Identitätsmanagement: Das neoliberale Selbst - Überwachung - FAZ

9/16/13 9:15 PM

http://www.faz.net/-hur-7hi9z
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Feuilleton
Aktuell Feuilleton Debatten Überwachung

Identitätsmanagement

Das neoliberale Selbst
16.09.2013 · Wer glaubt, sein Ich sei Herr im eigenen Haus, hat den Neoliberalismus nicht verstanden. Längst herrscht der Zwang, Körper und Seele entsprechend den Anforderungen des Marktes zu gestalten.
Von PHILIP MIROWSKI

Artikel

D

ie Zersplitterung des neoliberalen Selbst beginnt in dem Moment, da eine handelnde Person erkennt, dass sie nicht bloß Studentin oder Angestellte ist - sondern zugleich ein Produkt, das verkauft werden muss; eine wandelnde Reklame; ein Verwalter des eigenen Lebenslaufs; und der Entrepreneur der eigenen Möglichkeiten. Er © FAIR ISAAC CORPORATION Bevorzugtes Kontrollinstrument des neoliberalen oder sie muss damit zurechtkommen, Selbst: der Fico-Score gleichzeitig Subjekt, Objekt und Zuschauer zu sein. Sie ist gleichzeitig das Geschäft, der Rohstoff, das Produkt und der Kunde des eigenen Lebens. Sie ist ein Haufen von Werten, die investiert, betreut, verwaltet und entwickelt werden wollen; sie ist zugleich aber auch eine Ansammlung von Risiken, die ausgelagert und minimiert werden müssen und gegen die man wetten kann. Sie ist beides, der Star und das entzückte Publikum der eigenen Vorstellung. Es geht hier nicht um Masken, die man mühelos ausprobieren könnte. Es geht um Rollen, die ständig verstärkt und reglementiert werden müssen. Foucault hat darauf hingewiesen, dass das neoliberale Selbst die Grenze zwischen Produktion und Konsum verwischt. Weiterhin gibt es keine vorgegebenen Hierarchien und festen Handlungsmuster, es gibt für jeden nur ein ständig wechselndes Rollenverzeichnis, das sich nach den Erfordernissen des Moments richtet. Den größtmöglichen Nutzen erwirtschaftet die handelnde Person, wenn sie sich als in jeder denkbaren Hinsicht absolut flexibel zeigt. Eines der am besten untersuchten Beispiele dafür, wie neoliberales Handeln sich ausgebreitet hat, ist das Verhalten der Menschen im Internet. Die populären Medien sind vernarrt in die Idee, das Web hätte die Art, wie Informationen verbreitet werden, auf den Kopf gestellt und dabei unser Menschsein verändert. Es grassieren Horrorgeschichten über Leute, die sich im Netz eine falsche Identität zulegen. Aber man darf sich nicht mit simplem Moralisieren aufhalten; dann entdeckt man, dass das Internet zum Testgelände geworden ist, wo das moderne fragmentierte Selbst das
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/ueberwachung/identitaetsmanagement-das-neoliberale-selbst-12574151.html Page 1 of 6

