nahm sie ihn in den Mund. Ich stöhnte auf. Ein geiler Anblick wie mein Schwanz in ihrem Mund rein und raus flutschte. Mittler weil war er groß geworden. Sie holte das Werkzeug und das Piercing vom Tisch und legte Hand an. Es dauerte nicht lange und der Ring hing an meiner Eichel. Die ganze Zeit war mein Schwanz steinhart. Nach dem alles saß bzw. hing, nahm sie ihn erneut in den Mund und spielte mit ihrer Zunge am Piercing. Ich stöhnte laut auf, als sie dies tat. Man war das ein geiles Gefühl ihre Zunge am Piercing zuspüren. Durch die Erregung kam ich gewaltig in ihrem Mund. Sie war nicht überrascht und schluckte alles herunter. Nachdem wir die beiden ringe unten fest gemacht hatten zog ich mich wieder an. Bezahlte bedankte mich und sagte tschüss bis demnächst. Es war ein ungewohntes Gefühl etwas am

Schwanz zu haben. Ich ging noch in den Blumenladen, um für die Damen noch Blumen zu kaufen. Da angekommen suchte ich zwei schöne Sommer Sträuße aus und machte mich auf den WEG zu den beiden schönen.

Bei Sindy angekommen nahm ich die beiden Sträuße raus verschloss das Auto und ging zur Tür. Ich klingelte wie verabredet und Kurze zeit später wurde mir geöffnet. Sindy stand nur im Slip vor mir gab mir einen Kuss und bat mich rein. Ich ging rein und Sindy schloss hinter uns die Tür. Sie bat mich in ihre Küche, wo auch Manu nur im Slip sah. Ich gab ihr einen Kuss. Die beiden Sträuße gab ich ihnen mit den Worten für die wohl schönsten Frauen hier weit und breit. Sindy nahm beide Sträuße ab und stellte sie ins Wasser. Beide Mädel kamen auf mich zu und gaben mir einen Kuss auf die Wange. Ich fragte soll das alles sein. Nur ein Kuss. Aber sie meinten nur lass dich überraschen. apporo Überraschung ich hab auch eine für euch zwei süßen aber dazu später. Ich fragte Sindy ob sie was zu trinken für mich hätte war ja ganz schön warm für den Juni. Sie sagte Manu und ich haben da eine Wette am laufen. Ich sage du erkennst nicht wer in welches glas Pipi gemacht hatt. Manu sagt für dich doch kein problem. Ich sagte ich gehe mit und sage kein problem ich erkenn euch am pipi. Aber ich muß vorher bevor ich trinke eure spalten lecken um den geschmak zu bekommen. Beide sagte ja kein thema, zogen blitzschnell ihre slips aus setzten sich auf einen stuhl und machten ihre beine breit.

Ich kniete mich zuerst zwischen die beine von manu leckte meine lippen an bevor ich meinen mund auf ihre lustgrotte legte. Meine zunge schnellte schnell vor und sie quieckte vor lust. Ich leckte ihre ganze spalte aus um zu schmecken. Nun nahm ich das erste glas und trank es aus. Leckte meine lippen und schluckte es runter. Ich meinte echt lecker. Aber nun zu dir sindy. Sie war nicht untätig geblieben und massierte sich ihre titten. Nun kniete ich mich zwischen ihre beine. Manu stellte sich hinter sie und nahm die lustbälle von sindy in die hände. Sindys hände griffen meinen kopf und führten ihn zu ihrer lust grotte und drückte ihn sanft gegen. Ich leckte nun im beidein meiner maus die spalte unserer freundin. Meine zunge glitt tief in ihr loch ein und sie stöhnte laut auf. Einerseits duch mein lecken, anderseits duch die titten massage von manu. Ich stand auf nahm das zweite glas setzte an und trank auch dieses leer. Mit dem inhalt den zweiten glases gurgelte ich bevor ich es runter schluckte. Meine wahl war nun gefallen. Ich sagte das erste glas war das pipi von sindy, das zweite von meinem schatz. Sindy fragte wie ich dieses erkannt hab, sie meinte pipi ist doch gleich pipi. Ich meinte nur fast, das von

manu ist zu deinem etwas süßer sie hat heut viel limo getruken. Beide lachten auf und gaben sich einen langen zungenkuss. Ehh und ich mich lasst ihr wohl verhungern. Beide lösten sich von einander und kamen mit wiegenden schritten auf mich zu. Wir waren zwischen zeitlich am sofa angekommen. Sie schubste mich aufs sofa und setzten sich neben mich. Als erstes gab manu mir einen langen zungenkuss unsere zungen spielten lustvoll mit einander. Dann war sindy drann. Wir küssten uns wild. Manu nesselte inzwischen an meiner hose rum. Und ehe ich was machen konnte war sie offen. Beide zogen nun an meiner hose. Mein gespieltes wehren tat das seinige. Ich wurde jetzt nun richtig geil. Das spiel verlor ich natürlich. Beid mädels hatten meine hose ind der hand. Sie zogen noch mein tshirt vom körper. Nun saß ich nur noch im slip da. Beide knieten vor mir und zogen eine nach links die andere nach rechts. Der stoff meines slips hilt dem nicht lange stand und gab seinen geist auf.

