You are on page 1of 1

Newsletter

Konzernbereich Qualität, 29.04.2015

Asklepios CIRS-Netz mit
„Deutschem Preis für Patientensicherheit“ ausgezeichnet

Preisverleihung auf der Jahrestagung des APS in Berlin, v.L.: Hedwig Francois-Kettner (Vorsitzende APS), Alexandra Budde, Reiner Heuzeroth, Kathrin Bergmann (KB Qualität)

Auf der Jahrestagung des Aktionsbündnisses Patientensicherheit in Berlin wurde Asklepios am 16.04.2015 für
das einrichtungsübergreifende „Asklepios CIRS-Netz“ mit dem 3. Platz des begehrten „Deutschen Preises für
Patientensicherheit“ ausgezeichnet.
Das Fehlermeldesystem wird zur Zeit bereits in 40 unserer Kliniken angewendet. Ziel ist es, unerwünschte
Ereignisse und Beinaheschäden frühzeitig zu erkennen und daraus Maßnahmen zu deren künftigen Vermeidung
abzuleiten.
Seit 2008 beschäftigt sich der Konzernbereich Qualität der Asklepios Kliniken mit dem Thema Klinisches
Risikomanagement und Patientensicherheit. Das Asklepios CIRS-Konzept wurde bereits 2010 in einer
Hamburger Klinik pilotiert und auf Grundlage umfangreicher Praxiserfahrungen kontinuierlich weiterentwickelt.
Bisher sind insgesamt bereits über 5600 Meldungen eingegangen, daraus wurden 3200 Maßnahmen zur
Verbesserung der Sicherheit in unseren Kliniken abgeleitet. Parallel wurde vom Konzernbereich Qualität eine
einrichtungsübergreifende Struktur entwickelt, die seit Ende 2013 als „Asklepios CIRS-Netz“ zur Verfügung steht.
In diesem Portal, das für die Mitarbeiter aller Asklepios Kliniken zugänglich ist, können klinikübergreifend
relevante CIRS-Meldungen bzw. abgeschlossene interessante CIRS- Fälle veröffentlicht werden.
„Ziel ist es, dass alle unsere Kliniken aus den Fehlern anderer lernen. Das erhöht den Nutzen von CIRS zur
Verbesserung der Patientensicherheit noch erheblich und ist ein Vorteil, den nur große Klinikbetreiber generieren
können“, sagt Dr. Roland Dankwardt, Konzerngeschäftsführer und Medizinischer Direktor der Asklepios Kliniken.
CIRS steht bei Asklepios als Unternehmensziel im Rahmen des „Asklepios Programm Patientensicherheit“ ganz
oben auf der Agenda.
Die Auszeichnung ist ein große Würdigung der Leistung aller Mitarbeiter, die am Aufbau und an der Umsetzung
dieses Systems mitwirken und für uns ein zusätzlicher Anreiz, CIRS weiter zu verbessern und sukzessive in allen
unseren Kliniken einzuführen und in das Asklepios CIRS-Netz einzubinden.
Weitere Informationen:
http://www.aps-ev.de/deutscher-preis-fuer-patientensicherheit/preistraeger-2015/
Link Webseite CIRS_KB Qualität

Newsletter erstellt: R. Heuzeroth, Konzernbereich Qualität, 29.04.15

Seite 1 von 1