GOTTES WORT

... durch Bertha Dudde
8418
Gnade des Erlösungswerkes -
verstrkter W!lle ....
"hr #enöt!gt !$$er w!eder %!nwe!se& 'e!ne Er$ahnungen
und Warnungen& 'e!ne Belehrungen& u$ den (e#enswandel )u
*+hren& der eurer Seele d!e Re!*e e!ntrgt& u$ !n das (!chtre!ch
e!ngehen )u können. ,nd "ch werde es auch n!cht *ehlen lassen
daran& euch durch 'e!n W-rt d!ese Belehrungen )ugehen )u
lassen& "ch werde euch !n .eder We!se %!l*e le!sten und auch euer
(e#enssch!cksal s- lenken& da/ euer W!lle s!ch recht r!chten
kann& da/ er !n 'e!nen W!llen e!ngeht und !hr stnd!g au*wrts-
schre!tet !n eurer ge!st!gen Entw!cklung.
D-ch es #le!#t !$$er das W!cht!gste das E!nhalten 'e!ner
Ge#-te der G-ttes- und der 0chstenl!e#e .... we!l dann erst
auch euer e!genes Denken recht ger!chtet !st und we!l !hr dann
nur den rechten Weg gehet .... den Weg )u$ 1reu) ....
2us e!gener 1ra*t w!rd es euch n!cht $ögl!ch se!n& gn)l!ch !n
'e!nen W!llen e!n)ugehen& we!l euer W!lle geschwcht !st& we!l er
n-ch #est!$$t w!rd v-n 'e!ne$ Gegner& s-lange !hr v-n !h$
n-ch n!cht *re! gew-rden se!d& s-lange er euch n-ch ge*esselt
hlt .... ,nd d!ese 3essel kann alle!n nur 4esus 5hr!stus lösen&
Der *+r eure 3re!he!t den T-d a$ 1reu) gest-r#en !st und
dadurch euch auch d!e Gnaden e!nes verstrkten W!llens
erw-r#en hat. Er hat durch Se!nen 1reu)est-d d!e gr-/e Schuld
get!lgt& deren 3-lge euer ge#undener und schwacher W!lle !st ....
Werdet !hr nun *re! v-n .ener Schuld& dann !st auch d!e
Schwche des W!llens +#erwunden& und !hr #es!t)et nun durch
4esu Erlösung d!e 1ra*t& euren (e#enswandel !n 'e!ne$ W!llen )u
*+hren.
Euer gan)er Erdenweg !st e!n (eerlau*& s-lange !hr n!cht den
Einen ge*unden ha#t& Der euch erlöset aus der Gewalt des
Gegners& s-lange !hr Ihn n!cht anerkennt als Erlöser der Welt&
als den S-hn G-ttes& !n De$ "ch Sel#st 'ensch gew-rden #!n&
und "hn anru*et u$ %!l*e& denn durch d!esen 2nru* erkennet !hr
w!eder Mich Selbst an& De$ !hr e!nstens eure 2nerkennung
versagt hattet und dadurch !n d!e T!e*e& !n euren unsel!gen
6ustand& ge*allen se!d.
Ohne 4esus 5hr!stus könnet !hr n!e$als )ur+ckkehren )u '!r&
-hne "hn !st euer Erdengang er*-lgl-s& denn s-lange n!cht d!e
,rschuld v-n euch gen-$$en !st& #le!#t !hr ent*ernt v-n '!r& und
!hr könnet auch n!cht sel!g se!n& !hr #le!#t geschwchte& l!chtl-se
Wesen& deren 6ustand 7ualv-ll !st& we!l !hr e!nst !n (!cht und
1ra*t und 3re!he!t v-n '!r ausgegangen se!d und (!cht& 1ra*t und
3re!he!t verl-ret durch euren e!nst!gen 2#*all v-n '!r ....
