GOTTES WORT

... durch Bertha Dudde
8810
Gottes Segen
und Lenkung der geistigen Arbeit ....
ede Arbeit! die ihr "#r $ich tut! ist gesegnet und %ird auch ihre
&r#chte tragen. Denn ihr %erdet auch ge'eitet in euren
Gedanken! da( sie sich nur in $eine) Wi''en be%egen k*nnen!
und ihr brauchet daher nichts +u "#rchten! so'ange ihr euch $ir
hingebet und $ich u) rechte Lenkung eurer Gedanken bittet. ,ch
'ebe euer Leben )it euch! und ,ch besti))e auch eure
Gedanken! da( sie sich in $einen Wi''en ein"#gen! denn eure
Au"gabe ist keine geringe- $ein Wort %eiter+u'eiten! so %ie ihr es
.on $ir e)/"angen habt.
0nd %#rdet ihr nicht unter $eine) Schut+ stehen! dann %1re ein
Weitertragen $eines Wortes nicht gut )*g'ich! denn ihr se'bst
%#rdet nicht die 2bersicht haben! die euch 3edoch durch $ein
Ein%irken sicher ist. 0nd daru) .er'asset euch "est au" $eine
4i'"e! die euch daru) ge%i( ist! %ei' ,ch euren Wi''en ersehe! $ir
+u dienen! und %ei' %oh' kau) ein $ensch euch besser be'ehren
kann a's ,ch.
So%ie ihr $ir eure Bereitscha"t erk'1rt! $ir +u dienen! neh)e ,ch
euch auch in Ans/ruch! und ihr steht dann in 5erbindung )it $ir!
,ch Se'bst scha'te $ich nun ein! und ihr k*nnet beruhigt das
Werk in Angri"" neh)en.
Doch 'asset euch nicht .on $it)enschen irre)achen! denn %as
%1re dann der Er"o'g6 Ein 3eder h1tte eine andere $einung! und
,ch gebe %ahr'ich keine) das Recht! #ber $ein Wort +u
besti))en! der es nicht se'bst .on $ir e)/"angen hat.
Doch sorget da"#r! da( ihr die Wahrheit .erbreitet! denn es ist
$ein Wort! durch das ,ch die $enschen anreden %i'' .... es ist die
reine Wahrheit! die euch in dieser Weise nicht geboten %ird! es
sei denn! ein g'eich"a''s geistge%eckter $ensch hat es e)/"angen
genau %ie ihr! in g'eicher 4ingabe und g'eiche) Wi''en! es +u
.erbreiten! denn dann %ird auch i))er $ein Segen au" euch
ruhen.
A)en
4erausgegeben .on &reunden der 7euo""enbarung 8
Weiter"#hrende ,n"or)ationen! Be+ug a''er 9undgaben! :D;RO$!
B#cher! The)enhe"te us%. i) ,nternet unter-
htt/-<<%%%.bertha;dudde.in"o
– htt/-<<%%%.bertha;dudde.org