die beständig der Pflege und des Managements durch ein Wesen bedarf. Twitter. Liebhaber durchsuchen Facebook-Seiten nach eventuellen Flirts.höchst aufschlussreich . und . es geht darum. was mit und auf so einer Facebook-Pinnwand passiere. die neoliberale Beschädigung des Selbst sei in erster Linie gedanklicher oder psychologischer Natur und geschehe nur im Cyberspace. auf Facebook. um ein Gefühl dafür zu entwickeln. Es ist ein verkleinertes Modell des neoliberalen Selbst. Rückwirkung ins „reale Leben“ Mit subtilen Algorithmen drängt man die Teilnehmer. allerdings nur mit mittelmäßigem Erfolg. die eigene Identität ständig an die wechselnden Anforderungen des Augenblicks anzupassen. einen Hund überzeugend zu mimen. Obwohl Facebook einen Großteil der geposteten Informationen verkauft.faz. Wenn man mit schlichten ChatSites beginnt und dann weitergeht.net/aktuell/feuilleton/debatten/ueberwachung/identitaetsmanagement-das-neoliberale-selbst-12574151. Verwandlung in eine anpassungsfähige Identität Es geht nicht nur darum. Eltern überprüfen die Seiten ihrer Kinder.mehr noch als die Umgestaltung der Seele. Facebook-Profile wirken dann zurück ins „reale Leben“: Arbeitgeber scannen Facebook-Seiten nach angehenden Mitarbeitern. Da die Konsequenzen multipler Web-Identitäten unbestimmter Herkunft sich verbreiten. ihre Profile regelmäßig zu verändern und anzureichern. wie es ist. die Verantwortung für alles.Überwachung . ob man ein Hund ist. das zwar eine zarte Beziehung zu der hochgeladenen Person unterhält. liege ausschließlich bei den Nutzern. anpassungsfähige unternehmerische Identität verwandelt.es sorgt für Profit.html Page 2 of 6 . dann kann man erleben. Wenn die moderne Kultur von etwas besessen ist. indem sie ihr Angebot so ausrichten. aus einem begrenzten Repertoire relativ stereotypen Materials ein „Profil“ zu konstruieren und irgendwie „Freunde“ zu gewinnen. dass im Web niemand weiß. dass die meisten Menschen diese Technologie nutzen. besteht die Lösung aller Facebook-Probleme stets darin. So wird aus unbegründeten Geschmacksurteilen und unerklärten Allianzen eine Person destilliert . es zu löschen. wie es „Fertigkeiten“ und http://www. wodurch man deren „Identität“ ständig destabilisiert. beibringt.eine Melange. Facebook ist der perfekte reflexive Apparat: Es ist ein äußerst erfolgreiches Geschäft. dass man noch mehr daran herumbastelt. Es sei hier nur auf die neoliberale Technologie par excellence verwiesen.FAZ 9/16/13 9:15 PM Simulieren einstudiert. aber zugleich auch eine sichere Distanz zu ihr wahren muss. können Sie versuchen. wie man sich selbst in eine biegsame. LinkedIn und dem Rest. Umbau des Körpers bis zu den Zellen Die Faszination für die virtuelle Online-Welt könnte den Eindruck befördern. Wenn Ihnen das von Ihnen erstellte Profil nicht gefällt. Das körperliche Selbst sollte ebenso plastisch und formbar sein. Das wäre aber ein Irrtum. zu Facebook. die mitmachen. dass es aus dem großen Einerlei herausragt.Identitätsmanagement: Das neoliberale Selbst . wie spannend und wie gefährlich es ist. Man drängt die Teilnehmer. behauptet das Unternehmen strikt. das denen. eine Echtzeitmetrik soll die Zahl der „Freunde“ und der Zugriffe auf die eigenen Seiten unablässig kontrollieren. dann ist das die Rekonfiguration und Zerlegung des physischen Körpers .

