You are on page 1of 32

Ausgabe 177 | Juli 2013

Generationenaufgabe Hochwasserschutz Stadt und Freistaat ziehen an einem Strang Geburtstagsfeier in eigener Sache Bei uns informiert die Bürger seit 45 Jahren

Bei uns

Die Stadt Regensburg informiert

Unterstützung für pflegende Angehörige Fachstelle berät und vermittelt unterschiedliche Hilfsangebote Schutz vor Einbrechern Wie kann man sich vor unliebsamen Überraschungen schützen?

v

Liebe Leserinnen, liebe Leser
or 45 Jahren mahnte der damalige Regensburger Oberbürgermeister Rudolf Schlichtinger: „Die Pflege der uns anvertrauten wertvollen Hinterlassenschaften früherer Jahrhunderte“ müsse „mit den an uns herantretenden Anforderungen der Gegenwart und Zukunft“ verbunden werden. Dieses Zitat fanden wir in der ersten Bei-Uns-Ausgabe, die 1968 erschienen ist, und noch heute hat diese Erkenntnis Gültigkeit. Es war für uns, die Bei-Uns-Redaktion, durchaus spannend, für eine Geschichte über das 45-jährige Bestehen unserer Informationszeitung in den allerersten Ausgaben zu blättern.

Dabei drängte sich eine Parallele zu den Anforderungen auf, denen sich Regensburg schon seit Jahren stellt und auch weiter mit Unterstützung Bayerns stellen wird: Es geht um den Hochwasserschutz. Wie bitter nötig es ist, unsere Welterbestadt und ihre flussnahen Stadtteile vor hohen Fluten der Donau und des Regen zu schützen, wurde uns allen in der ersten Juniwoche wieder einmal drastisch vor Augen geführt. Sicher: Die Regensburgerinnen und Regensburger sind durchaus erfahren im Umgang mit Hochwasser, das bringt das Leben am Fluss zwangsläufig mit sich. Und dennoch ist es immer wieder eine Zitterpartie, wenn die Pegel steigen und steigen. Die Stadt hat vorgesorgt und fünf Millionen Euro für Schutzmaßnahmen ausgegeben - eine Zwischenlösung bis zur Vollendung des staatlichen Hochwasser-Vollschutzes. Was bereits geschah und was noch alles geplant ist, erklären wir in einem HochwasserSchwerpunkt in diesem Heft. Dazu bieten wir Ihnen, wie gewohnt, eine Fülle weiterer interessanter Themen aus der Stadtverwaltung. Viel Spaß beim Lesen wünscht

Ihr Bei-uns-Redaktionsteam

Inhalt 04 10 16 18 21 24 26 28 31
Rätselecke

Hochwasserschutz

100 Millionen für eine Generationenaufgabe

Pflegende Angehörige
Fachstelle berät und vermittelt Hilfsangebote

Jubiläums-Bürgerfest
Da steppte der Bär

Geburtstagsfeier
Bei uns informiert die Bürger seit 45 Jahren

Obermünsterviertel

Visionen für das Sanierungsgebiet

Schutz vor Einbrechern
So beugen Sie bösen Überraschungen vor

Aktion „Stadtradeln“

Jetzt anmelden für den Städtewettbewerb

9 Städte - 9 Partner

Aktuelles aus den Partnerstädten

Mitmachen und gewinnen

An dieser Bei-uns-Ausgabe haben mitgewirkt (von links): Katrin Butz, Emerenz Magerl, Dagmar Obermeier-Kundel, Rolf Thym, Peter Ferstl, Juliane von Roenne-Styra.

BEI UNS

03

Da kamen einige positive Faktoren zusammen: Zum einen hat die Stadt schon „Akzeptanz schaffen ist immens wichtig“ Franz Kastenmeier 04 BEI UNS . Regensburg ist beim Juni-Hochwasser vergleichsweise glimpflich davongekommen. jährlich eine gewisse Anzahl an mobilen Hochwasserschutzelementen anzuschaffen. die Deutschland je erlebt hat. Im Bei-Uns-Interview erklärt Franz Kastenmeier. was in Regensburg zum Schutz der Stadt und ihrer Menschen bereits unternommen wurde und was noch kommen wird.100 Millionen für eine Generationenaufgabe Interview: Rolf Thym Es kam schnell. unerwartet und mit katastrophaler Kraft: Das Juni-Hochwasser des Jahres 2013 ist eine der größten Flutkatastrophen. Zuvor haben wir aufgrund der Erfahrungen der Hochwasser 1988 und 2002 analysiert. Dank der Vorsorge der Stadt und unzähliger Helfer konnte in Regensburg das Schlimmste verhindert werden. Woran lag das? 2003 damit begonnen. Dennoch entstanden auch hier erhebliche Schäden. Baudirektor im Tiefbauamt und seit 15 Jahren städtischer Projektleiter für den Hochwasserschutz.

Davon bereits fertiggestellt sind die staatlichen Schutzmaßnahmen in Irl und Schwabelweis.Û Der Hochwasserschutz für Regensburg: Orange dargestellt ist der sogenannte Grundschutz. Bereits im Jahr 2000 wurde zwischen Bayern und Regensburg vereinbart. Er ist. dass dem geplanten Hochwasserschutzwettbewerb eine Phase der offenen Planung vorgeschaltet wird . nach dem Bayerischen Wassergesetz für die Planung und den Bau des staatlichen Hochwasserschutzes an der Donau und am Regen zuständig. Beim Juni-Hochwasser reichte die Donau bei ihrem Höchststand von 6.das heißt: eine intensive Bürgerinformation und Bürgerbeteiligung als vertrauensbildende Maßnahme. vertreten durch das Wasserwirtschaftsamt Regensburg. dass wir mit ihnen eine Gesamtfläche von 1800 Quadratmetern oder eine Gesamtlänge von 1400 Metern abdecken können. Welche Rolle kommt der Stadt Regensburg beim Hochwasserschutz zu? trieb des jeweiligen Abschnittes für die nächsten 100 Jahre. der aus mobilen Elementen besteht. welche die Stadt an- geschafft hat. Wer ist für den Hochwasserschutz in Regensburg zuständig? Grundsätzlich der Freistaat Bayern. Intensive Bürgerbeteiligung Wie funktioniert die Zusammenarbeit von Stadt und Freistaat? Die Stadt Regensburg ist gemäß einer gemeinsamen Planungs.82 Meter (gemessen am Pegel Eiserne Brücke) in sechs von sieben Straßenzügen an die Oberkante der Schutzelemente heran. Mit Rot gekennzeichnet sind die Vollschutzmaßnahmen des Freistaats Bayern. übernimmt die Stadt Regensburg auf der Grundlage einer Unterhaltsvereinbarung den Be- Die Zusammenarbeit zwischen Freistaat und Stadt ist seit über zehn Jahren hervorragend. In der vergleichsweise tiefgelegenen Werfstraße wurden die Elemente überspült. Zudem hat sich gezeigt.und Bauvereinbarung gleichberechtigter Partner des Freistaats Bayern vom Beginn der Planung bis zum endgültigen Bau der insgesamt 18 Hochwasser-Schutzabschnitte im Stadtgebiet. wie effektiv die bisher gebauten staatlichen Rückhaltemaßnahmen an der Donau und ihren Zuflüssen oberhalb von Regensburg sind: Ohne sie hätten wir wahrscheinlich einen um zehn bis 20 Zentimeter höheren Donaupegel bekommen. Dafür zuständig ist das Tiefbauamt. Und außerdem hat uns das Wetter verschont: Das Starkregenband ist von Regensburg weggezogen. Sobald die einzelnen Abschnitte fertiggestellt sind. In den Jahren 2003 bis 2006 haben Bayern und die Stadt gemeinsam BEI UNS 05 . Grafik: Tiefbauamt wo Schwachstellen liegen und schließlich ein Lückenschlusskonzept ausgearbeitet. Seit 2009 verfügen wir über so viele Schutzelemente.

5 Millionen Euro. Für diese Investitionen hat es keine Zuschüsse gegeben. Sallern. dass es vor allem den Bürgerinnen und Bürgern. Die Weichen für eine noch schnellere Beim Juni-Hochwasser konnten bis auf einige Außnahmen alle Stadtteile durch den Einsatz der Katastrophenschutzelemente vor Überflutung geschützt werden. Aber auch schon vor diesem Sonderprogramm sind die Planung und die Umsetzung der Hochwasserschutz-Maßnahmen in Regensburg sehr intensiv und erfolgreich auf der Grundlage der im Planungsausschuss 2008 beschlossenen Prioritätenliste gelaufen. Dazu wurde das bisherige Hochwasserschutz-Programm fortgeschrieben und das „Aktionsprogramm 2020plus“ beschlossen. wenn durch das Programm „2020plus“ die eine oder andere Regensburger Maßnahme noch schneller fertiggestellt werden könnte. den der Freistaat Bayern noch für die Umsetzung seiner Vollschutzmaßnahmen braucht. Wir hätten selbstverständlich überhaupt nichts dagegen.5 Millionen Die Bayerische Staatsregierung hat am 17. Wir haben also noch den größten Teil der staatlichen Schutzmaßnahmen vor uns. sondern auch aus Mauern. Dieser Schutz besteht in Regensburg nicht nur aus Deichen. Wie hoch sind die Kosten für den städtischen Grundschutz und den staatlichen Vollschutz? Euro. Der Freistaat wiederum ist verantwortlich für ein Vollschutzprogramm gegen die großen. Der Schutz der Kanäle kostete noch einmal 2. Die Umsetzung dieser staatlichen Gesamtplanung braucht allerdings ihre Zeit. Man hört immer wieder von Grundschutz und Vollschutz. auf die bei Bedarf zusätzlich mobile Elemente aufgesetzt werden können. nicht schnell genug mit einem umfassenden Hochwasserschutz gehen kann. dass die Umsetzung des Hochwasserschutzes in Bayern aufgrund der aktuellen Flutkatastrophe intensiviert und beschleunigt wird. Der Hochwasserschutz soll also höchste Priorität haben. die jetzt hohe Schäden erlitten haben. Die zwei Abschnitte Irl und Schwabelweis sind. Juni in einer Pressemitteilung angekündigt. Umsetzung von Schutzmaßnahmen in ganz Bayern sind damit gestellt. Insofern ist es nicht überraschend. Es ist das bisher größte wasserbauliche Infrastrukturprogramm Bayerns. Deswegen hat die Stadt eine Zwischenlösung geschaffen und die mobilen Hochwasserschutzwände gekauft. die insgesamt knapp fünf Millionen Euro gekostet haben. 06 BEI UNS . Diese Summe teilen sich der Freistaat und die Stadt jeweils zur Hälfte.den europaweit ausgeschriebenen Hochwasserschutz-Wettbewerb durchgeführt. wie ja schon gesagt. Man darf aber wohl annehmen. Juli ist dort der Spatenstich mit Oberbürgermeister Hans Schaidinger und Bayerns Umweltminister Marcel Huber geplant. Das bedeutet: Die Stadt Regensburg wappnet sich mit der Anschaffung von mobilen Hochwasserschutz-Wänden vor kleinen und mittleren Hochwassern. Die Gesamtkosten für den staatlichen Vollschutz belaufen sich für die geplanten 18 Abschnitte im Stadtgebiet auf etwa 100 Millionen Euro. Der Abschnitt in Reinhausen steht kurz vor dem Baubeginn. die 100-jährlichen Hochwasser. Das umfasst 2. Vier weitere Abschnitte in Steinweg. Weichs-Ost und dem Westhafen befinden sich bereits im fortgeschrittenen Planungsstadium. Der städtische Grundschutz mit den mobilen Elementen überbrückt damit den Zeitraum. wie die von 1988 und 2002. Was bedeuten diese Begriffe? Ein Jahr vor dem Jahrhunderthochwasser von 2002 hat die Stadt die Idee einer ergänzenden Schutzstrategie entwickelt. Hoffnung auf mehr Tempo Wie geht es mit dem staatlichen Hochwasserschutz in Regensburg weiter? Insgesamt haben die Kosten für den städtischen Grundschutz bei fünf Millionen Euro gelegen. die Stadt hat diese fünf Millionen Euro allein tragen müssen. fertiggestellt. die wir zwischen 2003 und 2009 für die Anschaffung der Hochwasserschutz-Elemente ausgegeben haben. Aber da können wir derzeit den nötigen Entscheidungen nicht vorgreifen. am 29. die nur einem 25-jährlichen Hochwasser entsprochen haben. Bereits fertig sind die Abschnitte in Irl und Schwabelweis.

