Die Fortsetzung des Hellwegs zur Westküste

jwr47

Der Hellweg und Hellevoetsluis
Nach Grimms Aussage in der Deutschen Mythologie 1 bezeichnete der Hellweg urspr nglich einen oder !ielmehr den "otenweg# den breiten $eg# au% dem die &eiche ge%ahren wird' (hel!ius si!e strata publica)*+ ,n den Niederlanden hie- der gro-e ./r demnach auch Hellewagen0+ Als "otenweg sollte dieser $eg analog am 1a2obsweg 3nach 4antiago 5 6inis "errae7 allerdings dann auch zur $est2 ste % hren+ Die 6rage ist nun' wohin genau8 Den 9erlau% des deutschen Hellwegs hatte ich abgesehen !on einigen 4tellen in den Niederlanden bereits in Google Maps digitalisiert4+ Das bereits !on Grimm genannte Helle!oetsluis: 3das holl/ndische 4antiago ; 6inisterre87 war zur pr/historischer <eit allerdings wohl besser mit dem .oot erreichbar+

Das große & kleine Hellegat zu Roermond
,n =oermond be%inden sich nahe dem Haus# wo mein 9ater au%gewachsen ist ein gro-es und ein 2leines Hellegat 3Helleloch7>+ 9ielleicht geh?rte eine 6/hre ber die Maas bei =oermond zur 9erl/ngerung des Hellweges zur 4cheldem ndung an der $est2 ste+ <un/chst war mir bei der @rstellung meiner GoogleAMaps Barten allerdings nichts besonderes au%ge%allen+

Das Hellegat und Hellegat-Fähre
Die =oermonder Hellel?cher 2on2urrieren allerdings mit einigen anderen Hellel?chern und sonstigen HelleA4tandorten# die 9ic !an Dyc in Hellegat en Hellegat-Veer mit 1ahresangaben und historischen Notizen !er?%%entlicht hat+ <ur 6/hre ber den =upel zwischen Du%%el und der 4cheldem nding schreibt er zum .eispiel' 3 bersetzt aus dem Niederl/ndischen7 9on 4eite 1C4A1C: eines in seinem Manus2ript erw/hnten .uches 7 zitiert er' (Das Hellegat bildet die einzige Überquerung des Rupels zwischen Duffel und der Scheldemündung. Seit Urzeiten ist diese Überquerung für die gesamte est-!rabanter "egend der Hauptübergang. #mmer wird behauptet $ wir glauben zurecht $ dass dieser Übergang bereits zur R%merzeit die Hauptüberquerung zwischen &'rd und Süd gewesen sei und die Heerstra(e )'n !a)ai-*sse an dieser Stelle den Übergang nach Utrecht gebildet hat. +eder, der die mittelalterlichen "eschichte unserer "egend studiert hat, -ennt die !edeutung des Hellegats. Hier -amen alle bedeutsame Reisenden )'rbei. Unsere Herz%ge sind hier )'rbeigez'gen.
1 * 0 4 : 1acob Grimm A Deutsche ./th'l'gie 0Deutscher te1t und 2nglische Übersetzung3 "eil ,# 4eite >>D A =ealleEi2on der germanischen Altertums2unde "eil ,# 4eite >>D Hellweg 1 3Hellwege7 ; Hellweg * 3Hellenweg# Hellstra-e# usw+7 ,n 4 dholland an der Maasm ndung be%indet sich ein Frt Helle!oetsluis+ Die =?mer haben hier Helium# inter Helium ac 6le!um# ita appelantur ostia# in Guae e%%usus =henus ab septentrione in lacus# ab occidente in amnem Mosam se spargit # medio inter haec ore modicum nomine suo custodiens al!eum+ 3Hlin+ 4#*D# auch "acitus *#>+ 31acob Grimm# Deutsche Mythologie# 4eite *>*7+ > Hellegat en Hellegat !on 9ic !an Dyc2 ; De =oer+++ A Historie R'erm'nd 7 (Het D'mein )an de *bdi4 )an 5'renelimunster in !rabant, Het 'ntstaan en de 6ntwi--eling )an 7uurs8

Der Hellweg in Flandern und in den Niederlanden

*bb. @9 ;'rtsetzung des deutschen Hellwegs zum Hellweg in ;landern
"''gle-.aps9 Hellwege 3in 6landern und in der Niederlande7

