You are on page 1of 5

Andreas Klamm - Sabaot

Journalist, Broadcast Journalist, author, TV- Radio- and Film-
Producer since 1984

Andreas Klamm - Sabaot

Landeskriminalamt French-German Journalist, Broadcast
journalist, author, nurse (R.N.), paramedic,
LKA 124 director, missionary and news correspondent
Vermisstenstelle
Französisch-deutscher Journalist, staatl.
Keithstr. 30 geprft.Gesundheits- und Krankenpfleger,
10787 Berlin Rettungssanitäter, Missions-Leitung, Missionar,
Nachrichten-Korrespondent
Stadtplan
Tel.: (030) 4664 - 91 24 00
Tel.: (030) 4664 - 91 24 01 c/o
Fax: (030) 4664 - 91 24 99 Schillerstr. 31
vermisstenstelle@polizei.berlin.de D 67141 Neuhofen
Deutschland
(Germany)
Generalbundesanwalt beim c/o
Bundesgerichtshof 160 Greenford Road
Sudbury Hill – London
HA13QS
Brauerstraße 30 United Kingdom

76135 Karlsruhe Tel. 0049 6236 416 802
Telefon: (0721) 81 91 0 Tel. 0049 62 36 48 90 44
Fax.001 503 212 6883 (U.S.A.)
Telefax: (0721) 81 91 59 0
email:
eMail: andreasklamm@hotmail.com
poststelle@generalbundesanwalt.de
www.generalbundesanwalt.de
November 15, 2009

PRESSE national und international Steuernummer: Umsatz-Steuer-Ident-No. DE
258678726

Erstattung einer VERMISSTEN-ANZEIGE

Gesuchte Person: Französischer Armee Offizier HAEDI SABAOT,
französischer Staatsbürger

Geburtstdatum: geschätzt 1920 / 1922 ??? - nicht bekannt
Letzter bekannter Aufenthalts-Ort: Kaiserslautern, Deutschland
Französische Besatzungs-Zone

Es erfolgt INKENNTNISSETZUNG – mit der BITTE um WEITERLEITUNG an die
zuständigen Behörden, entweder EUROPOL oder INTERPOL

Frankreich – vermutlich Europol
Tunesien – vermutlich Interpol

Liberty and Peace NOW! Human Rights Reporters, www.radiotvinfo.org
Sehr geehrte Damen und Herren !

Hiermit, erstatte ich, Andreas Klamm ( - Sabaot), Journalist, Rundfunk-Journalist,
Autor, Fernseh- Radio- und Medien-Produzent, geboren am 6. Februar 1968 in
Ludwigshafen am Rhein, Nackomme des französischen Offiziers und französischen
Staatsbürgers Haedi Sabaot:

Personal-Ausweis No. 2252125076
Personen-Kennziffer: 06 02 68 K 4141 6 / Deutsche Bundeswehr / Luftwaffe
Steuernummer: Umsatz-Steuer-Ident-No. DE 258678726

VERMISSTEN-ANZEIGE zu meinem seit 1945 vermissten

Großvater HAEDI SABAOT,
französischer Staatsbürger, französischer Offizier, letzter bekannter
Aufenthalts-Ort: Kaiserslautern, Deutschland.

Damit Sie nicht in der falschen Annahme handeln müssen, es könnte sich hier
um einen SCHERZ handeln oder sonst etwas, beachten Sie bitte die
Eidesstattliche VERSICHERUNG in der ANLAGE.

Dieses Schreiben wird international und national an Presse und auch an die
Generalbundesanwaltschaft in Karlsruhe geleitet.

