Gambler’s

5 Schritte: 1.) Stealth Value • Deinen Wert vor Ort heben • Aufmerksamkeit erregen • Interesse wecken 2.) Stealth Opening 3.) Stealth Seduction • Sexuelle Spannung langsam intensivieren 4.) Stealth Arousal • Berührungen, Kino-­‐Eskalation • Das Mädchen erregen 5.) Stealth Extraction • Das Mädchen aus dem Club mit nach Hause nehmen

1.) Stealth Value Vor dem Opening gibt es viel, was man tun kann. In einem Nobelclub sind der erste Eindruck und persönliche Value sehr wichtig. Mit guter Kleidung, entspannter Körpersprache und einem soliden Game kann man von bis zu 70% der Frauen positive Reaktionen bekommen. Die restlichen 30% sind die schwierigen, oft auch besonders attraktiven Frauen. Ich bin erst zufrieden, wenn ich die hübscheste Frau im Club bekommen habe. Was ich mache, um meinen Wert nach dem Betreten des Clubs zu heben: • Ich stehe nie zu lange an einem Platz – ich bewege mich ständig, da langes Herumstehen ohne Aktion unattraktiv wirkt.

1

Frauen würden dann allerdings schnell den Grund für die Aufmerksamkeit erkennen. warum. meinen Hut. senkt das deinen Value. könnte ich „peacocken“.B. sobald du mit irgendeiner Frau im Club sprichst. z. Eine weitere Technik kannst du anwenden. eventuell fange ich mit ihnen ein Gespräch an.B. den Chef oder den Manager kennen. Schmuck oder spezielle Kleidung. da wir bald unseren Halbjahrestag feiern. für Beobachter sieht unser Gespräch aber wie ein erfolgreicher Flirt aus. Kollegin. den Stil dieser Männer zu kopieren.B. diese Frau vorerst zu ignorieren. nur leicht berühren!). Das erhöht meinen Wert für die Beobachter. erwidere ich diesem mit einem Lächeln oder Winken und zeige damit. Ich schaue mich im Club nach den Männern mit dem höchsten Status um. aber es verleiht mir einen höheren Status. erregt das automatisch die Aufmerksamkeit von anderen Frauen. Meinen Value wird das nicht heben. Bekannte oder natürlich auch ein Flirt sein. Wenn ich mit Frauen spreche. ohne dass für Außenstehende erkennbar ist. werden die weniger attraktiven umso positiver auf dich reagieren. Stattdessen berühre ich beim Durchschreiten des Clubs alle Frauen leicht am Handrücken oder am Bein (nicht „grapschen“. Movie-­‐Star-­‐Effect – Wenn ich die Aufmerksamkeit der Menschen im Club bekommen will. Die Frau soll unsicher sein. Das sind wenige Männer. Ich achte auf ihren Kleidungsstil. als auch weniger attraktive Frauen im Club sind. Ich tanze mit meinen Freunden oder unterhalte mich mit dem DJ. indem sie meine Nähe suchen oder mich antanzen. Wenn sowohl sehr attraktive. Daran erkenne ich. Ich versuche. Das wird den attraktiveren Frauen im Club auffallen. die z. dass ich ein Geschenk für meine Freundin suche. Dadurch bekomme ich Aufmerksamkeit von den Frauen in der Warteschlange. in mich zu investieren. Diese Frauen werden dann versuchen..• • Ich bewege mich langsam und investiere nicht zu viel Energie in Gespräche und Interaktionen. dass ich auch interessiert bin. Am besten ist es. forciere ich einen IOI indem ich sie anlächle oder winke. Die Frauen werden dir nachschauen. Ich spreche eine sehr attraktive Frau mit einem Disqualifikations-­‐Opener an: Ich behaupte z. Das ist meistens nicht viel teurer als andere Drinks. An der Bar kaufe ich ein Glas Sekt oder Champagner. Auf der Tanzfläche kümmere ich mich nicht um die Frauen. Manchmal gibt es in einem Club „die eine“ Frau. ob du sie tatsächlich berühren wolltest. Wenn du sie ebenfalls anstarrst. Außerdem verlasse ich zwischendurch den Club. vorbei an den Warteschlangen. Meine Gesprächspartnerin 2 . welche Mode im jeweiligen Club angesagt ist. In solchen Fällen erzwinge ich IOIs von diesen Frauen. dass eine andere Frau zu mir herüber sieht. In bin entspannt und lasse die anderen Personen investieren. bleibe einige Minuten draußen und gehe dann wieder zurück. Die Frau wird sich dadurch entspannter mit mir unterhalten. Ich begrüße den Türsteher und wirke wie ein VIP. die die Aufmerksamkeit aller Menschen auf sich lenkt. Wenn ich von einer solchen Frau einen Interessensindikator (IOI) bekomme. Wenn ich bemerke. Das kann eine gute Freundin.