der durch unsere mobilen Wände noch nicht geschützt werden kann. wann in Regensburg der Schutz vor einem 100-jährlichen Hochwasser komplett sein wird? Wichtig: Akzeptanz schaffen Warum hat die bisherige Planung nun schon fast zwölf Jahre gedauert? Zunächst einmal muss man sich vor Augen halten. Ebenso unterstützen jetzt auch die Anwohner im Bereich der Sattelbogener Straße im Stadtteil Gallingkofen die sofortige Umsetzung des staatlichen Vollschutzes. kann sich sehen lassen. Beim tatsächlichen 100-jährlichen Hochwasser HW 100. weil diese Wasserstände . und deswegen hatte der Freistaat für den Regensburger Hochwasserschutz einen europaweiten Planungswettbewerb ausgeschrieben. In dieser Zeit haben wir im Rahmen einer sogenannten offenen Planung die Bürgerinnen und Bürger eingehend informiert und damit die erforderliche Akzeptanz geschaffen. Ich hoffe jedoch sehr. Das hat erst einmal Zeit gekostet. weil diese offene Planung in der Bevölkerung als vertrauensbildende Maßnahme gewirkt hat und damit ein durchgehender Konsens sowohl in der Bürgerschaft als auch in der Politik erreicht werden konnte.dass bereits während des Hochwassers die Anwohner der überfluteten Werftstraße eine schnelle Umsetzung des staatlichen Vollschutzes gefordert haben. dass die Umsetzung dieses großen Projekts. was wir bisher schon gemeinsam auf die Beine gestellt haben. Insbesondere. Derzeit laufen zwischen dem Wasserwirtschaftsamt und der Stadt Regensburg intensive Abstimmungsgespräche darüber. genannt HW 100. nicht mehr aufgetreten sind.70 Meter erreicht . Diese Jahrhunderthochwasser sind aber noch lange keine 100-jährlichen Hochwasserereignisse. Seit den 50er Jahren plant der Freistaat am Regensburger Hochwasser- Natürlich. denn letztlich zählen nicht die Wasserstände.59. im Oktober im Rahmen einer Bürgerinformationsveranstaltung das weitere Vorgehen für die beiden Stadtteile vorzustellen. War dieser lange planerische Vorlauf seine Zeit wert? 6.60 m. dass es spätestens in zehn Jahren soweit sein wird. Dieser Bereich ist der einzige in der Stadt. dass nun keine grundsätzlichen Widerstände das Gesamtprojekt aufhalten werden.damals hat der Pegel eine Höhe von 6. BEI UNS 07 . Genau kann und will ich mich bei einem solch großen Projekt nicht festlegen.seit 1882. ob die beiden Schutz-Abschnitte Unterer Wöhrd und Gallingkofen in der Prioritätenliste vorgezogen werden können. Können Sie abschätzen. was bei solchen Vorhaben immens wichtig ist. Es ist geplant. Das.30 Meter hoch sind und die Sattelbogener Straße jetzt über zwei Meter tief im Wasser stand. Eine Wassermenge wie beim Hochwasser von 1882 . erreicht der Pegel Eiserne Brücke einen Wasserstand von 7. Die Diskrepanz der Jährlichkeit von Wasserstand und Wassermenge liegt letztlich in der Einengung des Abflussquerschnittes innerhalb der letzten 100 Jahre.nämlich 6. Im Hinblick auf die Wassermengen sind bei den Hochwassern 1988 und 2002 eben nur eine 25-jährliche und 2013 nur eine 30-jährliche Wassermenge in der Donau und im Regen abgelaufen. 2002 und nun auch vom Juni 2013 bezeichnet man landläufig als Jahrhunderthochwasser.60 und 6. eigentlich eine Aufgabe für Generationen ist. Wie wird eigentlich ein 25-jährliches Hochwasser berechnet und wie ein 100-jährliches? Die Hochwasser der Jahre 1988. das unsere Stadt vor 100-jährlichen Hochwassern schützen wird. Dies entspricht einem Wasserstand von fünf Metern über dem normalen Mittelwasserstand der Donau.82 Meter gemessen am Pegel Eiserne Brücke . also seit mehr als hundert Jahren.ein langer planerischer Vorlauf hat stattfinden müssen. dass fünf Jahre lang zwischen 2001 und 2006 . da die Aluminiumelemente nur 1. aber unterm Strich erheblich Zeit gespart: Ich bin davon überzeugt. sondern die abfließenden Wassermengen. schutz. wenn man bedenkt. Zudem wollten wir die beste Lösung für die Planung erreichen. auf den der staatliche Hochwasserschutz ausgelegt ist.kann heute nur mit einem wesentlich höheren Wasserstand abfließen.

Regensburger Land Heimat mit Zukunft www.de • hohe Lebensqualität • • zukunftsfähige Arbeitsplätze • • ausgezeichnete Infrastruktur • • vielfältige Freizeitmöglichkeiten • • attraktives Baulandangebot • .landkreis-regensburg.

Aber auch die hauptamtlichen dass der mobile Hochwasserschutz funktioniert hat. Das Hochwasser ging an Regensburg gottlob ohne katastrophale Schäden vorüber. noch schneller als bisher geplant umgesetzt werden können. dass die Maßnahmen. Obwohl sie in erster Linie von Berufs wegen im Einsatz waren. als man von ihnen erwarten darf. der Flussmeisterei. Dabei bin ich als Chef der Stadtverwaltung besonders stolz auf alle städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Helfer verdienen größte Anerkennung. die ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ohne Zögern freistellten. obwohl auch bei uns zahlreiche Häuser von den Wassermassen überschwemmt wurden. die während des Hochwassers im Einsatz waren. den Feuerwehren und aus der Stadtverwaltung arbeiteten Tag und Nacht. Mit Blick auf das aufgestockte bayerische Hochwasser-Schutzprogramm werden wir alles daran setzen. Mein besonderer Dank geht an alle Ehrenamtlichen. Den Dank der Stadt richte ich auch an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Regensburger Wasserwirtschaftsamts. Sie haben sich weit über ihre Pflicht hinaus ins Zeug gelegt und unter anderem zuverlässig dafür gesorgt. sie füllten und stapelten Sandsäcke. Der enge Zusammenhalt aller Helferinnen und Helfer mit den vom Hochwasser Betroffenen hat mich stark berührt. aber auch unendlich viel menschlichen Zusammenhalt. Polizei und Hilfsorganisationen vertreten sind „Wir haben Sternstunden der Solidarität erlebt“ Oberbürgermeister Hans Schaidinger dankt allen Hochwasserhelfern I n den ersten Junitagen haben wir dramatische Stunden erlebt. sie kümmerten sich um Verpflegung. Sie halfen den Bewohnern von überschwemmten Wohnungen. haben sie doch weit mehr geleistet.eine Vielzahl von Helfern im Einsatz gewesen wäre. wenn nicht . Notquartiere und Absicherungsmaßnahmen.Û Die Mitglieder der Führungsgruppe Katastrophenschutz. des bayerischen Hochwassernachrichtendienstes und der REWAG für tatkräftige Unterstützung und präzise Informationen. Was sie geleistet haben. Die großen Anstrengungen haben sich wahrlich gelohnt: Von sieben akut hochwassergefährdeten Stadtgebieten sind sechs trocken geblieben. Mit Sicherheit wären wir in Regensburg stärker in Mitleidenschaft gezogen worden. ist sagenhaft. Danken möchte ich auch den Arbeitgebern. damit sie an der Hochwasserfront anpacken konnten. an denen wir gemeinsam mit dem Freistaat schon seit langem arbeiten. Etwa 1400 Frauen und Männer von Hilfsorganisationen. in der Stadt.wie bei jedem Katastrophenereignis . dank des mobilen Hochwasserschutzes der Stadt. Ihr Oberbürgermeister Hans Schaidinger BEI UNS 09 . Wir haben richtige Sternstunden der Solidarität erlebt.

das Leben in den eigenen vier Wänden so lange wie irgend möglich zu gewährleisten.und Stiftungsamt der Stadt angesiedelt ist. vernachlässigtes Aussehen. sein Leben ohne Hilfe zu meistern. Häufige Stürze. Sie ist ein vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit. Lebensmittel. die beim Senioren. Damit sich dann niemand überfordert oder allein gelassen fühlt.Pflegende Angehörige: Hier finden Sie Hilfe Dagmar Obermeier-Kundel Es gibt nur wenige Familien. die irgendwann nicht mehr so einfach belächelt werden kann. Vergesslichkeit. von der Fachstelle für pflegende Angehörige. Natürlich können aber auch ein Unfall oder eine Krankheit Unterstützung und Pflege erforderlich machen. dass es für solche Fälle die Fachstelle für pflegende Angehörige gibt. Der Betreuungsbedarf wächst. Familie und Frauen gefördertes Projekt im Rahmen des bayerischen Netzwerks Pflege. die sie überfordert. Unser Ziel ist dabei immer. Gut. sagt Bianca Wolter I n den allermeisten Fällen beginnt es schleichend. die rund um das Thema „Betreuung zuhause“ kostenlose Beratung und Unterstützung anbietet. wenn sich eine Pflegesituation anbahnt“. „Im besten Fall kommen die Angehörigen bereits dann zu uns. die die Situation nicht kennen: Ein naher Angehöriger wird mit fortschreitendem Alter zunehmend gebrechlich. wie sie sich auf die Zukunft vorbereiten können. Möglicherweise kommt auch eine beginnende Demenz hinzu. die im Kühlschrank vergammeln es gibt viele Anzeichen dafür. dass ein Mensch nicht mehr länger in der Lage ist. Sozialordnung. „Wir beraten dann sowohl die Angehörigen als auch die Betroffenen selbst. gibt es bei der Stadt die Fachstelle für pflegende Angehörige. Für viele Familienangehörige ist dies eine Situation.“ 10 BEI UNS .

