Artikel: Land der Vielfalt Land der Vielfalt

Die Deutschen wissen es schon lange, doch spätestens seit der FußballWeltmeisterschaft letztes Jahr ist es auch weltweit bekannt: Deutschland ist ein sehr attraktives Reiseziel. Dies merkt man schon an der Zahl ausländischer Touristen, die jedes Jahr nach Deutschland reisen. Bereits 2004 gab es mehr als 45 Millionen Übernachtungen von ausländischen Gästen – und laut DZT (Deutsche Zentrale für Tourismus > Link hinterlegen!) werden es jedes Jahr mehr. Die meisten Touristen kommen aus anderen europäischen Ländern, den USA oder Asien. Die beliebtesten Touristenstädte sind Berlin, München, Köln und Frankfurt am Main. Das ist auch nicht verwunderlich. Denn egal, ob Konzerte, Kunst, Theater oder Sport – die Großstädte Deutschlands haben kulturell viel zu bieten. Deshalb sind sie für viele Touristen besonders attraktiv. Als weiterer Touristenmagnet gelten die vielen Feste, die in Deutschland gefeiert werden: Karneval in Köln, das Oktoberfest in München, die stimmungsvollen Weihnachtsmärkte zur Weihnachtszeit sind nur ein paar Höhepunkte, die Deutschland als Reiseland so beliebt machen. Die gute Laune und fröhliche Stimmung auf den Festen machen den Aufenthalt in Deutschland zu einem unvergesslichen Erlebnis. Während es ausländische Touristen in die Großstädte zieht, verbringen die Deutschen ihren Urlaub lieber auf dem Land. Die Nord- und Ostsee, der Schwarzwald und der Bodensee sind bei den Deutschen besonders beliebte Urlaubsziele. Für alle, die im Urlaub gerne aktiv sind, eignet sich Deutschland als Reiseland bestens: Ob Schwimmen in der Ostsee, Wandern in den Alpen, Radfahren am Rhein oder Rudern auf der Mecklenburgischen Seenplatte – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Höchste Zeit also, das Land der Vielfalt kennen zu lernen. Es ist immer eine Reise wert!

1