Aber dass man den Körper. das anfangs nur an Banken zur Automatisierung ihres Kreditkartenvertriebs verkauft wurde. das durch den Prozess der Verbriefung erleichtert wurde. Versicherungen überprüfen heute die Kreditgeschichte. der Schönheitschirurgie und der Implantate. 1995 gehörte er bereits zu den von der Immobilienbank Freddie Mac verwendeten Regeln für die Standardisierung der Vergabe von Hypothekenkrediten in den Vereinigten Staaten. scheinbar neutrale. Das Streben nach einem angenehmen Äußeren mag uralt sein.FAZ 9/16/13 9:15 PM „Einstellungen“ sind. Fair Isaac brachte den generalisierten Fico-Score 1987 heraus. Jedermann ist selbstverständlich aufgefordert. sich ein Urteil über die Kreditwürdigkeit einer Person zu machen. in Gestalt einheitlicher quantitativer Indizes. wie Rohmaterial für das Schnitzmesser des Bildhauers behandelt. die ansonsten keinen Gedanken auf politische Theorie oder ökonomische Imperative verschwenden würden. Indikator für die Wahrscheinlichkeit persönlichen Scheiterns Faszinierend daran ist.Menschen. beginnen die intrusiven Verfahren der Fettabsaugung. Tim Frank hat den Endpunkt dieser Logik aus einem Artikel in Forbes extrahiert: „Kannibalisiere dich selbst!“ Automatisch generierte Indizes In der Literatur über die Krise gilt die größte Aufmerksamkeit dem Wandel vom Modell des „Schöpfens und Haltens“ von Konsumentenkrediten (wobei der Gläubiger im Besitz der Anleihe bleibt) zum Modell des „Schöpfens und Verteilens“.Überwachung .Identitätsmanagement: Das neoliberale Selbst . für Konsumenten wurde der sogenannte Fico-Score geschaffen. auf der Suche nach einem anderen Selbst.html Page 3 of 6 . http://www. welche vom Finanzdienstleister Fair Isaac and Company (kurz: Fico) entwickelt wurde. Der Ansporn. Außerdem macht der Umbau des Körpers nicht unter der Haut halt. mit der Umformung des eigenen Körpers auf eine Verbesserung der Lebensumstände zu spekulieren. Für Unternehmen wird diese Dienstleistung von den großen drei Ratingagenturen bereitgestellt. diese Urteile automatisch zu generieren.net/aktuell/feuilleton/debatten/ueberwachung/identitaetsmanagement-das-neoliberale-selbst-12574151. aber wenn das nicht ausreicht. technokratische Maß.hin zu der Methode.faz. den Menschen die Grundprinzipien des Neoliberalismus auf physischer Ebene beizubringen . schon bald die Grenzen sprengte und zum bevorzugten Instrument für die Kontrolle des neoliberalen Selbst wurde. sondern reicht bis zu den Organen und sogar den Zellen. ebenso entscheidender voraus: der Wandel vom Brauch. und viele Techniken der Schönheitschirurgie wurden erstmals in der wiederherstellenden Chirurgie des 19. dass die Ergebnisse von 300 bis 850 reichen können. Nach Angaben von Fair Isaac lag der Medianwert 2006 bei 723. abzunehmen und seine Körpermasse neu zu verteilen. Der Fico-Score ist so konstruiert. Unternehmen nutzen Kreditberichte als Hintergrundinformation für ihre Einschätzung von Stellenbewerbern. um ihre Prämien festzulegen. wobei 60 Prozent der Scores zwischen 650 und 799 liegen. dient dazu. in dem man ein Netz aus lokalen persönlichen Beziehungen untersucht . der mit Hilfe von Algorithmen berechnet wird. welche von profitorientierten Firmen geliefert werden. der Botoxbehandlung. das ist relativ neu und gründet vor allem auf den neoliberalen Vorstellungen von Selbstverbesserung. wie dieses. Diesem Wandel ging ein anderer. wenn es dem unternehmerischen Blick ausgesetzt ist. Jahrhunderts erprobt.

wofür sie eigentlich gedacht war: nämlich ein zuverlässiger Indikator für die Wahrscheinlichkeit persönlichen Scheiterns zu sein . welche den Menschen in eine der. Kategorien von Konsumententypen zwang . mit deren Hilfe man die Zusammensetzung jener hypothekengestützten Wertpapiere rechtfertigen konnte. und das man unmittelbar einbauen konnte in jene Modelle. Falls die Identifizierungsketten der Fico-Scores rissen. Statt ökonomische Entscheidungen auf altmodische Vorstellungen von „Charakter“ oder „Integrität“ zu stützen.Identitätsmanagement: Das neoliberale Selbst . im Unterschied zum neoliberalen Selbst. diese Abweichungen von den Imperativen versicherungstechnischer Exaktheit selbst zu „korrigieren“. dass die Kreditbewerter eine solche Berichtigung nicht gerade leichtmachten. dass sie die verschriebenen Medikamente nehmen. In den letzten Jahren hat Fair Isaac weitere abseitige Modelle auf den Markt gebracht. Wir nennen es einfach „Neoliberalismus“. die dann zu den Ursachen der Krise gehörten. Tatsächlich sind die Fico-Scores seit den späten 1990er Jahren zum allseitig verwendbaren quantitativen Platzhalter für den „Wert“ eines Menschen geworden . das sie weiterhin unter strenger Überwachung hielten.wo er dann die Konsequenzen aus den Risikoexzessen seiner Gruppe tragen durfte. in höchster Not befindlichen Einzelnen. Martha Poon nennt das den Wechsel von der „Kreditkontrolle durch individuelle Prüfung“ zur „Kreditkontrolle durch Zuordnung zu einer Risikoklasse“. von Fair Isaac übergestülpten.Konzepte. um lukrative Standorte für neue Geschäfte zu finden. Das neoliberale Selbst lebt in einem unsichtbaren Raster aus Fico-Anzeigen. und mit denen angeblich sogar Krankenversicherungen voraussagen können. bei welchen Patienten die Wahrscheinlichkeit am geringsten ist. sondern nur ein weiteres Instrument der Firmen zur Überwachung und Kontrolle der Identität des in ständigem Gestaltwandel befindlichen neoliberalen Selbst geworden war. Auch das illustriert die ausgeprägte Asymmetrie neoliberaler „Risiko“. „Datenfehlern“ oder „Computerpannen“. Ein ausgeklügelter Sekundärmarkt Obwohl das Panoptikum praktischerweise privatisiert wurde. welche Kunden die größten Profite versprechen. die Kasinobetreibern sagen sollen. welches dessen Schulden mit denen von Millionen anderen vergleichbar machte.net/aktuell/feuilleton/debatten/ueberwachung/identitaetsmanagement-das-neoliberale-selbst-12574151. die jüngste Einrichtung zur Überwachung des modularen unternehmerischen Selbst. galten weder Fair Isaac noch die Kreditbewerter als verantwortlich für das von ihnen geschaffene und auf ihre Kunden abgewälzte „Risiko“. war Fico die Hundemarke. die http://www. Alles Solide an der Persönlichkeit löste sich in Luft auf.einem Instrument. man überließ es dem verzweifelten.faz. dass Fico kaum etwas über irgendeine Zukunft aussagt. zum Beispiel aufgrund von „Identitätsdiebstahl“. Hier sei angemerkt. So entstand ein ausgeklügelter Sekundärmarkt für Dienstleister. Ein Platzhalter für den „Wert“ eines Menschen Tatsächlich offenbarte die Krise.html Page 4 of 6 . Ficos Panoptikum erwies sich als notwendige Voraussetzung für die Entstehung der Blase.und das war schon so vor der Krise. nein.FAZ 9/16/13 9:15 PM Einzelhandelsunternehmen analysieren Fico-Scores.Überwachung . Aber während die ganze Sache immer mehr ausuferte. hatte die Zahl auf der persönlichen Erfolgsskala immer weniger mit dem zu tun. trugen die Firmen nicht die Verantwortung für die Wiederherstellung der ganzen Person.

