You are on page 1of 1

Zweimonatsschrift

02/2009
Seiten 77 - 152, 4. Jahrgang März/April 2009 I.
1.

Aufsätze
Zur Zulässigkeit von Pokerturnierveranstaltungen nach dem Glücksspielstaatsvertrag und dem gewerblichen Spielrecht - Zugleich eine Anmerkung zum Urteil des VG Trier vom 03.02.2009, 1 K 592/08.TR, ZfWG 2009, S. 66 ff. Von Dr. Felix B. Hüsken, Düsseldorf 77 - 80 Trotz Kammerbeschluss des BVerfG alles offen? - Erwiderung zu Hilf/Ploeckl, ZfWG 2009, S. 8 ff. Von Alexander Schwan, Düsseldorf Die Strafbarkeit bei Hausverlosungen im Internet Von Dr. Laila Mintas, Berlin Gastbeitrag: Sportmarkt, Wettmarkt, Wettmarkt Von Wolfgang Feldner, Zürich

III. Rechtsprechung kompakt
1. Kein Anspruch auf Erteilung einer Erlaubnis für die Sportwettenvermittlung Verwaltungsgericht Hannover Urteil vom 19.01.2009 – 10 A 4384/08 – Sportwettenmonopol europarechtmäßig Verwaltungsgerichtshof Hessen Beschluss vom 28.01.2009 – 7 B 2539/08 – Sportwettenmonopol verfassungs- sowie europarechtskonform Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg Beschluss vom 11.02.2009 – 6 S 3328/08 – Spielgeräte mit Gewinnmöglichkeit Verwaltungsgericht Aachen Urteil vom 12.02.2009 – 4 K 1434/07 – Sportwettenuntersagung gerechtfertigt Verwaltungsgericht Trier Beschluss vom 17.02.2009 – 1 L 32/09.TR – Werbeverbot für Sportwetten Verwaltungsgericht Minden Urteil vom 18.02.2009 – 7 K 145/07 – Sportwettenuntersagung rechtmäßig Oberverwaltungsgericht Hamburg Beschluss vom 27.02.2009 – 4 Bs 235/08 – Pokerturnier unter Auflagen erlaubt Verwaltungsgericht Halle Beschluss vom 27.02.2009 – 3 B NN/09 HAL – Zwangsgeldfestsetzung gegen bwin rechtmäßig Verwaltungsgericht Hannover Beschluss vom 02.03.2009 – 10 B 740/09 –

151

2.

2.

151

80 - 82 82 - 88 88 - 92

3.

3. 4.

151

4.

151

II. Dokumente
Entschließung des EU-Parlaments vom 10.03.2009 zur Integrität von Online - Glücksspielen - Bericht vom 17.02.2009 (2008/2215 (INI)) 93 - 98

5.

151

6.

152

III. Rechtsprechung
1. Rechtmäßigkeit einer sog. "Altverfügung" Bundesverfassungsgericht Beschluss vom 20.03.2009 – 1 BvR 2410/08 – Verbot der Vermittlung von Lotto im Internet Oberlandesgericht Frankfurt am Main Beschluss vom 17.03.2009 – 11 W 8/09 – Untersagung der Vermittlung von Sportwetten Oberverwaltungsgericht Niedersachsen Beschluss vom 16.02.2009 – 11 ME 367/08 – Vermittlung von Sportwetten Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen Beschluss vom 18.02.2009 – 4 B 298/08 – 99 - 105

7.

152

8.

2.

152

105 - 107

9.

3.

152

107 - 111

4.

111 - 116

5.

Sportwettenuntersagung verfassungs- sowie europarechtswidrig Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg Beschluss vom 26.02.2009 – OVG 1 S 93.08 – 117 - 118 Gewerbliche Spielvermittlung Landgericht Hamburg Urteil vom 19.12.2008 – 408 O 178/07 –

6.

119 - 128

7.

Kein Anspruch auf Entgegennahme vermittelter Internet-Glücksspiele Landgericht Koblenz Urteil vom 17.03.2009 – 4 HK O 177/08 – 128 - 130 Gewinnspiele nach dem RStV Landgericht Köln Urteil vom 07.04.2009 – 33 O 45/09 – Vermittlung von Glücksspielen über das Internet Verwaltungsgericht Hannover Urteil vom 24.11.2008 – 10 A 1017/08 –

8.

131 - 133

9.

133 - 151

II ZfWG_MÄRZ/APRIL 2009