Einer meiner Großväter -müttlerlicherseits- ist der französische Staatsbürger
und Offizier Haedi Sabaot. Er war Offizier des 5ème Regiment Du
Cuirrassiers, 5tes Kürassier-Regiment, stationiert in Kaiserslautern in
Deutschland bis 1992. Mein Großvater war 1945 in Kaiserlautern stationiert
und verliebte sich in meine Großmutter Martha Maier. Anfang Mai 1946
entstand aus der Liebe dieser zweier Menschen die Geburt meiner Mutter.
Ich bin der Enkel-Sohn des französischen Offiziers Haedi Sabaot. Soweit
nach meinen Recherchen seit 1984 bekannt, war mein Großvater ein
Afrikaner. In einem Brief schrieb 1963 meine Großmutter, dass ihr Geliebter,
mein Großvater in Tunis, Tunesien in Nord-Afrika geboren wurde. Soweit mir
bekannt ist Nord-Afrika ein Teil von Afrika und nicht von Deutschland. Damit
müsste ich faktisch betrachtet ein afrikanisch-deutscher Bürger sein,
zugleich, da mein Großvater französischer Staatsbürger ist, auch ein
französisch-deutscher Bürger und zugleich damit auch ein bi-nationaler
Bürger. Im Rahmen meiner internationalen SUCHEN nach meiner eigenen
Großmutter Martha Maier (aus Kaiserslautern) war ich 1987, DANK an die
Australische Botschaft, erfolgreich in Australien, im State of Victoria in der
Stadt ALTONA, vielmmehr konnte dort meine Großmutter finden.Meine
Großmuttter ist leider gestorben. Meinen Großvater HAEDI SABAOT suche
ich bereits ebenso seit 1984. Weshalb alle Hilfs-Gesuche meinerseits auch
durch deutsche Behörden abglehnt werden, entzieht sich meiner Kenntnis. Ich
bin nur ein Journalist, Rundfunk-Journalist, Autor, Moderator, Buch-Autor,
Verleger, Herausgeber, Fernseh- Radio- und Film-Produzent mit 25 Jahren
Berufserfahrung und staatlich geprüfter GESUNDHEITS- und Krankenpfleger
mit 16 Jahren Berufs-Erfahrung, Nachrichten-Korrespondent, Missionar und
Missions-Leitung der Vertretung für Groß Britannien und der Vertretung für
Liberty and Peace NOW! Human Rights Reporters, www.radiotvinfo.org
Deutschland der internationalen Jüdisch-Christlichen John Baptist Mission of
Togo, natürlich kenne ich NICHT alle deutschen Gesetze. Doch soweit mir
bekannt, ist die SUCHE nach meinem eigenen Großvater, sprich die Suche
nach Familien-Angehörigen, die seit 1945 in der Folge des Zweiten Welt-
Krieges vermisst werden KEINE STRAFTAT in Deutschland oder in anderen
Ländern.

Meine Großmutter reiste keine einzige Sekunde mehr nach Deutschland. Sie
wurde heftig angegriffen im Jahr 1945 und folgende bis 1950, als diese
Deutschland für immer verlassen hat, soweit mir bekannt wurde, sogar aus
den Reihen eigener Verwandter, die 1945, noch von der Rassen-Lehre, den
Einflüssen der Rasse-Hygiene-Gesetze, Feindlichkeit gegenüber Juden,
Christen und vom Menschen-verachtenden nationalsozialistischen
Gedankengut unter der Führung des vielerorts so sehr geliebten Reichs-
Führer und Kanzlers Adolf Hitler, Waffen-SS, SA und zahlreicher anderer
Nazi-Organisationen geprägt waren, die intensiv für den deutschen End-Sieg
und die Vernichtung aller Menschen jüdischen Glaubens, kämpften. Den
Menschen im Jahr 1945 nach der Kapitulation, kann man direkt vermutlich
KEINEN Vorwurf machen, denn diese Menschen hatten in der Staats-Terror-
Diktatur in Deutschland in den Jahren 1933 bis 1945 kaum eine Chance sich
der systematischen Verbreitung Menschen-Verachtender Ideologien zu
entziehen, soweit mir heute bekannt. Die Anfeindungen heute, vielleicht weil
ich NACHWEISBAR ein französisch-deutscher und tunesisch-deutscher
Bürger bin, sind mir hingegen NICHT verständlich, es sei denn der Einfluss
nationalsozialistischer Menschen-Verdachtender Ideologien hat noch rund 64
Jahre nach der Kapitulation vom 8. Mai 1945 Einfluss in Deutschland. Soweit
mir bekannt, wurde durch die Alliierten Besatzungs-Truppen jedoch die
Entnazifizierung angeordnet und damit sollte es, soweit mir heute bekannt
auch KEINEN Hass und Feindlichkeiten gegenüber bi-nationalen Bürgern in
Deutschland geben. Doch genau solche zahlreichen Hass-Attacken muss ich
seit mehreren Jahren in Deutschland GEGEN MEINEN FREIEN WILLEN
erleben. Daher beabsichtigte ich Deutschland friedlich zu verlassen.

Mir ist es immer noch sehr, sehr, sehr, wichtig, zu erfahren, was mit meinem
Großvater Haedi Sabaot geschehen ist, der seit 1945 vermisst wird. Letzter
mir bekannter Aufenthalts-Ort: Kaiserslautern, Deutschland, im Jahr 1945.
Zudem suche ich Fotos von meinem Großvater. Mir ist als ehemaliger Armee-
Angehöriger der Bundeswehr LUFTWAFFE bekannt, dass es keine Soldaten
gibt, die NICHT auch mittels Foto registriert werden. Mir liegen U.S.-
amerikanische Fotos aus 1945 vor, so glaube ich, dass es auch Fotos von
meinem Großvater bei der Französischen Armee geben muss.