Die Frau ist also in allen Fällen auf das kommende Ansprechen vorbereitet.“ Im Gegensatz zu einem klassischen Cold Approach wird die andere Frau freundlicher reagieren. Wenn ich ein Mädchen auf die gewöhnliche Art und Weise ansprechen will. • Außerdem kann ich ein auffälliges Verhalten des Mädchens spiegeln. Da sich Männer beim Ansprechen oft sehr ungeschickt verhalten. da du ja zuvor bereits einen IOI forciert hast. dass ich eine mutmaßliche Bekannte grüße. Um das aktuelle Set zu verlassen kannst du z. Lächeln) kann ich sie sofort ansprechen. Ich suche den Blickkontakt und signalisiere der Frau mit meiner Mimik. Beim approach priming versuche ich bereits im Voraus eine positive und vertraute Situation zu erzeugen. indem sie meine Blicke erwidert. Ich versuche. Nur wenn die Frau sich abwendet. und nicht als Player. allein herumzustehen. Sie wird neugierig sein. Außerdem werden dich die Frauen stets als Mann mit großem Freundeskreis betrachten. dass ich etwas Lustiges sagen werde. z. ist das vollkommen egal. Ich gehe langsam auf sie zu. ihre Reaktion zu verfälschen. werde ich schon vor dem Ansprechen – sobald sie mich auf sie zukommen sieht – mit unzähligen anderen Männern verglichen. Der Vorteil an dieser Technik ist. da es niemandem auffallen wird. Die Reaktion ist im Normalfall spontan und ehrlich. Wenn die andere Frau nicht reagiert. dass ich interessiert bin. 3 . Wir sehen uns später. Beim nonverbalen Ansprechen hat die Frau keine Möglichkeit. eine positive Reaktion zu bekommen. ist das als negative Reaktion zu werten. sagen: „Hey.B. stelle mich vor und gebe ihr einen Kuss auf die Wange. von denen sie bereits angesprochen wurde.sieht lediglich. Somit komme ich nie in die Situation. Ich kann durch meinen Blick bereits vorab signalisieren. ihren Tanzstil oder einen ziellos im Raum umherschweifenden Blick. was ich zu ihr sagen werde. während ich noch in einem Set bin. reiche ihr die Hand. • Eine weitere Option ist. Bei einer positiven Reaktion (z. • Ich kann sie anschauen und dabei nonverbal die Frage „Kenne ich dich nicht?“ stellen. dass ich bereits das nächste Set vorbereiten kann. • Ich kann mit einem neugierig-­‐fragenden Blick andeuten. woher wir uns kennen könnten. es war toll mit dir zu sprechen. könnten viele negative Assoziationen in ihr hervorgerufen werden. Ich betrachte ihren Mund schon während ich auf sie zugehe und teile ihr nonverbal mit „ich möchte und werde dich jetzt küssen“. 2. dass ich eine Frage stellen werde • Oder ich kann mit einem schelmisch-­‐verspielten Blick zeigen. von Anfang an sexuelles Interesse zu kommunizieren. aber ich habe gerade eine Bekannte gesehen und möchte sie begrüßen. während ich mit der Hand ihre Haare berühre.) Stealth Opening Approach Priming – Eine nonverbale Technik.B.B. wodurch mein Wert wieder sinken würde.