http://www. Aber wie so oft sorgt die tiefe Verwurzelung der Fico-Scores auf allen Gebieten. sich durch ein verstärktes Bemühen um unternehmerische Innovation und weitere Marktaktivitäten angemessen lösen lassen.net/aktuell/feuilleton/debatten/ueberwachung/identitaetsmanagement-das-neoliberale-selbst-12574151. Unser Text ist seinem neuesten Buch entnommen: „Never Let a Serious Crisis Go to Waste“. Philip Mirowski © ARCHIV Aus dem Englischen übersetzt von Michael Bischoff. Unter seinen zahlreichen Büchern erzielte „Machine Dreams“ (2002) besonderes Aufsehen. um die Katastrophe zu verhindern Gastbeitrag von Christian Lindner: Ordnung für den Datenmarkt . Leider wurde dieser neoliberale Grundsatz durch den weiteren Zusammenbruch des gesamten Kreditratinggebäudes während der Krise von 2008 Lügen gestraft. wonach alle „Probleme“.html Page 5 of 6 . dass sie trotz ihrer dürftigen Verbindung zur Realität weiterleben.eine erste Agenda Das illustriert sehr schön den neoliberalen Grundsatz. Quelle: F.Identitätsmanagement: Das neoliberale Selbst . die das unternehmerische Selbst im Blick auf seine Autobiographie unterhält. zusammen mit deren angeblicher „Zweckdienlichkeit“ dafür.S. ist Ökonom und Wissenschaftshistoriker. um Abweichungen zwischen den Überwachungsdossiers und der fiktiven Identität festzustellen.FAZ 9/16/13 9:15 PM ihrerseits Geld dafür nehmen. Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben Suchbegriff eingeben © Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH 2013 Alle Rechte vorbehalten.Überwachung . Weitere Artikel Die Linke hat auch keine Antwort Frühkritik: Enzensberger bei „Beckmann“ Die totale Überwachung: Wir müssen jetzt handeln Warum wir den Verlockungen des Datenkonsums widerstehen müssen. von der Kreditkarte bis zur Hintergrundprüfung. die der Neoliberalismus schaffen mag.faz. dass sie die Daten der Ratingagenturen für Konsumentenkredite überwachen. 1951 geboren.A. Philip Mirowski.

faz.Identitätsmanagement: Das neoliberale Selbst .net/aktuell/feuilleton/debatten/ueberwachung/identitaetsmanagement-das-neoliberale-selbst-12574151.html Page 6 of 6 .Überwachung .FAZ 9/16/13 9:15 PM http://www.