Den noch lebenden Sohn eines Freundes meines Großvaters, dem französischen
Offizier Marbruck Brachim, der 1945 auch eine deutsche Frau genommen hat und
Vater eines Baby´s (diesen Sohn) konnte ich vor einigen Jahren 2003 / 2004ohne
die freundliche Hilfe von Polizei-Behörden in Deutschland finden. Er wurde nach
1945 nach ALGIEREN versetzt und wurde in ALGIEREN im Einsatz als Soldat für
die Französische Armee getötet, obgleich bekannt war, dass er Vater eines Kindes
im Jahr 1946 werden würde. Ob mein Großvater HAEDI SABAOT, französischer
Staatsbürger und französischer Offizier und sein Freund der Offizier Marbruck
Brachim gemeinsam nach Algerien versetzt wurden, ist mir NICHT
bekannt !
Liberty and Peace NOW! Human Rights Reporters, www.radiotvinfo.org
Daher vermute ich folgende Aufenthalts-Orte: Deutschland, Frankreich, Tunesien
oder Algieren. Mein Großvater kann heute zwischen 83 und 93 Jahre alt sein und
noch leben, sofern er nicht nach 1945 getötet wurde oder durch andere Einflüsse
gestorben ist.

Besondere Merkmal laut Beschreibung meiner Großmutter: Sauber und nett, ein
guter Vater.

Beweis zu den mir bekannten Angaben: Auszug – Foto eines Briefes meiner
Großmutter aus 1963 (das war vor meiner Geburt) als meine Mutter H. Maier
und deren Ehemann Manfred Klamm, verstorben am 4. Februar 2000 heiraten
wollten.

Wenn Sie das Foto zum Vergrößern brauchen, kann ich Ihnen gerne das
Orginal-Foto zusenden. Ein Versuch der Suche beim DRK-Such-Dienst in
Deutschland hat schon stattgefunden. Die Hilfe wurde abglehnt.

Es handelt sich hier um eine vermisste Person.

Demnach müsste die Polizei, Europol oder Interpol zuständig sein.

Sollte mein Großvater HAEDI SABAOT, wie dessen Freund der französische Offizier
Marbruck Brachim in Algerien ermordet worden sein, was ich auch nicht
ausschliessen kann, so ist es mir wichtig zu erfahren, wo sich das Grab meines
Großvaters befindet und ich möchte die Fotos vom meinem Großvater als Kopie, die
sich vermutlich in den Französischen Militär-Archiven befinden. Meine Großmutter
Liberty and Peace NOW! Human Rights Reporters, www.radiotvinfo.org
hat in Australien einen anderen 2ten Mann geheiratet, einen Offizier und Security
Police Officer der U.S. Division der U. S. ARMED FORCES EUROPE (das meint sie
wenn sie schreibt, die Bilder tat mir mein Mann weg... in Australien !)

Leider leben Rudolf und Agnes nicht mehr – denn diese hatten ein Bild. Zudem
gab es ein Feuer in einem Haus in der Nähe von Kaiserslautern, bei dem
möglicherweise wichtige Beweise vernichtet wurden.

Folgende Lieutenant Colonel waren im Amt und im Dienst von 1945 bis 1953:

1. 1945: Lt. Colonel de BURON
2. 1947: Lt. Colonel de CHAZELLES
3. 1948: Lt. Colonel de MENDIFFE
4. 1948: Lt. Colonel de Pinsard
5. 1950: Lt. Colonel de PENOND du CHELAS
6. 1951: Lt. Colonel de CARMESANE
7. 1951: Lt. Colonel BARROU
8. 1953: Lt. Colonel HUOT
9. 1953: Lt. Colonel BAGUENAULT de VIEVILLE
10. 1953: Lt. Colonel RATER
11. 1958: Lt. Colonel de ROQUEMAUREL
12. 1959: Lt. Colonel GRANDPIERRE

Vielleicht könnten diese Lt. Colonell wichtige ZEUGEN-AUSSAGEN machen. Mehr
konnte ich leider noch nicht herausfinden – meine finanziellen Mitteln für eine
weltweite Suche sind sehr eingeschränkt – Zugriff zu Polizei-Computern habe ich
leider NICHT – was manchmal sicher sehr nützlich wäre – zumindest könnte es die
Suche nach international vermissten Menschen doch erheblich erleichtern.

Mit freundlichem Gruß
Liberty and Peace NOW!
Human Rights Reporters

international media project for Human
Rights
Andreas Klamm – Sabaot internationales Medien-Projekt für
Menschenrechte
French-German Journalist, broadcast journalist,
author, nurse (R.N.), director, missionary and
news-correspondent www.radiotvinfo.org
www.menschenrechtsreporter.blogspot.com
Französich-deutscher Journalist, Rundfunk- www.humanrightsreporters.wordpress.com
Journalist, Autor, Krankenpfleger,
Rettungssanitäter, Missionar und Missions-Leitung * Founded in 2006 – gegründet 2006

www.andreasklamm.de.be MJB Mission News, ISSN 1999-
http://andreasklamm.radiotvinfo.org 8414
www.andreasklamm.blogspot.com international news and mission magazine
www.ifnd734.org
www.mjbmissionnews.blogspot.com
http://mjbmissionnews.wordpress.com

Liberty and Peace NOW! Human Rights Reporters, www.radiotvinfo.org