die Berührung zu vermeiden.) Stealth Seduction Micro-­‐Escalation – Beim herkömmlichen Eskalieren wird versucht. Wichtig ist es. Viele Männer haben Probleme. versuche ich dennoch. die an der Haltestelle gespielt wurde. Je öfter und je länger sich unsere Wangen berühren. • Schließlich versuche ich sie. die sexuelle Spannung durchgehend zu intensivieren.B. desto leichter wird es. egal ob ich spreche oder die Frau.Tactual Opening (Öffnen durch Berührung) – Bevor ich Augenkontakt aufnehme. 3. Sie sind nervös oder befürchten eine Zurückweisung. Ich wollte das Set nicht auf die herkömmliche Art öffnen und zunächst mit den Männern sprechen. Diese Methode ist unauffällig und geheimnisvoll. sie zu küssen. blickte dabei in ihre Richtung und berührte sie mit meinem Arm. Wenn ich mich mit einer Frau in einem lauten Club unterhalte und wir uns deshalb gegenseitig ins Ohr sprechen müssen. indem ich in ihre Richtung sehe. Dabei tue ich jedoch so. als würde ich mich nach jemandem umschauen. den Kuss einzuleiten. wenn die Frau in einer Gruppe unterwegs ist und wenn sie gerade im Begriff ist den Club zu verlassen. bewege ich mich an ihre Seite und errege ihre Aufmerksamkeit. Eine Andere Art des Tactual Opening – „An einer Bushaltestelle setzte ich mich neben ein Mädchen. Haare oder Gesicht aufzubauen. Wenn sie aber bleibt. als würde ich mich umschauen. Besonders gut ist sie für sehr laute Umgebungen geeignet. Anschließend tat ich so. mit reichen Typen unterwegs sind und sich von ihnen einladen lassen – ignoriere ich im Vorbeigehen und beginne hinter ihnen zu tanzen. Hände (z. fühlt sie sich offenbar wohl und kann angesprochen werden! Familiarity Opening – Nach dem Approach Priming gehe ich auf die Frau zu und sage: „Schön dich wiederzusehen“ oder „Wie ist es dir ergangen?“ Das eignet sich besonders gut. Zunächst kannst du sie einfach auf die Wange küssen. berühre ich sie.B. oder die Frau anspreche. Im 4 . das gerade mit zwei Männern im Gespräch war. und egal ob die Themen sexuell sind oder nicht. • Frauen mit hohem Value – die z. • Wenn sie sich nicht von mir wegbewegt. Also bewegte ich zunächst mein Bein im Rhythmus der Musik. • Beim Tanzen berühre ich sie mit meinem Rücken (wir stehen also Rücken an Rücken). durch Berührungen mit dem Arm in meine Richtung zu drehen. indem sie sich etwas wegbewegt. Dabei berührte ich die Frau immer wieder leicht an ihrem Bein. den bestmöglichen Augenkontakt aufrechtzuhalten. die Verbindung zu der Frau durch Berührungen der Arme. Augenkontakt ist immens wichtig! Zusätzlich kann ich den Arm um sie legen oder sie am Hals berühren. wobei 100 die größte sexuelle Spannung vor dem Kuss bedeutet. Ich verwende dazu eine Skala von 0 bis 100. Handlesen).“ Die Frau hätte die Möglichkeit.