Anpassung der Wohnung Was aber. stößt in dem Informationswirrwarr. den Betroffenen zu vermitteln: Da kann ich jederzeit anrufen. wenn keine Pflegestufe zuerkannt wird. dass selbst dann. dass wir auf ein gut funktionierendes Netzwerk zurückgreifen können“. während ihre pflegebedürftigen Ehepartner oder Eltern von einer Fachkraft betreut und beschäftigt werden. Die Fachstelle für pflegende Angehörige versucht auch hier. Für all diejenigen.und Aussteigen aus der Badewanne immer schwerer fällt? Hier kann Silvia Berthold weiterhelfen. Dort können sich Betroffene unter professioneller Anleitung austauschen. kann sich telefonisch an die Fachstelle für pflegende Angehörige wenden (507-1548. und zwar beispielsweise für Tagespflege. -4952) oder an die Agentur für Arbeit unter der Rufnummer 78 08 496. wenn ich nicht mehr weiter weiß. Ihr erklärtes Ziel ist es. erläutert sie. welche Kriterien für die Gutachter des medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK) wichtig sind. Medizinische Abklärung und Einstufung Wenn der Verdacht auf eine dementielle Erkrankung besteht. Die Gesprächsgruppe ist kostenlos. wie ein Rollstuhl zu beschaffen ist. wie solche Maßnahmen finanziert und welche finanziellen Zuschüsse beantragt werden können. die sich dafür entscheiden. Auch hier hilft die Fachstelle weiter. dass das eine extrem schwierige Situation für die Angehörigen ist“. „Man muss sich immer im Klaren darüber sein. also zu Fachdiensten. die sich auf die Beratung und Begleitung von psychisch kranken Senioren spezialisiert haben. Wer dann eine Pflegestufe beantragen will. den er im Internet findet. Und sie überlegt gemeinsam mit den Betroffenen auch. Hilfestellung zu geben. hält sie bereit.“ Auf Wunsch stellt das Team der Fachstelle auch einen individuellen Versorgungsplan auf. „Wir haben den Vorteil. vermittelt Ansprechpartner für die unterschiedlichsten Fragen und Probleme oder stellt Kontakte zu speziellen geronto-psychiatrischen Diensten her. Diese Leistungen in Höhe von 100 beziehungsweise 200 Euro pro Monat werden von den Kassen unabhängig von der Pflegestufe gezahlt. leicht an seine Grenzen. dass betreuende Angehörige an ihre Grenzen stoßen. dann rät Bianca Wolter zunächst einmal zur genauen fachärztlichen Abklärung. die von Nicole Gineiger geleitet wird. Funktionierendes Netzwerk Natürlich kommt es immer wieder vor. betont Bianca Wolter. Kurzzeitpflege oder weitere Entlastungsangebote. BEI UNS 11 . sogenannte zusätzliche Betreuungsleistungen in Anspruch genommen werden können“. für die Betreuung der demenzkranken Angehörigen entsteht ein Kostenbeitrag in Höhe von fünf Euro pro Termin. Aber meistens kann sie zusätzlich auch praktische Hilfe vermitteln. aber auch die Betroffenen selbst Rund-um-die-Uhr-Versorgung daheim Bei der Beschäftigung von osteuropäischen Betreuungskräften. ob es Sinn macht. Eine Möglichkeit ist hier die Gedächtnisambulanz im Bezirksklinikum. Freunde und Bekannte von demenzkranken Menschen. betont sie. die über die Erstdiagnose hinaus auch weitere medizinische Begleitung anbietet. dass wir aus einer neutralen Position heraus agieren können“. wenn die vertraute Umgebung zunehmend unüberwindbare Hürden aufweist? Wenn Treppen nicht mehr so einfach überwunden werden können. sagt Bianca Wolter. Sie weiß darüber Bescheid. gibt es ab April 2013 einmal pro Monat eine Gesprächsgruppe für Angehörige. Sie ist zuständig für die altersgerechte Wohnungsanpassung. „Das gibt den Menschen einfach ein Stück Sicherheit in einer Situation. „Wir haben das Glück. gegen einen Ablehnungsbescheid Widerspruch einzulegen. In vielen Fällen sei es schon hilfreich. Sei es. Irgendwann wird sich in den meisten Fällen die Frage stellen. „Viele Menschen wissen beispielsweise auch nicht. Und natürlich berät sie auch. wenn sie bei ihr einfach ein offenes Ohr fänden. dass sich dementiell Erkrankte dort möglichst lange zurecht finden können. ob den Betroffenen Leistungen aus der Pflegeversicherung zustehen. So berät sie beispielsweise darüber. -1549. Û Bianca Wolter berät Angehörige. Auch Tipps. die sich fast rund um die Uhr um hilfsbedürftige Menschen in deren Zuhause kümmern. die sehr belastend ist. oder weil irgendwann die körperliche und psychische Belastung zu groß wird. oder das Ein. weil Pflege und Job nicht miteinander zu vereinbaren sind. Wer Fragen zu einer Haushaltsund Pflegehilfe aus Osteuropa hat. die pflegebedürftigen Angehörigen selbst zu betreuen. sollte auf eine Reihe von wichtigen Voraussetzungen geachtet werden. wie das Lebensumfeld so gestaltet werden kann.

in dem sich Bürgerinnen und Bürger ehrenamtlich und generationsübergreifend engagieren. die die Fachstelle für pflegende Angehörige anbietet. die gerne Zeit mit alleinstehenden Seniorinnen und Senioren verbringen möchten. Die Kosten von zehn Euro pro Stunde können mit der Pflegekasse über die zusätzlichen Betreuungsleistungen oder aber auch über die stundenweise Verhinderungspflege abgerechnet werden. die sich in einer sehr schwierigen Lage befänden. sich solch eine Helferin unkompliziert stundenweise nach Hause zu holen. dass sie die Pflege nicht mehr selbst schultern können. ist individuell. Sie reichen von Stadtteilkümmerern. dann kann die Fachstelle entweder den Kontakt zu ambulanten Dienstleistern herstellen oder darüber beraten. dass Betroffene so lange wie möglich selbstbestimmt in den eigenen vier Wänden leben können. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Petra Frauenstein unter der Rufnummer 507-1541. Dazu gehöre natürlich ebenfalls der enge Kontakt zum Amt für Soziales. wenn Betreuung und Berufstätigkeit nicht vereinbar sind oder wenn die Angehörigen weiter weg wohnen. bis zu verschiedenen Beratungs. betont Bürgermeister Joachim Wolbergs. zum Einkaufen oder für einen Friseurtermin. in jedem Fall die Interessen von Menschen. die dazu beitragen sollen. damit alte Menschen so lange wie möglich in ihrer vertrauten Umgebung wohnen können 12 BEI UNS . um auch Lösungen zu finden für Menschen. dass pflegende Familienmitglieder auch einmal Zeit für sich haben. um ein bisschen persönlichen Freiraum zu gewinnen. Ziel sei es. in Anspruch genommen werden können. die speziell für die Begleitung Demenzkranker geschult sind. die wohnortnah Unterstützung organisieren können. Wir suchen Sie! Für den Besuchsdienst und weitere ehrenamtliche Tätigkeiten suchen das Senioren. Regensburgs Netten Nachbarn. beispielsweise für einen Cafébesuch. Û Die Umgestaltung des Lebensumfeldes ist wichtig. zu vertreten und nach einem Weg zu suchen. um die Situation zu verbessern. welche Möglichkeiten umfassender häuslicher Pflege.Besonderes Angebot: Helferinnen stundenweise Und noch ein weiteres Angebot des Senioren-und Stiftungsamtes soll dazu beitragen.und Stiftungsamt sowie die Netzwerk-Kooperationspartner von ReNeNa engagierte Damen und Herren. Der Helferkreis „Auszeit“ besteht derzeit aus 23 Helferinnen. kostenlos und neutral“. Individuell. Û Die Pflege von nahen Angehörigen kann sehr belastend sein Ambulante Dienstleister Wenn die Angehörigen so überlastet sind. die bis zu einer Rund-umdie-Uhr-Versorgung reichen.und Hilfsangeboten. Es besteht die Möglichkeit. kostenlos und neutral „Die Beratung. einem trägerübergreifendem Netzwerk. die auf Grundsicherung angewiesen sind. Nicht vergessen werden sollten auch die vielfältigen Angebote von ReNeNa.

bis einschl.08.30 bis 16. (Tel. Johannes Fottner RMUSTEUF FORT AB SO N-ABVERKA E KÜCH vom 10.) Silvia Berthold nach dem Studium der sozialen Arbeit und langjähriger Berufserfahrung in einer Beratungsstelle für ältere Menschen in Düsseldorf arbeitet sie seit Juni 2012 beim Senioren. Schmidt studierte nach seiner Ausbildung als Krankenpfleger Sozialpädagogik und bringt vielfältige Erfahrungen aus verschiedenen sozialen Arbeitsfeldern. Anschließend studierte sie Sozialpädagogik und arbeitete studienbegleitend im Bürgerstift St.2013 sind wir gerne wieder für Sie da. Ihr Schwerpunkt sind die Wohnberatung und die Wohnraumanpassung.. Bianca Wolter ist von Montag bis Donnerstag jeweils von 8 bis 13 Uhr unter der Rufnummer 507-1549 erreichbar. Dienstag. .der-kuechenspezialist-biederer. (Tel.30 – 12. Daran schloss sie ein Pflegemanagement-Studium in München an. darunter auch dem Betreuungsrecht.de Geschäftsführer: Dagmar Biederer.08. Nicole Gineiger absolvierte ebenfalls zunächst die Ausbildung zur Krankenschwester und arbeitete nach dem Examen mehrere Jahre in der Akutpsychiatrie am Bezirksklinikum in Regensburg.und Stiftungsamt der Stadt Regensburg. Montag bis Mittwoch 13.30.. Montag. 507-1549. (Tel.2013 Ab Montag. Freitag von 8 bis 13 Uhr sowie Donnerstag von 8 bis 16 Uhr) Peter W.Fachstelle für pflegende Angehörige Bianca Wolter Silvia Berthold Nicole Gineiger Peter W.00 – 18. 26.00 Uhr u.08. 507-1548. Seit 2012 ist sie in der Fachstelle für pflegende Angehörige beschäftigt. Dienstag und Donnerstag von 8 bis 14 Uhr. Donnerstag 13. Seit September 2010 arbeitet sie beim Senioren.de · info@der-kuechenspezialist-biederer.00 Uhr Sa. Michael. 25. 09 41 / 4 13 33 · FAX 4 25 24 www. Betriebsurlaub Û Der Helferkreis „Auszeit“ verschafft pflegenden Angehörigen ein biss- chen Zeit für sich selbst Öffnungszeiten: Montag geschlossen Di.00 Uhr sowie nach Vereinbarung. 9. Schmidt Bianca Wolter ist examinierte Krankenschwester mit einer zehnjährigen Berufserfahrung im Intensivbereich.30 bis 17. denn Sie wissen ja: Küchenkauf ist Vertrauenssache – Nähe Regina-Kino – am Haus P BEI UNS 13 DTP . 14. mit.und Stiftungsamt der Stadt Regensburg und baute seither das Angebot der seit 2008 bestehenden Fachstelle weiter aus. – Fr. Er übernahm im Juni 2008 die Fachstelle für pflegende Angehörige und die Beratungsstelle für ältere Bürgerinnen und Bürger.30 Uhr und Freitag 8 bis 12 Uhr) r übe re Jah 5 3 HOLZGARTENSTRASSE 13 · 93059 REGENSBURG · TEL. das sie als Diplom-Pflegewirtin abschloss. 507-4952. 9.00 – 12. wo sie ein Konzept für Suizidprävention bei älteren Menschen mitentwickelte.

