You are on page 1of 1

Beispielfall AGG: AGG: Beeintrchtigungstatbestand im Sinne des 19, geprft fr 280, Beseitigung der Beeintrchtigung und Ersatz des

entstandenen Schadens (21) 280 ist 21 AGG nachempfunden. Beweislastregel: Schuldner zu vertreten? Benachteiligende: Schulderner muss Verschulden nachweisen. 280 BGB nachempfunden durch Beweislastregel. Beseitigung der Beeintrchtigung aus 21 I 1 AGG. Gang zu ff Zulssigkeit nach 20 AGG (sachlicher Grund)- bei Benachteiligung wg. Rasse u. ethnischer Herkunft nicht einschlgig. 2. Rechtsfolge: Beseitigung der Beeintrchtigung. Beseitigung mit Besuch der anderen Disko entfallen. Ergebnis: AD auf Beseitigung d. Beeintrchtigung 21 I2 AGG. III AD auf Schadensersatz aus 21 II AGG, Mglichkeit zum direkt getrennt gesehenen Schadensersatz (materiell o. immateriell). Bei materiellem Schaden muss man die Hhe angeben. Bei immateriellen Schaden meist gesetzlich angegeben. 253 Immaterieller Schaden: Summe nicht angeben, weil bei Zusprechung einer geringen Summe der Fall prozentual a.d. Anzahlung gemessen verloren sein wrde. 1. Tatbestand: unmittelbare Benachteiligung aus Grnden der Rasse (+) (s.o.) Vertretenmssen des D (276) nach 21 II 2 AGG. K und V: Fahrradfall 4: Kaufvertrag kommt durch bergabe und bereignung zu Stande.