evtl. da sollten wir mal hingehen“ • „Magst du den Film . als hätte ich die Antwort nicht verstanden und komme näher. Eine weitere Variante für die Überleitung zum Kuss ist folgende: Ich stelle eine Frage. Insgeheim wünschen sich viele Frauen einen filmreifen Romantiker. Rot oder weiß?“ Je länger ich spreche. Ich gehe z. Trotzdem wird ein gewisses Gefühl von Romantik in der Frau zurückbleiben. Damit nehme ich ihr die Angst. Außerdem wechsle ich in einem Gespräch zwischen nicht-­‐sexuellen Phasen (kein Körperkontakt. Ich sage z. Und vermutlich wird sie sich auch fragen: ‚Warum meint er das eigentlich nicht ernst?’ Shit tests – Außerdem kann ich Einwände und „shit tests“ der Frau mit tongue-­‐in-­‐cheek auf eine humorvolle Art und Weise erwidern. Oder ich stelle sie meinen Freunden oder Bekannten als meine „neue Freundin“ vor. du bist ein Player und machst das mit jeder“. sondern als Spiel auffassen wird. „Was ist dein Lieblingsessen?“.. Wenn ich in kleinen Schritten eskaliere. dass wir uns nach dem Sex nie wiedersehen. Dadurch wird der Verführungsprozess für Beobachter nicht sofort erkennbar.B. obwohl sie weiß. dass sie mich mögen würden? Ich bringe eine Flasche Wein. spreche ich mit ihr über Dinge. und sobald sie antwortet tue ich so. Wenn die Frau etwa zu mir sagt: „Ich glaube. Natürlich wird sie kurz darüber nachdenken. z. du weißt doch.. wie wenn man Wasser langsam erwärmt und schließlich zum Kochen bringt. dann antworte ich „Hey. desto mehr ziehe ich das Ganze ins Spielerische. nicht ernstgemeinte Art (tongue-­‐in-­‐cheek). um sie besser zu hören.Prinzip ist es. So kann ich ihr schrittweise näherkommen.? Den sollten wir gemeinsam ansehen“ • „Es gibt einen tollen Italiener in XY. Folglich zeige ich derartiges Verhalten auf eine ironische. also den Körperkontakt schrittweise intensiviere.. um eine größere Zahl von Erinnerungen an den Abend zu knüpfen.B. dass du die Einzige für mich bist“ obwohl sich sie gerade erst kennengelernt habe. wird sie sich darüber Gedanken machen.. Future-­‐Pacing – Anstatt die Frau während des Abends an verschiedene Orte mitzunehmen. würden einen ebensolchem im echten Leben aber niemals sexuell anziehend finden. Das kann ich ein paarmal machen. Berührungen). die wir in der Zukunft machen werden.: • „Ich kenne eine tolle Cocktail-­‐Bar. Ich würde dort gerne mit dir eine Pizza essen gehen“ Tongue-­‐in-­‐cheek romanticism – Normalerweise sollte man(n) sich die männlichen Protagonisten aus kitschigen Hollywood-­‐Filmen nicht zum Vorbild nehmen. Obwohl das wieder offensichtlich nicht ernstgemeint ist. wobei sie es irgendwann nicht mehr ernstnehmen. Glaubst du. mit der Frau an die frische Luft und sage: • „Siehst du die Sterne? Ich würde jetzt gerne mit dir im Gras liegen und die Sterne beobachten“ • oder: „Was ist dein Lieblingsdrink? (. nicht durchgehend Augenkontakt) und sexuellen Phasen (intensiver Augenkontakt.B.) Tatsächlich? Meiner auch. 5 . dass wir vom Schicksal füreinander bestimmt sind?“ • oder: „Was machst du nächstes Wochenende?“ – (Sie) „Meine Eltern kommen zu Besuch“ – „Willst du mich ihnen nicht vorstellen? Glaubst du. wird die Frau den Kuss nicht zurückweisen. dass es nicht ernst gemeint war.