00 Uhr Kundendienstbüro Karin Popp Telefon 0941 709458 K. 16. 9.00 Uhr Fr.–Fr.00–12.00–11.Nitsch@HUKvm.–Do.HUK..30 Uhr Mo.00 Uhr und nach Vereinbarung Kundendienstbüro Alfred Nitsch Versicherungsfachmann Telefon 0941 448733 Mobil 0171 3605174 Alfred. Do. ■ Geschäftsstelle Regensburg Telefon 0941 5688414 Info@HUK-COBURG. 93057 Regensburg Öffnungszeiten: Mo.Nitsch Isarstraße 3.de www.00–18.de www.30 Uhr Di.HUK. u.de/vm/K.de www.00–18.00 Uhr und nach Vereinbarung . 8. 8. 16.Popp Unterislinger Weg 41 93053 Regensburg Öffnungszeiten: Mo.Popp@HUKvm. 8..de/vm/Alfred. Mi. Do.00–18.de/GS/Regensburg Albertstraße 2 93047 Regensburg Öffnungszeiten: Mo.–Fr.Seit Jahren Platz 1 Weil es um meine Gesundheit geht Die private Krankenversicherung mit den zufriedensten Kunden bietet Ihnen: Beste Leistungen ■ Top Service ■ Niedrige Beiträge ■ Hohe Beitragsstabilität Erfahren Sie mehr! Wir beraten Sie persönlich.00–16.HUK.

Die Regensburger hofften auf den kommenden Tag.das Kaiserpaar aber kam nicht Repro: Germanisches Nationalmuseum Nürnberg (Quelle: „Feste in Regensburg“. 53. Maler und Schreiner an einer gut 13 Meter hohen und zwölf Meter breiten Ehrenpforte. Soldaten postierten sich an der Donau. wohl auf Höhe der heutigen Weinlände.Hätten Sie’s gewusst? Das vorbeigefahrene Kaiserpaar Man schrieb den 11. sicherheitshalber in Matting. um den Hoheiten . Am 22. Da musste schon ein künstlerisch wertvolles. der gerade in Frankfurt am Main zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches gekrönt worden war und sich nun anschickte. Oktober des Jahres 1745. Û An dieser Ehrenpforte arbeiteten Handwerker und Künstler tagelang . dürften die Bewohner des verschlafenen Wein. wie ihr Staatsbesuch vom Donaunebel verschluckt wurde. dass der kaiserliche Schiffskonvoi nicht mehr weit sei. etwa 14 Kilometer von der Steinernen Brücke entfernt. mobiles Eingangstor her: „Sowohl am Tage als auch des Nachts bey Fackeln und Pech-Pfannen“ arbeiteten Bildhauer. Majestäten bey Vorbeipassierung derer Feld-Marck-Steine oberhalb hisiger Stadt zu beneventiren“. Wegen Nebel und geringem Wasserstand auf der Stadtseite nahm der Schiffskonvoi jedoch überraschend den linken Donauarm und fuhr hinter den beiden Wöhrden an Regensburg vorbei..falls sie denn bei Dunkelheit einträfen . Die Baldachinträger stellten sich auf. bat der Kaiser den Regensburger Magistrat schriftlich darum. Oktober beginnen wollte und bis zu seinem Eintreffen in Regensburg nur wenige Tage der Vorbereitung blieben.und Fischerdorfs Matting aus allen Wolken gefallen sein. Für das Regensburger Protokoll bedeutete die avisierte Ankunft der kaiserlichen Hoheiten die höchste Alarmstufe. als der neue Kaiser des Heiligen Römischen Reiches unversehens bei ihnen nächtigte. dem Kaiser die auf Samtkissen liegenden Stadtschlüssel zu überreichen. um den „Kayserl. Eine Musikkapelle begann zu spielen. und so wurde beschlossen. mit seiner Gattin Maria Theresia die weite Rückreise nach Wien anzutreten. Oktober meldeten Späher. Am Abend des 21. die zum feierlichen Empfang des Kaisers und seiner hoch geschätzten Gemahlin an der Donau. und Maria Theresia kamen nicht. Flussaufwärts wartete die Bürgerliche Cavallerie. Gegen sieben Uhr morgens knallten die ersten Kanonen . aufgestellt wurde. Da die Strecke ab Ulm mit einem Schiffskonvoi auf der Donau bewältigt wurde und Regensburg mit dem Immerwährenden Reichstag am Weg lag. Zurück blieben die zutiefst enttäuschten Regensburger. Der Stadt-Cämmerer Friedrich Ludwig Häberl machte sich bereit. wie ein Chronist festhielt. Absender: Franz I. Jede Menge Pechpfannen wurden aufgestellt. Sie konnten nur noch hilflos zuschauen. Kap. der Magistrat. Emmeram aufgebaut. Autorin: Gabriele Adlhoch) BEI UNS 15 . Die Bürgerschaft und der Magistrat wurden auf dem Neupfarrplatz zusammengetrommelt. Ihren Schiffsführern war es zu dunkel geworden. Zum Salutschießen wurden 54 Kanonen und Mörser her- gerichtet.den Weg zu leuchten. Es wurden noch die Glocken geläutet und abermals Kanonenschüsse abgefeuert. als beim Regensburger Magistrat ein hoch wichtiges Schreiben eintraf. Während in Regensburg die ganze Stadt vergebens in Aufruhr war. die „Ruck-Reise bequemlich zu machen“ und die entsprechenden Vorbereitungen für einen Aufenthalt in der Stadt zu treffen. die Bürgerschaft.des Kaisers Schiffe kamen. Heute wird hohen Gästen allenfalls ein roter Teppich ausgerollt . Überraschende Gäste in Matting Doch Kaiser Franz I. zumal da der Kaiser seine Rückreise am 16.damals aber sollte der Kaiser eine Stadt nicht einfach so betreten. Eine weitere Ehrenpforte wurde am Schloss St. Oktober nahm wieder alles Aufstellung: Die Soldaten. Halt zu machen und die Nacht auf dem Schiff zu verbringen.

der fand problemlos ein Plätzchen für traute Zweisamkeit oder besinnliche Momente. was man zu bieten hat. blieb alles friedlich. Kam es nass vom Himmel. in musikalischer und in optischer Hinsicht! Was das Optische angeht. Die Wartepausen.Jubiläums-Bürgerfest: Da steppte der Bär K ulturreferent Klemens Unger muss wirklich einen guten Draht zu Petrus haben: Zwischen der Affenhitze der zurückliegenden Woche und dem nasskalten Schmuddelwetter in der darauffolgenden präsentierte sich das Bürgerfestwochenende nahezu ideal temperiert. ist stolz darauf und präsentiert seine Reize bewusst! Dass diese Reize auch freudig wahrgenommen werden. dass man nicht automatisch mit der Zeit an Anziehungskraft einbüßt. da haben wir noch einen Nachschlag für Sie: Vielleicht konnten wir ja mit unserem Bilderreigen ein bisschen was von der guten Laune und dem einzigartigen Flair einfangen? Dagmar Obermeier-Kundel ligen Feiernden ließ wirklich nichts zu wünschen übrig! Obwohl das Bürgerfest mittlerweile auf 40 stolze Jahre zurückblicken kann. Mazurek (2) BEI UNS 17 . teils sonnig und die Stimmung der unzäh- eindrucksvoll. Und natürlich war wieder für jeden Geschmack etwas geboten: in kulinarischer. nutzte man für einen kurzen Plausch mit den Entgegenkommenden. Aber trotz drangvoller Enge gerade in den Abendstunden. Ganz im Gegenteil: Im zweiten Frühling hat sich die Attraktivität herumgesprochen. bis es vor dem Alten Rathaus oder in der Keplerstraße wieder weiterging. der das ganze Wochenende über nicht nachließ. man weiß. Abgesehen von ein paar Schauern war es teils wolkig. bewies es 16 BEI UNS Fotos: Stadt Regensburg / Ferstl (3). das zeigt der Besucherandrang. dann rückte man unter den Sonnenschirmen eben etwas näher an seine Nachbarn heran und wem es zu laut wurde.

Abgesehen von ein paar Schauern war es teils wolkig. bewies es 16 BEI UNS Fotos: Stadt Regensburg / Ferstl (3). der das ganze Wochenende über nicht nachließ. dann rückte man unter den Sonnenschirmen eben etwas näher an seine Nachbarn heran und wem es zu laut wurde. Die Wartepausen. das zeigt der Besucherandrang. nutzte man für einen kurzen Plausch mit den Entgegenkommenden. ist stolz darauf und präsentiert seine Reize bewusst! Dass diese Reize auch freudig wahrgenommen werden. der fand problemlos ein Plätzchen für traute Zweisamkeit oder besinnliche Momente. Und natürlich war wieder für jeden Geschmack etwas geboten: in kulinarischer. man weiß. dass man nicht automatisch mit der Zeit an Anziehungskraft einbüßt. Ganz im Gegenteil: Im zweiten Frühling hat sich die Attraktivität herumgesprochen.Jubiläums-Bürgerfest: Da steppte der Bär K ulturreferent Klemens Unger muss wirklich einen guten Draht zu Petrus haben: Zwischen der Affenhitze der zurückliegenden Woche und dem nasskalten Schmuddelwetter in der darauffolgenden präsentierte sich das Bürgerfestwochenende nahezu ideal temperiert. teils sonnig und die Stimmung der unzäh- eindrucksvoll. in musikalischer und in optischer Hinsicht! Was das Optische angeht. da haben wir noch einen Nachschlag für Sie: Vielleicht konnten wir ja mit unserem Bilderreigen ein bisschen was von der guten Laune und dem einzigartigen Flair einfangen? Dagmar Obermeier-Kundel ligen Feiernden ließ wirklich nichts zu wünschen übrig! Obwohl das Bürgerfest mittlerweile auf 40 stolze Jahre zurückblicken kann. blieb alles friedlich. Mazurek (2) BEI UNS 17 . Aber trotz drangvoller Enge gerade in den Abendstunden. Kam es nass vom Himmel. was man zu bieten hat. bis es vor dem Alten Rathaus oder in der Keplerstraße wieder weiterging.