Ich saß nun nackt vor ihnen. Mein schwanz steil nach oben ragen. Sie machten große augen als sie sahen was ich am schanz hängen hatte. Manu erlangte als erste die sprache wieder. Ich sagte nur die ist ein geschenk für zwei süße hüsche und geile mädchen. Sie war die erste die meinen schwanz im mund hatte. Jetzt hatte auch sindy ihre sprache wieder. Sie sagte gespielt böse, manu solle doch den schwanz in ruhe lassen, sie wäre jetzt dran. Manu lie von meinem schwanz ab. Sindy nahm ihn tief in ihren schlund und fing an zu blasen. Manu setzte sich inzwischen auf die lehne des sofas und lich leckte ihre möse. Sie kam heftig auch ich kam schon so geil war ich auf die beiden. Sindy schluckte einen teil meines spermas runter den anderen gab sie manu mit einem kuss. Auch manu schluckte ihre teil des spermas. Jetzt war es an manu sindy zu verwöhnen. Sindy legte sich auf das sofa manu kniete sich davor. Sie leckte die dose von sindy, dabei steckte sie einen finger in den arsch von sindy. Ich saß im sessel und beobachtete dies geile treiben der beiden. Durch das lecken und das ficken im arsch mit dem finger kam auch sindy zum orgasmus. Jetzt durften beide ihre ringe von meinem schwanzpiercing nehmen. Beide sagte danke.

Mittlerweile war es fast zeit zum losfahren, um in das restaurant zu kommen. Wir zogen uns an. Die mädels im schlaf zimmer wo ihre sachen lagen und ich in der stube. Ich hatte nun ein kleines problem mein silp war ja kaputt. Also dachte ich mir scheiß drauf ziehste halt nur die hose an und bleibst drunter nackt. Ich also hemd an schlips drum und die hose an. Fertig dachte ich. Da kamen sie.

Ich konnte kaum sprechen. Dachte wow. Zwei schönheiten und ich. Sindy im schwarzen mini kleid, schwarze strumpfhose im schritt frei(was ich zu diesem zeitpunkt noch nicht wusste) und scharze hightheels. Manu das selbe nur in weiß. Ich sagte ihr seht fantastisch aus. Du aber auch meinten beide wie aus einen mund. Ich fragte sind die ladys fertig. Beide sagten ja harkten sich bei mir unter und wir gingen zum auto. Wir fuhren los und kamen auch schnell am restaurant an. Als wir den laden betraten waren alle auge auf mich und meine begleiterinnen. Der ober kam und führte uns ins separet was ich schon vor wochen bestellt hatte. Der tisch war für drei personen gedeckt. In der mitte stand eine kerze und eine flasche champagner.

Ich öffnete sie goß uns ein und sagte auf einen schönen und geilen abend. Wir stießen an tranken das erste glas aus und stetzten uns hin. Links manu und auf der rechten seite sindy. Beide redeten mit einander. Manu und sindy legten ihre hände auf meine beine. Sie streichelten sie mal war manu an meinen hosen schlitz, mal sindy. Sindy war es auch der sie öffnte und ihn ihn freiheit entließ. Auf einmal rutschte sie vom stuhl und verschwand unterm tisch. Der kellner kam und fragte ob wir schon bestellen wollten, ich sagte ja. Sindy das kleine luder nahm sich meinen schwanz und wixxte ihn. Ich mußte ein stöhnen unterdrücken sonst hätte der kerl vielleicht was gemerkt. Wir bestellten also und derkerl verschwand. Nun konnte ich auf stöhnen. Manu fragte lüstern ob mir was weh tue. Sindy hatte sich meinen schwanz in ihren mund geschoben und bließ herrlich. Meine hand glitt auf manus bein hin und her. Am rock angekommen schob ich sie drunter und wollte den slip beiseite tun, als ich merkte das luder hatte keinen an. Ich schob einen finger in ihre möse den sie war inzwischen nass. Sindy unter dem tisch wixxte jetzt auch schneller. Auch ich fickte manu mit dem fingern. Sie stöhnte laut auf sie war geommen. Bei mir dauerte es auch nicht mehr lange dachte ich. Aber kurz bevor ich spritzen konnte hörte sie auf. Kroch unter dem tisch hervor und setzte sich hin als wäre nie was passiert. Das luder dachte ich. Macht dich hier hieß und lässt dich dann abblitzen. Na warte das sollst du mir büsen. Der kellner kam und brachte unser essen. Wir aßen und tranken unseren champagner. Mein schwanz wurde wiedr kleiner. Der kellner kam und räumte den tisch ab und brachte noch eine flasche prickelwasser.

Nun war es an manu die unter den tisch rutschte. Jetzt war sie es die mich oral

verwöhnte. Sindy saß nun neben mir meine hand auf ihren schenkeln. Ich streichelte sie. Meine hand glitt auch unter ihren rock auch sie hatte nix an. Ich schob einen finger in ihre klatsch nasse möse, sie atmete schwer. Manu unter dessen bearbeitete meinen schwengel. Mit ihrer zunge spielte sie an meiner eichel und mit dem piercing. Auch sie machte nur soweit weiter bis ich kurz vorm spritzen war. Solche luder. Ich fickte sindy die sie laut stöhnte und mir ihren abgang auf die hand spritzte. Durch unser treiben ist plötzlich der kellner aufgetaucht. Ob es probleme gebe er hätte einen schrei gehöhrt. Wir ver neinten und bezahlten. Als manu unterm tisch hervor kam richtetetn wir unsere sachenund gingen zum auto. wir küssten uns alle. Wir stiegen ein und fuhren ins kino, so zumindest war der plan so. meine mädls fragten mich willst du wirklich ins kino oder sie saßen beide hinten, und holten ihre titten raus. Ich sagte das kino ist für heute gestorben. Wir suchten uns eine kleine waldlichtung. Wir fanden dann auch eine sogar mit einem kleine see.

Was hier passiert folgt im 4. teil lasst euch überraschen.

Lg murphy

You're Reading a Free Preview

Download
scribd
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->