B. es ist cool“ – Ich: „Ja.hast du eigentlich schon einmal daran gedacht..... • Ich: „Du siehst wirklich gut aus. nicht ernstgemeinten Antwort eine ehrliche Antwort zu geben.. das dich wirklich interessiert. • Ich: „Wow. So eine Schlampe!“ – Ich: „Wie heißt sie“ – Sie: „Maria“ – Ich: „Cool. Ich unterhalte mich z. Während die ‚böse Seite’ z. also für das Umfeld nicht sichtbar. mit der ‚guten Seite’ über ein langweiliges Thema..Irresistible asshole – Ich mime auf humorvolle Art den Badboy... stattfindet (z. der alle Frauen nur ausnutzt?“ – „Nein!“ – „Dann ist heute dein Glückstag.B.fast wie eine weibliche Version von mir“ • Ich (sie unterbrechend): „. Somit empfehle ich. beide Seiten gleichzeitig anzusprechen. vielleicht akzeptiere ich deine Einladung. mit ihrem Beruf oder Studium zu beeindrucken. Ich finde Architektur unglaublich faszinierend. Nur ein Foto von meiner Hand“ • Ich stelle sie meinen Freunden mit falschem Namen vor oder behaupte. ein Kompliment zurück zu bekommen.. Ich bin Richard“ • Sie: „Ich hatte da diese Freundin. Aber du wirst nur mein eingeschränktes Profil sehen. Vermutlich hätte sie eher erwartet. sage ich: „Warum tust du dir das an? Warum hörst du nicht einfach auf damit und wirst Stripperin?!“ • Ich frage die Frau: „Würdest du mit einem richtigen Arschloch schlafen. offensichtlich“. ‚Füßeln’ unter dem Tisch). Multi-­‐Level-­‐Communication – Frauen haben in ihrem Inneren oft eine ‚gute’ und eine ‚böse’ Seite.. es in einer Toilette in Nevada zu treiben?“ • Ich: „Du siehst heute so anders aus. Nein.com oder einer anderen Erotikseite kenne. Und was ist. mich z.B. denkt: ‚Ich würde jetzt wirklich gerne mit ihm mitgehen und mit ihm Sex haben’ könnte die ‚gute Seite’ denken: ‚Aber was würden meine Freundinnen sagen? Würden sie mich für eine Schlampe halten?’ Wichtig ist es. hast du ihre Nummer noch? Ist sie heute zufällig auch da?“ • Sie: „Hast du Facebook? Ich will dich später als Freund adden!“ – Ich: „Ja.. wenn die körperliche Eskalation im Geheimen. eine ehrliche Meinung abgibst.blabla“ Wenn du zu einem Thema. nachdem du noch ein paar Drinks hattest?“ • Wenn die Frau versucht. deine Hand ist so weich. indem sie sich als ‚schwer zu haben’ darstellt sage ich: „Oh nein. Sie wollte immer mit meinen Freunden ins Bett. • Ich gebe mich bewusst geistesabwesend oder desinteressiert.. dass du nie etwas wirklich ernst nimmst oder ernst meinst. während ich die ‚böse Seite’ durch meine Berührungen sexuell errege. Beispiel: Sie: „Ich studiere Architektur“ – Ich: „Warum hörst du nicht auf und wirst Stripperin? .fühlt sich an wie Schlacke“ • Sie: „Dein Hemd gefällt mir“ – Ich: „Klar. Solche Männer zeichnen sich z.ja.hast du dir die Muschi rasiert?“ • Ich (nachdem ich sie geküsst habe): „Oooh.B. kannst du dich sehr gut mit der Frau verbinden und Vertrauen aufbauen. das fühlt sich ja an als würde ich meine Mutter küssen“ Honesty (Ehrlichkeit) – Zuviel „tongue-­‐in-­‐cheek“ und „irresistible asshole“ kann den Eindruck erwecken. sich von anderen Frauen abzuheben. Du bist auch nur ein Mensch“ – Sie: „Ähm. dass ich sie von pussy. um Einwände der jeweils anderen Seite zu vermeiden.. im Ernst. Frauen lieben es.. durch hohes Selbstbewusstsein aus. 6 .. nach einer witzigen.B. wenn die Frau mit mir spricht • Wenn die Frau versucht.

