P. 1
Die Metaphysik Der Sitten

Die Metaphysik Der Sitten

|Views: 36|Likes:

More info:

Published by: Johannes De Silentio on Jan 07, 2014
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

08/03/2014

pdf

text

original

Dritter Abschnitt.
Von dem auf dingliche Art persönlichen Recht

§ 22

Dieses Recht ist das des Besitzes eines äußeren
Gegenstandes als einer Sache und des Gebrauchs
desselben als einer Person. – Das Mein und Dein
nach diesem Recht ist das häusliche und das Verhält-
nis in diesem Zustande ist das der Gemeinschaft freier
Wesen, die durch den wechselseitigen Einfluß (der
Person des einen auf das andere) nach dem Prinzip
der äußeren Freiheit (Kausalität) eine Gesellschaft
von Gliedern eines Ganzen (in Gemeinschaft stehen-
der Personen) ausmachen, welches das Hauswesen
heißt. – Die Erwerbungsart dieses Zustandes und in
demselben geschieht weder durch eigenmächtige Tat
(facto), noch durch bloßen Vertrag (pacto), sondern
durchs Gesetz (lege), welches, weil es kein Recht in
einer Sache, auch nicht ein bloßes Recht gegen eine
Person, sondern auch ein Besitz derselben zugleich
ist, ein über alles Sachen- und persönliche hinauslie-
gendes Recht, nämlich das Recht der Menschheit in
unserer eigenen Person sein muß, welches ein natürli-
ches Erlaubnisgesetz zur Folge hat, durch dessen
Gunst uns eine solche Erwerbung möglich ist.

Digitale Bibliothek Sonderband: Kant: Werke

You're Reading a Free Preview

Download
scribd
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->