You are on page 1of 15

Anna Henrietta

+
Sellmann
1873

Erna + Fritz Anneliese Martha + Willie Ella +
Schoof Mierke Schoof Schoof Brückner Schoof
1906
1950

Hans- Rolf Manfred +
Peter Volkmann
Mierke Mierke

Natalie
Volkmann

Heinrich Schoof gest. 1919 Kurt Herbert + Herta Volkmann Schoof Preuß 1911 1912 Ana Horst Margrit Schoof Schoof Christan Horst + Jutta Margrit + Werner Volkmann Schoof Crouch Schoof Winter Sven Stefan Matthias Benjamin Schoof Schoof Winter Winter .

3. Carl Haeffner Reichel Hermine Jutta + David Haeffner Crouch Sabina 12/8/1967 Carter 11/28/1992 Adam 12/1/1999 Jutta + Horst Crouch Schoof 3/29/1973 Sven + Isabella Stefan: Schoof Hense 27.3.1877-1952 Hermann + Elisabeth geb.1979 1/17/1974 2/28/1973 Lea-Marie 12/17/2006 .3. Carl + Carolina Haeffner Hoch 2.1878-1957 2.

Carl Haeffner Ulrike + Erich Mina + Liedke Hugo + Hanna Erich Ludwig Eugen Karl Gerhard Hannelore Rolf Walter Hans Johanna .

Hella Gertrud Preuß Preuß 10/29/1906 12/6/1903 3/19/1955 Hella + Walter Gertrud + Otto Preuß Herrmann Preuß Wenner Ruth Gisela Heinz Herrmann Wenner Wenner 7/21/1930 1932 1939 Ruth + Werner Gisela + Henry Heinz + Evi Herrmann Stockfisch Wenner Rehder Wenner Norbert Jürgen Helge Dagmar Andrea Nicola Stockfisch Stockfisch Rehder Rehder .

Marie + Wendt Marta + Kröger 1877 1954 Martin Preuß 3/31/1908 Martin + Preuß 3/31/1908 Egon Lydia Preuß Preuß 8/11/1932 1/14/1934 Egon + Christa Lydia + Jochen Preuß Preuß Flughaupt Jörg Karin Rüdiger Astrid Gudrun Flughaupt Flughaupt Flughaupt Flughaupt Karin + Karl Rüdiger + Ute Flughaupt Flughaupt 1/9/1956 1/29/1953 4/6/1957 11/27/1959 Nadine David Isabel Flughaupt Flughaupt 11/3/1977 5/31/1988 12/6/1990 .

Cristian Kröger Friedrich Preuß 1882 1926 Emma Carmon Hans-Dieter Klaus-Peter Preuß Preuß 1937 6/24/1952 Hans-Dieter + Brigitte Klaus-Peter + Gudrun Preuß Ewald Preuß Petermann Silvio Ronnie Christian Stefanie Martin Preuß Preuß Preuß Preuß Preuß Astrid + Gudrun + Armin Flughaupt Leitner Flughaupt Müller 4/20/1958 11/3/1959 8/14/1944 .

Herta Ilse Preuß Preuß 10/24/1912 7/1/1921 Herta + Herbert Ilse + Preuß Schoof Preuß Horst Margrit Hanko Schoof Schoof Nissen 1944 1965 Horst + Jutta Margrit + Werner Schoof Crouch Schoof Winter Sven Stefan Mattias Benjamin Schoof Schoof Winter Winter Sven + Isabella Schoof Hense 1/17/1974 Lea-Marie .

Theo Nissen .

1903 21.11.1946 9/11/1992 Ingrid Ursula Reinhard Schürmann Schürmann Haeffner 3/26/1936 3/9/1939 7/23/1942 11/13/2004 .051.07.07.1841 5/18/1900 Karl Bruno Reichel 02.02.909 6/11/1996 18.1844 05. Gustaf-Adolf + Anne Katharina Reichel Klein 30.1880 10/20/1956 Bruno + Reichel Helene Elisabeth Reichel Reichel 1/16/1907 5/21/1909 6/11/1996 9/11/1992 Helene + Fritz getraut Elisabeth + Reichel Schürmann 1930 Reichel 1/16/1907 22.01.

10.02.1839 19. Christian + Gottliebine Kögel Leucht verw.10.1903 5/16/1994 Jutta Haeffner 4/12/1944 .1847 02.1885 10/29/1927 Elisabeth/Elise Kögel 24.09.1884 11/21/1978 Elisabeth/Elise getraut Kögel 7/21/1906 Martha Reichel 8/28/1912 12/15/1981 Hermann getraut Haeffner 12/19/1940 08. Klaiber 30.07.

FÜR MICH ETWAS SPIELZEUG. IM NÄCHSTEN JAHR BAUTEN WIR MIT DER HILFE VON ONKEL KURT EINEN KELLER . 1 EINKAUFSTASCHE UND DIV. ONKEL WALTER UND RUTHCHEN. SO KREUZTEN WIR DIE GRENZE BEI GATOW MIT: 6 SÄCKEN. RUCKSÄCKE.UND WOHNZIMMER . ES GEHT ZUR OMA. SCHLAF.FLUCHT OSTERN 1949 VON SEEHAUSEN NACH HAMBURG MIT EINEM HANDWAGEN UND 2 HELFERN IN EINER MONDLOSEN NACHT UND MIR WURDE EINGEREDET. WIR WOHNTEN DAS ERSTE JAHR BEI TANTE HELLA.1 HOLZKOFFER. 3 KOFFERN . EIN GESCHLACHTETES SCHWEIN UND KLEIDUNG. DANN ZOGEN WIR IN UNSER SELBSTGEBAUTES HEIM: EINE WOHN / ESS / UND SCHLAFKÜCHE. UND ICH SANG IMMER: ES STEHEN ZWEI BIRKEN WOHL AUF DER HEID. DAS WAR DER ANFANG IM WESTEN .

VERSPÄTET KAM ICH NACH OSTERN 1949 DANN IN DIE SCHULE. VATI HATTE EINE ANSTELLUNG GEFUNDEN BEI LAFRENZ. ES WAREN HARTE JAHRE FÜR UNS ALLE .ALS ZUGMASCHIENEN FAHRER . MUTTI BRACHTE IHM MANCHMAL DAS ESSEN MIT DEM F ER SCHLIEF OFT NUR ZWISCHENDURCH BEI DER ARBEIT. EINER ASPHALT FIRMA . WO WIR IMMER EINE WOCHE MORGENS UND DANN EINE WOCHE NACHMI SCHULE HATTEN. ER ARBEITETE TAG UND NACHT. WEIL ER SEINEN JOB NICHT VERLIEREN WOLLTE UND DURFTE.

.

WOCHE NACHMITTAGS Z. EINER RBEITETE ESSEN MIT DEM FAHRRAD. .