,ch zeichne die niederl/ndischsprachigen HellA@lemente# welche 9ic !an Dyc in Hellegat en Hellegat-Veer au%gezeichnet hat in eine GoogleAMaps &and2arte und % ge die Hauptstrec2e des deutschen Hellwegs hinzu+ Die dann entstehende 4trec2e deutet nun au% eine zentrale Ibergangsposition in =oermond+ Dort wird die Maas berGuert+ Alternati! dazu 2ann man noch den Maas bergang beim Helt'r )'n .aastricht in .etracht ziehen+ 9on Maastricht aus ist sogar ein $eg den2bar# der ber einem nur wenigen Metern hohen H gelr c2en ohne 6luss2reuzungen zur 4chelde % hrt+ @s ist ein traditioneller .rabanter Highr'ad:+ @in zweites 6inisterre lag wohl weiter s dlich an der belgischen B ste+ ,m niederl/ndischsprachigen .ereich gibt es zahlreiche HellANamen# die au% die deutschen HellwegA 4trec2e anschlie-en# zum .eispiel in der Nahe des =upelsD' • • • • • • • • • • • Hellegat 31*017 A =uisbroe2# Hellegatstraat oder Hellegatsche Straete# Hellegatsch''r# Hellegatwiel oder Hellegatsche iel# Hellegatschans oder ;'rt )an Hellegat und Hellegatbrug+ ,n Bal%ort %indet man "r'te Hel und <leine Hel 3J 17tes 1ahrhundert7 ein Grundst c2 de Helle und ein 4eiten%lu- der 9liet de Helle 0auf .ilit=r-arten >Hellebee-?3+ Hellegaetsche straete 3jetzt Hotaardestraat7# Hellegatbaen 3jetzt Hoortelei7# das Hellegater)eldt 3?stlich des Bilbee2s7# Hellegat)eer und nat rlich Hellegat als KGeh?%tnameL und 4tra-ennamen+

,n Niel'

M Highroads in the &owlands A "eutonic Mythology D Hellegat en Hellegat door 9ic !an Dyc2

Die 9erl/ngerung der Hellegatbaan bei 4chelle ist die Nielse Hoortelei+ @s gab auch einmal eine Hellegatstraat in Bontich+ ,n .ornem gibt es ein Hel 31M>>7 und in Huurs das Helleb's 31>>M7+ ,n Niel# gab es ein Haus mit dem Namen De Helle oder Den Helh'ff+ Auch in den Ardennen# bei .otrange# gibt es ein .ach Hill oder Helle+ • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • ,n 1:04 gab es ein Haus De Helle in =umst# in 1::C ein Grundst c2 Helle in .laas!eld und das Helle)eld te Du%%el+ 2in Hellegat bei .russel# Hellegat zwischen Gelrode und Nieuwrode 3Aarschot7# Hellegat bei Hoeselt 3&imburg7# Hellegat in "urnhout 39isbee2straat7# Hellegat nahe =ij2e!orsel# Hellegat bei 4intAHietersA=ode# Hellegat bei =ijsbergen 3N&7# Hellegatbee- und Hellegat au% dem =odeberg 3$+ 9laanderen7# Hellegat te $etteren# Hellegat 3zusammen mit Helhoe2# Helhoe2heide# Helh gel# #+++ 7 in =ij2e!orsel+ @s gibt ein Hellegat und eine Hellegatbee- zwischen .erlaar und Boningshooi2t# Hellegat bei Bemmel# HellsA "ate in @ngland# Hellegat in New Nor2 3O+4+7 ein Durchgang am @ast =i!er# jetzt Hell Gate# "r''t Hellegat in =oermond 3N&7# die O%er der Hellegatsplaten bei 9ol2era2dam 3N&7# Hellegat bei Aalsmeer 3N&7# Hellegat in <aamslag 3N&7# Hellegat in @ttenA&eur 3N&7# Hellegat bij AEelAFssenisse 3N&7+

Da ich nur die H/l%te der %landrischen HellA4tationen ge%unden und au%gezeichnet habe und nicht einmal die ausl/ndische 4tationen untersucht habe# 2ann die endg ltige HellwegA4trec2e noch wesentlich detaillierter aus%allen+