2ls 'ensch nun s-llet !hr w!eder euren W!llen #ekunden& '!r
und eure$ ,r)ustand )u)ustre#en& und es w!rd euch das nur
$ögl!ch se!n& wenn d!eser W!lle Strkung er*hrt durch d!e
Erlösung 4esu 5hr!st!& wenn !hr euch "h$ )uwendet und "hn #!ttet
u$ 8erge#ung eurer Schuld& wenn !hr w-llet& da/ Er auch *+r
euch Se!n Blut verg-ssen ha#e ....
"hr w!sset n!cht& w!e +#eraus #edeutsa$ *+r euch d!e
2nerkennung 4esu und Se!nes Erlösungswerkes !st& denn !hr
w!sset n!cht& da/ !hr !n 4esus '!ch Sel#st anru*et und da$!t
sch-n euren W!llen #e)euget& )u '!r )ur+ck)ukehren& denn "ch
und 4esus !st e!ns&
!n 4esus hat S!ch der Ew!ge G-ttge!st $an!*est!ert *+r euch&
d!e !hr 'e!ne Geschö9*e se!d& au* da/ !hr '!ch schauen könnet&
Der "ch als d!e gan)e ,nendl!chke!t er*+llender Ge!st euch n!cht
schau#ar se!n k-nnte und daher e!ne 3-r$ gan) durchstrahlte& s-
da/ d!e v-n '!r erscha**enen Wesen '!ch nun schauen k-nnten
v-n 2nges!cht )u 2nges!cht ....
"hr werdet n!e$als d!eses ':ster!u$ #egre!*en können& d-ch
!hr s-llet w!ssen& da/ !hr n!cht an 4esus 5hr!stus v-r+#ergehen
könnet& und !hr s-llet es verstehen& da/ "ch !$$er und !$$er
w!eder durch 'e!n W-rt euch dav-n 1enntn!s ge#e& da/ d!ese
'e!ne 'enschwerdung !n 4esus der grö/te (!e#e#ewe!s eures
G-ttes und 8aters !st& den Er Se!nen Geschö9*en gege#en hat&
und da/ e!n Glau#e an ;G-tt; n!e$als den Glau#en an ;4esus;
ausschl!e/en kann& we!l "ch nur !n 4esus euch v-rstell#ar se!n
kann.
,nd da "ch !n eure$ Erdenle#en w!eder d!e 2nerkennung v-n
euch verlange& da d!ese 2nerkennung 6weck und 6!el eures
gan)en Erdenganges +#erhau9t !st& $+sset !hr als- 4esus
anerkennen& Der d!e verkör9erte G-tthe!t Sel#st !st und Der eure
,rschuld t!lgte& u$ eure R+ckkehr )u "h$ )u er$ögl!chen ....
Daher !st n!chts s- w!cht!g& als den 'enschen dar+#er
1enntn!s )u ge#en und s!e )ur (!e#e )u er$ahnen& au* da/ !n
!hnen (!cht werde und s!e nun auch !hren Erdenle#ens)weck
er*+llen ....
,nd u$ d!eses W!ssen !n aller Wahrhe!t den 'enschen
)ugngl!ch )u $achen& le!te "ch d!rekt 'e!n W-rt )ur Erde
hern!eder& denn d!e Wahrhe!t !st das (!cht& das !n eure %er)en
e!nstrahlt und auch eure R+ckgestaltung )u eure$ ,rwesen
)uwege #r!ngen w!rd& denn nur durch d!e Wahrhe!t werdet !hr
'!ch erkennen und l!e#en lernen& nur d!e Wahrhe!t w!rd euch den
Weg erleuchten& der )u$ 1reu) *+hrt& und !hr werdet Erlösung
*!nden v-n S+nde und T-d ....
2$en
%erausgege#en v-n 3reunden der 0eu-**en#arung <
We!ter*+hrende "n*-r$at!-nen& Be)ug aller 1undga#en& 5D-RO'&
B+cher& The$enhe*te usw. !$ "nternet unter=
htt9=>>www.#ertha-dudde.!n*-
- htt9=>>www.#ertha-dudde.-rg