Sechstes Buch.

Erstes Kapitel.

Zweites Kapitel.
Murets

Agathon AgathonPoetik So ist denn die Leistung beider vernünftigen Teile die Wahrheitserkenntnis, und in den   Beschaffenheiten, vermöge deren sie die Wahrheit am besten erkennen, haben wir jene Tugenden zu   erblicken, die beiden eigen sein können

Drittes Kapitel.
Kunst, Wissenschaft, Klugheit, WeisheitVerstand Wissenschaft AnalytikInduktionSyllogismusAnalytikenAnalytikTrendelenburgs Analytik

Viertes Kapitel.
HervorbringensHandelns KunstKunstmit wahrer Vernunft verbundener Habitus des Hervorbringens

Fünftes Kapitel.
Klugheit ein untrüglicher Habitus vernünftigen Handelns ist in Dingen, die für den Menschen Güter und   Übel sind Perikles

Sechstes Kapitel.
IntellektVerstande

Siebentes Kapitel.
PhidiasPolykleitosHomerMargites HomerPlato de anima daß die Weisheit ein Wissen und ein Verstehen derjenigen Dinge ist, die ihrer Natur nach am   ehrwürdigsten sind AnaxagorasThalesPlatos

Achtes Kapitel.
architektonisches, leitendesGesetzgebungStaatskunst ÖkonomieHaushaltungskunstGesetzgebungskunstStaatskunstberatenderichterliche

Neuntes Kapitel.
Euripides Euripides

SusemihlRassow

Zehntes Kapitel.
Wohlberatenheit

Rassow wasdurch den die Wohlberatenheit ist Richtigkeit in Bezug auf das, was zu einem Zweck frommt, von dem die   Klugheit eine wahre Meinung hat

Elftes Kapitel.

VerständigkeitUnverständigkeit gebietendbeurteilend Gnome, DiskretionUnterscheidungdie richtige Beurteilung des Billigen

Zwölftes Kapitel.
Guten

Dreizehntes Kapitel.

Geschicklichkeit Sokrates Sokrates

Sign up to vote on this title
UsefulNot useful