Und wer das allererste Heft von Bei uns.„über die wichtigsten Anliegen und über denkwürdige Stunden des zurückliegenden Jahres“ informiert. sich mit einer derartigen Verpflichtung auseinanderzusetzen“.füreinander“ lautete beispielsweise eine Schlagzeile des ersten Heftes. In Regensburg ging es damals vergleichsweise ruhig zu. Dass die Stadt neben dem Erhalt der alten Bausubstanz auch den Bedürfnissen nach neuem modernen Wohnraum Rechnung trug. durchblättert. Von da an wurden die Bürgerinnen und Bürger zunächst halbjährlich . wie viel sich doch seither in unserer Stadt getan hat. 800 Millionen für die Altstadtsanierung Erst auf den zweiten Blick erschließt sich dem Leser. „Straßen. im Sommer 1968 bewegen sich rund 30 000 in der Stadt zugelassene Autos. „Die dafür erforderlichen Beträge übersteigen bei weitem die Finanzkraft Regensburgs. heißt es in der ersten Bei unsAusgabe. sehr verehrte Leserin und sehr verehrter Leser. Mit 40 Millionen Mark beteiligte sich die Stadt an der Westumgehung. Der war nämlich von 1950 an. Marina Hammer.“ 45 Jahre ist das jetzt her. Das Thema „Altstadtsanierung“ steckte noch in den Kinderschu- hen. im Juli 1968. Und auch die Beziehungen zu den Partnerstädten waren einen Beitrag wert. zeigen Bilder von Neubauten der Stadtbau GmbH im Stadtnorden und der „imposanten Wohnhausreihe an der Alfons-Bayerer-Straße mit dem davorstehenden charakteristischen Hochhaus“.und Kanalbau sind Schwerpunkte“ oder „Unentwegt Wohnungsbau“ waren andere Artikel getitelt. Spektakulär war damals auch der vierspurige Ausbau des Brunnwegs im Inneren Westen. der mag sich denken: So viel hat sich gar nicht verändert! Dort behandelte Themen sind durchaus auch heute noch aktuell. schreibt die damalige Leiterin der städtischen Pressestelle. das schon damals von der städtischen Pressestelle herausgegeben wurde. Und weiter. „An Wochentagen müssen unsere Straßen dem Ansturm von durchschnittlich 40 000 Fahrzeugen gewachsen sein. I m Juli 1968 wandte sich der damalige Oberbürgermeister Rudolf Schlichtinger in der ersten Ausgabe von Bei uns persönlich an die Regensburgerinnen und Regensburger: „Mit diesen von der Stadtverwaltung Regensburg jetzt erstmals herausgegebenen Informationen bemüht sich die Stadt um einen engeren Kontakt zu Ihnen.Bei uns feiert Geburtstag! Dagmar Obermeier-Kundel 1968 ist als das Jahr des Aufbruchs und der Protestbewegungen in die Geschichte eingegangen. „Heute. Der Prager Frühling wurde niedergeschlagen. als es in Regensburg erst 8 204 motorisierte Fahrzeuge gab. Man braucht nach vorläufigen Schätzungen ungefähr 800 Millionen DM oder noch mehr“. So ruhig. „Miteinander . Laut wurde auch die Forderung nach einem Städtebauförderungsgesetz des Bundestages.“ Zum Vergleich: Heute sind es . Martin Luther King und Robert Kennedy fielen Attentaten zum Opfer und in ganz Europa kam es zu Studentenunruhen. die damals gerade im Bau war und die Altstadt vom ständig wachsenden Verkehr entlasten sollte. Dennoch berichtete sie über einschneidende Maßnahmen und wegweisende Entscheidungen. deutlich gewachsen. „ Erst unsere Zeit hat seit einigen Jahren begonnen.später dann sechsmal pro Jahr . der später in Clermont-Ferrand-Allee umbenannt wurde. dass sich die neu erschienene Informationszeitschrift der Stadt Regensburg ganz beschaulich „Regensburger Bilderbogen“ nennen konnte. Lastkraftwagen und Zweiräder in unseren Straßen“.

„Ihr weiterer Aufbau zur Volluniversität kann nur noch eine Frage der Zeit sein“. dass bereits 2012 dieses Pilotprojekt einem den gestiegenen Bedürfnissen angepassten Neubau weichen musste. nahm die Stadt ein wegweisendes Projekt in Angriff: Den Neubau des Parkhauses am Petersweg mit 450 Stellplätzen. Im Herbst 1967 hatte die Universität ihren Studienbetrieb aufgenommen.Û 1968 auf dem Vormarsch: Die Busflotte der Stadt Û Wegweisend: Der Neubau des Parkhauses Petersweg knapp 100 000 motorisierte Fahrzeuge. Neubau Parkhaus Petersweg Weil der Parkraum im Stadtgebiet immer knapper wurde. Einführung der elektronischen Datenverarbeitung Auch eine zukunftsweisende Neuerung in der Stadtverwaltung konnte Bei uns damals verkünden: Die Einführung der elektronischen Datenverarbeitung! „Pro Stunde kann sie über 2 000 beschriebene Seiten im Format DIN A 4 liefern“. Auch das neu eröffnete Donau-Einkaufzentrum war Bei uns einen Beitrag wert.und Hundesteuer den Bürgern nicht mehr getrennt. Personal einzusparen. das damals auch „Runtinger-Gymnasium“ genannt wurde. huter Straße konnte so vorübergehend die Schülerinnen und Schüler des Neuen Gymnasiums. Rudolf Schindler. Genau wie das Parkhaus am Petersweg heute aber ebenfalls bereits wieder Geschichte! Natürlich trug das erste Heft von Bei uns auch den großen Regensburger Persönlichkeiten Rechnung und berichtete. Die Verwaltung wird von schematischer Arbeit entlastet.“ Ein Foto zeigt den Drucker mit durchlaufenden Lochstreifen neben vier fast mannshohen Metallschränken für die Speichermedien. und zudem dazu beitragen würden. Den Kulturförderpreis hatten 1967 der Kunstmaler Otto Baumann und der Gründer und Leiter des Regensburger Chorkreises. Die Goldene Bürgermedaille verlieh der Stadtrat dem im April 1968 in den Ruhestand getretenen Kulturdezernenten Dr. Volkswagengroßhändler Franz Hartl erhielt die Silberne Bürgermedaille für seine Verdienste um die Stadt Regensburg. der Fehlermeldungen und Bedienungshinweise lieferte.bereits 1966 mit der AlbertusMagnus-Medaille ausgezeichnet worden war. Dabei sind all diejeingen. Es leuchtet ein. Hochschulbedienstete und Studenten“ entstehen. Walter Boll. Noch in den letzten Kriegstagen waren vier Bögen gesprengt Û Vergleichsweise wenig Verkehr herrschte da- mals auf der Universitätsstraße BEI UNS 19 . Das Gebäude an der Lands- Steinerne Brücke wieder intakt Natürlich war auch die Beseitigung der Kriegsschäden an der Steinernen Brücke ein wichtiges Thema. Vorstandsmitglied der Siemens AG. Damals war natürlich nicht absehbar. sowie 1968 der Grafiker und Ausstattungsleiter des Stadttheaters. Gewerbe. Hinzu kam noch eine Zentraleinheit sowie ein Abfrageblattschreiber. die in der Stadt zugelassen sind. denn dort sollten „viele Wohnungen für Universitätsprofessoren. dass viele Arbeitsgänge auf diese Weise rationeller als mit herkömmlichen Methoden zu bewältigen sind. natürlich noch nicht mitgerechnet.5 Millionen Mark teuer war. berichtete das Blatt enthusiastisch. aufnehmen. sondern in einem einzigen Brief zugestellt werden könnten. dass Professor Eduard Mühlbauer. Diese moderne Technik ermögliche es. Jo Lindinger. Als Entlastung der Pestalozzi-Schule war für rund 7. Neubau Schule am Napoleonstein Ein wichtiges Thema war zur damaligen Zeit auch der Neubau von Schulgebäuden. dass die Bescheide über Grund-. der rund 4. In Planung war auch der Neubau der Grundschule West in der Killermannstraße. die Bürger werden rascher bedient. Deshalb sei die Erschließung des neuen Baugeländes Königswiesen-Nord von großer Bedeutung. mit dem Ehrenbürgerrecht der Stadt und . „Pro Sekunde führt die Datenverarbeitung 14 700 Additionen von jeweils zwei fünfstelligen Zahlen aus. heißt es in einem weiteren Artikel. „Es gilt als das modernste in Deutschland und ist das erste in Bayern“. schwärmte die Autorin. erhalten.gemeinsam mit dem Naturwissenschaftler Ludwig Pongratz .5 Millionen Mark die Volksschule am Napoleonstein neu gebaut worden. die aus dem Umland oder von weiter her kommen.

Erste Hilfe oder Kindertagesstätten. 16 neue Omnibusse habe die Stadt seit 1966 angekauft.worden. Die Entwicklung zeigt deutlich. nachdem die Straßenbahn ja bereits seit 1964 der Vergangenheit angehörte. Sie habe von da an „im wesentlichen wieder allen Verkehrsmitteln“ zur Verfügung gestanden. Am 25. und die Benützung nehme im Gegensatz zu anderen Städten in Regensburg deutlich zu. ist in Bei uns zu lesen.johanniter-regensburg. „Im wesentlichen“ bezog sich sicherlich neben dem Autoverkehr auf die Busse. Die Johanniter sind immer für Sie da! Ob Pflegedienst. berichtet Bei uns.1 Millionen Mark teuren Sanierungsmaßnahmen. November 1967 waren diese Bögen rekonstruiert und Bürgermeister Hans Weber konnte nach umfangreichen. die Brücke wieder freigeben. Menüservice. dass die Stadt in den letzten 45 Jahren diesem Auftrag gerecht geworden ist. auf die die Stadt setzte.com/JUHBayern 20 BEI UNS . „die Pflege der uns anvertrauten wertvollen Hinterlassenschaften früherer Jahrhunderte mit den an uns herantretenden Anforderungen der Gegenwart und Zukunft“ zu verbinden.de | www. OB Rudolf Schlichtinger mahnte des- Û Mit großem Pomp wurde die sanierte Steinerne Brücke wieder freigegeben Alle Fotos: Stadt Regensburg / Adolf Reisinger halb. etwas Besonderes zu sein.facebook. Hausnotruf. Direktwahl der Fachbereiche in Ostbayern: • Ambulante Pflege: 0941 46467140 • Kindertagesstätten: 0941 46467180 • Hausnotruf: 0941 46467120 • Sanitätsdienste: 0176 16969100 • Menüservice: 0941 46467120 • Fahrdienste: 0941 46467150 • Erste-Hilfe-Ausbildung: 0941 46467110 • Rettungsdienst: 0941 46467160 www. sich abzuheben von anderen Städten. Fahrdienst. Dieser Auf- trag gelte „für Regensburg weit stärker als für andere deutschen Städte“. 4. Auch im Jahr 1968 war es den Regensburgern also wichtig. um den feindlichen Truppen die Überquerung der Donau zu erschweren.