• Verbal eskalieren – Ich sage ihr nicht. streife ich sie mit meinem Arm. um ihre Aufmerksamkeit auf die Schulter zu lenken. Die Frau soll sich niemals fragen: ‚Er will mich küssen. aber auch hier ist sie sich nie sicher.. streife ich es ein wenig hoch und versuche dann. tue ich so. dass ich sie küssen oder sie mit nach Hause nehmen möchte. 7 . dass mit das Material gefällt oder dass dort Fusseln wären. um mit mir sprechen zu können. Spätestens beim dritten Mal wird es ihr bewusst. Während ich die Frau mit einer Hand an der Schulte berühre und dabei etwas Druck gebe. Das lasse ich mir aber im Gesicht nicht anmerken! Außerdem kann ich mein Bein zwischen ihre Beine stellen. Weiters kann ich mit der Hand über ihre Hose streichen und behaupten. Was ich NICHT mache: • DHV-­‐Stories erzählen – somit wirke ich geheimnisvoll. mit der Hand am BH oder am Hintern herumspielst (ohne dass es die Person gegenüber sieht!). und etwas daran ziehen. als ob ich ihre Hand nehmen wollte und greife absichtlich ein wenig daneben. wenn man dir als Mann die Erregung nicht im Gesicht ansieht. Außerdem weiß sie nie ganz genau.Besonders aufregend ist es für die Frau.) Stealth arousal Intime Berührungen – Um die Brüste einer Frau das erste Mal zu berühren. sodass ich die Frau stimuliere. Dabei kann ich ihren Körper mit meinem Bein umschlingen und sie ist nahe genug für einen Kuss. Des Weiteren kann ich mir den Slip durch das Kleid hindurch greifen. woran sie bei mir ist. Ebenso kann ich während eines Gesprächs oder während ich die Frau durch den Club führe sie immer wieder (unauffällig) an der Brust berühren. Wenn ich mich in eine Ecke lehne. muss die Frau sich vor mich stellen und sich in meine Richtung neigen. weil ich nichts preisgebe • Verbale Komplimente machen – sie hat die meisten Komplimente schon oft genug gehört. während ich mein Getränk zum Mund führe. öffne ich mit der anderen Hand den Knopf ihrer Hose.will ich das überhaupt auch?’ sondern vielmehr: ‚Ich würde ihn jetzt gerne küssen. Du unterhältst dich beispielsweise mit einer anderen Person ganz ‚normal’. Wenn das Mädchen ein Kleid trägt. Auch das seitliche Berühren ihres Beines mit meinem Bein wirkt sehr erregend. Sehr wohl mache ich aber nonverbale Komplimente und verhalte mich wie ein Gentleman. Ich eskaliere rein körperlich. während du der Frau...Ob er das wohl auch will?’ 4. das Höschen etwas hinunterzuschieben.. Wenn ich die Frau im Intimbereich berühren möchte. die neben dir steht.

Größere Gruppen approachen In der Gruppe suche ich mir zuerst das Mädchen aus.B. stelle ich mein leeres Glas sehr.Weiters kann ich die Hand der Frau nehmen. Wiederum solltest du nicht sagen. wo auch ein paar andere Freunde von dir sein werden (die natürlich später absagen. Dazu muss ich entweder mein Energielevel jenem der Gruppe anpassen. wo die Gruppe sitzt). sehr langsam auf den Tisch ab. 5. am Telefon) oder in Begleitung bist. dass ihr zu dir nach Hause fahrt. Sag stattdessen. das ich möchte und wende approach priming und familiarity opening an. Stealth Day Game Auch tagsüber kann ich. Danach wende ich mich der ganzen Gruppe zu. dass du sie mit auf eine After-­‐Party mitnimmst. wenn sie gerade erst gekommen ist.) Stealth extraction Grundsätzlich gilt: Eine Frau wird den Club nicht verlassen wollen. oder ich bringe sehr viel Ruhe in meine Körpersprache. kannst du auf dem Weg dorthin bei deiner Wohnung einen Zwischenstopp machen um z. zunächst festhalten (so als würde ich ihre Hand betrachten) und dann gegen die Wand drücken. 8 . sodass die Frau sich sich wiederum in einer sehr sexuellen Position befindet. Interessanterweise senden Frauen häufiger IOIs.B. so als ob sie ein kleines Mädchen wäre. kannst du sie mit zu dir nehmen. Wenn die Frau Hunger hat. imitiere ich ein dämliches Bussi-­‐Geräusch. Sag aber niemals „zu mir“ oder „in meine Wohnung“.). wenn ich die Straße entlanggehe und einer attraktiven Frau begegne. Little poor baby kisses – Wenn ich die Frau am Hals oder auf die Wange küsse. wenn du entweder beschäftigt (z.B... sie zunächst ignorieren (was sehr hübsche Frauen nicht gewohnt sind) um erst im letzten Moment einen neugierigen oder neckischen Gesichtsausdruck in ihre Richtung zu machen. Das macht den Kuss sozial akzeptabler. Wenn die Frau gerne einen Lokalwechsel machen möchte. wenn sie in Begleitung ist. sodass das Energielevel der Gruppe sinkt (z. um ihr etwas zu kochen. Dasselbe gilt. mit ihr einen Drink zu nehmen.

Sign up to vote on this title
UsefulNot useful