P. 1
Cyclin D1-Amplifizierung und Tamoxifen

Cyclin D1-Amplifizierung und Tamoxifen

|Views: 40|Likes:

More info:

Published by: Elisabeth Rieping (1950 - 2009) on Feb 13, 2010
Copyright:Traditional Copyright: All rights reserved

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as DOC, PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

10/23/2012

pdf

text

original

Cyclin D1-Amplifizierung und Tamoxifen

Stand/Letzte Aktualisierung durch Elisabeth Rieping: 04.04.2006 [Notiz] Bei einer Amplifizierung des Cyclin D1 Gens scheint eine Tamoxifen- (Antiöstrogen-) Behandlung zum Beispiel nicht nur nicht von Vorteil (Stendahl 2004), sondern möglicherweise von Nachteil zu sein. Prämenopausale Frauen mit einer Cyclin D1-Amplifizierung, die adjuvant mit Tamoxifen behandelt wurden, scheinen mehr Rückfälle zu bekommen als ohne (Jirstrom 2005). Deshalb sollte man vor einer Tamoxifen-Behandlung das Tumormaterial mit einem FISH Test auf eine Cyclin D1-Amplifizierung testen lassen. [Hinweis Elisabeth-Rieping-Archiv: Ob die Daten aus der zitierten Arbeit valide genug sind, um daraus eine Empfehlung für alle prämenopausalen Frauen mit Brustkrebs vor einer entsprechenden antihormonellen Behandlung abzuleiten, ist unklar.] Text im Archiv der Library of Congress

You're Reading a Free Preview

Download
scribd
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->