ist uns bewusst“. allen voran die Anwohner und Geschäftsleute im Obermünsterviertel. Als Vorsitzender des Vereins Aktives Obermünsterviertel spricht er für Anwohner.Unser Obermünsterviertel soll schöner werden Emerenz Magerl In den kommenden Jahren wird die Stadt Regensburg mehrere Millionen Euro investieren. die sich für ein lebensund liebenswertes Obermünsterviertel einsetzen wollen. gemeinsame Visionen für das Sanierungsgebiet zu entwickeln. Ausgerechnet an einem solchen lud Anfang Juli die Stadt Regensburg alle Bürgerinnen und Bürger ins Diözesanzentrum ein. dass noch in diesem Herbst erkennbare Maßnahmen zur Umsetzung gelangen. „Dass trotz des schönen Wetters knapp 100 Leute kamen und damit deutlich mehr als wir erwartet hatten. Stattdessen zwängen sich mehr Autos denn je durch die Obermünsterstraße mit ihren schmalen Parkplätzen und hohen Bürgersteigen. dass sich in absehbarer Zeit zumindest die Park- platzsituation verbessern wird. Vor diesem Hintergrund waren Regensburger Bürgerinnen und Bürgern. Geschäftsleute und Immobilieneigentümer: „Für uns ist es von zentraler Bedeutung. Doch aktuell fehlen sie. Das spüren vor allem die Gewerbetreibenden im Obermünsterviertel.“ Zwar dürfen die Menschen im Obermünsterviertel damit rechnen. Anfang Juli eingeladen. Im ersten Quartal 2014 soll es fertig sein und Stellplätze für 560 Autos bieten. „Dass das Obermünsterviertel so manchen städtebaulichen Mangel aufweist. die bei der Stadt das Planungs. L aue Sommerabende waren bis dahin selten in diesem Jahr. stellt Erwin Skorianz fest. die unter Umsatzeinbußen leiden.und Baureferat leitet und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Workshop-Abend willkommen hieß: „Wir BEI UNS 21 . zeigt. kommen weniger Kunden zu ihnen. Schließlich laufen die Bauarbeiten am neuen Parkhaus Petersweg auf Hochtouren. erklärt Christine Schimpfermann. Weil es weniger Parkplätze gibt. um die öffentlichen Räume im Obermünsterviertel aufzuwerten. wie sehr den Menschen die Ent- wicklung dieses Viertels am Herzen liegt“.

wie sie beispielsweise Michael Krebs fordert. Aber auch Themen wie der Einzelhandel. beauftragt.V. da wir heute ganz konkrete Zielmarken für die Zukunft erarbeiten.“ Dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch schon eine Menge Ideen mitbrachten. wollen wir aber nicht alleine entscheiden“. dass sich eigentlich alle einig waren.“ Sie fördert die Initiative. Der Quartiersmanager für das Obermünsterviertel. „Diese Maßnahme wäre auch eine Möglichkeit. am Beteiligungsprozess mitzuwirken und gemeinsam mit der Stadt an einem Strang zu ziehen. aus Mitteln der Städtebauförderung. Möglich mache dies das Städtebauförderungsprogramm „Aktive Stadt. „Im Oktober 2013 werden wir unser Ergebnis präsentieren und weitere Schritte planen. wie konstruktiv und lösungsorientiert die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zusammenarbeiteten: „Es herrschte sogar unerwartet große Einigkeit. beispielsweise durch stellenweise weniger Parkplätze. stellt Hans-Jürgen Poschenrieder fest. der eine Immobilienagentur in der Obermünsterstraße führt: „Es hat mich aber sehr gefreut. Allein aus diesem Grund ist der Beteiligungsprozess schon sehr zu begrüßen. Die Menschen sollten hier auch rasten und verweilen können. Viele Teilnehmerinnen und „Ich bin begeistert. wurde anschließend in den drei Workshop-Gruppen deutlich. versichert Buck.haben daher vor. erklärt Poschenrieder: „Genauer gesagt die Regierung der Oberpfalz. wie groß die Bereitschaft der Menschen im Obermünsterviertel ist. Wie und wo wir das tun. ohne etwas konsumieren zu müssen. „Daraus ergibt sich ein ganzer Strauß an Aufgaben für unser Quartiersmanagement und uns“. der die Abteilung Stadterneuerung und Wohnungswesen beim Amt für Stadtentwicklung leitet. Teilnehmer zeigten sich angetan von der Vorstellung. insbesondere wenn es darum ging. wie wir die Aufenthaltsqualität im Viertel verbessern können.und Absatzforschung. die auf eine aktive partnerschaftliche Zusammenarbeit aller Akteure baut. Noch in diesem Jahr sollten erste Maßnahmen sichtbar werden!“ Hans-Jürgen Poschenrieder.“ Im Amt für Stadtentwicklung sieht man das ganz ähnlich.„nicht zuletzt. dass sich in absehbarer Zeit etwas tut im Viertel .“ Initiative baut auf partnerschaftliche Zusammenarbeit Mit dem Quartiersmanagement ist die Gesellschaft für Markt.5 Millionen Euro in dieses Viertel zu investieren. dass man den Bachlauf wieder an die Oberfläche holen könnte. das im Herbst präsentiert werden soll. rund 2. Vorsitzender des Vereins Aktives Obermünsterviertel e. „Es soll in jedem Fall mehr Sitzgelegenheiten geben im Obermünsterviertel“. so Schimpfermann: „Wir möchten gemeinsam mit Ihnen in einem offenen Beteiligungsprozess geeignete Maßnahmen entwickeln. Im Herbst dieses Jahres solle daher schon ein erstes Konzept mit Maßnahmenkatalog für das Obermünster stehen.“ Ein weiterer Vorschlag rückte den Vitusbach in den Fokus.und Ortsteilzentren“. Philipp Schröder. die Kinderfreundlichkeit sowie die Sicherheit und Sauberkeit der Nachbarschaft mit ihren vielen Nacht-Lokalen und Clubs kamen zur Sprache. wir wollen alle Anregungen auf den Prüfstand stellen. wie sie sich die Anwohner und Gewerbetreibende wünschen.: Leerstände vermeiden Heiß diskutiert waren auch mögliche „Freisitze“. dass das Viertel verkehrsberuhigt werden sollte. erklärt Poschenrieder. Dabei lagen die Schwerpunkte ganz klar in der Aufenthaltsqualität und der Verkehrssituation.“ Auch ihm ist wichtig. Abteilungsleiter Stadterneuerung und Wohnungswesen beim Amt für Stadtentwicklung: Ausnahmeregelungen geplant. leitete selbst einen der drei Workshops und zeigte sich begeistert.“ Û Viele Ideen und Anregungen: Die Ergebnisse der Workshops fließen in ein Konzept für das Ober- münsterviertel ein. um weitere Leerstände zu vermeiden. Jede Vision und auch alle Ideen zählen. Foto: Stadt Regensburg / Magerl 22 BEI UNS . damit das Obermünsterviertel künftig mehr zum Verweilen einlädt und insgesamt attraktiver wird. kurz „GMA“. Erwin Skorianz. „Das würde das Viertel nicht nur optisch aufwerten“. bestätigt Joachim Buck vom Stadtplanungsamt. Für Gastronomiebetriebe seien allerdings bisher keine „Die Fortsetzung des Beteiligungsprozesses für das Obermünsterviertel geht heute in eine entscheidende nächste Runde. der vor 200 Jahren noch oberirdisch durch die Obermünsterstraße floss. damit dieser Teil der Stadt attraktiver wird. da bewegtes Wasser Abkühlungund Frische erzeugt. wie sich die Stadt auf den Klimawandel mit längeren und heißeren Hitzeperioden einstellen könnte.

Ausführliche Informationen und Teilnahmebedingungen unter www. 0 .rvv. 0 2 Wir freuen uns auf Ihre starken Bilder.de .000 € zu gewinnen! Der große RVV-Fotowettbewer s hlus c s e end Eins 2013 9.Preise im Gesamtwert von 1.

Wichtig ist vor allem eine möglichst robuste Technik der innenliegenden Beschläge. Eine Nachrüstung ist immer möglich: Aufgeschraubte Zusatzschlösser. die dem Täter das Einsteigen in das Haus deutlich erschweren. einbruchhemmende Fensterbeschläge oder Kriminalhauptkommissar Georg Jehl 24 BEI UNS . „Aber es gibt viele einbruchshemmende Maßnahmen. denn wenn jemand wirklich hinein gelangen möchte.gl/En1TQ eine Liste von Unternehmen. Wer sein Haus nachrüsten möchte. schafft er es auch“. erklärt Kriminalhauptkommissar Georg Jehl von der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle Regensburg. die sich dem Aufnahmeverfahren des Bayerischen Landeskriminalamtes erfolgreich unterzogen haben.Foto: Fotolia Einbruchsicher verreisen Franca Volpert In den Sommerferien geht´s oft auf große Reise. desto sicherer. Telefon: 506-2775 oder -2776. dass Fenster und Türen besonders in diesem Bereich einbruchshemmende Funktionen aufweisen. Kriminalhauptkommissar Georg Jehl berät individuell und objektbezogen und gibt konkrete Tipps. findet unter http://goo. 93047 Regensburg. wie einbruchssicher sein Haus oder seine Wohnung ist. Dabei gilt nicht: Je neuer die Fenster sind. Leider haben vor allem während der Urlaubszeit Kriminelle vielfach freie Bahn: Wie also können das leerstehende Haus oder die Wohnung gegen Einbrecher gesichert werden? Beratungsstelle der Kriminalpolizei Wer wissen möchte. „Man kann Häuser und Wohnungen zwar nicht einbruchsicher machen. Deswegen ist es wichtig. der kann sich selbst an die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle Regensburg wenden: Minoritenweg 1. wie die Sicherheit der Wohnräume verbessert werden kann.“ Statistisch gesehen steigen Einbrecher am häufigsten an den nicht oder nur schwer einsehbaren Rückseiten der Häuser durch Terrassentüren oder Fenster in Wohnräume ein.

