Dakhla und Laâyoune wurden eine Milliarde und 500 Millionen DHS zur Unterstützung des Wohnwesens eingeräumt

Herr Mohamed Nabil Benabdellah, der Minister für Wohnwesen, Urbanisierung und Stadtpolitik, sagte am Dienstag, dass den beiden Städten Dakhla und Laâyoune eine Milliarde und 500 Millionen DHS zur Unterstützung des Wohnwesens, der Urbanisierung und der Stadtpolitik eingeräumt wurden. Herr Benabdellah erklärte in Erwiderung auf eine mündliche Frage bezugnehmend auf „das unordentliche Wohnwesen“, die seitens der Verfassungsfraktion im Rahmen der Sitzung der Beraterkammer unterbreitet wurde, dass diese Programme die Stadtrenovierung, die Instandhaltung, die Einrichtung und die Verteilung der Wohnparzellen betrafen, notierend, dass diese Projekte im Stande waren, „nicht nur Tausende sondern Zehn Tausende Wohnparzellen für die Einheimischen zu besorgen, neben den Programmen der „Aouda“ (der Rückkehr) und der „Wahda“ (der Einheit). In Bezug auf die Stadt Smara hob der Minister für Wohnwesen, Urbanisierung und Stadtpolitik hervor, dass die Regierung dabei ist, Alles, was diese Stadt und ihre Umgebung in diesem Bereich betrifft, zu studieren, was „nicht nur erlauben wird, die Bedingungen des adäquaten Wohnwesens bereitzustellen, sondern auch, eine wirtschaftliche Dynamik in dieser Stadt und in ihrer Umgebung zu schaffen“, hinzufügend, dass die Regierung sich darum bemühen wird, die erforderlichen Summen festzulegen und das Problem der Lager zu lösen, trotz der Schwierigkeiten, die in Verbindung mit der Natur stehen. Quellen: http://www.corcas.com http://www.sahara-online.net http://www.sahara-culture.com http://www.sahara-villes.com http://www.sahara-developpement.com http://www.sahara-social.com

Sign up to vote on this title
UsefulNot useful