Die Zeitung des US-Kongresses hebt die immer werdenden bewährten Verbindungen zwischen der Polisario und AQIM

hervor Die Tageszeitung The Hill, die das Magazin des US-Kongresses ist, hat die immer werdenden bewährten Verbindungen zwischen der Polisario und den islamistischen und extremistischen Gruppen, die in der Region grassieren, insbesondere der AQIM, hervorgehoben . Die Veröffentlichung hat als Beweis die Hineinverwickelung der Separatisten der Polisario in den letzten Anschlägen, die seitens der islamistischen Militanten im Norden Malis und im bewaffneten Konflikt Libyens vor und während der Intervention der NATO begangen wurden, parat . The Hill erinnert in dieser Hinsicht an die Erklärungen des malischen Ministers für auswärtige Angelegenheiten, Tiéman Coulibaly, der im vergangenen Februar die Existenz von jungen Sahraouis aus den Lagern von Tinduf unter den 5.500 bis 7.000 terroristischen Elementen, die sich im Norden Malis befinden, beschilderte, hinzufügend, dass Polisario auch Waffen und Kämpfer pro Kadhafi vor und während der Intervention der NATO in Libyen zur Verfügung gestellt hat . Der Autor dieses Beitrags, Joseph K. Grieboski, Präsident des Administrationsrates des amerikanischen Instituts für Religion und für öffentliche Politiken (Institute on Religion and Public Policy IRPP), hob daneben den Aufstieg des radikalen Extremismus und der antiwestlichen Gefühle in der Region hervor, oft durch extremistische Gruppen geschürt, die eng in Verbindung mit der Polisario stehen, unterstreichend, dass diese Bewegung historisch gesehen eine Rhetorik und gewalttätige Taktiken adoptiert hat, um ihre Zwecke zu erreichen . Die Zeitung hob darüber hinaus die sekulären und soliden Beziehungen hervor, die die Vereinigten Staaten Amerika und das Königreich Marokko verbinden, das „ein Model der Stabilität in Nordafrika konstituiert“, zugunsten der Verfestigung und der Konsolidierung der Beziehungen Washingtons mit Marokko plädierend, „das ein Hauptalliierter der Vereinigten Staaten nicht nur in Afrika aber auch im Mittleren Orient ist“. Und in dieser Hinsicht die Bemühungen Marokkos im Bereich der Förderung der Menschenrechte zu unterstreichen, insbesondere in den südlichen Provinzen des Königreichs, sowie dessen Initiativen, die darauf abzielen, eine definitive Lösung für die Frage der Sahara zu finden . Quellen: http://www.corcas.com http://www.sahara-online.net http://www.sahara-culture.com http://www.sahara-villes.com http://www.sahara-developpement.com http://www.sahara-social.com

Sign up to vote on this title
UsefulNot useful