sollte vor allem darauf achten. Doch sollte man trotzdem besonders Lichtschächte auf die Abhebesicherung kontrollieren. die Tag und Nacht geschlossen sind. Als sehr sinnvoll erachtet Georg Jehl außerdem Bewegungsmelder mit Lichtquelle in der Nähe des Hauses. dass die Wohnungstür einbruchhemmend ausgelegt ist. der den Briefkasten täglich ausleert. Zudem sollte man es generell vermeiden. dort besteht eine latente Einbruchsgefahr. die Sicherheit nachträglich zu erhöhen. dass der Briefkasten regelmäßig geleert wird. die keine Nachbarn oder Freunde in der Nähe haben. die nach dem Rechten sehen können. In Gewerbegebieten hingegen. Betonschächte seien für die Befestigungstechnik besser geeignet als Kunststoffschächte. „Optimal wäre es. wenn man jemanden hat. Eine eher seltene Einstiegsmöglichkeit für Einbrecher bieten Kellerfenster. sind das Abschließen der Haus. Wer seine Fenster offen oder gekippt lässt. Übrigens werden bei nur 0. sollte von vornherein Wert auf zertifiziert einbruchhemmende Fenster und Türen legen. Bargeld und Schmuck sollten in einem Bankschließfach oder . zu denen Georg Jehl im tagtäglichen Leben rät. dass die Versicherung im Falle eines Einbruchs wegen grober Fahrlässigkeit nicht zahlt. muss damit rechnen. dass man für längere Zeit verreist ist. dass die Schachtgitter auch Querstreben aufweisen. rät Jehl. ganz unabhängig von der scheinbaren Wertigkeit des Hauses. die sich sicher fühlen.3 Prozent aller Einbrüche in Wohngebieten die Fensterscheiben eingeschlagen. Für alle. erklärt Jehl. ob die Gitter über den Schächten eine einbruchshemmende Funktion haben“. sollte dafür sorgen. Wer ein neues Haus baut oder renoviert. Die meisten Einbrecher seien Gelegenheitstäter. Der Lärm des berstenden Glases stellt für die Einbrecher ein zu hohes Entdeckungsrisiko dar. Denn in Mehrparteienhäusern gelangen Einbrecher meist durch die Wohnungstüren in die Wohn- Û Die Haustüre sollte selbst bei kurzer Abwe- senheit abgeschlossen werden räume. das Haus bewohnt erscheinen zu lassen. weil ihr Eigenheim eher unscheinbar und bescheiden aussieht. Das ist allerdings nicht billig. beispielsweise via Facebook oder auf dem Anrufbeantworter darüber zu informieren. Volle Briefkästen verraten: Da ist jemand nicht daheim. nachts menschenleer sind.“ Wer in einer Wohnung wohnt. Maßnahmen. denn dort würden die Schrauben . die Û Fenstergitter erhöhen die Sicherheit zusätzlich Fotos: Stadt Regensburg / Mazurek BEI UNS 25 . sollten eine Nachrüstung in Erwägung ziehen. denn die Längsstreben lassen sich ansonsten sehr leicht zur Seite biegen.die am besten rückholgesichert sein sollten besser halten. „Es kommt auf die Art der Befestigung an.Gitter helfen dabei. Das gleiche gilt für Rollläden.oder Wohnungstür und das Schließen der Fenster selbst bei kurzer Abwesenheit.so vorhanden . steigen Einbrecher auch mal durch zerschlagene Fenster ein.im hauseigenen Tresor sicher verwahrt werden. Außerdem ist es wichtig. Û Gekippte Fenster stellen für Einbrecher kein Hindernis dar Einbrecher sind Gelegenheitstäter Auch Hausbesitzer. Û Bei Fenstern und Balkontüren kommt es auf die innenliegende Beschlagstechnik an Tipps zur Urlaubszeit Für die bevorstehende Urlaubszeit hat Kriminalhauptkommissar Georg Jehl ein paar wichtige Tipps parat: Wer wegfährt. klärt der Kriminalhauptkommissar auf: „Wo ein schneller und leichter Einstieg möglich und niemand zuhause ist. die Rollläden morgens öffnet und abends schließt und ab und zu mal das Licht anschaltet“. sind Zeitschaltuhren für Rollläden und Licht eine Möglichkeit.

arbeiten oder in Ausbildung sind. Weitere Informationen im Internet unter www. wenn wir es heuer noch übertreffen könnten! Mitmachen dürfen alle.V. die in Regensburg wohnen.vaz-opf. das die Stadt extra für Einzelpersonen eingerichtet hat. Für die aktivsten Teilnehmer und Teams gibt es attraktive Preise. Opf.: In den teilnehmenden Kommunen sollen die Bürgerinnen und Bürger drei Wochen lang möglichst viele Wege mit dem Rad statt mit dem Auto zurücklegen und so CO2 einsparen. d. in die Pedale zu treten. um Regensburg in dem bundesweiten Städtewettbewerb nach vorne zu bringen. kann sich dem „offenen Team“ anschließen. werden hier auch die Radlkalender freigeschaltet. GmbH Ein Unternehmen der KODER Gruppe Aus. Wer keinen Teampartner hat. September 2013 26 BEI UNS . Wenn am 31. September 2013 sind alle Radlfans eingeladen. BKrFQG Kraftverkehrsmeister Führerschein-Ausbildung für alle Klassen Laufend Seminare in Ihrer Nähe Tel: 0941 79851-33 vaz-opf@web.Jetzt anmelden zum Stadtradeln! Nach dem großen Erfolg 2012 beteiligt sich Regensburg heuer zum zweiten Mal an der Aktion „Stadtradeln“. Vom 31. 2012 haben in Regensburg 879 Teilnehmer 157 478 Kilometer erradelt und der Stadt damit Platz zwölf von 167 gesichert. August bis zum 20. August der Aktionszeitraum in Regensburg startet. in den Bereichen        Gabelstapler Gefahrgut ADR / GGVSEB Ladungssicherung Berufskraftfahrer 5 Module gem. Ein hervorragendes Ergebnis .de www. Stadtradeln ist eine Aktion des Vereins Klimabündnis e.stadtradeln. Die Teilnehmer müssen sich zu Teams von mindestens zwei Personen zusammenfinden.aber es wäre schön.de möglich.de VerkehrsAusbildungsZentrum i. Die Anmeldung ist bereits jetzt unter www. a.regensburg.de Die nächste Bei uns Ausgabe erscheint am 27.und Weiterbildung u. in die die Stadtradler ihre Ergebnisse eintragen.

0 9 4 1 / 4 0 9 7 . d e gegenüber dem Donaueinkaufszentrum. r e g e n s b u r g @ e s k a . die Ihr Fahrzeug braucht! 7 X I N B AY E R N ! 93059 Regensburg. M o bil f u n k p re is e kö n n e n a bwe i c h e n. 04 12 EMPFEHLENSWERT 2012 Hankook Ausgabe 07/2012 Sehr gut- ventus s1evo2 GUTE FAHRT Empfehlung Hankook Ventus S1 Evo2 245/45 R18 Y Vergleichstest: Sommerreifen 18 Zoll Sechs Marken im Format 225/40 R 18 .r e i f e n d i e n s t . X I N R A G T H GE REIFEN N E R H I N E B WIR HA Bayerns großer Reifenspezialist hat ständig 150.000 Reifen + 20.1 0 1 * .*12 C e nt p ro M i n u te au s d e m d e u t s c h e n F e st n et z. Donaustaufer Straße 86 Te l . OHNE .000 Felgen parat! U n d d a mit g a n z b e s t im m t a u c h die .

die sich direkt oder indirekt dank die Städtepartnerschaft kennengelernt haben. Robert Eckert. als der damalige Regensburger Oberbürgermeister Rudolf Schlichtinger in seinem Amtsbüro unerwarteten Besuch erhielt. verwies darauf. Zum 35. dann komme man gut und gerne auf 5000 Menschen. Studierende. Und sogar eine Tempe-Regensburg-Hochzeit hat es unlängst gegeben. Lehrer und Praktikanten. wie wertvoll die Partnerschaft für die beiden Städte sei und dass diese Städtefreundschaft ohne die Arbeit und den Idealismus vieler Ehrenamtlicher. gemeinsam mit dem Regensburger Freundeskreis werde „Tempe Sister Cities“ nicht nachlassen. Das gilt insbesondere für den ehemaligen Stadtschuldirektor Willy Lang. Harry Mitchell. er aus Tempe . da hat der Mensch in aller Regel schon einiges geleistet. In den Reden und in vielen privaten Gesprächen ging es immer wieder darum. und er hat genügend Kraft und Tatendrang für Neues. dass die Mitglieder der Initiative „Tempe Sister Ci- 28 BEI UNS . Dazu habe es zahlreiche Besuche von Firmenvertretern und Repräsentanten der beiden Städte gegeben. zeigte gleich die Feier zum 35-jährigen Bestehen der Städtefreundschaft: Unter den Gästen war ein junges Ehepaar . Die Freundschaft zwischen Regensburg und Tempe sei ein Juwel in der großen Szene der Städtepartnerschaften. und dabei erinnerten sich die Gründerinnen und Gründer der Partnerschaft noch sehr genau daran. aber auch viele private Kontakte prägen die sehr lebhafte Freundschaft der beiden Städte. den in Regensburg vielfach engagierten Unternehmer Dr. und schließlich schlugen die Überraschungsgäste aus den Vereinigten Staaten eine Partnerschaft zwischen Tempe und Regensburg vor. Vor dreieinhalb Jahrzehnten wurde die Partnerschaft offiziell beschlossen. Über 5000 persönliche Kontakte Oberbürgermeister Hans Schaidinger betonte bei dem Freundschaftsfest. Jubiläum der Freundschaft zwischen den beiden Städten lud die Stadt Regensburg nun eine Delegation aus Tempe auf ein Donau-Ausflugsschiff ein. stellvertretende Vorsitzende des Freundeskreises Tempe-Regensburg. Begeistert schilderten die beiden. Ein lobendes Wort gab das andere. Fotos: Stadt Regensburg/Mazurek Helfer und Unterstützer nicht denkbar wäre. und Richard „Dick“ Neuheisel. auch in den kommenden Jahren die Partnerschaft mit Leben zu erfüllen. wie unkonventionell das Vorhaben eingefädelt wurde: Es war im Sommer 1976. Bürgermeister der Stadt Tempe im fernen USBundesstaat Arizona. Barbara Neumann. Tempe. Johann Vielberth und den einstigen Sparkassendirektor Erich Völkl. 9 Städte 9 Partner Û „Wir sind Freunde geworden“: Oberbürger- meister Hans Schaidinger. wie überaus gut ihnen Regensburg gefalle. Zur 35-Jahr-Feier war im Juni eine Delegation aus Tempe in Regensburg zu Gast. dass bislang insgesamt mehr als 1000 Schüler und Studierende sowie 200 Lehrer an den Austauschprogrammen teilgenommen haben. der zum 35-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft einen Cowboyhut bekam. Beim Bürgerfest traten die Vier von Mogollon auch noch zwei Mal auf. Dr. Präsident der im Jahr 1970 gegründeten Initiative „Tempe Sister Cities“. Budavár. und Dick Neuheisel von der Initiative „Tempe Sister Cities“.ebenso wie der ehemalige Bürgermeister von Tempe. So ist das auch mit der Städtepartnerschaft zwischen Regensburg und Tempe im US-Bundesstaat Arizona. Es stellten sich vor: Bill Lopiano. den Gründer der Eckert-Schulen. Neuheisel sagte. die sich an den Austauschprogrammen beteiligt. Dick Neuheisel. sie organisiert und unterstützt haben. Odessa. die sich mit ihrer tatkräftigen Unterstützung um die Städtefreundschaft mit Tempe verdient gemacht haben . Pilsen. Wie das im Detail geht. Das Aubachtal Sextett wird in vier Monaten beim Oktoberfest in Tempe gastieren. Und auch musikalisch funktioniert die Freundschaft: Die aus Tempe stammende Band Mogollon rockte die Jubiläumsparty mit Countrymusik. Als herzlichen Dank für seine engagierte Arbeit wurde Neuheisel mit der Ehrenmitgliedschaft im Freundeskreis Tempe-Regensburg ausgezeichnet.Aberdeen. ties“ und des 1981 gegründeten Freundeskreises Tempe-Regensburg seit nun dreieinhalb Jahrzehnten die Partnerschaft überaus engagiert mit Leben erfüllen. Wenn man alle bisherigen persönlichen Kontakte zusammenzähle. und seither hat sich viel getan: Offizielle Austauschprogramme und Besuche. Schaidinger verwies auf zahlreiche Austauschprogramme für Schüler. Qingdao Tempe und Regensburg seit 35 Jahren Partner und Freunde Mit 35 Jahren. Clermont-Ferrand. Präsident der Initiative „Tempe Sister Cities“ dankte allen. Brixen.sie aus Regensburg. Aus Regensburg spielte das Aubachtal Sextett auf. Im Jahr 1978 besiegelten Lopiano und Rudolf Schlichtingers Amtsnachfolger Friedrich Viehbacher die Städtepartnerschaft offiziell.das sich im Rahmen des Austauschprogramms kennengelernt hatte.

de BEI UNS 29 .Aberdeen. Û In den „Ring of Honor“ in Tempe wurden Û Gemeinsame Reisen mit Tempe-Dele- aufgenommen: Willi Lang. Unsere Leser sind Ihre Kunden. dass Countryrock und bayerisches Blaswerk durchaus zusammenpassen.de erenzen: nzen: Unsere Referenzen:     Unsere Leistungen:    Impressum Herausgeber: Stadt Regensburg. Feuerwehr. Tourist Office.brk. Qingdao Highlights aus der Arbeit der Freundeskreise Û Am Schüleraustausch haben bisher mehr als 1000 Jugendliche teilgenommen (sechs Wochen Regensburg. sechs Wochen Tempe). Umweltamt. soweit ein Verfasser nicht genannt ist: Juliane von Roenne-Styra Redaktion: Dagmar Obermeier-Kundel. Vielfältige Begegnungen gab und gibt es zudem über Sport. Albert Schweizer Realschule. R-Kom. Ich berate Sie gerne! In jeder Lebenslage! – Zu jeder Zeit! BRK – Wir helfen Ihnen gerne! Ambulante Dienste BRK  Ambulante Pflege in der Stadt und im Landkreis Hausnotruf Essen auf Rädern Hausnotruf Fahrdienst Essen auf Rädern in der Stadt und im Landkreis BRK  Roland Schmidt Medienberater Tel. 12 Neu ab Oktober: Regensburg Ost Hildegard-von-Bingen-Str. Franz Feldmeier und OB Hans Schaidinger. Pindl Gymnasium. Hans Vielberth.und Musikgruppen.: 0941 – 29 88 297 97 Unsere Sozialstationen in Regensburg: Regensburg West – Udetstr. Hauptabteilung Presse. Emerenz Magerl. Pilsen. Û Jährliches Fest-Highlight ist das Oktoberfest in Tempe. Û Rund 200 Lehrerinnen und Lehrer al- ler Schultypen nahmen bislang am Lehreraustausch teil.29 76 00 *im Großraum München Bayerisches Rotes Kreuz Kreisverband Regensburg  www. wie etwa Sparkasse.KG Akquisition & Vermarktung: Mittelbayerische Werbegesellschaft KG.de info@kvregensburg. Essen auf Rädern Behindertenfahrten (z. Budavár. Hinzu kommt der Austausch von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus verschiedenen öffentlichen Bereichen.B. Verantwortlich für den Anzeigeninhalt: Franz-Xaver Scheuerer. Albertus Magnus Gymnasium. Gestaltung: Shana Ziegler über 200 Regensburger/innen vertrauen uns täglich sehr hohe Kundenzufriedenheit zertifizierte Qualität nach DIN EN ISO 9001:2008 “sehr gut“ laut MDK-Bayern Hausnotruf 24 Stunden tgl.: 09 41 / 207 479 Fax: 09 41 / 207 851 roland. Stadtgartenamt. Brixen.-Telefon : 0941.brk.schmidt@mittelbayerische. Rolf Thym. Û Musikalisches Crossover bei der Jubiläumsparty: Die Band Mogollon und das Aubachtal Sextett bewiesen. für Rollstuhlfahrer) Fahrdienste Liegendtaxi   Ansprechpartnerin: Monika Bachl Tel. Tempe. Tel. Roland Schmid. Clermont-Ferrand. Titelbild-Einklinker: Paul Mazurek Druck: Mittelbayerisches Druckzentrum GmbH & Co.und Öffentlichkeitsarbeit Für den Inhalt verantwortlich. Goethe Gymnasium. Û Schulpartnerschaften und Austausch- programme mit Tempe High Schools gingen ein: Albert Altdorfer Gymnasium.: 0941 – 27 08 18 Ansprechpartner: r: Stefan Deml Tel. Höchste Beachtung für Ihr Unternehmen in den stärksten Medien der Region. Franca Volpert Fotos und Repros (falls nicht anders genannt): Peter Ferstl. Odessa. 207-479. gationen führten unter anderem nach China Ihre Werbung in besten Händen. Katrin Butz.kvregensburg. 4 Hoher Kreuz Weg 7 93055 Regensburg Servicezentrale: 24-Std. wie etwa die Big Bands der Gymnasien.

0 94 63 / 81 27 30 oder www-fleiwa-fleischwaren. Schinken.de | info@asb-regensburg. Adressen u.: 09 41/79 81.09. Regensburg 30. 1. 13. Öffnungszeiten erfahren Sie unter Tel. Eichendorffstr.00 Uhr 24.energieagentur-regensburg.03 | Fax: 09 41/79 81. Donaustauf Anmeldung und informationen unter: Tel.de 30 BEI UNS .2013 um 18. Die aus der Region stammenden Schweine liefern beste Fleischqualität durch gute Aufzucht und Fütterung.04 www.de Partner der Veranstaltungsreihe: Wir beziehen unser Frischfleisch aus Schlachthöfen der Oberpfalz und Niederbayerns! Von Fachkräften täglich frisch zerlegt.07.de www.€ Arbeiter-Samariter-Bund Regensburg gGmbH | Donaustaufer Straße 172 d 93059 Regensburg | Tel. Unser Rindfleisch ist vorwiegend von Färsen – das sind junge. garantiert beste Qualität und Frische.und Wurstfleisch zugeschnitten.asb-regensburg.2013 um 18. weibliche Rinder – deren Fleisch im Geschmack und aufgrund der zarten Fleischfasern Ochsenfleisch gleichkommt.00 Uhr Hauptstelle Raiffeisenbank Oberpfalz Süd. als Ladenfleisch. 09 41/ 298 44 91-0 • kontakt@energieagentur-regensburg.de DTP EnErgiEforUm EN DIALYSEFAHRT DERN« »ESSEN AUF RÄ « T AUF RÄDERN »TIEFKÜHLKOS ÖRDERUNG ROLLSTUHLBEF FÖRDERUNG BE HL TU ES TRAG ERUNG LIEGENDBEFÖRD Fahrdienst: 09 41/79 81-03 Menüdienst: 5 09 41/79 81-05 rEgEnSBUrg 2013 fach-Veranstaltungen für Bürgerinnen und Bürger • Berichte und Lösungen aus der Praxis über Maßnahmen zur Wärme-EINSPARUNG und -ERZEUGUNG • Interview Hausbesitzer mit durchgeführten Sanierungsmaßnahmen Kolpinghaus Regensburg.Keine Lust auf Termine HerrenHaarschnitt 9. Adolph-Kolping-Str.

Jahrhundert entstand auf dem Gelände des einstigen Klosters St.Lange Bank“. Herzlichen Glückwunsch! Städtische Bestattung Das Bestattungsunternehmen der Stadt Regensburg wickelt fachkundig alle Bestattungsangelegenheiten ab. In unserer letzten Ausgabe wollten wir von Ihnen wissen.er war damals schon seit knapp hundert Jahren in unserer Stadt ansässig . August 2013. Fürst Alexander Ferdinand zog wegen der neuen Tätigkeit mit seinem kompletten Hofstaat von Frankfurt nach Regensburg um. Gabriele Tomecko und Franz Steinbauer. Natürlich taucht an verschiedenen Stellen in Regensburg das Wappen der fürstlichen Familie auf und erinnert an die Zeit des Prinzipalkommissariats. ihn. Wissen Sie. Angelika Albrecht hat das Spiel „Grüner Tisch . 5 07-23 41 und 5 07-23 48 Bestattungsdienst der Stadt Regensburg • Bürger. Absenderangabe bitte nicht vergessen! Unter den Einsendern der richtigen Lösung verlosen wir ein historisches Regensburg-Spiel „Grüner Tisch . So wurden die Fürsten von Thurn und Taxis auf Dauer in Regensburg ansässig.beauftragte Franz Stephan. Im Jahr 1748 . 5 07-23 46 und 5 07-23 47 Tel. dass der Reichssaal ursprünglich als Tanzsaal diente. Das Amt hatte den Titel „kaiserlicher Prinzipalkommissar“ und war bis zu diesem Zeitpunkt von verschiedenen anderen Fürsten ausgeübt worden. Wenden Sie sich vertrauensvoll an uns. Wir beraten Sie unverbindlich und individuell: Tel. Drei Spiele „Reise nach Regensburg“ gingen an Sabine Humbs.und Öffentlichkeitsarbeit Altes Rathaus Postfach 11 06 43 93019 Regensburg Oder senden Sie eine Mail an: pressestelle@regensburg. Außerdem können Sie drei Gutscheine für Regensburg-TShirts der „Wundertüte“ gewinnen. von druckmal . uch in diesem Heft wollen wir uns mit dem Immerwährenden Reichstag in Regensburg beschäftigen. das sich den Immerwährenden Reichstag zum Thema gemacht hat. Dann sollten Sie schnell zum Stift greifen und eine ausreichend frankierte Postkarte mit der Lösung an folgende Adresse senden: Stadt Regensburg.-Martin-Luther-Str. Emmeram das heutige Fürstliche Schloss.de. Fürst Alexander Ferdinand von Thurn und Taxis damit. den Kaiser. in welcher Straße sich das auf unserem Foto abgebildete Wappen befindet? Einsendeschluss ist der 12. Hauptabteilung Presse. 3 BEI UNS 31 .Werkstatt&Galerie. Im 19. Ehemann von Kaiserin Maria Theresia und Kaiser des Heiligen Römischen Reichs Deutscher Nation. auf dem Reichstag zu vertreten. • Erdbestattungen • Feuerbestattungen • Überführungen • Kostenlose Hausbesuche ∂ Tag und Nacht erreichbar Regeln Sie schon zu Lebzeiten Ihre Bestattung durch unsere Bestattungsvorsorge. Nach seinem Tod wurde das Amt von seinem Sohn und später von seinem Enkel übernommen.und Verwaltungszentrum • D.Die Rätselecke a Liebe Leserinnen und Leser.lange Bank“ gewonnen.